In beiden Fällen signalisiert die Aktivierung eines Reportergens, das z. B. der Backhefe Saccharomyces cerevisiae eine ... Das Yeast-Two-Hybrid-System ist eine Untersuchungsmethode für Protein-Protein-Interaktionen. Yeast One-Hybrid System clontech M ... In der Regel wird die Protein-DNA-Interaktion mit anderen Methoden, wie dem EMSA, verifiziert. Das Bacterial One-hybrid system ... Das Yeast One-Hybrid-System (Y1H, zu deutsch ‚Hefe-Ein-Hybrid-System') dient zur Identifizierung neuer Protein-DNA- ...
2001): Structure of the 80S ribosome from Saccharomyces cerevisiae--tRNA-ribosome and subunit-subunit interactions. In: Cell ... In der 50S-Untereinheit (1,6 MDa) finden sich 31 verschiedene Proteine und zwei rRNAs (23S und 5S rRNA). Die Proteine der ... Die Schreibweise eukaryotischer ribosomaler Proteine ist nicht ganz einheitlich. In Backhefe werden Proteine der großen ... Das größte bakterielle, ribosomale Protein ist S1 mit 61,2 kDa und 557 Aminosäuren, das kleinste ist L34 mit 5,4 kDa und 34 ...
Dazu zählen die cPPasen von Escherichia coli (EPPase) und der Bäckerhefe Saccharomyces cerevisiae (YPPase). Beide sind seit ... Pyrophosphat ist mit 4 Mg+-Ionen an beide Proteine gekoppelt. Das zur Hydrolyse dienende Wasser ist durch zwei Asparaginsäure- ... Die cPPase aus Escherichia coli bildet ein Hexamer (also sechs Protein-Domänen). eukaryotische cPPasen, z. B. die aus ... Anorganisches Diphosphat (Pyrophosphat, PPi) entsteht unter anderem bei allen Biosynthesen von Makromolekülen (Proteine, DNA, ...
M. Fehlker: Studien zur Funktion des Proteasomen-assoziierten Proteins Blm3 in Saccharomyces cerevisiae. Dissertation, Humboldt ... Korrekturlesen') wird das Protein überprüft. In der zweiten Phase wird versucht das Protein mit aktiver Unterstützung zu falten ... Falsch gefaltete Proteine stellen den größten Anteil der durch das Proteasom abgebauten Proteine und sind die wichtigste Quelle ... Etwa 20 % aller Proteine werden über den sekretorischen Weg durch die Zellmembran hindurch aufgenommen. Diese Proteine stammen ...
Isabelle Flury: Glycosylphosphatidylinositol Membrane Anchors in Saccharomyces cerevisiae: Characterization of Proteins ... GPI-verankerte Proteine konnten durch eine Phospholipase nachgewiesen werden, die speziell inositolhaltige Phospholipide ... GPI-Anker führen ebenfalls zur erhöhten Beweglichkeit einiger Proteine auf der Membran und unterstützen die Signalübertragung ...
Der Prozess des Proteinspleißens wurde 1990 von den Gruppen um Anraku und Stevens in Saccharomyces cerevisiae entdeckt. Protein ... Alle bisher bekannten Protein-Spleißvorgänge verlaufen ohne äußere Energiequellen wie ATP. Proteinspleißen gehört im Gegensatz ... Proteinspleißen ist eine intramolekulare Reaktion bestimmter Proteine, bei der ein Proteinsegment, Intein genannt, aus dem ... Protein herausgeschnitten wird. Die entstehenden N- und C-terminalen Enden des Proteins (Exteine) werden verknüpft, so dass ...
... alle Proteine der Hefe Saccharomyces cerevisiae, oder DNA-Sequenzen aller Organismen enthalten, deren Genom sequenziert wurde. ...
... in der Bäckerhefe Saccharomyces cerevisiae. Pichia angusta bietet eine exzellente Plattform für die gentechnische Produktion ... Hefen können Proteine ins Medium entlassen (sezernieren), da sie die dazu notwendigen Strukturen höherer Zellen, wie die des ... Saccharomyces cerevisiae und andere (siehe dazu: Proteinüberexpression bei Hefen). Hefen sind Mikroorganismen, die sich in ... Das nachfolgende Segment ist variabel in Abhängigkeit von dem zu produzierenden Protein - es kann eine Gensequenz mit der ...
Saccharomyces cerevisiae oder Zelllinien) vor der Erzeugung größerer Mengen eines toxischen rekombinanten Proteins. Daher ist ... In der Virologie ist bei latenten Viren die Basaltranskription neben einer durch virale und zelluläre Proteine erzeugten ... zur Induktion der Genexpression in einer Zygote oder um einen Basissatz notwendiger Proteine in einer Zelle sicherzustellen. ...
Im Gegensatz zu einigen anderen Hefen, wie Saccharomyces cerevisiae, kann Pichia pastoris zu sehr hohen Zelldichten kultiviert ... Pichia kann zudem Proteine sehr effizient sezernieren, daher aus der Zelle ausschleusen, was nachfolgende Aufbereitungsschritte ... Erst durch die Zugabe von Methanol als Induktor wird der AOX-Promotor abgelesen und somit auch das rekombinante Protein ... FEMS Microbiology Reviews 24 (2000) 45-66 Macauley-Patrick S., Fazenda M. L., McNeil B., Harvey L. M.; Heterologous protein ...
... und zwar in der Bäckerhefe Saccharomyces cerevisiae. Abgesehen von Spezialfällen (siehe Riesenchromosomen unten) enthält ein ... 1944 zeigte Oswald Avery (siehe dort), dass das eigentliche Erbmolekül die DNA ist, und nicht etwa Proteine in den Chromosomen ... DNA, Histone und weitere Proteine machen jeweils etwa ein Drittel der chromosomalen Masse aus. Diese wird auch als Chromatin ... Ein Chromosom enthält DNA, auf der die Gene codiert sind, und viele Proteine, insbesondere Histone. Die Bezeichnung Chromosom, ...
In der Backhefe Saccharomyces cerevisiae, einem einzelligen Eukaryot, hat die RNA (scR1) eine Sedimentationskoeffizienten von ... Dieses besteht aus einem SRP54-homologen Protein (cpSRP54) und cpSRP43, ein 43 kDa großes Protein. Plastidäres SRP ist ... Die Proteine sind homolog zu denen in Säugetieren und tragen die Bezeichnung Srp21p, Srp14p, Sec65p, Srp54p, Srp68p und Spr72p ... In B. subtilis assoziiert noch zusätzlich ein 10 kDa großes Protein, HBSu, mit der SRP-RNA. In Archaeen ähnelt die 7S-RNA der ...
Die Proteine werden zunächst durch Saccharomyces cerevisiae, Bacillus subtilis, Mikroalgen (zur gleichzeitigen CO2-Fixierung) ... unter denen die Proteine dominieren. Es sind 4288 unterschiedliche Proteine annotiert. Im Cytoplasma als auch in der Zellhülle ... Das Protein Intimin der EPEC wird durch ein eae-Gen codiert auf das mit PCR getestet werden kann. Des Weiteren wird der EPEC- ... Das Protein lässt sich mit Hep-2-Zellen nachweisen. EHEC kann über die Shiga-Toxine (Stx) nachgewiesen werden. Insbesondere ...
Bei der Bäckerhefe (Saccharomyces cerevisiae) fehlt dieses Histon sogar völlig. Die Bindung der DNA an die Histone kann die ... Die Histon-Proteine wurden 1884 vom deutschen Mediziner und Physiologen Albrecht Kossel entdeckt. Der Begriff Histon lässt sich ... Die Zahl der Wiederholungen kann recht stark schwanken (Saccharomyces cerevisiae hat 2 Cluster, der Grüne Wassermolch hat 700, ... Histone sind basische Proteine, die im Zellkern von Eukaryoten vorkommen. Sie werden außerdem in bestimmten Archaeen, ...
Modell des posttranslationalen Proteintransportes durch die ER-Membran der Hefe Saccharomyces cerevisiae. Das zu ... Das Protein wird vollständig im Cytoplasma synthetisiert und vom Ribosom abgelöst. Um das Transportsubstrat in einem ... die an der Hefe Saccharomyces cerevisiae durchgeführt wurden. Die Signalsequenz eines Proteins bestimmt, ob ein sekretorisches ... Beim Kar2p handelt es sich um ein Hsp70 homologes Protein, das sowohl in vivo als auch in vitro für den posttranslationalen ...
Besonders weit fortgeschritten ist die Erforschung des Interaktoms des Modellorganismus Backhefe (Saccharomyces cerevisiae), ... Es gibt verschiedene Methoden zur Analyse von Protein-Protein-Wechselwirkungen, darunter Yeast Two-Hybrid System oder TAP ( ... Beispielsweise ist das Verständnis der komplexen Protein-Protein-Wechselwirkungen in Signaltransduktionswegen ein Ansatz zur ... Analyzing Protein-Protein Interaction Networks. In: Journal of Proteome Research 2012 11 (4), 2014-2031 doi:10.1021/pr201211w ...
So unterscheiden sich das Protein beim Menschen und bei dem Einzeller Hefe Saccharomyces cerevisiae in nur 3 der 76 Aminosäuren ... Diese poly-ubiquitiniert sich selbst und das Protein RIP über K63-Verbindungen. Durch die ubiquitinierten Proteine RIP und ... Es wird mittels Ubiquitin-Protein-Ligasen enzymatisch an andere Proteine gekoppelt, die durch diese Ubiquitinierung in ihren ... der hergestellten Proteine fehlerhaft gefaltet sind. Diese fehlerhaft gefalteten Proteine werden von sogenannten Chaperonen ...
Multiplexed protein quantitation in Saccharomyces cerevisiae using amine-reactive isobaric tagging reagents. . In: Mol. Cell. ... Jessica Hendy: Ancient protein analysis in archaeology. In: Science Advances. Band 7, Nr. 3, 2021, eabb9314, doi:10.1126/sciadv ... Aus der Rekonstruktion „fossiler" Proteine kann zudem auf die sie codierenden Gene und damit auf den Bau der DNA ... Koichi Tanaka, Hiroaki Waki, Yutaka Ido, Satoshi Akita, Yoshikazu Yoshida, Tamio Yoshida, T. Matsuo: Protein and polymer ...
Saccharomyces cerevisiae oder Zelllinien) vor der Erzeugung eines rekombinanten Proteins. Daher ist es ein Ziel des ... In der Virologie ist bei latenten Viren die Basaltranskription neben einer durch virale und zelluläre Proteine erzeugten ... zur Induktion der Genexpression in einer Zygote oder um einen Basissatz notwendiger Proteine in einer Zelle sicherzustellen. ...
Bei der Bäckerhefe Saccharomyces cerevisiae stellen die Ursprünge nicht-codierende Bereiche von 100 bis 200 Basenpaaren dar, ... Analog zu dem Protein DnaA besitzen Hefen den origin of replication complex (Orc), welcher sich an die ARS-Sequenzen lagern ... Bei dem Protein DnaB handelt es sich um eine Helikase, welche den aufgeschmolzenen Bereich in beide Richtungen vergrößert. DnaC ... Dieser Bereich wird DnaA Box genannt, da dieser von dem Protein DnaA gebunden wird. Die Bindung des Proteins induziert in der ...
Saccharomyces cerevisiae) eine Kategorie von Genen, die für Proteine kodieren, die den Zellzyklus kontrollieren. Darunter ... Das cdc28-Genprodukt der Bäckerhefe (Saccharomyces cerevisiae), sowie das funktional homologe cdc2-Genprodukt in S. Pombe sind ... Tim Hunt vom Imperial Cancer Research Fund, London, entdeckte die Cycline, jene Proteine, die die katalytische Aktivität der ... Für die Ingangsetzung der Zellteilung sind möglicherweise weitere Kinasen notwendig, um das NuMA-Protein freizusetzen. ...
Die nah verwandte Art Saccharomyces diastaticus und die untergärigen Stämme von Saccharomyces cerevisiae (früher als Arten S. ... Als Eukaryoten sind sie in der Lage, Proteine zu glykosylieren, sie sind also in der Lage, Zuckerketten an die Proteine ... oder Bierhefe Saccharomyces cerevisiae, benutzt, weil dies die ursprüngliche Bedeutung des Wortes „Hefe" ist. Saccharomyces ... Saccharomyces cerevisiae und ihre Verwandten können jedoch nicht Pentosen wie Ribose, Xylose und Arabinose und auch nicht ...
Zu Herskowitz' wichtigsten Entdeckungen gehört der Stoffwechselweg der Genkonversion bei Saccharomyces cerevisiae (Backhefe), ... Herskowitz ließ sich ein Verfahren patentieren, mit dem Hefezellen so modifiziert werden, dass sie menschliche Proteine - zum ...
... in der Regel der Bäckerhefe Saccharomyces cerevisiae. Grundlage hierfür ist ein zur Genregulation benötigtes Protein, ein so ... In Saccharomyces cerevisiae bedient man sich normalerweise des Transkriptionsfaktors GAL4. Dieser besitzt zwei verschiedene ... S. Fields, O. Song: A novel genetic system to detect protein-protein interactions. (abstract) In: Nature. 340, Nr. 6230, 1989, ... Das Hefe-Zwei-Hybrid-System ist eine In-vivo-Methode zum Nachweis von Protein-Protein-Wechselwirkungen in Hefe, ...
mit Tsukada: Isolation and characterization of autophagy-defective mutants of Saccharomyces cerevisiae. In: FEBS Letters. Band ... Band 124, 1994, S. 903-913, Abstract mit Noboru Mizushima u. a.: A protein conjugation system essential for autophagy. In: ... Band 27, 2002, S. 421-429, PMID 12576635 mit Nakatogawa, Ichimura: Atg8, a Ubiquitin-like Protein Required for Autophagosome ... In der Hefezelle bilden sich bei Stickstoffmangel Autophagosomen (Membrane, die die abzubauenden Proteine umschließen und an ...
Im Gegensatz dazu besitzt Saccharomyces cerevisiae in der gesamten Zelle verteilt Strukturen des ER, die einen ebenso ... Polypeptide enthalten sind; diese Proteine werden hier nun weiter modifiziert. Je nach späterer Verwendung und nach Protein ... Golgi structure correlates with transitional endoplasmic reticulum organization in Pichia pastoris and Saccharomyces cerevisiae ... SNARE-Proteine) und über zellinterne Transportmechanismen an den Ort ihrer Bestimmung transportiert. Die meisten Proteine, die ...
Purification of a RAS-responsive adenylyl cyclase complex from Saccharomyces cerevisiae by use of an epitope addition method. ... Das HA-Tag ist ein Protein-Tag, der bei der Erzeugung und Charakterisierung von rekombinanten Proteinen verwendet wird. Das HA- ... Es wurde 1988 von J. Field und Kollegen veröffentlicht und ist eines der älteren Protein-Tags. Die monoklonalen Antikörper ... Band 8, Nummer 5, Mai 1988, S. 2159-2165, PMID 2455217, PMC 363397 (freier Volltext). Viki Allan: Protein Localization by ...
IIa HDAC4 HDAC5 HDAC7 HDAC9 Klasse IIb HDAC6 HDAC10 Klasse III Homologe des SIR2-Proteins der Hefe Saccharomyces cerevisiae, ... Das Retinoblastom-Protein ist Teil eines Komplexes, der HDACs zum Chromatin dirigiert um dort Lysine zu deacetylieren. Die ... HDACs spielen eine Rolle in der durch das Retinoblastom-Protein induzierten Suppression der Zellproliferation. ... Retinoblastoma protein recruits histone deacetylase to repress transcription. In: Nature. 391(6667), 1998, S. 597-601. I. V. ...
Saccharomyces cerevisiae, Pichia pastoris) Pilze (Aspergillus niger) Säugetierzellen (CHO, Myelomzellen) Insektenzellen (Sf-9, ... Sie sind aber nicht für alle Proteine geeignet, da sie zum einen nicht in der Lage sind, Proteine posttranslational zu ... Für Proteine, die möglichst alle Modifikationen besitzen müssen, um ihre Funktion erfüllen zu können, sind als ... Dies bietet den Vorteil, dass es seltener zu allergischen Reaktionen auf Verunreinigungen im Produkt kommt, wenn das Protein ...
... b-D-Glucanen und komplementären Wirkstoffen vor allem aus den Zellwänden von Saccharomyces cerevisiae sowie ihr - in ... Akut-Phase-Proteine) und die Wirkmechanismen von (1,3),(1,6)- ...
Barros MH, Nobrega FG, Tzagoloff A: Mitochondrial ferredoxin is required for heme A synthesis in Saccharomyces cerevisiae. In: ... Während Häm c kovalent an die Thiolgruppen von Cysteinresten im Protein gebunden ist, ist dies bei Häm a und b auf nicht- ... Durch Austauschen von bestimmten Aminosäuren mit Cystein im gebundenen Protein können b/c-Mischformen erzeugt werden, die ...
Unter anderem an Neurospora crassa und der Backhefe Saccharomyces cerevisiae werden zahlreiche zellbiologische Phänomene ... Sie produzieren dann wichtige Proteine wie Insulin, menschliche Wachstumsfaktoren oder tPA, einen zur Auflösung von ... Eine Reihe von Arten wie beispielsweise die klassische Backhefe (Saccharomyces cerevisiae) ist allerdings dimorph, das bedeutet ... Von Ausnahmen wie der Bäckerhefe (Saccharomyces cerevisiae) abgesehen sind fast alle Schlauchpilze im Normalzustand haploid, ...
... und trans-Komponenten der biotinabhängigen Transkriptionsregulation in Saccharomyces cerevisiae. (PDF; 17,26 MB) Dissertation ... Avidin, ein im Hühnereiklar enthaltenes Protein, ist in der Lage, Biotin sehr fest zu binden. Außerdem wird Avidin von ... Verursacht durch ein im Eiklar enthaltenes Protein (Avidin), das Biotin sehr fest bindet und seine biologische Verfügbarkeit ...
Für diesen Stoffwechselweg wurden Gene aus der Blutregenalge (Haematococcus pluvialis) und Hefe (Saccharomyces cerevisiae) ... Kevin Michael Ulmer: Protein engineering. In: Science. Band 219, Nr. 4585, 1983, S. 666-671, doi:10.1126/science.6572017 ... Diese werden mit Sequenzen bereits bekannter Proteine von Modellorganismen wie Taufliege (Drosophila melanogaster), Fadenwurm ( ... Ein Baustein produziert auch ein Fluoreszenz-Protein. Die zeitliche Verzögerung bewirkt in diesem Schaltkreis eine Oszillation: ...
2001): Structure of the 80S ribosome from Saccharomyces cerevisiae--tRNA-ribosome and subunit-subunit interactions. In: Cell ... Die Schreibweise eukaryotischer ribosomaler Proteine ist nicht ganz einheitlich. In Backhefe werden Proteine der großen ... 2005): Structure of the E. coli protein-conducting channel bound to a translating ribosome. In: Nature. 438(7066); 318-324; ... In: Curr Protein Pept Sci 3(1): 79-91; PMID 12370013. *↑ Spahn, C. M., et al. ( ...
In der Medizin wird Saccharomyces cerevisiae ähnlich wie die verwandte Spezies Saccharomyces boulardii als probiotischer ... Dazu gehören das Munich Information Center for Protein Sequences, das Saccharomyces Genome Database und die Veröffentlichung ... Der griechisch-lateinische Gattungsname Saccharomyces bedeutet „Zuckerpilz". Die Zellen von Saccharomyces cerevisiae sind rund ... engl. yeast), bairisch Germ, lat.-wiss. Saccharomyces cerevisiae, ugs. kurz Hefe, gehört zu den Hefen (einzellige Pilze) und ...
Der griechisch-lateinische Gattungsname Saccharomyces bedeutet „Zuckerpilz". Die Zellen von Saccharomyces cerevisiae sind rund ... Dazu gehören das Munich Information Center for Protein Sequences, das Saccharomyces Genome Database und die Veröffentlichung ... Saccharomyces cerevisiae, ugs. kurz Hefe, gehört zu den Hefen (einzellige Pilze) und ist eine Knospungs-Hefe (englisch budding ... Der Eukaryot Saccharomyces cerevisiae ist wie der Prokaryot Escherichia coli ein Modellorganismus in der molekularbiologischen ...
Der Stoffwechselweg wurde zunächst in Klebsiella pneumoniae und Saccharomyces cerevisiae ausgiebig untersucht. Auch in Pflanzen ... Ju T, Goldsmith RB, Chai SC, Maroney MJ, Pochapsky SS, Pochapsky TC: One protein, two enzymes revisited: a structural entropy ...
So unterscheiden sich das Protein beim Menschen und bei dem Einzeller Hefe Saccharomyces cerevisiae in nur 3 der 76 Aminosäuren ... Diese poly-ubiquitiniert sich selbst und das Protein RIP über K63-Verbindungen.[26] Durch die ubiquitinierten Proteine RIP und ... Es wird mittels Ubiquitin-Protein-Ligasen enzymatisch an andere Proteine gekoppelt, die durch diese Ubiquitinierung in ihren ... L. T. Hunt, M. O. Dayhoff: Amino-terminal sequence identity of ubiquitin and the nonhistone component of nuclear protein A24. ...
... die durch die Zucht bestimmter Brauhefen des Typs Saccharomyces cerevisiae (Sel-Plex, Lalmin(TM)) auf selenreichem Nährmedium ( ... Im Gegensatz dazu wird Selenomethionin an Stelle von Methionin unspezifisch in viele Proteine eingebaut, ohne dabei eine ...
Von den einzelligen Pilzen sind die Zuckerhefen der Gattung Saccharomyces, insbesondere die Backhefe (S. cerevisiae), die ... die löslichen Monomere der Proteine, als Nährstoffe auf. Dies bewirkt sie durch einen Export von Protonen (H+) durch die ... weil in den Fruchtkörpern wesentlich mehr Proteine und Nukleinsäuren gebildet werden als im Myzel und dies einen erhöhten ...
Die Forscher isolierten Rapamycin-resistente Mutanten von Saccharomyces cerevisiae und entdeckten, dass Mutationen in einem der ... mTOR complex 1 (mTORC1) besteht aus mTOR, Raptor (regulatory associated protein of mTOR), mLST8/GβL (mammalian LST8/G-protein β ... 4E-BP1 und S6K1 sind Regulatoren der Protein-Translation. Unphosphoryliertes 4E-BP1 bindet an RNA-cap-bindendes Protein eIF-4E ... mammalian stress-activated protein kinase interacting protein 1). mTORC2 wird durch Rapamycin nicht gehemmt. mTORC2 aktiviert ...
I. The complete nudeotide sequence of the 18S ribosomal RNA gene from „Saccharomyces cerevisiae". In: Nucleic Acids Research. 8 ... 40/1986, S. 337-365 C. Levinthal, A. Heynan, A. Higa: Messenger mRNA turnover and protein synthesis in „B. subtilis" inhibited ... Bei einigen Hefen, wie Hansenula polymorpha oder Saccharomyces cerevisiae, liegen sie direkt hinter den 18S-, 5,8S-, 28S- ... Bei der rRNA handelt es sich also um eine strukturelle Ribonukleinsäure (RNA), deren Information nicht in Proteine ...
Dabei wird die Maltose von der Brauhefe (z. B. S. cerevisiae, Saccharomyces uvarum = obergärig, Saccharomyces carlsbergensis = ... das Proteine, wie die hochempfindlichen Sensoren im Auge, schädigt und im schlimmsten Fall zu Muskelkrämpfen, Erblindung und ... Backhefe (Saccharomyces cerevisiae) wird bei der Herstellung beinahe aller Brot- und Brötchensorten sowie von traditionellem ... J. Blom, M.J. De Mattos, L.A. Grivell: Redirection of the Respiro-Fermentative Flux Distribution in Saccharomyces cerevisiae by ...
Leskovac V, Trivić S, Pericin D: The three zinc-containing alcohol dehydrogenases from baker's yeast, Saccharomyces cerevisiae ... PMC 46113 (freier Volltext). C. S. Chen, A. Yoshida: Enzymatic properties of the protein encoded by newly cloned human alcohol ...
Timmers AC, Stuger R, Schaap PJ, van 't Riet J, Raué HA: Nuclear and nucleolar localisation of Saccharomyces cerevisiae ... Kleine Proteine bis etwa 40 kDa können durch die Poren passiv hindurchdiffundieren, während größere Proteine aktiv in den Kern ... Da alle Proteine im Zytoplasma hergestellt werden, müssen Proteine, die im Zellkern benötigt werden, in diesen eingeschleust ... Ribosomale Proteine besitzen eine eigene NLS, über welches sie in den Kern importiert werden. Die Gruppe der PY-NLS enthält ...
Saccharomyces cerevisiae) an der Osmoregulation oder bei Symbiosen und der Knöllchenbildung. Die Anzahl an Histidinkinasen im ... Proteine werden stets vom N-Terminus zum C-Terminus beschrieben, so auch die Histidinkinasen. Am N-Terminus befindet sich die ... Paper Grebe, T. W.; Stock, J. B.: The Histidine Protein Kinase Superfamily. Adv. Micr. Phys. 41 (1999), 139-224 Hoch, J. A.: ... Histidinkinasen (auch Protein-Histidinkinasen genannt) sind Enzyme, die Histidinreste in Proteinen phosphorylieren. Sie sind ...
Kluyveromyces lactis: Maltose, Galaktose, Raffinose Saccharomyces cerevisiae: Trehalose Debaryomyces robertsiae: Galaktose ... Unter diesen Bedingungen scheint die Aktivität des wirtseigenen Galaktose-Transporters (Protein, welches die Galaktose in die ...
... sowie bei dem Hefepilz Saccharomyces cerevisiae und anderen Pilzen im Genom nachgewiesen. Für die Chitinase aus der Gurke ... In: Protein Engineering, Design and Selection (PEDS). Band 5, Nr. 3, 1992, S. 197-211, doi:10.1093/protein/5.3.197, PMID ... In: Advances in Protein Chemistry. Band 41, 1991, S. 173-315, doi:10.1016/S0065-3233(08)60198-9, PMID 2069076. J. P. van de ... In: Protein Science. Band 19, Nr. 4, April 2010, S. 631-641, doi:10.1002/pro.344. J.-V. Höltje: Lytic transglycosidases. In: ...