L-Prolin. (proteinogene Aminosäure) D-Prolin. (nichtproteinogene Aminosäure) Die proteinogenen Aminosäuren sind stets α- ... So kann Prolin zu Hydroxyprolin, Serin zu O-Phosphoserin, Tyrosin zu O-Phosphotyrosin und Glutamat zu γ-Carboxyglutamat ... Prolin ist eine sekundäre Aminosäure, da der N-Terminus mit der Seitenkette einen fünfatomigen Ring schließt. Innerhalb eines ... Nach der gleichen Methode können auch Phenylalanin, Prolin, Tyrosin, Asparaginsäure und Serin hergestellt werden. Vincent du ...
Prolin) intensivieren. Diese Maillard-Reaktion läuft bereits bei der Honigreifung ab und ist für die gelbe bis braune Farbe ...
Prolin und Hydroxyprolin reagieren über einen anderen Reaktionsmechanismus zu einem gelbroten Produkt mit einem ... Bei der Reaktion mit sekundären Aminosäuren, wie Prolin oder Hydroxyprolin, entsteht ein gelber Farbkomplex, welcher bei 400 nm ... Eine Ausnahme bildet die Aminosäure Prolin bzw. Hydroxyprolin, die als sekundäre Aminosäuren statt einer primären (NH2) eine ...
Häufige kompatible Substanzen sind Aminosäuren (Prolin), quaternäre Ammonium-Verbindungen wie Glycinbetain, Zucker sowie ...
Solche Emissionen sind bei Einsatz nicht flüchtiger Amine wie z. B. der Aminosäure Prolin oder Sarcosin nicht zu erwarten. Ab ...
Diese WH1-Domäne kann an Prolin-reiche Regionen, z. B. die im WASP-interagierenden Protein (WIP) binden. Die GBD-Domäne kann ...
An der Position B28 ist Prolin durch Asparaginsäure ersetzt. Insulin aspart ┌─────────┐ G-I-V-E-Q-C-C-T-S-I-C-S-L-Y-Q-L-E-N-Y-C ...
... sind reich an den Aminosäuren Glutaminsäure und Prolin. Gluteline und Gliadine sind es, die während des Backvorganges ...
Hydrophile Domänen, die typischerweise reich an Lysin (K), Prolin und Alanin sind. Diese Domänen werden zum Vernetzen benötigt ... Prolin (P) und Alanin (A) aufgebaut sind. Sich häufig wiederholende Sequenzmotive sind z. B. VPGVG, GGVP oder GVGVAP. ... oder in denen Lysin neben Prolin (z. B. KPLKP) liegt. Lösliches Elastin wird von verschiedenen Zellen sezerniert und sofort ...
Die Aminosäure Prolin wurde von Fischer aus Casein gewonnen. In Fischers Arbeitsgruppe wurden etwa 100 Peptide hergestellt, von ...
Als Beispiel sei hier die Aminosäure L-Prolin genannt. Häufiger werden aber speziell künstlich designte Liganden eingesetzt. ...
Die Aminosäure Prolin trägt häufig zur Ausbildung von Random-Coil-Strukturen bei, weil ihr ringförmiger Aufbau nicht in eine ... Es sind z. B. im Kollagen oder pflanzlichen Strukturproteinen Sekundärstrukturen bekannt, die fast ausschließlich aus Prolin ... normal geformte α-Helix oder ein β-Faltblatt passt (‚Strukturbrecher', ‚Helixbrecher'). Prolin muss aber nicht immer ...
Aus Glutamat kann dann Prolin, Arginin und Glutamin produziert werden. Aus Oxalacetat (Citratzyklus) können Aspartat und ...
Axel Kleemann, Jürgen Martens und Karlheinz Drauz: Synthese von Prolin aus Glutaminsäure, Chemiker-Zeitung 105 (1981) 266. ... Prolin synthetisieren.[5] Der chirale Hilfsstoff RAMP wurde aus D-Pyroglutaminsäure synthetisiert.[6] Die Verwendung beider ...
Wenn statt (S)-Prolin die nichtproteinogene Aminosäure (R)-Prolin eingesetzt wird, entsteht mit gleicher Stereoselektivität das ... Als Katalysator wurde die Aminosäure Prolin [(S)- oder (R)-Prolin] in einer Robinson-Anellierung verwendet, die zum Wieland- ... In der Reaktion wird die Stereoinformation durch das (chirale) (S)-Prolin übertragen. Die Carboxygruppe des (S)-Prolins ... In der prolinkatalytischen Aldolreaktion kondensiert (S)-Prolin zunächst an das eingesetzte Keton. Das entstandene Iminiumion ...
Die Aminosäure Prolin ist sehr häufig an Position X zu finden. Prolin fungiert hier aufgrund seiner starren Ringstruktur als „ ... Durch die Verwendung von Glycin, Prolin und Hydroxyprolin wird die Rotation der Polypeptidkette begrenzt und den engen ... Ein in der Proteinfamilie der Kollagene häufig wiederholtes Sequenzmotiv ist Glycin-Prolin-Hydroxyprolin. ... Hydroxylierung: Im Endoplasmatischen Retikulum werden an einzelne Prolin- und Lysin-Reste entstehender oder bereits ...
Prolin (Synonym: L-Prolin) besitzt. (S)-Prolinol wird durch Reduktion von (S)-Prolin mit Lithiumaluminiumhydrid hergestellt. ...
Das Erkennungsmotiv dieser Sortase lautet LPXTG (Leucin-Prolin-Xaa-Threonin-Glycin). Dabei steht X für eine beliebige ...
Hydroxyprolin und Prolin. Auch nichtproteinogene Aminosäuren, wie beispielsweise D-Prolin, können genutzt werden, so dass eine ... Prolin wird nicht desaminiert, sondern durch eine Ringspaltung zu δ-Aminovalerat reduziert. Nisman, B. (1954): The Stickland ...
Daher nahm man an, dass frühzeitig aufgetretene Moleküle (z. B. Glycin, Glutamin, Prolin) chemisch sehr anziehend wirken und ...
Synthese von Prolin aus Glutaminsäure, Chem.-Ztg. 105 (1981) 266.. ...
Das zentrale Protein ist reich an den Aminosäuren Serin, Threonin und Prolin. Es enthält bei allen bisher bekannten Mucinen ...
Das CBS-Reagenz ist ein Boronsäureesteramid eines Prolin-Derivates, aus dem die chirale Information stammt. Durch die beiden ... Die Darstellung erfolgt aus der enantiomerenreinen Aminosäure (S)-Prolin oder einem Prolinderivat. Zunächst wird die ... Prolin. Benannt wurde er nach den Chemikern E. J. Corey, S. Shibata und R. K. Bakshi, die ihn entwickelt haben. CBS- ...
Lediglich Histidin, Arginin oder Prolin wurden noch nicht in einem Verbindungsstück nachgewiesen. Durch die Quervernetzung ...
Der C-terminale Bereich enthält oft helixbrechende Aminosäuren wie Prolin oder Glycin. Der N-terminale Bereich ist am wenigsten ...
So kann Prolin zu Hydroxyprolin, Serin zu O-Phosphoserin, Tyrosin zu O-Phosphotyrosin und Glutamat zu γ-Carboxyglutamat ... Prolin ist eine sekundäre Aminosäure, da der N-Terminus mit der Seitenkette einen fünfatomigen Ring schließt. Innerhalb eines ... Eine Besonderheit weist die Aminosäure Prolin auf, deren Aminogruppe ein sekundäres Amin besitzt, und die sich daher nicht so ... Darstellung nicht verfügbar, da bei Prolin am Peptid-Rückgrat ein Wasserstoff-Atom am Stickstoff weniger vorkommt (ein ...
Die Blätter enthalten je nach Art beträchtliche Mengen von Pipecolinsäure und freies Prolin. Die Samen enthalten freie ...
Eine andere Studie betrifft die Prolin-katalysierte Aminoxylierung von Propanal mit Nitrosobenzol (Abb. 2). In diesem System ... Besonders wichtig ist die sogenannte Organokatalyse organischer Reaktionen durch Prolin, zum Beispiel bei Mannich-Reaktionen. ...
Glutaminsäure ist der Präkursor des Prolin. Provitamine Komplexe Biomoleküle: Präkursor-mRNA Präkursor-Proteine Wiktionary: ...
Die minimale Glykolysierungssequenz ist dabei -Asn-X-Ser/Thr- (X=beliebige Aminosäure außer Prolin). N-glykosidisch gebundene ...