DNA-Paint beruht auf einer vorübergehenden Bindung von kurzen, einsträngigen DNA-Molekülen an komplementäre Zielmoleküle.[14] ... Die Hauptquellen hier sind Flavine, die in den Mitochondrien vorkommen, und Lipofuscin in den Lysosomen.[3] NADPH zeigt ... DAPI als Gegenfärbung für DNA fluoresziert blau, außerdem gibt es sieben Farbstoffe, die an Sonden für Fluoreszenz-in-situ- ... In diese Gruppe fallen beispielsweise DNA-Farbstoffe wie Dapi, Acridinorange und Hoechst 33342 oder Membranfarbstoffe wie ...
Analysiert wird einerseits die Mitochondriale DNA, das eigenständige Erbmaterial der Mitochondrien. Erstere wird bei ...
Dabei stützte man sich wiederum hauptsächlich auf die DNA der Mitochondrien. Bei Säugetieren (inkl. Mensch) wird neuerdings ... Untersuchungen an alter DNA (aDNA) werden oft skeptisch betrachtet, denn sie sind selten reproduzierbar. Oft handelt es sich um ... In den Jahren 1987 und 1991 präsentierte er dann die mitochondriale Eva, d. h., die aufgrund der mitochondrialen DNA ... Es werden dabei Proben von Kulturpflanzen, Haustieren und Menschen berücksichtigt, die sowohl aus alter DNA von archäologischen ...
C. Kaimer, P. L. Graumann: Players between the worlds: multifunctional DNA translocases. In: Current opinion in microbiology. ... Cytosol und Mitochondrien, erlauben. Damit ist der Begriff synonym zu Transmembran-Transportprotein. Als Beispiel einer ...
Da diese Erythrozyten keinen Zellkern besitzen, fehlt auch die DNA. Jedoch findet sich in der Zelle mRNA in kleinen Mengen. ... Auch andere Organellen wie Mitochondrien und Ribosomen fehlen. Die Erythrozyten anderer Wirbeltiergruppen haben in der Regel ... Diese Erythrozyten besitzen auch keine Mitochondrien, Energie wird über die Glykolyse mit anschließender Milchsäuregärung ...
Die Strasburgerzelle besitzt viele Mitochondrien und viel dekondensierte DNA, was auf rege RNA-Synthese hindeutet. Sie weist ...
Das Genom wurde vollständig sequenziert und weist sehr starke Ähnlichkeit mit der mitochondrialen DNA auf. Dies legt nahe, dass ... Von besonderen Interesse für die Endosymbiontentheorie der Mitochondrien ist die Art Rickettsia prowazekii. ... die in Eukrayotenzellen vorkommenden Mitochondrien und Rickettsia prowazekii einen gemeinsamen Vorfahren hatten. Rickettsia ...
Einige wenige liegen auf DNA in den Mitochondrien und bei Pflanzen auch in den Chloroplasten. In den Mitochondrien und ... DNA-Doppelhelix). Der DNA-Doppelstrang wird manchmal auch als DNA-Molekül bezeichnet, obwohl es sich streng genommen um zwei ... Sie bestehen aus DNA, die mit vielen Proteinen verpackt ist. Diese Mischung aus DNA und Proteinen wird auch als Chromatin ... Nach der DNA-Verdopplung hat jedes Chromosom zwei identische DNA-Doppelstränge. Diese beiden Doppelstränge werden räumlich ...
... dass die Protease Lon den Proteinumsatz in den Mitochondrien steuert und so die Funktion mitochondrialer DNA aufrechterhält. ... die sich mit dem Import von Proteinen in die Mitochondrien und dem Abbau von Proteinen innerhalb der Mitochondrien ... Er lebte zuletzt in Reinach (BL). Gottfried Schatz war führend an der Aufklärung der Bildung von Mitochondrien beteiligt und ... Dieses System beinhaltet zwei Proteinkomplexe, TOM und TIM, die jeweils in der äusseren und inneren Membran der Mitochondrien ...
Aus einer DNA-Analyse der Mitochondrien wurde 2010 abgeleitet, dass sich die Arten vor rund 150.000 Jahren aufspalteten. Diese ... Eine DNA-Analyse durch Experten des Umweltministeriums der Nordwest-Territorien ergab, dass es sich bei dem erlegten Tier ... aus einer Eisbärenspur im Schnee Gewebsstücke zu gewinnen und die DNA eines (weiblichen) Eisbären zu analysieren. Der WWF sieht ... als auf der Basis von Analysen mitochondrialer DNA abgeschätzt wurde. Diese Studie wurde seither durch weitere Studien ...
Die mitochondriale DNA erfährt einen hohen Grad an Mutagenschäden, da die meisten freien Radikale in den Mitochondrien ... Eine Kopie der mitochondrialen DNA im Zellkern wird besser vor freien Radikalen geschützt sein, und es wird eine bessere DNA- ... Anti-Aging Biogerontologie DNA-Reparatur Jungbrunnen Hayflick-Grenze Immortalisierung Leonard Hayflick Telomere Telomerase ... Alle mitochondrialen Proteine würden dann in die Mitochondrien importiert. Bei Krebs (die tödlichste Folge von Mutationen) ...
Die genetische Information von C. glabrata liegt im Zellkern in 13 Chromosomen sowie im Kern der Mitochondrien vor. Das Genom ... Die Krankheitsrelevanz von Teilen der mitochondrialen DNA(COB) wurde erforscht. Mycobank, abgerufen, am 24. Februar 2012. ...
... die drei erwachsenen Frauen jedoch unterschiedliche Mitochondrien-DNA hatten. Dies bedeutet, dass die Männer aus der gleichen, ... Mitochondrial DNA Data from the Iberian Peninsula - Molecular Biology and Evolution. In: Molecular Biology and Evolution. Band ... analysierten die Forscher um Carles Lalueza-Fox vom Institut de Biologia Evolutiva in Barcelona die mitochondriale DNA (mtDNA ...
In Mitochondrien sind so für deren eigene DNA (mtDNA, Mitogenom syn. Chondriom) über zehn abgewandelte Formen mitochondrialen ... außerdem einer eventuellen DNA-Reparatur, und darüber hinaus besonderen epigenetischen Markierungen von DNA-Abschnitten sowie u ... in den Nukleotiden der DNA tritt dagegen Thymin (T) anstelle von Uracil auf. Bei der Transkription eines DNA-Abschnitts dient ... Von DNA in RNA umgeschrieben (transkribiert), wird sie für die Biosynthese von Proteinen verfügbar. Die im offenen Leserahmen ...
Ihre Mitochondrien besitzen tubuläre Cristae. Die Vertreter besitzen lange Extrusomen. Die Cryomonadida wurden 1993 für die ... Es zeigte sich jedoch, dass außer Cryothecomonas auch andere Gattungen sowie bislang unbeschriebene DNA-Umweltproben in diese ...
Durch seinen Einbau in die DNA stoppt es zum anderen die virale DNA-Synthese. Letzteres hat seine Ursache in der Abwesenheit ... diese Polymerase ist ein Enzym in den Mitochondrien der Zellen, das möglicherweise von AZT in seiner Funktion beeinträchtigt ... Dieses Enzym nutzt das HI-Virus zur Replikation seiner RNA, also für das Umschreiben seines Genoms in DNA. Es erfüllt damit ... AZT hemmt die virale RT etwa hundertmal effektiver als die zelluläre DNA-Polymerase. AZT hydrolysiert außerdem zum 3'-Amino-2'- ...
173, 561-565 (1990). C. Münscher, T. Rieger, J. Müller-Höcker und B. Kadenbach: The point mutation of mitochondrial DNA ... Auf Nachfrage wurden die monoklonalen Antikörper gegen die einzelnen COX-Untereinheiten aus Rinderherz-Mitochondrien als ... 272, 1136-1144 (1996). Die den Bakterien analogen Untereinheiten I bis III werden von mitochondrialer DNA codiert und im ... B. Kadenbach und J. Müller-Höcker: Mutations of mitochondrial DNA and human death, Naturwissenschaften 77, 221-225 (1990). B. ...
... eine Haplogruppe der Mitochondrien, siehe Haplogruppe C (mtDNA) eine Haplogruppe des Y-Chromosoms, siehe ... Haplogruppe C (Y-DNA). ...
Jedoch wirken viele toxische Substanzen, wie z. B. Chemotherapeutika, auch direkt auf die Mitochondrien und können so die Typ- ... Ein weiterer Aspekt ist die caspasevermittelte Unterdrückung der DNA-Reparatur. Letztlich schnürt sich die Zelle nach und nach ... Der Austritt von Cytochrom c aus Mitochondrien ins Zytoplasma, der ein allgegenwärtiges Anzeichen für Apoptose ist, tritt beim ... Die DNase spaltet genomische DNA an internukleosomalen gekennzeichneten Regionen (linker region) und produziert 180-185 bp ...
In manchen Zellen wird dadurch die äußere der beiden Membranen der Mitochondrien durchlöchert, sodass die Mitochondrien ... Normalerweise trägt es zur Reparatur von DNA-Schäden bei, aber bei seiner Überaktivierung gehen der Zelle zu viel NAD+ und ATP ... äußere Mitochondrien-Membran durchlöchert, sodass der Zelle die Energie ausgeht, toxische Stoffe aus den Mitochondrien ins ... Andere Enzyme zerschneiden im Zellkern die DNA-Stränge. Ein Teil der Prozesse ist also Caspase-abhängig, ein anderer nicht. ...
In den Mitochondrien und den Plastiden liegt die DNA wie in Prokaryoten „circulär" vor. Die DNA im Zellkern ist linear in ... In eukaryotischen Zellen ist die DNA an verschiedenen Orten verteilt: im Zellkern und in den Mitochondrien und Plastiden, ... Mitochondrien - die Kraftwerke. → Hauptartikel: Mitochondrium. Die Mitochondrien gehören zu den selbstvermehrenden Organellen ... Wie die Mitochondrien besitzen die Plastiden ihr eigenes Genom und sind wie die Mitochondrien selbstvermehrend, also auch ...
Der zweite Vorschlag stützt sich auf die Analyse von Mitochondrien- und Zellkern-DNA und weicht stark von Endos morphologischer ... 2003): Major patterns of higher teleostean phylogenies: a new perspective based on 100 complete mitochondrial DNA sequences. ...
Repetitive DNA). Teile der DNA ohne Erbinformation sind bei den Prokaryoten (z. B. Bakterien) nur kurz, bei den Eukaryoten aber ... Zusätzlich enthalten die Mitochondrien und Plastiden eigene Erbinformationen. Bei diesen Organellen sowie bei den Prokaryoten ( ... DNA). Erbinformationen sind in der DNA durch ihre Nukleotidsequenz kodiert. Das bedeutet, der Informationsgehalt entspricht ... Andere DNA-Abschnitte kodieren RNA-Sequenzen, die durch RNA-Interferenz weit entfernte Gene mit regulieren. Die Gesamtheit der ...
... von Kalifornien in Berkeley setzte deswegen aus folgenden Gründen seine Doktorandin Rebecca Cann auf die DNA von Mitochondrien ... Die Ergebnisse bestätigen die mit mitochondrialer DNA gewonnenen Stammbäume: Auch die anhand Y-chromosomaler DNA konstruierten ... von Asien her nach Nordamerika gelangten.Ein Vergleich der DNA von Personen aus Ägypten und Äthiopien mit der DNA von Personen ... An der DNA-Sequenz des menschlichen Genoms ist die Evolution des Homo sapiens und seiner Vorformen mit Methoden der ...
Durch Mutationen in der Mitochondrien-DNA sind die Mitochondrien funktionell, strukturell oder numerisch verändert. Myopathien ... Mitochondrialen Myopathien liegt eine Mitochondriopathie, das heißt eine Störung des Energiestoffwechsels der Mitochondrien, ...
In den Mitochondrien und den Plastiden liegt die DNA wie in Prokaryoten „circulär" vor. Die DNA im Zellkern ist linear in ... In eukaryotischen Zellen ist die DNA an verschiedenen Orten verteilt: im Zellkern und in den Mitochondrien und Plastiden, ... Wie die Mitochondrien besitzen die Plastiden ihr eigenes Genom und sind wie die Mitochondrien selbstvermehrend, also auch ... Deshalb sind die Mitochondrien semiautonom. Mitochondrien werden als „Energiekraftwerke" der Zelle bezeichnet. In ihnen findet ...
Durch Koaleszenzanalyse der mitochondrialen DNA kann man rechnerisch eine DNA-Sequenz bestimmen, auf die die heutige ... Da eine Zelle viele Mitochondrien enthält und in jeder mehrere Kopien der mtDNA vorliegen, lässt sich oft auch aus Fossilien (z ... die ihrerseits mehrere Kopien der mitochondrialen DNA enthalten. Dies ermöglicht oft eine DNA-Sequenzierung der mtDNA aus ... Jeder (homologe) DNA-Abschnitt lässt sich also gedanklich auf eine Ursprungssequenz zurückführen, aus der sich die heutige ...
Aus dem Nukleosid wurde also das Nukleotid, welches um durch eine DNA-Polymerase in DNA eingebaut zu werden, noch durch eine ... Die Mitochondrien in Eukaryoten-Zellen haben eine eigene Variante die nicht Zellzyklus-reguliert ist. + ATP → + ADP ... Da die Thymidinkinase (TK) ein Enzym ist, das am Einbau des Nukleosids Thymidin in die DNA beteiligt ist, ist ihre ... Es ist daher essentiell beim Aufbau der DNA. Insbesondere proliferierende Zellen in der Interphase produzieren dieses Enzym. ...
Ursache Fluorchinolon-induzierter Hautläsionen werden Schädigungen der DNA-Reparaturproteine und Mitochondrien diskutiert. ... S. L. Prior, A. P. Griffiths, J. M. Baxter, P. W. Baxter, S. C. Hodder: Mitochondrial DNA mutations in oral squamous cell ... The role of mitochondrial DNA alterations in esophageal squamous cell carcinomas. In: The Journal of Thoracic and ... Das Plattenepithelkarzinom ist mit mutierter mitochondrialer DNA assoziiert, die als prädiktiver Marker dienen kann und ein ...
2 und 12). Drei spezifische DNA-Abschnitte stehen am Beginn der Kette. Sie enthalten jeweils einen für den gesamten weiteren ... Mitochondrien) ab (Abb. 9.3, blau). Dadurch wird der Zellstoffwechsel drastisch reduziert, die Lichtstreuung minimiert. Dieser ... 9.1). Jede dieser Zellen enthält einen Zellkern mit Chromosomen und DNA. Die anteriore Seite ist zur Außenseite, die posteriore ...
Die Cristae der Mitochondrien sind flach. In den Filopodien befinden sich Bündel aus 2 bis 6 Mikrotubuli. Die Extrusomen sind ... Limnofila bildet mit mehreren nicht beschriebenen DNA-Umweltproben zusammen die Ordnung Limnofilida, die zusammen mit einer ...
Weitere Vorteile sind, dass das Verfahren für Zellen jedweder Lebewesen geeignet ist, auch auf die DNA von Mitochondrien und ... Sie ist aber nicht cisgen, da sie auch Fremd-DNA enthält. Ein Auskreuzen dieser Fremd-DNA ist aber nicht möglich, da Cavendish ... enthält die reparierte Stelle die Sequenz der zugegebenen DNA und somit eine gezielte Veränderung der DNA an einer wohl ... Hier wird DNA auf Gold- oder Wolframpartikel aufgebracht, die anschließend mit Geschwindigkeiten von mehr als 1.300 m/s in die ...
Die Gene können aufgrund von DNA-Sequenzanalysen in drei Gruppen unterteilt werden, die nur eine geringe Sequenzähnlichkeit ... über die Endosymbiose des proteobakteriellen Vorläufers der Mitochondrien nicht ausschließen.[6] ...
... die in der Regel nicht in der mRNA oder DNA vorkommt. Dafür kann sie in tRNAs an der Wobble-Position eingebaut sein und die ... in Mitochondrien nur 22). Die Bedeutung der Wobble Base kann in einem Kompromiss zwischen Schnelligkeit und Sicherheit bei der ...
Das Alpers-Huttenlocher-Syndrom wird definiert als eine „Zerebro-Hepatopathie mit Verlust mitochondrialer DNA und der Symptomen ... Die Ursache der Krankheit ist ein autosomal-rezessiv vererbter Defekt der Mitochondrien (Mutationen im mitochondrialen ...
Die Analyse der Verwandtschaft anhand homologer DNA-Abschnitte, die hier fast ausschließlich auf Merkmalen der mtDNA, des ... eigenständigen Erbmaterials der Mitochondrien, aufbaut, schien Mitte der 1990er Jahre die Sache, gegen die Monophylie der ...
... steht für: eine Haplogruppe der Mitochondrien, siehe Haplogruppe D (mtDNA) eine Haplogruppe des Y-Chromosoms, ... siehe Haplogruppe D (Y-DNA). ...
Er räumte hierbei jedoch bereits ein, dass kumulative Schäden an den Mitochondrien eine wesentliche Ursache der Seneszenz seien ... dass die Beseitigung von Schäden an der mitochondrialen DNA die gesunde Lebensdauer erheblich erhöhen könnte. ...
2005), Mitochondrial DNA haplogroup K is associated with a lower risk of Parkinson's disease in Italians, European Journal of ... Die Haplogruppe H ist in der Humangenetik eine Haplogruppe der Mitochondrien. Die Cambridge Reference Sequence (CRS), die ...
... gespeichert sowie in der DNA der Mitochondrien. Das menschliche Genom wurde in den Jahren 1998 bis 2005 vollständig sequenziert ... Die Erbinformation des Menschen ist im Zellkern in der DNA auf 46 Chromosomen, davon zwei Geschlechtschromosomen, ... Das menschliche Genom enthält (wie das jedes anderen Eukaryoten) sowohl codierende als auch nicht-codierende DNA-Sequenzen, die ... Aus der Ähnlichkeit der DNA-Sequenzen unterschiedlicher Arten lässt sich zudem deren Verwandtschafts-grad berechnen: Auf diese ...
Das DNA-Molekül ist etwa 1,4 Millimeter lang mit einem Durchmesser von nur 2 Nanometern und enthält rund 4400 Gene. Trotz ... dies betrifft die Chloroplasten und die Mitochondrien. Diese Organellen zeichnen sich durch eine Doppelmembran aus und ... Die DNA liegt als strangförmiges, in sich geschlossenes Molekül - ein so genanntes Bakterienchromosom - frei im Cytoplasma vor ... Da die Pili nicht direkt an der DNA-Übertragung beteiligt sind, kann diese auch ohne Pili erfolgen, wenn sich zwei ...
Morphologische Merkmale und DNA-Analysen weisen Osedax als der Familie der Bartwürmer (Siboglinidae) zugehörig aus. ... sowie eine auffallend hohe Dichte von Mitochondrien. Dem Aufschluss von Proteinen und Lipiden aus der anorganischen ...
Die untersuchten Abschnitte seines Mitochondrien-Genoms unterscheiden sich aber um 5,5 und 9,1 Prozent von dem der beiden ... Coastal bottlenose dolphins from southeastern Australia are Tursiops aduncus according to sequences of the mitochondrial DNA ...
... die den direkten Vergleich von DNA des Zellkerns oder der Mitochondrien (mtDNA) ermöglicht. Solche genetischen Vergleiche ... Seit den 1990er Jahren wurde die DNA-Hybridisierung durch die DNA-Sequenzierung abgelöst, ... Im Oktober 2015 wurde schließlich eine auf der Analyse und Vergleich von DNA-Abschnitten von 198 verschiedenen Vogelarten aus ... Charles Gald Sibley und Jon Edward Ahlquist nutzten die Möglichkeiten der DNA-Hybridisierung und veröffentlichten eine stark ...
Das bedeutet, dass sie einen unterschiedlichen Gehalt der DNA-Basen Guanin und Cytosin in ihrer DNA aufweisen. Dieser ... welche sich dann nach der allgemein akzeptierten Endosymbiontentheorie zu Mitochondrien entwickelten. Eines der drei gefundenen ... Wegen der niedrigen Zelldichte (Zellen pro Gramm Sediment) stammt die ermittelte DNA-Sequenz von Lokiarchaeum eher nicht von ... deren Energiehaushalt durchweg auf mitochondrialen ATP-Synthasen beruht und bei denen die DNA in eine Kernmembran eingebettet ...
Der Oxidationsprozess der Fettsäuren geschieht innerhalb der Mitochondrien. Fettsäuren des Zytoplasmas werden zum Transport ... DNA-Analyse) überprüft. Der klinische Verdacht auf einen MCAD-Mangel kann durch ein Blutbild erhärtet werden, wenn gleichzeitig ...
Die Polymerase γ tritt nur in Mitochondrien auf. In Säugern kommen nur fünf DNA-Polymerasen vor: α, β, γ, δ und ε. Es wird ... DNA-Polymerase II und DNA-Polymerase III, die anderen beiden DNA-Polymerasen in E. coli, wurden erst 15 Jahre nach der ... In Bakterien, wie etwa Escherichia coli gibt es drei verschiedene DNA-abhängige DNA-Polymerasen. Eine davon, die DNA-Polymerase ... DNA-Polymerasen sind Enzyme, die die Synthese von DNA aus Desoxyribonukleotiden katalysieren. DNA-Polymerasen spielen eine ...
9. Mitochondrien. 10. Lysosom. 11. Cytoplasma (mit Cytosol als flüssige Phase). 12. Peroxisomen. 13. Zentriolen. 14. ... Diese Organellen haben meist ihre eigene DNA, soweit sie nicht durch endosymbiotischen Gentransfer völlig auf den Zellkern ... und die Mitochondrien, Hydrogenosomen und Mitosomen andererseits. Das Innere (Plasma) dieser Organellen, oft Matrix genannt, ...
Hauptartikel: Mitochondriale DNA. Die Mitochondrien besitzen (fast ausnahmslos) ein eigenes Genom (Chondriom, auch Mitogenom), ... Mitochondrien-assoziierte ER-Membran (MAM)Bearbeiten. Die Mitochondrien-assoziierte ER-Membran (MAM, englisch mitochondria- ... Mitochondrien vermehren sich durch Wachstum und Sprossung, die Anzahl von Mitochondrien wird dem Energiebedarf der Zelle ... Es gibt auch Eukaryoten ohne Mitochondrien, z. B. einige Protozoen. Die Anzahl der Mitochondrien pro Zelle liegt typischerweise ...
Ein Beispiel für eine solche erfolgreiche Koevolution sind die Mitochondrien, welche ehemals als körperfremder Schädling in die ... welches ein vollständiges adaptives Immunsystem gegen Viren und mobile DNA darstellt.[2][3][4] ...
Das Mitochondrien-Genom wird paternal (über den Vater) vererbt (Neale u. a. 1989), eine Besonderheit unter Koniferen. Der ... D. B. Neale, K. A. Marshall, R. R. Sederoff: Chloroplast and Mitochondrial DNA are Paternally Inherited in Sequoia sempervirens ...
Zudem binden Cardiolipine an die DNA im Chromatin-Zustand und sind daher womöglich an der Genregulation beteiligt. Sie sind die ... Sie kommen ausschließlich in den Membranen von Bakterien und Mitochondrien (dort vor allem in der inneren Membran) vor und ... einzigen Phospholipide, die in den Mitochondrien synthetisiert werden. Antikörper, die gegen Syphilis-Erreger (Treponema ...
Insbesondere die Mitochondrien sind hinsichtlich ihrer Syntheseleistung mit den in der Molekularstruktur assoziierten ... da es aufgrund des Herstellungsprozesses keine DNA aus der Pflanze mehr enthält. Lecithin aus gentechnisch veränderten Pflanzen ...
Prinzipiell kann der RFLP sowohl für die Analyse der DNA des Zellkerns als auch für die DNA der Mitochondrien genutzt werden. ... a b A. Day: Nonhuman DNA Testing Increases DNA's Power to Identify and Convict Criminals. (Memento des Originals vom 20. ... Die mtDNA wird nicht aus dem Zellkern, sondern aus den Mitochondrien gewonnen. Die Analyse mitochondrialer DNA kann in ... Der Nutzen forensischer DNA-Untersuchungen ist abhängig von der generellen Bereitschaft der Justiz, Indizien auf DNA-Basis als ...
Ein durch die Analyse von Mitochondrien-DNA und dem Prinzip der Maximalen Sparsamkeit errechnetes Kladogramm zeigt die ...
Neben dem DNA-untersuchten, 33.000 Jahre alten Wolfsschädel aus der Razboinichya-Höhle (Altai) gibt es einen weiteren ... sowie in den Mitochondrien vor. Das Genom eines weiblichen Boxers wurde im Jahr 2005 erstmals vollständig sequenziert; es ... Tito, R. Y., Belknap, S. L., Sobolik, K. D., Ingraham, R. C., Cleeland, L. M., Lewis, C. M. (2011): Brief communication: DNA ... Die DNA belegt darüber hinaus die Abstammung von eurasischen Populationen ohne Hinweis auf Einkreuzen amerikanischer Wölfe. ...