Dies wird als Duodenoskopie bezeichnet. Meist werden der Magen (Gastroduodenoskopie) und der angrenzende Teil des Dünndarms ( ...
Die Diagnosestellung erfolgt hauptsächlich durch eine Ösophago-Gastro-Duodenoskopie (ÖGD) mit Biopsien. Eine geringere Rolle ...
Die Ausschlussdiagnostik umfasst unter anderem Ösophago-Gastro-Duodenoskopie und Koloskopie. Dabei müssen auch ...
Die Diagnose erfolgt mittels Duodenoskopie, Endoskopisch retrograde Cholangiopankreatikographie und Zöliakographie. Kleinere ...
Ösophago-Gastro-Duodenoskopie (ÖGD), ist eine medizinische Untersuchungsmethode des oberen Teils des Verdauungstrakts. Sie ...
Diese wird meist im Rahmen einer kombinierten Ösophago-Gastro-Duodenoskopie (Spiegelung von Speiseröhre, Magen und ...
Die Abkürzung ÖGD steht für: Öffentlicher Gesundheitsdienst Ösophago-Gastro-Duodenoskopie Österreichischer Gedenkdienst. ...
Diagnostisch wird bei häufigeren Magenbeschwerden eine Gastroskopie (Magenspiegelung) mit gleichzeitiger Duodenoskopie ( ...
Ösophago-Gastro-Duodenoskopie Österreichischer Gedenkdienst. ...
Duodenoskopie bzw. Gastroduodenoskopie) allein oder mit Röntgendarstellung von Gallengängen und Pankreasgang (ERCP) Gallenwege ...
Folgende Untersuchungsmethoden können durch eine Endosonografie ergänzt werden: Ösophago-Gastro-Duodenoskopie Bronchoskopie ...