violacea elliptisch. Während bei Phal. violacea die Petalen weniger als 0,7 cm breit seien, so sind diese bei Phal. bellina in ... violacea ein eher würziger Duft, während bei Phal. bellina ein zitronenartiger Duft die Folge sei. O. Gruss, M. Wolff: ... violacea ein gleichseitiges Dreieck geformt werde. Eine Duftanalyse zeigte außerdem, dass beide Arten deutlich verschiedene ... Vorher waren Pflanzen dieser Art als Borneo-Typ von Phalaenopsis violacea bekannt. Basionym dieser Art ist die 1884 von ...
Die mehrjährige krautige Pflanze wird etwa 6 bis 12 cm hoch. Die Laubblattspreite der Sommerlaubblätter ist am Grund breit-herzförmig und mehr oder weniger dicht behaart. Kronblätter, Fruchtknoten und Frucht sind ebenfalls behaart. Der Blattstiel ist mit 0,5 bis 1 mm langen Haaren besetzt. Die Kelchblätter werden samt Anhängseln 5 bis 7 mm lang. Der Sporn der Krone ist weißlich. Das untere Kronblatt besitzt violette Adern. Die Narbe ist hakig umgebogen. Die Blüte ist duftend. Die Blütenfarbe ist (hell)blaulila ohne weißes Zentrum, selten weiß. Blütezeit ist von März bis Mai. Die Chromosomenzahl der Art ist 2n = 20.[1] ...
Veilchengewächse (Violaceae) *Schultz' Hund-Veilchen (Viola canina ssp. schultzii), früher in Baden-Württemberg und ...
Nymphaea violacea Lehm. (Syn.: Nymphaea brownii F.M.Bailey, Nymphaea casparyi Rehnelt & F.Henkel, Nymphaea gigantea var. ... violacea (Lehm.) Conard, Nymphaea holtzei Rehnelt & F.Henkel, Nymphaea holtzei var. albiflora Rehnelt & F.Henkel nom. inval., ... eleonorae Rehnelt & F.Henkel, Nymphaea rehneltiana F.Henkel, Nymphaea violacea var. coerulea Lehm.): Sie kommt in Papua- ...
... violaceus Vogel. *Pterocarpus zehntneri Harms. *Pterocarpus zenkeri Harms. Folgende Arten werden aktuell nicht mehr ...
Aconitum violaceum Jacquem. ex Stapf. *Aconitum vitosanum Gáyer. *Windender Eisenhut (Aconitum volubile Pall. ex Koelle): Die ...
violacea) Phalaenopsis ×veitchiana (Phal. equestris × Phal. schilleriana)Sie entstanden dadurch, dass sich die Habitate der ... Ist die Bestäubung erfolgreich, schließt sich die Narbe.Bei einigen wenigen Arten wie Phalaenopsis violacea konnte ein ... violacea × Phal. sumatrana) Phalaenopsis ×intermedia (Phal. aphrodite × Phal. equestris) Phalaenopsis ×leucorrhoda (Phal. ... Im Jahre 1897 erblühten auch Phalaenopsis „Harriettiae" (Phalaenopsis amabilis × Phalaenopsis violacea) und Phalaenopsis „F.L. ...
oder Zinnia violacea Cav. ist, wurde kontrovers diskutiert. Seit 2012 ist aber der Name Zinnia elegans konserviert. Zinnia ... Zinnie (Zinnia elegans Jacq., Syn.: Zinnia violacea Cav.): Sie ist in weiten Gebieten Mexikos verbreitet. Ob der gültige Name ... Oft sind die Ziersorten Hybriden aus Zinnia angustifolia und Zinnia violacea. Alan R. Smith: Zinnia Linnaeus, S. 71 - ... Bilder von Zinnia violacea-Hybriden. Karte mit allen verlinkten Seiten: OSM, Google. ...
glabrescens Meisn., Jacquemontia violacea var. glabriuscula Meisn., Jacquemontia violacea var. guatemalensis Meisn., ... abbreviata Choisy, Jacquemontia violacea var. rotundifolia Choisy, Jacquemontia azurea var. alba Seem., Jacquemontia coelestis ... Jacquemontia densiflora (Meisn.) Hallier f. (Syn.: Jacquemontia violacea var. densiflora Meisn.): Sie ist im tropischen ... Jacquemontia pentanthos (Jacq.) G.Don (Syn.: Jacquemontia violacea var. canescens (Kunth) Choisy, Jacquemontia canescens (Kunth ...
Russula violacea var. atrotubera Russula violacea var. viridis Russula violacea f. cremeolilacinoides Russula violacea var. ... Russula violacea. In: Russulales News. Bart Buyck; abgerufen am 18. Januar 2011 (Foto und Nomenklatur). Russula violacea. In: ... Nahuby.sk - Atlas húb - Russula violacea. In: nahuby.sk. Abgerufen am 10. Oktober 2012. Russula violacea in der PilzOek- ... H. Romagnesi: Russula violacea (franz.) In: In: Les Russules d'Europe et d'Afrique du Nord (1967). MycoBank, the Fungal Website ...
... violacea Cuatrec.) Eschweilera apiculata (Miers) A.C.Sm. Eschweilera atropetiolata S.A.Mori Eschweilera baguensis S ...
violacea) gesehen wurde. Wie die meisten Vertreter aus der Familie der Turakos fallen beide Arten durch ihr farbenprächtiges ...
nud., Gymnadenia cylindrostachya Lindl., Gymnadenia violacea Lindl., Habenaria stoliczkae Kraenzl., Orchis habenarioides King ...
Violacea': Früchte violettrot. Vor 1865. Selten. Zierende Früchte.. Mehrere von ihnen sind häufig in deutschen Parks ...
Lespedeza violacea (L.) Pers.: Sie kommt im östlichen Kanada und in den USA vor. Lespedeza virgata (Thunb.) DC.: Sie kommt mit ...
Violaceae spp.) sowie Cynodon dactylon für den Dikaryonten. Der Pilz ernährt sich von den im Speichergewebe der Pflanzen ...
Sie sind gelb bis orange und kürzer als 2 mm, im Gegensatz zum Violetten Ölkäfer (Meloe violaceus), die 2 bis 2,5 mm lang sind ... Violetter Ölkäfer (Meloe violaceus). Während beim Schwarzblauen Ölkäfer die Basis des Halsschildes gerade ist, ist sie beim ...
... violacea (A.Rich. & Galeotti) Garay Schiedeella wercklei (Schltr.) Garay Schiedeella williamsiana Szlach., Rutk. & ...
a b Charles Victor Daremberg und Friedrich Anton Reuß (1810-1868). S. Hildegardis Abbatissae Subtilitatum Diversarum Naturarum Creaturarum Libri Novem. Physica, Buch VI (De avibus), Kapitel 30: Columba. Kapitel 31: Turtur. Migne, Paris 1855. Sp. 1299 (Digitalisat). Übersetzung: Marie-Louise-Portmann, Basel 1991: Von der Taube. Die Taube ist mehr kalt als warm, und den Morgen des Tages, das heißt seinen ersten Anfang, der mäßig kalt ist, liebt sie mehr als die Wärme. Und sie ist einfältig und furchtsam, und daher fliegt sie im Schwarm, um desto weniger von andern Vögeln geschädigt zu werden. Und weil sie kalt ist, hat sie leicht Hunger. Und die Speise in ihr wird nicht so warm wie in andern Vögeln, und daher hat sie schnell Hunger, und sie frisst mehr als ein anderer Vogel ihrer Größe. Und ihr Fleisch ist nicht fest, sondern etwas dürr, und sie verleiht dem Menschen nicht viel Saft, und einem gesunden Menschen nützt sie nicht viel zur Speise, auch wenn sie ihm nicht schadet. Den ...
Oxalis violacea L. (Syn.: Sassia tinctoria Molina): Die Heimat sind die Vereinigten Staaten. Oxalis virgosa Molina: Die Heimat ...
Tigridia violacea Schiede ex Schltdl.: Sie kommt im zentralen und im südwestlichen Mexiko vor. Sorten der Echten Tigerblume ( ...
Latein-Deutsch Übersetzung für violaceus. Dazu auch: Charlton T. Lewis and Charles Short: A Latin Dictionary. Oxford 1879, ... Im Lateinischen gibt es das Eigenschaftswort „violaceus", der laut Langenscheidt in das Lateinische als Fremdwort eingewandert ...
ist jetzt Caesalpinia violacea Standl. Eintrag bei Flora of Pakistan (Abschnitt Beschreibung) Zander, Handwörterbuch der ...
Vereinzelt existieren aber auch einige sehr urtümliche Arten ohne Stolon, ein Beispiel dafür ist die Art Utricularia violacea. ... Utricularia violacea R.Br.: Sie kommt im südwestlichen und im südöstlichen Australien vor. ...
violaceum (Boiss. & Huet) Tzvelev Knollen-Gerste (Hordeum bulbosum L.); kommt in Süd- und Osteuropa, dem Mittelmeerraum sowie ...
violacea Wheeler, 1903 Erebia aethiops ab. sapaudia Fruhstorfer, 1917 Erebia aethiops ab. perfusa Eisner, 1946 Erebia aethiops ...
Scutellaria violacea B.Heyne ex Benth.: Sie kommt in drei Varietäten vom Himalaja bis China und Java vor. Scutellaria ... violacea Bunge): Sie gedeiht an Hängen in Höhenlagen von 1600 bis 2500 Metern nur im uigurischen autonomen Gebiet Xinjiang. ...
Dunkelvioletter Schleierling (C. violaceus), unter Laubbäumen. Der weltweit vorkommende Pilz ist ein „isolierter" Außenseiter, ... Beschrieben sind Funde von C. violaceus in Japan, Mitteleuropa, Australien (auch Neuguinea und Neuseeland) sowie in Nordamerika ... Die Differenzierung zwischen einer Laubwaldsippe C. violaceus und einer Nadelwaldsippe Cortinarius hercynicus (Pers.) Mos. ist ...
... elytris tribus fasciis viridi-violaceis… (lat. mit drei grün-violetten Binden auf den Flügeldecken). Damit erklärt sich das Art ...
Linnaeus, 1766)) (Syn: Trochilus violaceus), Smaragdkehl-Mangokolibri (Anthracothorax viridigula (. Boddaert, 1783)) (Syn: ...