Pollen[Bearbeiten , Quelltext bearbeiten]. Pollen von Hasel-Arten sind oft die Ursache für allergische Rhinitis im Spätwinter ...
Pollen und Mikrogametophyt[Bearbeiten , Quelltext bearbeiten]. Die Pollenkörner sind mit 100 bis 600 Mikrometern Durchmesser ... Mit Ausnahme der Pollenorgane Potoniea und Parasporotheca enthalten alle Pollen der Gattung Monoletes, der bilateral: an der ... Das Vorhandensein von Monoletes-Pollen verstärkt die Zugehörigkeit von S. konopeounus zu dieser Gruppe. ... Es gibt Vermutungen, dass der Pollen der Medullosales einer der ersten war, der durch Tiere verbreitet wurde (Zoophilie), ...
Der zweizellige Pollen wird als Einzelkörner verbreitet. Die Pollenkörner sind monosulcat, die Apertur kann auch V-förmig oder ... Pollen. In: Botanical Gazette. Band 125, Nr. 3, 1964, S. 192-197, Abstract. Thomas K. Wilson: The Comparative Morphology of the ...
Pollen • Pont • Pouwelsz • Prins • Reyers • Reyndertsz • Reyniersz • Roelofsz • Rolle • Roclaas • Rodding • Van Ruwiel • Ryser ...
Stattdessen sammeln die Bestäuber, vor allem Hummelarten (Bombus spec.), die Pollen. Die Hummeln lösen durch Vibrationen Pollen ... L. D. Harder, R. M. R. Barclay: The Functional Significance of Poricidal Anthers and Buzz Pollination: Controlled Pollen ...
Mit bisulcaten Pollen. Sie enthält etwa zehn Gattungen mit etwa 146 Arten nur in Afrika. Sie wird nach in vier Subtribus ...
Pollen und Sporen, Trilobiten Itararé-Gruppe - Lagoa-Azul-Formation. Oberkarbon (Westfalium). Stark verkieselte, 325 Meter ... Pollen und Sporen, Foraminiferen, aber auch Invertebraten wie Brachiopoden, Gastropoden und Trilobiten, selbst Fischschuppen ... Pollen und Sporen (Potonieisporites-Mikroflora). Itararé-Gruppe. Oberkarbon (Westfalium) bis unteres Perm (Sakmarium/Artinskium ... Sie enthält außerdem Fisch-, Crustaceen- und Pflanzenreste sowie Pollen. Passa-Dois-Gruppe. Mittleres bis Oberes Perm (Roadium ...
Sie fressen Pollen. Die Weibchen legen die Eier entweder in Holzrisse oder Öffnungen, die von anderen Holzbewohnern erstellt ...
Transformation of Pollen. In: Progress in Plant Cellular and Molecular Biology. 1990, S. 244-251. International Rice Research ...
Rances Pollen (Hrsg.): The Book of Sydney Suburbs. Angus & Robertson Publishers, North Ryde 1990, ISBN 0-207-14495-8. The ...
... der Pollen monosulcat. Die drei Griffel sind kurz. Der Fruchtknoten ist oberständig bis mittelständig, es werden Balgfrüchte ...
Der unbehaarte Staubfaden ist bis zu 2 Zentimeter, der Staubbeutel 1 Zentimeter lang; der Pollen ist gelb. Der Griffel erreicht ...
Der Pollen ist zinnoberrot. Lilium jankae ist heimisch in Bosnien, Südkroatien, Serbien, den bulgarischen Rhodopen und im ...
Die Pollen sind hellgelb. Die drei Griffel sind in je zwei Äste unterteilt. Sie sind ca. 1,8 mm lang, rosa, an der Basis weiß. ...
Der Pollen ist hellgelb. Die Chromosomenzahl beträgt 2n = 18. Die Weiße Taubnessel ist in ganz Europa und Nordasien in den ...
John Hungerford Pollen: Bl. Adrian Fortescue in Catholic Encyclopedia, 1913, en:Wikisource George Knottesford Fortescue: ...
Die Pollen sind purpurn. Die Blütezeit ist Ende Mai. Die Woll-Tulpe kommt in Süd-Pamir an den Flüssen Surchan und Kafirnigan ...
Schwebfliegen fressen den Pollen. Die Blüten sind verschiedengrifflig und selbststeril. Die Blütezeit liegt zwischen März und ...
Der Pollen ist weiß. Es werden orange bis rote Beeren gebildet. Diese Angaben gelten für die Wildform, Züchtungen können davon ...
Der Pollen ist tricolporat. Vier Fruchtblätter sind zu einem teilweise (viertel- bis halb-) unterständigen Fruchtknoten ...
Der Pollen ist kugelförmig. Die weiblichen Zapfen stehen einzeln, seltener zu zweit oder dritt am äußeren Rand, oder nahe der ...
Die Pollen sind tricolpat. Der oberständige Fruchtknoten ist dreikantig und besteht aus zwei bis drei Fruchtblättern mit einer ...
Der Pollen ist cremegelb. Der Fruchtknoten ist konisch und unbehaart. Der Griffel ist gerade, weiß gefärbt und hat eine Länge ...
Schwebfliegen fressen den Pollen. Die Blütezeit ist von Juli bis September. Die Achänen besitzen einen hygroskopischen Pappus: ...
Der Pollen ist orangefarben. Die Chromosomenzahl beträgt 2n = 34. Das Verbreitungsgebiet von Pelargonium endlicherianum liegt ...
Der Pollen ist weiß. Der Fruchtknoten besitzt sechs bis meist acht Kammern mit je nur einer Samenanlage. Die sechs bis meist ...
Der Pollen ist orangefarben. Die Chromosomenzahl beträgt 2n = 22. Das Verbreitungsgebiet von Pelargonium ceratophyllum liegt in ...
Der Pollen ist gelb. Die Kapselfrüchte sind eiförmig, 2 bis 3 Zentimeter lang und dunkelbraun. Blütezeit ist von Februar bis ...
Die Pollen sind dunkelgelb. Der Griffel ist lang mit breiter Narbe. Der Samen von Lilium nobilissimum keimt verzögert-epigäisch ...
Der Pollen ist kugelig. Die Keimöffnungen sind entweder äquatorial diporat oder meridional zonasulcat. Die längste Achse misst ...