Cryptogamen, Gymnospermen und Monocotyledonen. J. Wurster und Comp., Winterthur 1855 (e-rara) Flora tertiaria Helvetiae. Die ...
Gymnospermen; hierzu gehören Nadelbäume und Ginkgo-Baum) entstehen nur freie Samen. An der Bildung einer Frucht können außer ...
Sie sind daher Nacktsamer (Gymnospermen). Typisch für die Koniferen sind die im Reifezustand verholzten Zapfen, zwischen deren ...
Gymnospermen und Kryptogamen. 1902 Robert Zander: Zander Handwörterbuch der Pflanzennamen. Hrsg. von Fritz Encke, Günther ...
A. Hoppe: Gymnospermen, Kryptogamen, Tierische Drogen. Band 2, de Gruyter, 1977, ISBN 3-11-084414-1, S. 134. J. Ott: Detection ...
Dies tritt häufig bei Gymnospermen auf. Dabei entwickelt sich allerdings meist nur ein Embryo bis zur Reife weiter.Weiter gibt ...
2. Band: Gymnospermen, Kryptogamen, Tierische Drogen. Walter de Gruyter, 1977, ISBN 3-11-084414-1, S. 265 (eingeschränkte ...
2. Band: Gymnospermen, Kryptogamen, Tierische Drogen. Walter de Gruyter, 1977, ISBN 3-11-084414-1, S. 265 (eingeschränkte ...
Das ist einzigartig unter den Gymnospermen. Ihr Wurzelwerk breitet sich unterirdisch über einen Radius von 15 Metern aus. ... Damit besitzen diese beiden Gattungen eine Sonderstellung gegenüber den anderen Gymnospermen, inklusive Ephedra, die alle Δ5- ...
Christopher J. Earle: Gymnospermen-Webseite: Chamaecyparis. Chamaecyparis, S. 64 - textgleich online wie gedrucktes Werk, In: ...
Andere Arten leben an Farnen, Gymnospermen oder Angiospermen; wieder andere bohren Gänge in Wurzeln, Stängeln oder Ästen. Bei ...
Sie ist für viele Gymnospermen und Dikotylen charakteristisch. Die Pfahlwurzel kann wenig verdickt oder auch als Speicherorgan ...
im Perisperm [bei Gymnospermen (Nacktsamern)], insbesondere von Fetten, z. B. Ölen, in Kohlenhydrate Kohlenhydrate, z. B. ...
In Farnen und Gymnospermen wurden noch keine Fruktane nachgewiesen. Unter den einkeimblättrigen Pflanzen (Monokotylen) besitzen ...
Ausnahmen sind: Tradescantia albiflora, einige Gymnospermen und viele niedere Pflanzen. Etiolierte Keimlinge verfügen meist nur ...
Es ist die einzige bei Gymnospermen bekannte Symbiose dieser Art. Die Pflanze produziert einen besonderen Wurzeltyp, die " ...
Bei den Gymnospermen (Nacktsamer) besitzt die Endexine eine lamelläre Struktur. Die Ektexine besteht wiederum aus einer inneren ...
... bei Gymnospermen) sind zusätzlich allseitig dünn suberinisiert. Nur Durchlasszellen sind dann noch zu Wassertransport in der ...
Die bisher dominierenden Farnpflanzengruppen wurden von den trockenresistenteren Nacktsamigen Pflanzen (Gymnospermen) abgelöst ... kältetolerante Gymnospermen mit der vorherrschenden Ordnung Glossopteridales waren. In Deutschland ergibt sich die ...
Pteridophyten und Gymnospermen. Birkhäuser Verlag, Basel, 1962. ISBN 978-3-7643-0164-4 G.J. Krieglsteiner (Hrsg.): Die ...
Pteridophyten und Gymnospermen. Birkhäuser, 1962, ISBN 978-3-7643-0164-4. Diese Substanz wurde in Bezug auf ihre Gefährlichkeit ...
Pteridophyten und Gymnospermen. Band 1. Birkhäuser, 1962, ISBN 978-3-7643-0164-4, S. 154 (eingeschränkte Vorschau in der Google ...
In den Gymnospermen, die nur eingeschlechtige Blüten bilden, gibt es die Orthologe der Klasse B und C. Ihre Expression gleicht ... Sie entdeckten, dass es in Gymnospermen das Leafy-Gen in zwei Kopien vorkommt (Paraloge). Leafy spezifiziert männliche, Needly ... Needly kommt in allen Gymnospermen außer Gnetum vor, aber nicht in Angiospermen. Die Theorie besagt nun, dass durch ... Die Gymnospermen sind primäre Windbestäuber, während die ersten Angiospermen wahrscheinlich primär tierbestäubt waren. Erst ...
Die Flora wurde von den Gymnospermen dominiert (darunter die Nadelholzgewächse wie z. B. Mammutbäume und Kiefern, aber auch ...
Die meisten Nacktsamer (Gymnospermen) besitzen für den Wassertransport nur Tracheiden (Ausnahme: Gnetales). Dagegen kommen bei ... Eine örtliche Begrenzung von Embolien kann deshalb mit Hoftüpfeln der Gymnospermen wahrscheinlich besser erreicht werden, da ... Gymnospermen) aufgebaut. Die Tüpfelmembran der Tracheen besteht aus einem netzartigen Wirrgeflecht aus Mikrofibrillen. Die sehr ...
Es gibt 46 Gymnospermen-Arten (45 endemisch, sieben Prozent der Gymnospermarten der Welt). Neukaledonien weist eine hohe ...
Besonderes Augenmerk legte sie hier auf die Ultrastruktur von Gametophyten, Gymnospermen und Angiospermen. Zu ihren Forschungen ...
Von Nucellangium sind Samen mit jungen Embryos bekannt, eine Seltenheit bei paläozoischen Gymnospermen. Der Embryo ist 0,2 mm ... Das bedeutet, dass die Embryoentwicklung im Gegensatz zu rezenten Gymnospermen von Beginn an zellulär verlief oder schon sehr ... Die Cordaitales besitzen den charakteristischen Stamm der Gymnospermen: eine Eustele, bei dem das sekundäre Leitgewebe durch ...
in Moskau) war ein russischer Botaniker, der sich vor allem mit Grünalgen und Gymnospermen beschäftigte. Sein offizielles ... In seinen Studien erforschte er vor allem die Grünalgen und Gymnospermen (Nacktsamige Pflanzen). Dabei beschäftigten sich seine ... Über die Korpuskel und den sexuellen Prozess in gymnospermen Pflanzen" (О корпускулах и половом процессе у голосеменных ... als erstes den Prozess der Befruchtung bei Gymnospermen. Zudem beschrieb er die Gemeinsamkeiten der Befruchtung des ...
Die Protopityales werden aufgrund ihres gymnospermen Holzes und ihrer Fortpflanzungsweise zu den Progymnospermen gestellt. Es ...