Familie: Siphoviridae. *Familie: Podoviridae. *Familie: Tectiviridae. *Familie: Corticoviridae. *Familie: Plasmaviridae. * ...
Siphoviridae. * Poxviridae * Chordopoxviridae * Orthopoxvirus. * Parapoxvirus. * Avipoxvirus. * Capripoxvirus. * Leporipoxvirus ...
Das Virion des Lambda-Phagen ist wie bei allen Siphoviridae aus einem Kapsid mit der enthaltenden dsDNA und einem nicht- ...
Siphoviridae) oder mit T7-Phagen (Podoviridae) durchgeführt werden. Dementsprechend werden bei filamentösen Phagen meistens das ...
Familie Siphoviridae, früher Cyanostyloviridae oder Styloviridae),[42][43][44][45][46] dessen Wirte Spezies der Gattung ... Fam Siphoviridae)[50] und des Halovirus ΦH (Halobacterium virus phiH, Gattung Myohalovirus, Myoviridae) ist das gesamte ...
Familie Siphoviridae Genus Lambda-ähnliche Viren Genus T1-ähnliche Viren Genus T5-ähnliche Viren Genus L5-ähnliche Viren Genus ...
Familien: Myoviridae Podoviridae Siphoviridae Poxviridae Chordopoxviridae Orthopoxvirus Parapoxvirus Avipoxvirus Capripoxvirus ...
Das Virion des Escherichia-Virus Lambda ist wie bei allen Siphoviridae aus einem Kapsid mit der enthaltenden dsDNA und einem ...
Im Genom des Xanthomonas oryzae-Bakteriophagen Xp12 (Xanthomonas phage XP-12, Fam Siphoviridae) und des Halovirus ΦH ( ... Familie Siphoviridae, früher Cyanostyloviridae oder Styloviridae), dessen Wirte Spezies der Gattung Synechocystis sind, alle ... Familie Siphoviridae) vorhanden. 6-Methylisoxanthopterin 5-Hydroxyuracil In natürlicher DNA kommen auch modifizierte Basen vor ...
... haben neben Bakterien auch Archaeen zum Wirt. Die Familie Siphoviridae umfasst folgende Gattungen und ... Die Virusfamilie Siphoviridae (gr. σίφων siphon: Wasserröhre) umfasst Bakteriophagen der Ordnung Caudovirales mit einem ... Die Gattungen innerhalb der Siphoviridae unterscheiden sich hinsichtlich der Organisation des Genoms, den Mechanismen der DNA- ... eds.): Fields´ Virology, 4. Auflage, Philadelphia 2001 Siphoviridae: Genera und Spezies (NCBI). ...
Siphoviridae (langes nicht-kontraktiles Schwanzstück) und Podoviridae (kurzes nicht-kontraktiles Schwanzstück). In zunehmendem ... Familie Podoviridae Unterfamilie Autographivirinae Unterfamilie Picovirinae Unterfamilie Sepvirinae Familie Siphoviridae ...
Virusfamilie Siphoviridae) Schema der Struktur von Arenaviridae Virion eines Influenzavirus HIV-Virion Viren sind im ...
Erst seit dem späten 19. Jahrhundert sind Viren als eigene biologische Einheit bekannt. Die Beschreibungen von Viruskrankheiten sind aber sehr viel älter, ebenso die ersten Behandlungsmethoden. Aus Mesopotamien ist ein Gesetzestext aus der Zeit um 1780 v. Chr. überliefert, der von der Bestrafung eines Mannes handelt, dessen wahrscheinlich von Tollwut befallener Hund einen Menschen beißt und dadurch tötet (Codex Eschnunna §§ 56 und 57). Aus ägyptischen Hieroglyphen sind Darstellungen bekannt, die vermutlich die Folgen einer Polio-Infektion zeigen. Die Bezeichnung „Virus" wurde zum ersten Mal von Cornelius Aulus Celsus im ersten Jahrhundert v. Chr. verwendet. Er bezeichnete den Speichel, durch den Tollwut übertragen wurde, als „giftig". Im Jahr 1882 führte Adolf Mayer bei Experimenten mit der Tabakmosaikkrankheit erstmals unwissentlich eine virale Erregerübertragung (Transmission) durch, indem er den Pflanzensaft infizierter Pflanzen auf gesunde Pflanzen übertrug und bei diesen so ...