Die Seeigel haben meistens eine kugelige Form, die wie bei den Sanddollars auch abgeflacht sein kann, hinzu kommen bei ihnen ... Seeigel haben zwischen drei und fünf Gonaden, die an den Interradien befestigt sind und nach außen münden. Bei den Seewalzen ... Vor allem Seeigel werden außerdem von Meeresvögeln wie den Eiderenten sowie von Seeottern, Polarfüchsen und schließlich auch ... Seesterne und Seeigel bewegen sich vor allem durch ihre Ambulacralfüßchen sowie durch die Stacheln fort. Sie sind dadurch in ...
Geburtstag: Kelten, Seeigel, Gletscherflöhe. Édourd Desor. Heimatmuseum Seulberg mit Begleitband von Erika Dittrich und Thomas ...
Koch: Seeigel einen Obolos. Gast: Ist recht. Koch: Dann kam der Rettich, den ihr lobtet. Gast: Ja, er war auch gut. Koch: Ich ...
Der Ursprung des Koboldnamens liegt in einer alten Bezeichnung für Seulberg als „Suleburc". 2011: Kelten, Seeigel, ...
Edition Seeigel 2001 Nussknacker & Mausekönig. Reinecke, mit Samuel Weiss, Edition Seeigel 2001 Preisträger Deutscher ...
Korallen und Seeigel wurden ebenfalls verwendet. Vielfach wurden Angelhaken, Harpunen und sogar Paddel geschäftet. In ...
Sein Forschungsgebiet waren Seesterne und Seeigel. Fell ist jedoch am bekanntesten aufgrund seiner kontrovers diskutierten ...
September 2007 450 Millionen Jahre Seeigel, 13. April bis 28. September 2008 Der Wolf, 12. Oktober bis 14. Dezember 2008 ...
Er war ein Spezialist für fossile Seeigel. Ein Schüler von ihm war René Hantke. Bibl. géologique de la Suisse pour les années ...
Edition See-Igel/SWR SG 019, 2006; 56 Min. Preis der deutschen Schallplattenkritik Quartalspreis 4/2006 Der erste Film Jorinde ...
Fressfeinde, wie Seeigel, Fischerei und die Erwärmung des Wassers unter anderem im Rahmen der El Niño-Southern Oscillation ... Seeotter ernähren sich unter anderem vom Seeigel, der ein großer Fressfeind des Tangs ist. Die reichlich vorhandenen Seesterne ... Die natürlichen Feinde der Pflanzenfresser Seeigel und auch der Aasfresser wie Seewalzen und Schlangensterne treten dadurch ... verspeisen gleichfalls Seeigel. Darüber hinaus jagen Seevögel wie Kormorane Fische in den Tangwäldern. ...
Hinzu kommen Krebse, Bohrwürmer, Seeigel und andere Unterwasserlebeweisen. Nach schweren Stürmen sind große Teile des Havsands ...
Das Lachen ist verboten ... See-Igel-Verlag Fritz Nuernberger, Berlin-Wilmersdorf 1929. Von Zimmer zu Zimmer. 70 Schmoll- und ...
Nur wenige Arten fressen Muscheln, Schnecken oder Seeigel. Fischfresser sind vor allem die Arten der Gattungen Enchelycore und ...
Knysna-Seepferdchen Pansy Shells (Echinodiscus bisperforatus; Gehäuse eines zur Familie der Seeigel gehörenden Tiers; flache, ...
Die eingesperrten Hummer wurden mit aufgeschlagenen Seeigel gefüttert. Eines Nachts wurde die Anlage von Unbekannten gezielt ...
Das meiste, was man heute findet, sind Seeigel. Die Taucherinnen erhoffen sich für ihre Töchter ein besseres Leben und schicken ...
Seeotter fressen Muscheln, Seeigel und Fische des Meeresgrunds. Um harte Schalen aufzubrechen, benutzen die Tiere Steine als ...
... lebt kommensal mit dem Seeigel Brissopsis lyrifera (Forbes, 1841). Die Tiere sind protandrische Zwitter. Sie sind ab einer ... Sie lebt kommensal mit dem spatangiden Seeigel Brissopsis lyrilera. Das gleichklappige, mäßig geblähte Gehäuse ist im Umriss ...
Im nördlichen Faziesgebiet sind Seeigel und Austern häufige Fossilien. Die Mächtigkeit kann mehrere hundert Meter betragen. Die ...
Ob die Seeigel einen Nutzen davon haben ist unbekannt. Die Gattungen und Arten der Familie Echinothuriidae Gattung Araeosoma ... Die längeren Stacheln rund um die Unterseite der Seeigel sind nicht giftig. Lederseeigel sind überwiegend nachtaktiv und ... sind eine Familie der Seeigel (Echinoidea), die in tropischen Meeren auf Geröll- oder Sandböden und auf totem Riffgestein bis ...
Sie fressen Seeigel, die sich wiederum von Seetang ernähren. Verschwinden die Seeotter aus dem System, so vermehren sich die ... Seeigel überproportional stark und dezimieren den Tang. In Ökosystemen werden die Prozesse Bottom-up bezeichnet, die ...
So ähneln Vertreter der Gattung Podosphaeraster einem stachellosen Seeigel. Andererseits erinnern Arten der Gattungen ... Seeigel), Nesseltiere (Seeanemonen, Korallen), Schwämme, Moostierchen und Seescheiden, während manche Arten (Stylasterias ...
Seltener kamen Seeigel, Wirbeltierknochen und -zähne sowie Cephalopodenreste vor. Die Fauna war insgesamt kleinwüchsig und ...
Anders als die Seeigel und die anderen Stachelhäuter, die pentaradiale Körpersymmetrien aufweisen, sind die flachen Körper der ... Wie alle Seeigel haben die Sanddollars einen als Laterne des Aristoteles bezeichneten Kau- oder, besser, Raspelapparat. Die ... Die Sanddollars (Clypeasteroida) gehören der Klasse der Seeigel an. Sie leben an flachen Sandküsten aller Meere, wo sie sich ...
Nachts jagt er auf dem Grund vorkommende Wirbellose wie z. B. Seeigel, Langusten, Krabben, Kraken, auch Stechrochen und ...
Er ist bekannt für Untersuchungen zur Entwicklung des Seeigel-Embryos. Hörstadius Vater war Richter und er befasste sich schon ... Er war bekannt für sein experimentelles Geschick in der Mikrochirurgie und Transplantation mit dünnen Glasnadeln am Seeigel- ...
Die Art lebt kommensal mit der Seeigel-Art Brissus latecarinatus. Es ist die Typusart und einzige Art der Gattung Brachiomya ...
Eingelagert sind Schilllagen, die Nerineen, Korallen, Seelilien und Seeigel enthalten. Die Ablagerungen der Hauptrogenstein- ...
Die Fische beißen die Stacheln ab oder versuchen durch einen mit dem Maul ausgestoßenen Wasserstrahl die Seeigel umzudrehen. ... Die Diademseeigel (Diadematidae) sind eine Familie besonders langstacheliger Seeigel (Echinoidea). Sie haben bis zu 30 ...