Von 1982 bis 2007 wurde der Philip Morris Forschungspreis in Deutschland ausgeschrieben. Die Vergabe erfolgte bis 1987 direkt durch die deutsche Tochter des Tabakherstellers Philip Morris, ab 1988 von der eigens dafür gegründeten Philip Morris Stiftung. Allein bis 2005 wurden 93 Projekte und über 165 Preisträger ausgezeichnet. Prämiert wurden herausragende wissenschaftliche Arbeiten. Kritiker hatten der Philip Morris Stiftung vorgeworfen, hinter der vordergründigen Absicht der Wissenschaftsförderung damit in erster Linie die Interessen des Tabakkonzerns Philip Morris zu fördern und insbesondere durch Social Sponsoring das eigene Image aufpolieren zu wollen. Im Jahr 2006 fand erstmals eine öffentliche Demonstration gegen den Philip Morris Forschungspreis statt, zu dem sich zahlreiche Gesundheits- und Studierendenorganisationen versammelt hatten. Das Deutsche Krebsforschungszentrum (DKFZ) hatte im Jahr 2005 einen Ethikkodex gegen Sponsoring durch die Tabakindustrie verabschiedet, dem sich ...
Jahrg. 19, Nr. 1, Januar 2012 2010 konnte die Nahrungsmittel-, Getränke- und Tabakindustrie entgegen dem negativen Trend der vergangenen Jahre leichte Umsatzzuwächse verbuchen. In den Innovationsaktivitäten der Branche war diese positive Entwicklung allerdings noch wenig spürbar. Der Anteil der Unternehmen, die neue Produkte oder Prozesse eingeführt haben, sank im Berichtsjahr auf nunmehr 39% (2009: 43%). Die Innovationsausgaben gingen dabei deutlich von 2,7 Mrd. € auf 2,1 Mrd. € zurück. Entsprechend rückläufig war auch der Anteil der Innovationsausgaben am Branchenumsatz (Innovationsintensität). Er betrug 2010 noch 1,1% (2009: 1,5%). Gegenüber der Getränke- und Tabakindustrie weist die Nahrungsmittelindustrie weitaus höhere Innovationsausgaben bei niedrigeren Innovatorenquoten auf, d.h. die Innovationstätigkeit ist hier stärker auf große Unternehmen konzentriert. Der mit neuen Produkten generierte Umsatzanteil lag 2010 bei 8,4% und somit um einen Prozentpunkt höher als 2009. ...
Jahrg. 22, Nr. 1, Januar 2015 2013 konnte die Nahrungsmittel-, Getränke- und Tabakindustrie ebenso wie im vorherigen Jahr leichte Umsatzzuwächse verbuchen. Die Innovationsaktivitäten spiegeln jedoch nur teilweise die relativ günstige wirtschaftliche Entwicklung der Branche wider. Der Anteil der Unternehmen, die neue Produkte oder Prozesse eingeführt haben, fiel im Berichtsjahr leicht auf 34% (2012: 35%). Die Innovationsausgaben haben nach dem stabilen Niveau in den Jahren 2011 und 2012 einen Aufschwung erfahren. Sie stiegen 2013 auf 3,06 Mrd. €. Der Anteil der Innovationsausgaben am Branchenum-satz (Innovationsintensität) betrug im Be-richtsjahr 1,6%. Gegenüber der Getränke- und Tabakindustrie weist die Nahrungsmit-telindustrie weitaus höhere Innovationsausgaben bei niedrigeren Innovatorenquoten auf, das heißt die Innovationstätigkeit ist stärker auf große Unternehmen konzentriert. Der mit neuen Produkten generierte Umsatzanteil fiel 2013 auf 6,2%. 2012 wur-den noch 7,3% des ...
Markteroberung im globalen Süden Strategien der Tabakindustrie Heide Weishaar MRC/CSO Social and Public Health Sciences Unit 3 Dezember 2014 Der globale Süden: ein attraktiver Markt für die Tabakindustrie
Vor einem Bundesgericht in Washington hat am Dienstag der Prozess der US-Regierung gegen die amerikanische Tabakindustrie begonnen, der nach Auffassung vieler Experten zum Bankrott der betroffenen Firmen führen könnte. Das Justizministerium als Kläger will von acht Unternehmen und Einrichtungen - darunter der größte US-Zigarettenhersteller Philip Morris - die gigantische Summe von 280 Mrd. $ (rund 231 Mrd. €).
Der Weltnichtrauchertag (31. Mai) handelt diesmal von den Versuchen der Tabakindustrie, den Kampf gegen die Tabakepidemie zu vereiteln, und davon, wie die Industrie hieran gehindert werden kann, etwa durch die Umsetzung des Rahmenübereinkommen der WHO zur Eindämmung des Tabakgebrauchs.
Meines Erachtens könnte der Plakat-Wettbewerb Tabakindustrie ködert Kinder hier einen entscheidenden Schritt im Bewusstseinswandel der Allgemeinheit bewirken. Er bringt vielleicht wie keine Aktion zuvor das Tabak-Drogen-Verbrechen auf den Punkt: Kinder-Drogen-Sklaven für den Profit des Tabak-Terrors. Diese zutreffende emotionale Färbung zusammen mit den Fakten von der WHO, des DKFZ und vielem anderen mehr ... ...
Laut dem Drogen- und Suchtbericht 2019 lagen die Ausgaben der Tabakindustrie für Sponsoring in Deutschland bei rund 7,81 Millionen Euro im Jahr 2017.
Wer Wegwerfartikel produziert, muss laut Umweltministerin Svenja Schulze auch die Verantwortung für den Müll übernehmen. Die SPD-Politikerin will daher nun die Tabakindustrie zur Kasse bitten.
Das Institute of Economic Affairs (IEA) ist die älteste britische marktliberale Denkfabrik. Es wurde von Antony Fisher 1955 gegründet und seine Selbstbeschreibung lautet: „UKs original free-market think-tank". Bedeutend für die Gründung des IEA war ein Zusammentreffen von Antony Fisher mit dem Ökonomen Friedrich August von Hayek im Jahre 1947 an der LSE. Fisher hatte eine Zusammenfassung von Hayeks Werk The Road to Serfdom gelesen und wollte zur Verbreitung der Ideen Hayeks beitragen. Bei diesem Treffen riet Hayek Fisher von einer politischen Karriere ab. Stattdessen schlug er den Aufbau eines Forschungsinstituts vor, das Intellektuelle an Universitäten und im Journalismus mit Studien zum Thema Wirtschaftstheorie und ihre praktischen Anwendungen versorgen sollte. Während eines Aufenthalts in den USA besuchte Fisher 1952 die Foundation for Economic Education (FEE), die zum Vorbild für seine Gründung einer Denkfabrik wurde. Im Jahre 1955 traf er den Politiker und Geschäftsmann Oliver ...
Alles zum Thema R.J._Reynolds_Tobacco_Company und Vieles mehr bei www.mauspfeil.com - dem Wörterbuch der Bedeutung - immer aktuell und redaktionell gepflegt.
Church of St Peter and St Pauls, Guildford: 12 Bewertungen und 8 Fotos von Reisenden. Church of St Peter and St Pauls ist auf Platz 30 von 70 Guildford Aktivitäten bei TripAdvisor.
Der Fraktionschef von Bündnis 90/Die Grünen im Bundestag und frühe Umweltminister, Jürgen Trittin, hat einen Stopp der Arbeiten im atomaren Endlager Gorleben gefordert. "Dort wird gebaut und dieser Bau muss beendet werden, weil es fahrlässig ist, weiterhin Geld zu registrieren, um dann das Argument zu bringen, hier sei ja schon mal Geld verbaut worden", sagte Trittin im Deutschlandfunk. Das sei die Art und Weise, wie man eine Ergebnis offene Endlagersuche völlig unmöglich mache. Man schaffe an einem Standort Fakten, "um dann zu sagen, na ja, mag ja sein, woanders ginge es auch, aber jetzt haben wir hier schon so viel Geld ausgegeben. Dieses Schaffen von Fakten, das muss beendet werden, es sabotiert jeden Konsens in der Endlagerfrage", erklärte der Grünen-Politiker ...
Sieh wie schön der See leuchtet. Das Endlager machts möglich Foto & Bild von Eckhardt ᐅ Das Foto jetzt kostenlos bei fotocommunity.de anschauen & bewerten. Entdecke hier weitere Bilder.
Die Bilanz war ernüchternd: Gut 100 Leute schmoren im eigenen Saft, besprechen Altbekanntes: Die Bürgerinitiaitive Umweltschutz hat der Frage, ob Gorleben als Endlager geeignet ist, ein ganzes Tagesseminar im Kraftwerk...
Berlin (Deutschland), 07.05.2006 - Die Tabakindustrie wird dieses Jahr beginnen, 100.000 für Kinder und Jugendliche zugängliche Zigarettenautomaten abzuhängen. Für zirka 500 Millionen Euro sollen die verbleibenden Automaten auf ein Chipkartensystem umgerüstet werden, mit dem ein Altersnachweis möglich sein soll. Bisher waren Zigarettenautomaten für jeden zugänglich, die Tabakindustrie hat in der Vergangenheit keine Schutzmaßnahmen zugunsten von Kindern und Jugendlichen bereit gestellt, die den freien Zugriff auf Tabakwaren wie zum Beispiel Zigaretten über Automaten verhindert hätten.. Das deutsche Jugendschutzgesetz (JuSchG) schreibt in § 10 vor: „In Gaststätten, Verkaufsstellen oder sonst in der Öffentlichkeit dürfen Tabakwaren an Kinder oder Jugendliche unter 16 Jahren weder abgegeben noch darf ihnen das Rauchen gestattet werden." Gegenüber der alten Fassung des Gesetzes wurde hier eine wesentlich schärfere Regelung beschlossen. Vorher gab es für den Verkauf von Tabakwaren ...
Am Donnerstag erhielten Gerüchte neue Nahrung, dass der Tabakhersteller der Zigarettenmarke Camel, Japan Tobacco (JT), den britischen Tabakproduzenten Gallaher kaufen will. Das Angebot liegt demnach bei über zehn Milliarden Euro.
Ein Gesetz aus dem Jahre 1999, das verboten hatte, in der Nähe von Schulen für Tabakwaren zu werben, ist vom obersten Gericht in Washington für ungültig erklärt worden.
Es hat sich ausgeraucht: Philip Morris kämpft für eine rauchfreie Zukunft. Der US-amerikanische Tabak-Gigant will keine weiteren Zigaretten mehr verkaufen. Zunächst ist Großbritannien betroffen, weitere Ländern könnten bald folgen.
Luxusgut Glimmstengel: Zehn Cent mehr pro Zigarettenpackung müssen Raucher nach einem Medienbericht demnächst berappen - die Preiserhöhung soll offenbar schon zum Jahreswechsel greifen. Tabak zum Selbstdrehen wird sogar um bis zu zehn Prozent teurer.
Globaler BCG-Impfung-Markt 2020 Der Forschungsbericht enthält Informationen zu Marktgröße, Marktanteil, Trends, Wachstum, Kostenstruktur, Kapazität, Umsatz und Prognose 2025. Der Bericht bietet einen detaillierten Überblick über den aktuellen Marktstatus, die historische und erwartete Zukunft des globalen BCG-Impfung Markt. Dieser Bericht enthält umfassende quantitative Analysen der BCG-Impfung-Branche und enthält Daten für Strategien zur Steigerung des Marktwachstums und der Marktwirksamkeit.. Eine Beispielkopie des Berichts erhalten Sie unter - www.industryresearch.biz/enquiry/request-sample/15735677. In Kapitel 2.4 des Berichts teilen wir unsere Perspektiven für die langfristigen und kurzfristigen Auswirkungen von COVID-19. In Kapitel 3.4 geben wir den Einfluss der Krise auf die Industriekette an, insbesondere für Marketingkanäle. In den Kapiteln 8-13 aktualisieren wir den aktuellen Plan zur Wiederbelebung der Industriewirtschaft der landesweiten Regierung.. Hauptakteure auf dem ...
Berlin wirft der Türkei vor, Terroristen zu unterstützen. Das geht aus einer eigentlich vertraulichen Antwort hervor. ... Hier weiterlesen!
Eine neue Studie belegt: Die Zigarettenindustrie hat deutsche Ärzte und Wissenschaftler über Jahrzehnte hinweg bestochen - und tut es noch. Mit ...
One-fifth of global deaths now linked to processed junk food and toxic ingredients - Ein Fünftel aller Todesfälle durch Junk Food + giftige Inhaltsstoffe
Mainz (ots) - Verflechtungen der deutschen Politik mit der Tabakindustrie verstoßen nach Recherchen des ARD-Politikmagazins „Report Mainz" gegen neue Richtlinien der Weltgesundheitsorganisation (WHO). Die Tätigkeit deutscher Spitzenpolitiker in Stiftungen der Tabakindustrie wird durch die WHO-Richtlinien ausgeschlossen. Im Gespräch mit „Report Mainz" betont Mediziner Nick Schneider, Experte für die WHO-Richtlinien, die Nähe von Regierungsvertretern zu Tabakfirmen - einschließlich der Hersteller von Maschinen zur Zigarettenproduktion - sei unvereinbar mit dem Regelwerk „Leitlinien zur internationalen Tabakrahmenkonvention", das von Deutschland und mehr als 160 Staaten unterzeichnet wurde: „Man kann nicht zeitgleich Interessen der Gesundheitspolitik vertreten und auf der anderen Seite für die Stiftung einer Firma arbeiten, die ein Produkt herstellt, das erwiesenermaßen für Krankheit und Tod mitverantwortlich ist." Partnerschaften mit Tabakfirmen seien deshalb abzulehnen.. Damit ...
Das Bundeskabinett hat die Umsetzung der rigiden EU-Vorschrift zur Tabakwerbung in nationales Recht beschlossen. Die Brüsseler Direktive schreibt vor, dass die Hersteller in Zeitungen, Zeitschriften, im Internet und bei grenzüberschreitenden Sportveranstaltungen nicht mehr für ihre Produkte werben dürfen.
Der Tätigkeitsbericht 2014 der Schweizerischen Lauterkeitskommission (SLK) zeigt, dass die drei Spruchkammern im vergangenen Jahr insgesamt 79 Beschwerden sowie 9 Rekurse behandelt haben. Davon haben die Kammermitglieder und Fachexperten nur knapp die Hälfte gutgeheissen. Während die Anzahl Beschwerdeverfahren wie die Anzahl Vorverfahren und Anfragen beim juristischen Sekretär rückläufig waren, hat die Bedeutung der Selbstregulierung 2014 nochmals zugenommen.. Da die Angaben über die Vor-, Beschwerde- und Einstellungsverfahren im letzten Tätigkeitsbericht erstmals getrennt ausgewiesen worden sind, lassen sich aufgrund der Zahlen 2014 noch keine klaren Tendenzen ausweisen. Auffallend ist trotzdem, dass die Anzahl Beschwerden gegenüber dem Vorjahr deutlich zurückgegangen ist. Selbst wenn die 9 Rekurse addiert werden (2013 waren es nur 2), hatten die drei Kammern 12 Fälle oder mehr als zehn Prozent weniger zu beurteilen. «Diese Entwicklung ist, wenn auch noch nicht sehr aussagekräftig, ...
Der Tabakkonsum in der Welt nimmt zu: Vor allem Mädchen und Frauen würden vermehrt zur Zigarette greifen, warnte die Weltgesundheitsorganisation ...
Rauchstoppzentrum Zürich bietet Aufklärung über gesundheitliche, wirtschaftliche und gesundheitliche Folgen des Rauchens, Ratschläge und Kurse zur Raucherentwöhnung, Hilfe zur Nikotinentwöhnung und Verhaltensänderung, aktuelle News ums Rauchen und Nichtrauchen.
In dem sehr lustigen Roman „Thank You for Smoking" treffen sich die PR-Chefs der Waffen-, Alkohol- und Tabaklobby regelmäßig bei Whiskey und Zigarren zu gegenseitiger kollegialer Beratung. Das Buch
Köln (energate) - Die Energieintensität ist in Deutschland sehr gering. Pro 1.000 Euro Wertschöpfung benötigt die deutsche
Produktinformationen Bestellnummer SW10362 Hersteller British American Tobacco Marke Vogue Typ Filterzigarette Schachtelgröße OP Charakter American B…
Die Tabakbranche befindet sich im Wandel. Klassische Glimmstängel erfreuen sich zwar immer noch hoher Beliebtheit, scheinen jedoch aktuell nicht im Fokus der Tabakindustrie zu stehen. Um potentielle neue Kunden anzusprechen, wird in den ersten drei Quartalen 2019 vor allem auf E-Zigaretten gesetzt, wie die brancheninterne Rangliste der Top 10 Produkte zeigt. Bei 6 der 10 Top Tabakprodukte im erwähnten Zeitraum handelt es sich um E-Zigaretten, die Liquids oder Tabak verdampfen. Zudem ist mit dem Epok Easy Mint ein weisser Oraltabak im Ranking vertreten. Die drei meistbeworbenen Produkte liefern sich ein Kopf-an-Kopf-Rennen. Angeführt wird die Rangliste von der "Alternative für erwachsene Raucher" (Juul), welche für einen Werbedruck von rund 1.7 Mio. Bruttofranken sorgt. Direkt dahinter liegt das Modell Compact von Hersteller Logic, mit einem Rückstand von ca. 70 TCHF (brutto). Komplettiert wird das Podest vom Tabak Heizsystem Iqos aus dem Hause Philip Morris. Der einzige Snus (=Oraltabak) ...
18.09.2017. Philip Morris International (PMI), einer der weltweit größten Tabakkonzerne, hat am 13. September angekündigt, die neu gegründete Stiftung in den nächsten 12 Jahren mit jährlich rund 80 Millionen US-Dollar auszustatten. Ziel der angeblich „unabhängigen" Stiftung ist unter anderem die Finanzierung von Forschungsvorhaben zu den neuen Tabakprodukten von Philip Morris (z.B. IQOS). Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) hat bereits Regierungen und Behörden von einer Zusammenarbeit mit der Stiftung abgeraten, da die Forschung in solch einer Stiftung immer in einem Interessenkonflikt stehe, wenn sie von einer Tabakfirma bezahlt werde. (WHO-Statement). ...
Der britische Tabakkonzern British American Tobacco (BAT) hat wegen Marktflaute und starkem britischen Pfund in den ersten neun Monaten dieses Jahres weniger umgesetzt als erwartet. ... Hier weiterlesen!
Wählen Sie aus einer großen Auswahl von Zimmern im Sheraton Vancouver Guildford Hotel. Buchen Sie direkt bei Starwood, um die besten Preise und kostenfreies W-LAN für SPG Mitglieder zu erhalten.
Der Grund dafür war insbesondere die immer größere werdende Einflussnahme der Tabakindustrie. So konnte ich auf keinen Fall weiter machen und bin als Geschäftsführer zurückgetreten.. VAPERS.GURU: Bereust Du diese Entscheidung?. Dac Sprengel: Nein, ich habe immer gesagt, dass ich für meine Überzeugungen eintrete. Als das nicht mehr möglich war, habe ich das nicht einfach geschluckt. Sondern bin eben vom Platz gegangen - ungeschlagen und unverbogen.. VAPERS.GURU: Ich habe selber bereits Erfahrungen gemacht, dass die Rolle von British American Tobacco nicht gerne ausführlich besprochen wird. Wie stellt sich die Situation inzwischen innerhalb des Verbandes in Deinen Augen dar? Wie muss man sich diese Einflussnahme vorstellen?. Dac Sprengel: Zu meiner Zeit als Vorsitzender war die Zusammenarbeit mit BAT kontrollierbar und gleichberechtigt. Allerdings wechselten kurz nach meiner eigenen Umstellung auch die Ansprechpartner auf Seiten von BAT. Da ich jahrelange Erfahrung mit Konzernen und ...
Der Held des Films ist Nick Naylor (AARON ECKHART), oberster Pressesprecher von Big Tobacco, der seinen Lebensunterhalt damit verdient, die Rechte der Raucher und Zigarettenhersteller in der heutigen neo-puritanischen Welt zu verteidigen. Auf seinem Kreuzzug stellt er sich Gesundheitsfanatikern, die Tabak verbieten lassen wollen, und dem Senator (WILLIAM H. MACY), der Warnhinweise und Giftaufkleber auf den Zigarettenpackungen anbringen lassen möchte. Nick startet eine groß angelegte PR-Offensive, spielt in Fernsehtalkshows das Gesundheitsrisiko, das Rauchen mit sich bringt, herunter und engagiert sogar einen einflussreichen Hollywood-Agenten, der dafür sorgen soll, dass das Rauchen auch in Filmen positiv promotet wird. Sein neugewonnener schlechter Ruf bringt Nick ungeahnte Aufmerksamkeit ein. Nicht nur der Oberboss der Tabakindustrie (ROBERT DUVALL) beobachtet sein Handeln, Nicks Arbeit hat auch eine einflussreiche Journalistin (KATIE HOLMES) auf die Spur gelockt. Nick rechtfertigt seine ...
Rauchen schadet der Gesundheit, diese Erkenntnis setzt sich in Industrieländern zunehmend in den Köpfen der VerbraucherInnen fest und sie rauchen weniger - zum Verdruss der Tabakindustrie. Die grossen Tabakkonzerne versuchen seit einiger Zeit erfolgreich, in der Dritten Welt und in Osteuropa neue Märkte zu erschliessen. Warnungen vor den Gefahren des Rauchens sind da lästig. Eine Untersuchung der US-Verbrauchergruppe Public Citizen zeigt, dass die Industrie in der Dritten Welt viel weniger warnt.
New Scientist schrieb am 12. Januar 2010, dass ein bislang geheimgehaltener Bericht aussagt, dass Tabakfirmen vorgegeben haben, wie europäische Politik gemacht werden soll. Dies sagen Katherine Smith und ihre Kollegen von der Bath Universität in Großbritannien. Sie haben sich durch 700 kürzlich veröffentlichte E-Mails, Berichte und Präsentationen von British American Tobacco (BAT) gewühlt.. Continue reading → ...
Diese Aussage stammt von Gesundheitsexperte Dietmar Jazbinsek und ist besonders bemerkenswert. Er nimmt kein Blatt vor den Mund als er der übermächtigen Tabaklobby vorwirft, Er bezeichnete es als „Etikettenschwindel", dass die Großunternehmen der Tabakindustrie sich offiziell auf das Prinzip der Schadensreduzierung (harm reduction) beriefen, wenn sie neuerdings in die Vermarktung von E-Zigaretten und Tabakerhitzern investieren.. Das wäre nichts anderes als der (scheinheilige) Versuch, die neue Konkurrenz der meist kleinen und mittelständigen E-Zigaretten-Hersteller aus dem Markt zu drängen. Deshalb wiesen die beiden Experten vor diesem Hintergrund deutlich darauf hin, dass das Gesundheitsrisiko bei Tabakerhitzern (Heated Tobacco), wie sie u.a. Philip Morris unter dem Namen IQOS auf den Markt gebracht hat, sehr viel unklarer sei als bei den E-Zigaretten.. Bildnachweise. Titelbild: Fotolia #138115959 , Urheber: andriano_cz. ...
Anlässlich des Weltnichtrauchertags am 31. Mai fordern medizinische Fachgesellschaften, darunter auch die DGK, die deutsche Gesundheitspolitik erneut auf, endlich die als Unterzeichner eingegangenen Verpflichtungen der „WHO Frame Work Convention on Tobacco Control
Carolines Neffe Jeremy gehört zu den aufständischen Indianern, die in Montreal eine Brücke besetzt haben. Der Aufstand wurde durch die amerikanische Tabakindustrie finanziert. Die versucht jetzt, alle Spuren ihrer illegalen Geschäfte zu bereinigen. Nach i
Vaduz (ots) - Die Regierung hat in ihrer Sitzung vom 27. Juni 2017 den Bericht und Antrag betreffend den Erlass eines Gesetzes zur Durchführung der Verordnung (EU) Nr. 909/2014...
Auf die Frage von Herrn Kanitz antworteten Herr König als ehemaliger Präsident des BfS und Frau Schwarzelühr-Sutter als Parlamentarische Staatssekretärin im BMUB. Bezeichnend ist, dass die BGE, die als Betreiberin für die Entscheidung zuständig ist, nicht zu Wort kam. Herr König führte die Punkte an, die offensichtlich schon lange intern diskutiert werden. Was der Genehmigungsbehörde am 15.02.2017 aufgetischt wurde, bleibt geheim - siehe Anfrage FragdenStaat. Das BMUB prüft nach Ausführungen der Staatssekretärin die Frage noch.. ...
Für die sportlich Ambitionierten bietet Guildford das Guildfords Spectrum Leisure Center, mit Schwimmbädern oder Bowlingbahnen. Guildford ist eine florierende Handelsstadt mit Niederlassungen von global playern wie Philips Electronics, Ericsson, Colgate-Palmolive, Allianz oder auch die Lionhead Studios ...
Mit dem Prorunner mk5 bietet die Firma Nedpack, NL-Harderwijk, einen kompakten, flexiblen und langlebigen Produktförderer an, der nach dem Paternoster-P...
Hubertus Zdebel und die Fraktion DIE LINKE fordern eine neue Lagerhalle in Jülich. Auch im rot-grünen Koalitionsvertrag von Nordrhein-Westfalen ist festgelegt, dass es Atomtransporte aus Jülich nur noch in ein Endlager geben dürfe. Damit wäre nicht nur der Export in die USA unmöglich. Auch Atomtransporte von Jülich nach Ahaus wären dann keine Alternative zu einem Zwischenlager-Neubau am Standort. Doch bis heute haben die Jülich-Betreiber nichts unternommen, um eine neue Lagerhalle an den Start zu bringen und auch die Landesregierung in NRW tut nichts, um den Bau einer Lagerhalle in Jülich voranzubringen.. Die „Endlager"-Kommission hat wie erwähnt mit zwei Beschlüssen ein Export-Verbot für alle bestrahlten Brennelemente beschlossen. Dieser Beschluss in Abstimmung mit dem BMUB erfolgte ausdrücklich mit Blick auf die US-Export-Planungen des Atommülls aus Jülich.. ...
2014 entscheidet der Bundesrat über den künftigen Oberflächenstandort für ein Tiefenlager. Sieben Standorte befinden sich im Kanton Aargau. Zwei davon befinden sich in Suhr und Kölliken. Da bis jetzt Projekte für ein Atommüllager am Widerstand der betroffenen Regionen gescheitert sind, wurde 2005 das Kernenergiegesetz geändert. Es gibt kein Vetorecht mehr und die Regionalkonferenzen sind willkürlich. Da Suhr und Kölliken zurzeit als einzige Standorte kein Widerstand gezeigt hat, ist es an der Zeit auch gemeinsam gegen dieses gefährliche Lager zu kämpfen. Aus diesem Grund bin ich Mitglied im KAAZ!. In unserer Region leben mehr als 200000 Menschen. Von einem Tiefenlager und deren Umladevorgängen wären grosse Grundwasserströme des schweizerischen Mittellandes bedroht. Kölliken leidet schon von einer Deponie, die in den 70 Jahren als sicher und gefahrenlos angepriesen wurde. Diese baut man mit Millionenbeiträgen aus unseren Steuern ab. Unsere Kindern und Enkel dürfen nicht die ...
Im Streit um den Verbleib des Atommülls im Forschungszentrum im nordrhein-westfälischen Jülich hat Bundesforschungsministerin Annette Schavan (CDU) der rot-grünen NRW-Landesregierung Entgegenkommen signalisiert.