Typische Beispiele sind Kunstharze, z. B. Epoxidharz, Phenolharz, ungesättigtes Polyesterharz. Das Anwendungsgebiet liegt hier ...
... dienen Kieselsäuren und Kunstharze. Für die antistatische Ausrüstung von synthetischen Fasern vor allem Teppichen werden ... dienen verschiedene Stärken und spezielle Kunstharze (die auch zur Pflegeleicht-Ausrüstung eingesetzt werden) sowie ...
Dünnschichtputz Eine moderne Form des Verputzen mit Stoffen, die u. a. Kunstharze enthalten, was auch dünne Auftragstärken ...
polymer concrete) werden Kunstharze als Bindemittel zugesetzt. Die Polymere besitzen in der Regel eine höhere Zug-, aber ...
Die belgische Firma Allnex produziert in Werndorf Kunstharze. Historische Landkarten zum Gebiet von Werndorf „Padendorf": ...
Die Kunstharze werden bedarfsweise mit Farbstoffen passend eingetönt. Bei der Verwendung von Epoxidharz sind persönliche ...
Dünnflüssige Kunstharze bilden eine weitere Säule des Werks. Sie werden mit einem speziellen Verfahren in vorgefertigte ...
Heute werden Naturharze, vor allem in der Industrie, weitestgehend durch Kunstharze ersetzt. Kunstharze werden heute vorwiegend ... Als Kunstharze werden jedoch auch natürliche Harze bezeichnet, die durch Veresterung oder Verseifung modifiziert wurden. Im ... Kunstharze können durch Naturstoffe, zum Beispiel pflanzliche oder tierische Öle beziehungsweise natürliche Harze, modifiziert ... Kunstharze (auch synthetische Harze genannt) sind nach ISO 4618:2014 Beschichtungsstoffe - Begriffe durch Polymerisations-, ...
Kunstharze sind gegenüber Zement elastischer, aber auch teurer. Polymergebundene Fugenmassen sind im Handel als ...
So werden aus niederen Aldehyden häufig Kunststoffe und Kunstharze. Höhere Aldehyde werden zu Riechstoffen, wie zum Beispiel ...
... außerdem ersetzen inzwischen vielfach synthetisch hergestellte Kunstharze die Naturharzprodukte. Pecherei Commons: Harzer - ...
Übliche Kunstharze bei der Sperrholzherstellung sind Phenoplast oder Harnstoffharz. Beide Kunstharze enthalten Formaldehyd und ... Hierbei kommen sowohl verschiedene Kunstharze zum Einsatz, als auch Holzleime auf biologischer Basis - wie Casein- und ...
Als Imprägniermittel dienen Kunstharze, Kohlenstoff und verschiedene Metalle wie Antimon. Über die Zusammensetzung der ...
Typische Einbettmedien sind Paraffin, Polyethylenglykol, Celloidin, Gelatine, Agar und Kunstharze. Für manche Untersuchungen ... Einbettungen in Kunstharze) sind bei guten Geräten Semidünnschnitte mit einer Dicke im Bereich von 0,5 µm möglich. Zum ...
Ab 1954 wurden Kunstharze im neu erbauten Kunstharzbetrieb selbst produziert. Während der nächsten zehn Jahre expandierte die ...
Die meisten Filmbildner gehören zu den Harzen (z. B. Acrylharze, Alkydharze, Polyurethane (Kunstharze), Epoxid-, Phenol-, ...
Organisch gebundene Putze haben organische Bindemittel wie Kunstharze (Dispersion) ggf. mit Anteilen von Silikonharz, Acrylaten ... Moderne Dünnschichtputze enthalten üblicherweise Kunstharze und andere Zusätze, welche durch Verzögerung der Austrocknung, ...
Mit Petrow verfasste er das Lehrbuch der Chemie der Kunstharze. 1944-1947 war er Dekan der Spezialfakultät Nr. 138 des MChTI. ...
Bentonit und Kunstharze werden unter mehreren Techniken - dazu zählt der Einsatz silikatischer Bindemittel (Wasserglas) - auch ... Bentonit und kalt- oder warmabbindende Kunstharze werden als Formstoffzusätze bezeichnet. Der Zusatz beträgt je nach Stoff ...
Natur- und Kunstharze sind die in Handwerk und Haushalt gebräuchlichsten Bindemittel. Es gibt jedoch auch eine Vielzahl anderer ...
... e, oftmals auch Acrylatharze, sind Kunstharze und gelten als besonders haltbar. Acrylharze basieren auf Polymerisaten ...
Bei Gebrauchsgütern haben Kunststoffe, insbesondere die formstabilen Kunstharze, Elfenbein völlig verdrängt. Gründe sind die ...
... zählen zur Gruppe der synthetisch hergestellten Harze, auch Kunstharze genannt. Sie stellen unterkühlte ...
Diese werden als oder für Weichmacher, Kunstharze, Stabilisatoren und Beschichtungen verwendet. Außerdem werden Futterzusätze ...
Als Epoxidharz oder abgekürzt EP-Harz bezeichnet man Kunstharze, die Epoxidgruppen tragen. Es handelt sich um Reaktionsharze, ...
Die Vorprodukte (Prepolymere) sind in der Regel Kunstharze, die noch schmelzbar bzw. löslich sind und - oft mit Füll- und ... Zur Herstellung von duromeren Kunststofferzeugnissen werden erst niedermolekulare Vorprodukte (die Kunstharze) aus Monomeren ...
... sind Kunstharze, die als meist als Bindemittel für Farben eingesetzt werden. Die Gruppe der Polymerisatharze ...
... wird als Synthesegrundstoff für Farbstoffe, Kunstharze, Arzneimittel und Kautschuk-Chemikalien verwendet. Eintrag ...
Allerdings sind Kunstharze oft spröder als Kunststoffe, und kleine Details können brechen. Daher werden Kunstharzmodelle in ...
Jahrhundert durch, indem das vorher verwendete Elfenbein der Bälle durch Kunstharze ersetzt wurde. Mit Ausnahme der Disziplin ...