Operationen: Nicht auf eine Anwendung beschränkte chirurgische Verfahren. Die speziellen Operationsverfahren sind in der Regel ... Pulmonale Folgeerkrankungen: Pulmonale Hypertonie (Lungenhochdruck als Folge eines angeborenen Herzfehlers mit Links-Rechts- ... Eine frühe chirurgische Behandlung von angeborenen Herzfehlbildungen ist heute (2007) sowohl technisch (Herz-Lungen-Maschine) ... interventionelle Herzkatheter: aufgeführt sind hier Verfahren, die nicht auf eine bestimmte Anwendung beschränkt sind: Coils - ...
Die Fünf-Jahres-Überlebensrate kann durch adäquate chirurgische Therapie auf über 80 % gesteigert werden. Die Operation ... Als operative/interventionelle Verfahren stehen zur Verfügung: Mitralklappenvalvuloplastie (Aufdehnung per Ballonkatheter) ... und zum anderen eine pulmonale Hypertonie. Diese wiederum führt bei fortschreitender Erkrankung zu einer Druckbelastung des ... Bei der Rechtsherzkatheteruntersuchung und zusätzlicher ergometrischer Belastung steigt der pulmonale Druck über das normale ...
Das Verfahren zählt zur minimalinvasiven Chirurgie, womit die Eröffnung des Brustkorbs (Thorakotomie) vermieden wird. Daraus ... Die Thorakoskopie bezeichnet eine chirurgische Methode, in die Brusthöhle zu sehen und das Brustfell (Pleura) zu beurteilen ... Vor einem geplanten resezierenden Eingriff an der Lunge wird die pulmonale und kardiale Leistungsfähigkeit des Patienten ... R. Hatz, H. Winter, J. Bodner, Chirurgische Therapie des Lungenkarzinoms. In: Tumoren der Lunge und des Mediastinums: ...
Eine pulmonale Hypertonie (Lungenhochdruck) durch den Shunt ist in den ersten Lebensjahrzehnten nicht zu erwarten, da der ... C. Ochsenfahrt et alii: "Chirurgische Therapie des Vorhofseptumaneurysmas mit persistierendem Foramen ovale", in: Zeitschrift ... Eine aktuelle Bestandsaufnahme katheterinterventioneller Verfahren", in: Deutsches Ärzteblatt, 100. Jahrgang, Heft 34-35/2003, ...
Pulmonale Rehabilitation Müdigkeit und Verlust an Muskelmasse sind häufige und beeinträchtigende Probleme für Patienten mit IPF ... In der Regel lässt sich die IPF durch ein HRCT allein diagnostizieren, wodurch eine chirurgische Lungenbiopsie vermieden werden ... Die Bronchoalveoläre Lavage (BAL) ist ein gut zu tolerierendes diagnostisches Verfahren bei ILD. Die Durchführung BAL- ... Pulmonale Rehabilitation kann die sichtbaren Symptome der IPF durch Stabilisierung oder Rückbildung extrapulmonaler Merkmale ...
In der Folge breitete sich das Interesse an dem neuen Verfahren rasch in der wissenschaftlichen Welt aus, was vor allem den ... Erstmals in der Literatur, wohl um 3500 v. Chr., erwähnt findet sich eine „Narkose für chirurgische Zwecke" in der Bibel ( ... Sie kommt zur Anwendung, wenn für den Patienten ein erhöhtes Risiko besteht, eine pulmonale Aspiration, worunter man das ... Jahrhundertelang galten größere chirurgische Eingriffe als Maßnahmen in äußersten Notsituationen mit einer hohen Sterblichkeit ...
Voraussetzung für beide Verfahren ist die genaue Kenntnis der Koronaranatomie, die bei der Koronarangiografie im Rahmen einer ... 1929 kam es zur ersten Herzkatheteruntersuchung im weiteren Sinne, als sich der damalige chirurgische Assistenzarzt und spätere ... Bluthochdruck wird auch von Nephrologen, pulmonale Hypertonie auch von Pneumologen, die arterielle Verschlusskrankheit von ...
New York 2000, ISBN 0-07-135694-0. J. Seeburger et al.: Perkutane und chirurgische Therapie der Mitralklappeninsuffizienz. In: ... Das minimalinvasive, kathetergestützte Mitralsegel-Clipping (MitraClip-Verfahren der Firma Abbott) bietet sich vor allem bei ... Daneben können gelegentlich bei linksventrikulärer Dilatation ein verlagerter Herzspitzenstoß, bei Lungenstauung pulmonale ... Anders als beim Menschen konnte sich die chirurgische Therapie von degenerativen Klappenerkrankungen noch nicht durchsetzen, da ...