2: Mineralocorticoidrezeptor (MR; NR3C2, NR3C2) (Hormon: Aldosteron). *3: Progesteronrezeptor (PR; NR3C3, PGR) (Hormon: ...
Aldosteron), Androgenen (z. B. Testosteron) und Östrogenen (z. B. Östradiol). Das Enzym, das die Bildung von Pregnenolon über ... ähnliche Wirkung wie Aldosteron und wird deshalb in Niere, Darm und einigen anderen Geweben zu Cortison oxidiert, das nicht an ...
eine Nebenwirkung von Spironolacton (Aldosteron-Antagonist). das Vorliegen des Karyotyps 47,XXY mit Gynäkomastie als ein ...
Erhöhter Aldosteron- und ADH-Spiegel im Blut. Folgen[Bearbeiten , Quelltext bearbeiten]. Die Folge der Exsikkose ist stets eine ...
Dieser führt zu einer Überproduktion von Geschlechtshormonen, da der Weg zum Cortisol und Aldosteron gestört ist. Die Krankheit ... Mineralcorticoide: wichtigster physiologischer Vertreter ist das Aldosteron. Die Aufgaben sind die Regulation des Wasser- und ... Renin-Angiotensin-Aldosteron-System) Geschlechtshormone: hierbei muss man zwischen weiblichen und männlichen ...
Aldosteron wirkt, indem es an einen intrazellulären Rezeptor bindet. Der Aldosteron-Rezeptor-Komplex bewirkt eine erhöhte ... Berlin, Springer Verlag, 1959, p 297 Jörg Korrell: Aldosteron und Aldosteron-Antagonisten und ihre Bedeutung bei der ... Da sie aber nur wirken können, wenn Aldosteron präsent ist, sind diese Diuretika in Patienten nach einer operativen Entfernung ... Einige kaliumsparende Diuretika konkurrieren mit Aldosteron um die Bindung an dessen Rezeptor und verhindern so den Einbau des ...
30 % der sporadischen Aldosteron-produzierenden Adenome.. Ätiologie[Bearbeiten , Quelltext bearbeiten]. Bis auf den familiären ... Beim Vorliegen eines Aldosteron-produzierenden Adenoms ist die Adrenalektomie (operative Entfernung der Nebenniere) die ... Ging man früher davon aus, dass bei den meisten Patienten ein Aldosteron-produzierendes Adenom die Ursache sei, so wird dies ... Er konnte im Urin vermehrt das Steroidhormon Aldosteron nachweisen. Der von Conn beschriebene Fall wurde als „Conn-Syndrom" ...
Der Mangel an Aldosteron führt zu Störungen im Salzhaushalt mit Flüssigkeitsverlust. Zur Behandlung müssen die fehlenden ... Da Aldosteron selbst nicht resorbiert wird, erfolgt die Substituierung mit dem Mineralocorticoid Fludrocortison. Mit der ... Dies kann auftreten, da die Aldosteron-Synthese in großen Teilen auf identische Enzyme, wie die der Cortisol-Synthese setzt. ... Es kann mit Salzverlust einhergehen, wenn auch die Aldosteron-Produktion gestört ist. Ist letztere nicht betroffen, besteht ...
Bis 1963 forschten sie an den dortigen Aldosteron-Laboratorien. In die Schweiz zurückgekehrt, baute Siegenthaler in seiner ... das die theoretischen Grundlagen und die klinischen Wirkungen des Renin-Angiotensin-Aldosteron-Komplexes untersuchte. In ...
Hier ist insbesondere das Renin-Angiotensin-Aldosteron-System zu nennen. Sinkt die Nierendurchblutung ab (z. B. durch einen ... Der wesentliche Regelkreis ist das Renin-Angiotensin-Aldosteron-System, dessen volumensteigernde Effekte nicht nur vom ... Angiotensin II, sondern auch von Aldosteron ausgehen. Beide steigern die Rückresorption von Natrium und (indirekt) Wasser in ...
Folge des aktivierten Renin-Angiotensin-Aldosteron-Systems sind Blutdruckanstieg und Kaliumverluste über die Niere, die zu ... welche das Renin-Angiotensin-Aldosteron-System hemmen. Bei großen oder fortbestehenden Hämatomen sowie bei Verschlechterung der ... dies wiederum führt zur Aktivierung des Renin-Angiotensin-Aldosteron-Systems. ...
Jörg Korrell: Aldosteron und Aldosteron-Antagonisten und ihre Bedeutung bei der chronischen Herzinsuffizienz. In: ...
Aldosteron-Antagonisten konkurrieren mit Aldosteron um die Bindung an dessen intrazellulären Rezeptor. Über Hemmung der ... Aldosteron stimuliert die Natriumrückresorption im Sammelrohr (distalen Tubulus), ferner die Natriumaufnahme im Darm und die ... Natriuretische Peptide (ANP, BNP, CNP) haben dem Renin-Angiotensin-Aldosteron-System entgegengesetzte Stimuli und Wirkungen und ... Angiotensin II wiederum fördert die Bildung und Freisetzung von Aldosteron in der Zona glomerulosa der Nebennierenrinde. Die ...
Dieser führt zu einer Überproduktion von Geschlechtshormonen, da der Weg zum Cortisol und Aldosteron gestört ist. Die Krankheit ... Über drei verschiedene Wege entstehen aus Cholesterin Aldosteron, Testosteron und Cortisol. Dies geschieht in der ... beispielsweise Aldosteron) Estrogene (beispielsweise Estron, Estradiol) Gestagene (beispielsweise Progesteron) Androgene ( ...
... sie wirkt wie Aldosteron. Das Liddle-Syndrom verursacht eine spezielle Form der arteriellen Hypertonie (Bluthochdruck); es ...
... sein besonderes Interesse war auf das Hormonsystem der Renin-Aldosteron-Achse gerichtet. Unter seiner Führung war der ...
Bei allen Patienten mit therapieresistentem Bluthochdruck sollte daher der Aldosteron/Renin-Quotient bestimmt werden, um einen ... Dadurch wird die Niere ungenügend durchblutet, was das Renin-Angiotensin-Aldosteron-System (RAAS) aktiviert. Dieses bewirkt ... Bei einem Conn-Syndrom führt ein erhöhter Aldosteron-Spiegel zu einem Blutdruckanstieg. Die normokaliämische Variante (mit ... Hemmer vermindern die Synthese des blutdrucksteigernden Angiotensin II und damit die Aktivität des Renin-Angiotensin-Aldosteron ...
Kortisol und Aldosteron) in der Nebennierenrinde, ist selbst aber hormonell inaktiv. Der Arzneistoff ist gut verträglich und ...
... ist eine Erkrankung, bei der das Steroidhormon Aldosteron im Überfluss gebildet wird. Es wird ein primärer ... Beim primären Hyperaldosteronismus wird durch einen Prozess in der Nebennierenrinde zu viel Aldosteron gebildet (in über 70 % ...
Eine Herzinsuffizienz führt schon frühzeitig zur Aktivierung des Renin-Angiotensin-Aldosteron-Systems (RAAS). Die vermehrte ... Die durch die RAAS-Aktivierung erhöhten Aldosteron-Konzentrationen begünstigen weiterhin direkt eine Fibrose, Hypertrophie ( ... Produktion von Angiotensin II und Aldosteron führt zu einer übermäßigen Flüssigkeitsrückresorption und damit zu einer weiteren ...
Die Abgabe von Aldosteron wird durch das in der Niere produzierte Renin gesteuert. Ist der Aldosteronspiegel zu gering, ... Die Nebennierenrinde produziert drei Arten von Steroidhormonen mit unterschiedlichen Funktionen: Aldosteron reduziert die ...
Der geringere Angiotensin-II-Spiegel führt ebenfalls zu einer Verringerung der Aldosteron-Freisetzung aus der Nebennierenrinde ... siehe auch Renin-Angiotensin-Aldosteron-System). Der Arzneistoff wird zur Therapie der arteriellen Hypertonie und zur ...
Bei einem Hyperaldosteronismus ist die Gabe von Aldosteron-Antagonisten und eventuell anderen Antihypertensiva notwendig. Vor ...
RAAS (Renin-Angiotensin-Aldosteron-System) des Körpers. Dieses System soll den Flüssigkeitsverlust ausgleichen, indem es für ...
Typische Komplikationen bei Zystennieren sind Blutdruckerhöhung durch Stimulation des Renin-Angiotensin-Aldosteron-Systems und ... mit der aktuell die Auswirkungen einer Blockade des Renin-Angiotensin-Aldosteron-Systems und/oder einer strikten Blutdruck- ...
Aufgrund der verminderten Wirkung von Aldosteron wird vermehrt Natrium ausgeschieden und Kalium zurückgehalten, da der durch ... Spironolacton blockiert in den Sammelrohren der Niere die Bindung des Mineralkortikoids Aldosteron an seinen Rezeptor. Dadurch ... Aldosteron bedingte Natriumkanal-Einbau unterbleibt. In der Folge kommt es zu einer erhöhten Wasserausscheidung. Es steht auf ...
Renin-Angiotensin-Aldosteron-System Aktories, Förstermann, Hoffmann, Starke Allgemeine und spezielle Pharmakologie und ...
... ist ein Präkursor-Protein des für die Blutdruckregulation wichtigen Renin-Angiotensin-Aldosteron-Systems (RAAS ...
Da Aldosteron die Rolle eines Schlüsselhormons im Renin-Angiotensin-Aldosteron-System (RAAS) besitzt, welches maßgeblich an der ... Eplerenon bindet mit hoher Selektivität an Mineralokortikoid-Rezeptoren, wo kompetitiv die Bindung von Aldosteron gehemmt wird ... was eine Hemmung des negativen regulatorischen Feedbacks von Aldosteron auf die Reninsekretion zur direkten Folge hat. Dadurch ...