Bei einigen Bakterien, etwa Escherichia coli, besteht jedoch keine natürliche Kompetenz, so dass vorbereitende Schritte für die ... Dabei entsteht eine Tripelhelix, bei der das RecA-Protein DNA-Abschnitte austauscht. Dabei kommt es zu Insertionen und ... Calciumchloridmethode (engl.) Pope, B. and H. M. Kent (1996). High efficiency 5 min transformation of Escherichia coli. Nucleic ... Unter 30-minütiger Inkubation bei 0-4 °C wird die DNA aufgenommen; bei manchen E.coli-Stämmen soll ein kurzer Hitzeschock ...
Waldminghaus T and Skarstad K: The Escherichia coli SeqA protein. Plasmid. 2009 May, 61(3):141-50. doi:10.1016/j.plasmid. ... Die Dam-Methylase spielt ebenfalls eine Rolle, da oriC in Escherichia coli elf GATC-Sequenzen besitzt. Kurz nach dem Abschluss ... PMC 285375 (freier Volltext). Geier GE, Modrich P: Recognition sequence of the dam methylase of Escherichia coli K12 and mode ... Isolation of deoxyribonucleic acid methylase mutants of Escherichia coli K-12. In: J. Bacteriol.. 114, Nr. 3, June 1973, S. ...
1959): SYNTHESIS OF NASCENT PROTEIN BY RIBOSOMES IN ESCHERICHIA COLI. In: Proc Natl Acad Sci USA 45(9):1437-1447; PMID 16590524 ... 2005): Structure of the E. coli protein-conducting channel bound to a translating ribosome. In: Nature. 438(7066); 318-324; ... 2009): Initiation of ribosome degradation during starvation in Escherichia coli. In: RNA 15(5); 977-783; PMID 19324965; PDF ( ... In der 50S-Untereinheit (1,6 MDa) finden sich 31 verschiedene Proteine und zwei rRNAs (23S und 5S rRNA). Die Proteine der ...
Competition between Sec-and TAT-dependent protein translocation in Escherichia coli. In: EMBO J. 18 (11), 1999, S. 2982-2990. ... Alle sekretorischen Proteine und die meisten in die Membran integrierten Proteine haben eine Signalsequenz von einer Länge von ... Die zweite Gruppe umfasst alle Proteine der äußeren Membran, viele Proteine der inneren Membran und des Intermembranraums. Sie ... können bakterielle Proteine Signalsequenzen besitzen. Diese können die Proteine für den Transport in die Zellmembran oder den ...
Hierbei kommen genetisch modifizierte Bakterien vom Typ Escherichia coli zum Einsatz. Das von den Mikroorganismen gebildete L- ... Hans-Dieter Jakubke und Hans Jeschkeit: Aminosäuren, Peptide, Proteine, Verlag Chemie, Weinheim, 1982, ISBN 3-527-25892-2. ... Ein zweiter Herstellungsprozess ist die saure Hydrolyse keratinhaltiger Proteine, wie Geflügelfedern, Haare und Hufe. Hierbei ...
Als Wirtszellen sind derzeit Escherichia coli, Hefen und Pflanzen in Gebrauch. Im Gegensatz zur Herstellung monoklonaler und ... Ein rekombinanter Antikörper ist ein Antikörper - ein Protein mit immunologischer Aktivität -, der auf gentechnischem Weg ... E. coli ist bis heute das weltweit am häufigsten verwendete Produktionssystem für rekombinante Antikörper. Eine Alternative zur ... Erst 1988 konnten die ersten AK-Fragmente funktionell in E. coli produziert werden. Dies gelang durch Sekretion der Antikörper- ...
Der bestbeschriebene oriC ist der des Modellorganismus Escherichia coli. Dieser umfasst ca. 245 Basenpaare und ist reich an den ... Analog zu dem Protein DnaA besitzen Hefen den origin of replication complex (Orc), welcher sich an die ARS-Sequenzen lagern ... Bei dem Protein DnaB handelt es sich um eine Helikase, welche den aufgeschmolzenen Bereich in beide Richtungen vergrößert. DnaC ... Dieser Bereich wird DnaA Box genannt, da dieser von dem Protein DnaA gebunden wird. Die Bindung des Proteins induziert in der ...
Als erste Bacteriocine wurden Colicine 1925 von André Gratia in Escherichia coli beschrieben. Bacteriocine haben meist ein ... Die Mikrocine sind Peptide oder kleine Proteine bis zu einer Größe von ca. 20 kDa. CLBs, von Colicin-like bacteriocins (deutsch ... Colicine sind Bakteriocine des Bakteriums Escherichia coli. Ähnliche Bakteriocine kommen aber auch in anderen Gram negativen ... Proteine sind. Manche Bacteriocine sind für die Lebensmittelindustrie interessant. So kann man Nisin, von Milchsäurebakterien ...
Mit der in Escherichia coli amplifizierten DNA wird ein Hefestamm stabil transformiert. Die Zellen exprimieren das zu ... Das Yeast-Two-Hybrid-System ist eine Untersuchungsmethode für Protein-Protein-Interaktionen. Yeast One-Hybrid System clontech M ... In der Regel wird die Protein-DNA-Interaktion mit anderen Methoden, wie dem EMSA, verifiziert. Das Bacterial One-hybrid system ... Das Yeast One-Hybrid-System (Y1H, zu deutsch ‚Hefe-Ein-Hybrid-System') dient zur Identifizierung neuer Protein-DNA- ...
2009): Functional Expression of Miraculin, a Taste-Modifying Protein in Escherichia Coli. In: J Biochem Bd. 145, S. 445-450. ... Auch Ansätze zur Produktion mittels gentechnisch veränderter Bakterien (Escherichia coli) wurden bereits beschrieben. S. ... PMC 2925244 (freier Volltext). K. Kurihara, L. Beidler: Taste-modifying protein from miracle fruit. In: Science. Band 161, ... Determination of disulfide array and subunit structure of taste-modifying protein, miraculin. In: Biochim. Biophys. Acta. Band ...
Electrical spiking in Escherichia coli probed with a fluorescent voltage-indicating protein. In: Science. Band 333, Nummer 6040 ...
Characterization of the Recombinant Enzyme Expressed in Escherichia coli"; Takahiro Kusakabe et al., J. Biochem. 115 (1994), ... Protein Science 11 (2002), Seite 1552-1557 doi:10.1110/ps.0201602 (englisch). "Human Aldolase C: ...
Die Kristallstruktur des etwa 55 kDa schweren Proteins aus Escherichia coli ist aufgeklärt worden. Das nahezu globuläre Protein ... 2, 2007, S. 628-636 (englisch). Jean T. Greenberg, Bruce Demple: Glutathione in Escherichia coli is dispensable for resistance ... Die einzigen bekannten Proteinstrukturen sind momentan die vom braunen Senf (Brassica juncea, 2006) und von Escherichia coli ... Trotz sehr geringer Sequenzähnlichkeit konnte dabei eine strukturelle Ähnlichkeit zu dem Enzym aus Escherichia coli ...
Escherichia coli, Saccharomyces cerevisiae oder Zelllinien) vor der Erzeugung eines rekombinanten Proteins. Daher ist es ein ... In der Virologie ist bei latenten Viren die Basaltranskription neben einer durch virale und zelluläre Proteine erzeugten ... zur Induktion der Genexpression in einer Zygote oder um einen Basissatz notwendiger Proteine in einer Zelle sicherzustellen. ...
Weiterhin wird z. B. in dem Bakterium Escherichia coli ein weiteres Protein TatE gefunden, welches aber offensichtlich in ... PMID 15817387 Müller, M. (2005): Twin-arginine-specific protein export in Escherichia coli. In: Res. Microbiol. Bd. 156, S. 131 ... Ursprünglich wurden die Proteine im pflanzlichen System als Tha4 (TatA), Hcf106 (TatB) und cpTatC (TatC) bezeichnet. ... für Twin-Arginin Transport), kurz Tat, auch Tat-System, wird in der Biochemie ein spezielles Transportsystem für Proteine in ...
... ist eine Mutante des Promotors im lac-Operon aus Escherichia coli. Es besitzt im Gegensatz zum lac-Promotor keine ... lacUV5 ist ein bakterieller Promotor, der in bakteriellen Expressionsvektoren zur Herstellung rekombinanter Proteine verwendet ... da keine weiteren Aktivatoren erforderlich sind und vergleichsweise hohe Mengen an Protein erzeugt werden. Es besitzt ein cis- ...
B. megaterium ist eine mögliche Alternative zu Escherichia coli für die industrielle Produktion rekombinanter Proteine. 1926 ...
... der Genomgröße von Escherichia coli. Es sind 2016 Proteine annotiert. Das Ergebnis der Sequenzierung zeigt einen GC-Gehalt (den ... die für diese Proteine codieren, liegen üblicherweise angrenzend auf einem Operon. Die Analyse der orthologen Gene der zehn ...
Daraufhin wurden den Phagen jeweils Bakterien (Escherichia coli), die keinerlei radioaktiv markierte Stoffe aufwiesen, ... Die Proteine waren also nicht in die Bakterien eingedrungen, da diese sich ja ausschließlich im Sediment befanden, welches ... In den Proben, bei denen die Proteine mit Hilfe des 35S markiert wurden, konnten Hershey und Chase im Überstand Radioaktivität ... A. D. Hershey, M. Chase: Independent functions of viral protein and nucleic acid in growth of bacteriophage. In: The Journal of ...
Die cPPase aus Escherichia coli bildet ein Hexamer (also sechs Protein-Domänen). eukaryotische cPPasen, z. B. die aus ... Dazu zählen die cPPasen von Escherichia coli (EPPase) und der Bäckerhefe Saccharomyces cerevisiae (YPPase). Beide sind seit ... Pyrophosphat ist mit 4 Mg+-Ionen an beide Proteine gekoppelt. Das zur Hydrolyse dienende Wasser ist durch zwei Asparaginsäure- ... Anorganisches Diphosphat (Pyrophosphat, PPi) entsteht unter anderem bei allen Biosynthesen von Makromolekülen (Proteine, DNA, ...
F Baneyx, M Mujacic: Recombinant protein folding and misfolding in Escherichia coli. In: Nature biotechnology, vol. 22, no. 11 ... The small heat-shock proteins IbpA and IbpB reduce the stress load of recombinant Escherichia coli and delay degradation of ... Escherichia coli) und viralen Infektionskrankheiten (Viroplasma bei Polyoma-, Pocken-, Adeno-, Asfar- und Herpesviren, ... Der Anteil an aktivem Protein in den Aggregaten kann trotz der nicht nativen Form sehr hoch sein. Bei der β-Glucosidase können ...
... der Genomgröße von Escherichia coli. Es sind 3150 Proteine annotiert. Das Genom verteilt sich auf einem zirkulären ...
... und entspricht damit in etwa der Genomgröße von Escherichia coli. Es sind 4832 Proteine annotiert. Wie beim verwandten ... Es kommt bei Shigella- und Salmonella-Arten sowie bei den enteropathogenen Escherichia coli vor. Genetische Untersuchungen ... da beide Proteine zu mehr als 60 % gleich aufgebaut sind. Die meisten pathogenen Stämme produzieren entweder TDH oder TRH oder ...
Die Gruppe der zu Erkrankungen des Magen-Darm-Traktes führenden Escherichia coli umfasst enterotoxische (ETEC), enteropathogene ... Biochemisch betrachtet handelt es sich dabei typischerweise um Eiweiße (Polypeptide oder Proteine). Beispielsweise löst Vibrio ... BBB - Enterotoxigenic Escherichia coli (ETEC). FDA, 2009; abgerufen 27. November 2009. ... Beispiele für eine derart ausgelöste Enterotoxizität sind Infektionen mit Escherichia coli, Salmonellen (Salmonellose), ...
... wovon Escherichia coli alleine sieben verschiedene besitzt. Das vom Antibiotikum inaktivierte Protein wird in größeren Mengen ... Escherichia coli besitzt so genannte ESBL (extended spectrum beta lactamases), die eine Vielzahl von β-Lactam-Antibiotika, wie ... Die Resistenzbildung gegen Ciprofloxacin in einem Escherichia-coli-Stamm konnte durch Deaktivieren des Mutationsfaktors lexA ... Cotrimoxazol, Nitrofurantoin, Fosfomycin und Fluorchinolone resistente Escherichia coli zu beachten. Besonders anfällig sind ...
Bei Escherichia coli und anderen gram-negativen Bakterien sind die beiden Tetrapeptide direkt verbunden (Abb. 2a). Hierbei ist ... Diese Transpeptidase wird auch als Penicillin-bindendes Protein (PBP) bezeichnet, da sie der Angriffspunkt der Beta-Lactam- ... 2a: Schematische Darstellung der Mureinschicht von Escherichia coliMurNAc = N-Acetylmuraminsäure; GlcNAc = N-Acetylglucosamin; ...
... um nichtkanonische Aminosäuren in Proteine einzubringen. Im Jahr 2017 wurden Escherichia coli publiziert, die sechs Nukleotide ... Diese Xenonukleinsäuren werden bereits in vivo in Escherichia coli als Vorlage für die DNA-Synthese genutzt. Dabei wurden eine ... Lei Wang, Ansgar Brock, Brad Herberich, Peter G. Schultz: Expanding the Genetic Code of Escherichia coli. In: Science. Band 292 ... Recent advances in genetic code engineering in Escherichia coli. In: Current Opinion in Biotechnology. Band 23, Nr. 5, Oktober ...
Escherichia coli. ~5.000. 4,65·106 Carsonella ruddii. 182. 160.000 DNA-Virus. 10-300. 5.000-200.000 ... die für Proteine codieren, die in einem funktionellen Zusammenhang stehen. Gene, deren Proteine ähnliche Funktion haben, können ... Protein Anzahl der. Aminosäuren Gen Anzahl der. Basenpaare Anzahl codierender. Basenpaare Anteil codierender. Sequenz Referenz ... Gene codieren nicht nur die mRNA, aus der dann die Proteine translatiert werden, sondern auch die rRNA und die tRNA sowie ...
... einem britischen Krankenhaus die hauptsächlich in Indien und Pakistan verbreitete NDM-1 in den Enterobakterien Escherichia coli ... Die irreversible Bindung der Ringöffnungsprodukte an körpereigene Proteine kann allergische Reaktionen auslösen. Dabei entsteht ... plasmidcodierte Penicillinasen von Staphylokokken, E. coli und Klebsiellen (z. B. TEM-1, SHV-1), ESBL (z. B. CTX-M-15). ... coli und Klebsiellen (Gram-negative Bakterien) tragen ESBL-Gene. ...
... das zuvor in Escherichia coli zusammengesetzt wurde (binäres Vektorsystem).[3] Anschließend werden Pflanzenstücke mit diesen ... Next-generation protein-rich potato expressing the seed protein gene AmA1 is a result of proteome rebalancing in transgenic ... Seed-specific expression of a lysine rich protein sb401 gene significantly increases both lysine and total protein content in ... Auf dieses Protein reagieren mehr als 65 Prozent der Sojaallergiker. Es ist möglich, das Gen dieses Proteins durch RNA- ...
DNA-Adenin-Methylierung ist bei Bakterienvirulenz in Organismen wie Escherichia coli, Salmonella, Vibrio, Yersinia, Haemophilus ... wie stark das Protein in der lebenden Zelle mit dem betreffenden DNA-Abschnitt assoziiert war. Je nachdem, welches Protein man ... Das meCG-bindende Protein (MeCP) war an das Gen gebunden, daher wurde dieses nicht transkribiert und war ruhig gestellt (engl. ... Bei dieser Methode kann man bestimmen, ob ein bestimmtes Protein an ein gegebenes DNA-Stück bindet: Durch Behandlung der Zellen ...
Glutathione in Escherichia coli is dispensable for resistance to H2O2 and gamma radiation. . In: Journal of Bacteriology. . ... One protein accounts for gamma-glutamylcysteine synthetase and glutathione synthetase activities. In: The Journal of biological ... Die Kristallstruktur des etwa 55 kDa schweren Proteins aus Escherichia coli ist aufgeklärt worden.[8] Das nahezu globuläre ... Die einzigen bekannten Proteinstrukturen sind momentan die vom braunen Senf (Brassica juncea, 2006) und von Escherichia coli ...
Ultrastructure and pyruvate formate-lyase radical quenching property of the multienzymic AdhE protein of Escherichia coli. In: ... Pyruvate Formate-Lyase of Escherichia coli: the Acetyl-Enzyme Intermediate. In: European Journal of Biochemistry. 50, 1974, S. ...
Structure and mechanism of the lactose permease of Escherichia coli. In: Science. 301, Nr. 5633, August 2003, S. 610-5. doi: ... Der Serotonintransporter ist ein Transmembranprotein, für den, wie für andere Proteine aus der Familie der Natrium- ... Structure and mechanism of the glycerol-3-phosphate transporter from Escherichia coli. In: Science. 301, Nr. 5633, August 2003 ... Der Serotonintransporter (SERT), auch 5-Hydroxytryptamintransporter (5-HTT) genannt, ist ein Protein der Zellmembran, das den ...
Escherichia coli K12 und O157:H7 und S. typhi) verglich. Dabei wurden sie auf einem Mikroarray, auf dem Gene von Salmonella ... T. A. Halsey, A. Vazquez-Torres, D. J. Gravdahl, F. C. Fang, S. J. Libby: The ferritin-like Dps protein is required for ... arizonae, S. bongori, E. coli K12 und O157:H7 und K. pneumoniae), was 2,5 Mb des Salmonella Typhimurium LT2 Genoms entspricht. ... coli K12-Gene wanderten in das Salmonella-Typhimurium-LT2-Genom. Die Prophagen Gifsy-1 und -2, Fels-1 und -2 traten nur in ...
Novel pathway engineering design of the anaerobic central metabolic pathway in Escherichia coli to increase succinate yield and ... Nicht-Protein-Stickstoff, NPN) vorhanden ist. Proteine werden durch die Mikroorganismen im Pansen weitgehend zu Peptiden, ... aber auch der Modellorganismus Escherichia coli, der über Metabolic Engineering für die Produktion von hohen Mengen ... Anaerobiospirillum succiniciproducens sowie modifizierten Escherichia coli ist die maximale Ausbeute pro Liter vergleichsweise ...
Bei Phosphatmangel exprimiert E. coli das Protein PhoE. Zusammen mit Maltodextrinen entstehen daraus Maltoporine, die auch als ... HAMAP: Escherichia coli O9:H4 (strain HS) complete proteome.. HAMAP: Escherichia coli O17:K52:H18 (strain UMN026 / ExPEC) ... HAMAP: Escherichia coli O81 (strain ED1a) complete proteome. HAMAP: Escherichia coli O6:K15:H31 (strain 536 / UPEC) complete ... Commons: Escherichia coli - Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien Linkkatalog zum Thema Escherichia coli bei curlie.org ...
... der Genomgröße von Escherichia coli. Es sind 975 Proteine annotiert. Die geringe Genomgröße ist ein Hinweis auf die parasitäre ...
Während bei Prokaryonten wie Escherichia coli Uvr Proteine und DNA-Polymerase I beteiligt sind, sind es bei Eukaryonten ... Das Bakterium Escherichia coli kann zudem anhand des Methylierungsstatus den bei der Replikation entstandenen fehlerhaften ... DNA-Schäden können dazu führen, dass die Replikation der DNA für die Mitose falsch erfolgt, Proteine nicht mehr bzw. falsch ... Das für das Kopieren der DNA zuständige Protein DNA-Polymerase besitzt die Fähigkeit, den neuen DNA-Strang noch während der ...
Escherichia coli 5'-GAATTC-3' 3'-CTTAAG-5' 5'-G AATTC-3' 3'-CTTAA G-5' 5'-Überhang mit vier Basen (klebrige Enden) ... Diese drei Domänen können sich entweder auf nur einem Protein befinden oder auf mehrere verteilt sein.[2] ... Escherichia coli 5'-GATATC-3' 3'-CTATAG-5' 5'-GAT ATC-3' 3'-CTA TAG-5' kein Überhang (glatte Enden) ... Das Enzym EcoRI ist beispielsweise das erste Enzym, das in dem Stamm Escherichia coli R(rough) gefunden wurde und SmaI das ...
... der Genomgröße von Escherichia coli. Es sind etwa 2300-2600 Proteine annotiert. Die geringe Genomgröße ist ein weiterer Hinweis ...
Die ersten Phagen, die untersucht wurden, waren sieben Phagen des Bakteriums Escherichia coli. Sie wurden in der Reihenfolge ... Die Proteine im Innern dienen als Platzhalter und werden später durch die Phagen-Nukleinsäure, die in das Kapsid eindringt, ... Die Gestalt der Bakteriophagen wurde vorwiegend an den Phagen der T-Reihe (T-Serie) von Escherichia coli aufgeklärt. Der ... double-stranded). Die hier exemplarisch behandelten Escherichia coli-Phagen der T-Reihe werden zu letzterer Gruppe gezählt. ...
Isolation and characterization of 2-methyladenosine from Escherichia coli tRNAGlu2, tRNAAsp1, tRNAHis1 and tRNAArg", Biochimica ... et Biophysica Acta (BBA) - Nucleic Acids and Protein Synthesis, 1972, 262 (1), S. 1-10 (doi:10.1016/0005-2787(72)90212-2). K. ... Chakraburtty: „Primary structure of tRNA Arg II of E. coli B.", Nucleic Acids Research, 1975, 2 (10), S. 1787-1792 (PMC 343546 ...
Mechanism of action of Escherichia coli phosphoribosylaminoimidazolesuccinocarboxamide synthetase. In: Biochemistry. Band 44, ... Das multifunktionelle Protein ADE2 (Gen-Name: PAICS) ist ein Enzym in Wirbeltieren, bei dem zwei verschiedene enzymatische ... Domänen zu einem Protein verschmolzen sind: die Phosphoribosylaminoimidazol-Carboxylase (AIRC) und die ...
... und entspricht damit in etwa der Genomgröße von Escherichia coli. Es sind 4832 Proteine annotiert.[10] Wie beim verwandten ... Es kommt bei Shigella- und Salmonella-Arten sowie bei den enteropathogenen Escherichia coli vor. Genetische Untersuchungen ... da beide Proteine zu mehr als 60 % gleich aufgebaut sind. Die meisten pathogenen Stämme produzieren entweder TDH oder TRH oder ...
... dass Escherichia coli das kleinste, ausreichend robuste chemotaktische System hat, welches eine präzise chemotaktische Antwort ... Proteinexpression und Protein-Protein Interaktion auf molekularem Level und dem Abschluss des Humangenomprojekts und ... Die Flut der dabei erhaltenen Daten für etwa drei Milliarden Basenpaare und über eine Million Proteine pro Zelle macht es ... Sick und Kollegen konnten mittels eines reaction-diffusion-Modells zeigen, dass das Protein WNK und sein Inhibitor DKK die ...
Modifizierte chemotaktische Aktivität extrazellulärer (z. B. Escherichia coli) oder intrazellulärer (z. B. Listeria ... Die Proteine CheW und CheA binden den Rezeptor. Externe Stimuli verursachen Autophosphorylierung in der Histidinkinase, CheA, ... Chemotactic Response of Escherichia Coli to Conflicting Stimuli. In: Science. 184, 1974, S. 1292-4. PMID 4598187. Rob Knies: U. ... mit dem Microsoft European Science Award für seine Studien der Chemotaxis von Escherichia coli ausgezeichnet. Amino acids. ...
Engineering a mevalonate pathway in Escherichia coli for production of terpenoids. In: Nature Biotechnology. Band 21, Nr. 7, ... Während DNA- und Protein-Schäden relativ gut erforscht sind, ist Metabolitenschädigung ein neues Forschungsfeld. Dies liegt ... Ähnlich wie DNA und Proteine, sind auch Metaboliten anfällig für unerwünschte Nebenreaktionen, deren Reaktionsprodukte als ...
Sarah Huffer, Christine M. Roche, Harvey W. Blanch, Douglas S. Clark: Escherichia coli for biofuel production: bridging the gap ... Dadurch entstehen unter anderem Proteine, die schleimige Emulsionen bilden und die Kraftstoffqualität beeinflussen.[60] ... Genetisch veränderte und metabolisch optimierte Escherichia-coli-Stämme können Biodiesel im technischen Maßstab de novo aus ... Mit genetisch veränderten Escherichia coli-Stämmen lässt sich 1,2-Propandiol aus dem bei der Biodieselherstellung anfallenden ...
In Bakterien, wie etwa Escherichia coli gibt es drei verschiedene DNA-abhängige DNA-Polymerasen. Eine davon, die DNA-Polymerase ... Dabei kommt eine Vielzahl von verschiedenen, teils per Protein-Engineering veränderten thermostabilen DNA-Polymerasen zum ... DNA-Polymerase II und DNA-Polymerase III, die anderen beiden DNA-Polymerasen in E. coli, wurden erst 15 Jahre nach der ... Diese ist aber nicht die für die Replikation wichtigste Polymerase in E. coli, da sie nur etwa 20 Syntheseschritte katalysiert ...
Pope, B. and H. M. Kent (1996). High efficiency 5 min transformation of Escherichia coli. Nucleic Acids Research 24(3): 536-537 ... Dabei entsteht eine Tripelhelix, bei der das RecA-Protein DNA-Abschnitte austauscht. Dabei kommt es zu Insertionen und ... Bei einigen Bakterien, etwa Escherichia coli, besteht jedoch keine natürliche Kompetenz, so dass vorbereitende Schritte für die ... Unter 30-minütiger Inkubation bei 0-4 °C wird die DNA aufgenommen; bei manchen E.coli-Stämmen soll ein kurzer Hitzeschock ...
tRNASec aus Escherichia coli. Modifizierte Basen sind in blau, das Anticodon ist in rot dargestellt, dessen Basensequenz in 5′→ ... Bildung von Selenocystein und dessen Einbau in Proteine während der Translation bei Eukaryoten. Wenn das Codon UGA. auf der ... mSelB bildet einen Komplex mit einem weiteren Protein SBP2, welches die Secis-Sequenz erkennt und an sie bindet. ... Man kennt über 30 eukaryotische und mehr als 15 bakterielle Selenocystein-haltige Proteine. So fand man bei Säugern u. a. ...
... coli-Protein-Untereinheiten IHF a und IHF b (Integration Host Factors). Dieser reversible Vorgang benötigt spezifische ... der mit Hilfe bestimmter Enzyme seine DNA in das Genom des Bakteriums Escherichia coli integriert. Der Integrationsprozess ( ... Beispielsweise kann der Ziel-Vektor die Sequenzen für fluoreszierende Proteine tragen, wenn durch FRET auf eine Protein-Protein ...
6, S. 237-8, 240-3. Harald Brüssow: Phage therapy: the Escherichia coli experience. In: Microbiology. Juli 2005, Band 151, Nr. ... die das Bakterium einschließlich seines Inneren durch Enzyme in harmlose Proteine, Polysaccharide und Lipide zerlegen. ... Dieser wirkt u. a. gegen Pseudomonas aeruginosa, Staphylococcus aureus und Escherichia coli. Der Phagencocktail wurde von der ... Phagen wurden gegen Durchfallerkrankungen eingesetzt, die von Escherichia coli, Shigella und Vibrio verursacht werden, sowie ...