Kaufen Sie Tecnovita by BH Siluet Sphera CB1100 Kavitation Cavislim für 435,00 € bei fitnessdigital | Kavitation | Jetzt Weihnachten | Versandkostenfrei | Mit detallierter Information, Meinungen von Kunden, Fotos und Videos.
USA. In den modernen Wissenschaften hat sich die Theorie der dynamischen Systeme als hilfreich erwiesen. Wie A. M. Hayes und J. L. Strauss in einer Studie an 32 depressiven Patienten aufzeigen, lassen sich die entsprechenden Denkmodelle auch f r die Behandlung Depressiver nutzen. Die Theorie dynamischer Systeme geht davon aus, dass jedes System (beispielsweise ein Mensch) seiner eigenen Dynamik unterliegt und die Tendenz hat, bevorzugte Zust nde (Muster) einzunehmen. Solche Muster (auch Attraktoren genannt) sind um so stabiler, je l nger sie bereits wirken.. Ver nderungen setzen voraus, dass das System neue Informationen bzw. Energien erh lt und so instabiler bzw. variabler wird. Bei Menschen sperrt sich deren Selbstschutz bzw. Widerstand dagegen, eingespielte und Sicherheit suggerierende Muster aufzugeben. Dies erschwert zugleich Wachstum und Entwicklung. Nach Ansicht der amerikanischen Autoren f rdern Therapeuten Ver nderungen, indem sie ihren Patienten Sicherheit bieten, sie kr ftigen, ihr ...
Viele physikalische, aber auch technische und wirtschaftliche Systeme werden in ihrem zeitlichen Verlauf durch dynamische Systeme beschrieben. Dazu gehören z.B. das mathematische Pendel, elektrische Schwingprozesse, Ausbreitung von Epedemien oder Räuber-Beute Modelle. Mathematisch werden solche Systeme oft durch Differentialgleichungen ...
Ein dynamisches System ist gegeben durch eine Vorschrift, wie ein aktueller Zustand sich im Laufe der Zeit weiterentwickelt. Typische Beispiele sind gewöhnliche und (zeitabhängige) partielle Differentialgleichungen, aber auch die numerische Approximation dieser. Dabei ist zu beachten, dass die Zeit in den ersten beiden Fällen kontinuierlich ist, im Fall einer numerischen Approximation dagegen diskret verläuft ...
Unsere Website verwendet Cookies, kleine Dateien, die von einem Webserver an Ihren Computer gesendet und häufig auf Ihrer Festplatte gespeichert werden. Dies sind keine Programme, die Ihre Maschine beschädigen können. Sie ermöglichen es uns einfach, Ihren Browser zu erkennen, wenn Sie unsere Website erneut besuchen. In einem Cookie werden weder persönliche Informationen gespeichert, noch können diese Informationen verwendet werden, um Sie zu identifizieren. Sie können Cookies in Ihrem Browser deaktivieren. Weitere Informationen finden Sie in der Hilfefunktion Ihres Browsers. Bitte beachten Sie jedoch, dass einige Funktionen oder Dienste unserer Website ohne Cookies möglicherweise nicht ordnungsgemäß funktionieren. ...
Prof. Dr. Delio Mugnolo bietet im Sommersemester 2010 ein Seminar über dynamische Systeme an. Das Seminar richtet sich an Diplom- und Masterstudenten sowie eventuell Bachelorstudenten der Mathematik und Wirtschaftsmathematik. Die Anmeldung ist ab sofort per E-Mail möglich. Betrachtet man eine Mannigfaltigkeit M, dann nennt man eine zeitabhängige Familie von Selbstabbildungen dieser Mannigfaltigkeit einen Strom. Hauptthema der Theorie der dynamischen Systeme ist es, die zeitliche Entwicklung solcher Ströme zu untersuchen, welche meistens mittels geeigneter Differenzialgleichungen beschrieben werden können.. ...
Viele zeitabhängige Prozesse in Natur und Technik können mit Hilfe von gewöhnlichen Differentialgleichungen beschrieben werden; dies sind Gleichungen, die einen Zusammenhang zwischen einer zeitabhängigen Größe und ihrer zeitlichen Änderung (= Ableitung) herstellen. In diesem Kurs können Sie Ihre Kenntnisse vertiefen, die Sie in der Vorlesung Gewöhnliche Differentialgleichungen erworben haben. Der Schwerpunkt liegt hierbei nicht auf der expliziten Berechnung der Lösungen, sondern auf der Analyse ihrer qualitativen Eigenschaften. Zum Beispiel werden folgende Themen in der Vorlesung behandelt:. ...
Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. ...
Das Ziel dieser Arbeit ist die Lücke zu schließen zwischen abstrakten, domänenspezifischen Modellen für physikalische dynamische Systeme und für Implementierungsplattformen. Zu diesem Zweck schlägt diese Arbeit geeignete Schnittstellen vor, die physikalisches und digitales Verhalten in zwei Aufbauten verbinden. Im ersten Aufbau führen diese Schnittstellen zu verbesserter garantierter Regelungsleistung unter eingeschränkter Kommunikation. Im Zweiten werden schnelle Simulation und Optimierung erreicht für eine Klasse von Systemen, die durch digitales Schalten gesteuert werden. « ...
Nach einer allgemeineren Einführung in die Klasse der Hamiltonschen Dynamischen Systeme unter anderem auch der vollständigen integrablen Systeme und dem Satz von Arnold-Liouville soll die Frage der Existenz und Multiplizität von periodischen Lösungen untersucht werden. Hierzu gibt es einige herausragende aktuelle Forschungsarbeiten, in deren Methodik diese Vorlesung einführen soll ...
Mit der Erzeugung von hochwertigen biologischen Boden-Substraten für verschiedene Anwendungsbereiche wollen wir Lebensräume verbessern und auch wiedergewinnen. Diese Boden-Substrate sind lebende dynamische Systeme, die sich als sehr robust, selbstregulativ und beständig erweisen. In den Lebensraum Boden eingebracht, sorgt die Mikrobiologie dafür, dass sich das Gesamtsystem Boden in einem symbiotischen Miteinander auf ein besseres Wirkungs-Niveau hebt. Unter dem Einsatz innovativer Technik sind wir in der Lage, effizient für. ...
Systemische Forschung In welchem Verhältnis steht Systemische (Psycho-)Therapie, Beratung und Organisationsentwicklung heute zur Forschung?Gibt es Forschungsparadigmata, die besonders gut zu systemischem Denken passen? Was steuert die Theorie dynamischer Systeme zur Forschung (und Praxis) bei?|| Dieses Familiendynamik-Heft digital (PDF, ePub, Mobi)
Universität der Bundeswehr München bietet Stelle als Professur (W1) für Angewandte Künstliche Intelligenz für dynamische Systeme in Neubiberg - jetzt bewerben!
Der von Kaven-Ehrenpreis 2015 der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) geht an Dr. Tobias Henrik Oertel-Jäger. Der Mathematiker hat im Anschluss an die Leitung einer DFG-geförderte Emmy Noether-Nachwuchsgruppe an der Technischen Universität Dresden im Juli die Heisenberg-Professur „Ergodentheorie und dynamische Systeme" an der Friedrich-Schiller-Universität Jena angetreten. Der mit 10 000 Euro dotierte von Kaven-Preis wird am 21. September 2015 im Rahmen der Eröffnungsveranstaltung auf der Jahrestagung der Deutschen Mathematiker-Vereinigung (DMV) in Hamburg zum zehnten Mal verliehen.. Das Forschungsgebiet von Tobias Oertel-Jäger, dynamische Systeme, reicht von theoretischen Arbeiten bis hin zu Anwendungen in der Biologie und Physik. Als dynamisches System bezeichnet die Mathematik eine bestimmte Klasse von Modellen zeitabhängiger Vorgänge, deren gemeinsame Behandlung sehr grundlegende Fragen aufwirft - die aber gleichzeitig zur Beschreibung vieler Prozesse in Natur und Technik von ...
Attraktor (lat. ad trahere „zu sich hin ziehen") ist ein Begriff aus der Theorie dynamischer Systeme und beschreibt eine Untermenge eines Phasenraums (d. h. eine gewisse Anzahl von Zuständen), auf die sich ein dynamisches System im Laufe der Zeit zubewegt, und die unter der Dynamik dieses Systems nicht mehr verlassen wird. Das heißt, eine Menge von Variablen nähert sich im Laufe der Zeit (asymptotisch) einem bestimmten Wert, einer Kurve, oder komplexerem (also einer Region im n-dimensionalen Raum) und bleibt dann im weiteren Zeitverlauf in der Nähe dieses Attraktors. Ein Attraktor erscheint als klar erkennbare Struktur. Umgangssprachlich könnte man von einer Art „stabilen Zustands" eines Systems sprechen (wobei auch periodisch, also wellenartig wiederkehrende Zustände oder andere erkennbare Muster gemeint sein können), also ein Zustand, auf das sich ein System hinbewegt. Das Gegenteil eines Attraktors wird Repellor oder negativer Attraktor genannt. Anwendung finden die Begriffe in der ...
Das Wiener-Modell ist eine spezielle Modellform für nichtlineare dynamische Systeme. Charakteristisch ist die Struktur, bestehend aus der Reihenschaltung einem linearen zeitinvarianten dynamischen System vor einer statischen Nichtlinearität. Das Wiener-Modell ist sowohl für Eingrößen- als auch für Mehrgrößensysteme definiert. Das Wiener-Modell findet allgemeine Anwendung in der Regelungstechnik, beispielsweise in Modellbildung, Systemidentifikation und Reglerentwurf. Für Eingrößensysteme lautet die mathematische Beschreibung u ~ ( t ) = u ( t ) ∗ g ( t ) {\displaystyle {\tilde {u}}(t)=u(t)*g(t)} y ( t ) = f ( u ~ ) {\displaystyle y(t)=f({\tilde {u}})} , wobei g ( t ) {\displaystyle g(t)} die zur Übertragungsfunktion G ( s ) {\displaystyle G(s)} des linearen Systems gehörende Impulsantwort ist und ∗ {\displaystyle *} den Faltungsoperator bezeichnet. Hammerstein-Modell ...
... : DAMPFROHR | AUS EDELSTAHL 10 mm | F R ASTORIA CMA DIVINA - GLORIA - GLORIA R12 | F R WEGA SPHERA - DAMPFROHR KOMPLE
Das Buch behandelt klassische und moderne Methoden zur Untersuchung dynamischer Systeme und zum Entwurf von Regelkreisen. Es bietet eine ausführliche
Bei WITTENSTEIN motion control finden Sie mechatronische High-End Antriebssysteme, speziell auch für extremste Anwendungen in den Bereichen Oil & Gas sowie Defence. Wir bieten kundenindividuelle Lösungen genauso wie hochdynamische Systemlösungen. Unser Know-how bringt Sie schneller ans Ziel. ...
Die Theorie dynamischer Systeme spielt eine wichtige Rolle bei der mathematischen Beschreibung von zeitabhängigen Prozessen, z.B in der Physik, den Ingenieurwissenschaften, der Biologie oder den Wirtschaftswissenschaften. Sie umfasst die Untersuchung von gewöhnlichen und partiellen Differentialgleichungen, Delay-Differentialgleichungen sowie von iterierten Abbildungen. [>> more]. ...
Diagnostik Training Systeme Strategisches Kompetenz-Management Strategisches Kompetenz-Management wird als ein integriertes, dynamisches System des Personalmanagements verstanden. Es beschreibt die Festlegung
So vielfältig die Ursachen einer Erkrankung sein können, so vielfältig sind die Behandlungsmöglichkeiten. Jeden Tag regeneriert sich der Körper und das Gewebe bildet sich ständig neu. Hier gilt es, die Regeneration zu unter- stützen und Regulationsstörungen zu beseitigen. Dabei nutzt man die Zell- erneuerung des Körpers, denn der Mensch ist ein dynamisches System. Kann er Störungen und Belastungen nicht mehr selbstständig regulieren, treten chronische Krankheiten auf.. ...
Das Buch Modellbildung und Simulation von Hartmut Bossel hat mich in den 90er Jahren stark beeinflußt. Es war ein Buch, das klar und verständlich die Grundlagen der Simulation dynamischer Systeme erklärte und mit vielen Beispielen veranschaulichte. Systeme, Dynamik, Simulation des gleichen Autors geht einen Schritt weiter und ist ausführlicher und ein wenig theoretischer. Ein erstes Überfliegen sagt mir aber, daß der Autor nichts von seiner Fähigkeit verlernt hat, komplexe Zusammenhänge verständlich und lebendig zu erklären. Und man merkt, daß er immer noch begeistert von seinem Thema ist und diese Begeisterung kommt auch rüber.. Eine Anmerkung zum Layout: Word ist als Vorlage für ein Book on Demand denkbar schlecht geeignet. Zwar habe ich schon schlimmere Beispiele leseunfreundlicher Bücher in den Fingern gehabt, aber auch dieses »Werk« ist teilweise einfach häßlich gesetzt, der zu enge Abstand hindert die Augen daran, den Zeilen unangestrengt zu folgen und Quelltext und ...
So vielfältig die Ursachen einer Erkrankung sein können, so vielfältig sind die Behandlungsmöglichkeiten. Jeden Tag regeneriert sich der Körper und das Gewebe bildet sich ständig neu. Hier gilt es, die Regeneration zu unterstützen und Regulationsstörungen zu beseitigen. Dabei nutzt man die Zellerneuerung des Körpers, denn der Mensch ist ein dynamisches System. Kann er Störungen und Belastungen nicht mehr selbstständig regulieren, treten chronische Krankheiten auf.. ...
Um den Anforderungen der Richtlinien in der Nahrungsmittel-, pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie gerecht zu werden bietet Dynamic Systems ...
Die quantitative (mathematische) Beschreibung der einzelnen dynamischen Elemente und ihres Zusammenschlusses im Regelkreis wird benötigt, um eine Regelung optimal auslegen zu können. Alle Elemente, vor allem die Regelstrecke, verzögern die Wirkung zwischen ihrem Eingang und ihrem Ausgang, weshalb jede Regelung infolge der Rückführung prinzipiell unstabil sein kann, und die Regelgröße fortwährend zwischen ihrem maximal möglichen und ihrem minimal möglichen Wert schwankt. Die Regelung ist optimal, wenn eine Regelabweichung möglichst schnell beseitigt wird, ohne dass unstabiles Schwingen entsteht.Die mathematische (theoretische) Behandlung der Regelungstechnik begann bereits anhand der Drehzahlreglung mit Fliehkraftregler. Am Ende des 19. Jahrhunderts beschrieben Maxwell und der russische Ingenieur Wischnegradsky erstmalig solche dynamischen Systeme mit Differentialgleichungen.[4] Damit war der Grundstein für die eigenständige Disziplin Regelungstechnik gelegt. Schon kurz danach, am ...
Seit der Gründung des Arbeitskreises im April 2010 haben elf Tagungen des Arbeitskreises stattgefunden, auf denen durch kompetente Vortragende Erkenntnisse zum Einfachheitsprinzip aus Mathematik, Natur-, Technik-, Sozial- und Geisteswissenschaften vorgestellt und diskutiert wurden.. Basierend darauf wurde der zweite Thematische Band zum Prinzip Einfachheit erarbeitet und im vergangenen Jahr herausgegeben: Hörz, H.; Krause, W.; Sommerfeld, E. (Hsg.): Einfachheit als Wirk-, Erkenntnis- und Gestaltungsprinzip, Sitzungsberichte der Leibniz-Sozietät der Wissenschaften; Bd. 125/126 (2016).. Darin sind die meisten der seit der Gründung des Arbeitskreises gehaltenen Vorträge publiziert, einschließlich eines Essays zur relationalen Klassifikation elementarer Organisationsmerkmale emergenter dynamischer Systeme. Ausgehend von der Zielstellung und Methodik des Arbeitskreises wurde eine erste Bilanz bisheriger Veranstaltungen gezogen, und es wurden ausgewählte Problemfelder angesprochen, die die ...
basierte Entwurf garantiert die Leistungsfähigkeit komplexer dynamischer Systeme Elektromechanische Systeme mit embedded Applikationen übernehmen zunehmend erfolgs- und sicherheitskritische Aufgaben. Ihre Entwicklung erfordert tiefes Systemwissen, Methoden- und Verfahrenskompetenz. Die Beherrschung von Komplexität gelingt durch die genaue Erfassung der Anforderungen und ihre Zuordnung auf Teilsysteme und Funktionen, die Entwicklung von Regelungs-, Überwachungs- und Diagnosealgorithmen mit Verstand für das Wesentliche, und durch detaillierte Beschreibung der Ergebnisse mit Hilfe von Diagrammen, Modellen und Simulationen. Die Simulation mit detaillierten Modellen oder eingebundener Hardware ermöglicht die Validierung der Entwürfe und hilft früh und maßgeblich das Entwicklungsrisiko und den späteren Integrations- und Testaufwand zu reduzieren.. Wir unterstützen Ihre Projekte von der Erfassung der Anforderungen, über die Systemanalyse und das Schaffen von Systemwissen bis zur Umsetzung ...
Das Buch „So managt die Natur" des Journalisten und Autors Dr. Matthias Nöllke beschäftigt sich mit der Frage, welche Anregungen Menschen, die, auf welcher Ebene auch immer, andere führen, aus der Natur beziehen können. Gleich in der Einleitung betont der Verfasser, dass es nicht darum gehen kann, Verhaltensweisen aus der Natur schlicht zu kopieren, sondern vielmehr darum, die Natur als Ideengeber zu betrachten.Das Buch beginnt mit einer sehr anschaulichen Gegenüberstellung der beiden grundverschiedenen Ansätze, Struktur und Funktion eines Unternehmens zu betrachten. Auf der einen Seite die antiquierte Vorstellung, ein Unternehmen funktioniere wie eine starre Maschine; auf der anderen Seite geht man mittlerweile davon aus, dass ein Unternehmen vielmehr als lebendes und höchst dynamisches System zu begreifen ist. Diese neuere und wesentlich komplexere Einschätzung ist die Motivation für den Autor, vielfältigste Beispiele aus der Natur zu präsentieren, die Ideen für Strategien, ...
Wettermodelle Deutschland - ENS Europa - Meteorologisches Ensemble basierend auf dem GFS, welches mit dem US-amerikanischen NCEP erstellt wurde und auf einer Spaghetti-Grafik oder Ensemble-Mittel gezeichnet wird. Es nützt, um eine repräsente Auswahl der möglichen zukünftugen Stadien eines dynamischen Systems zu erstellen.
Der Marler Markus Rüter (31) übernimmt in Gelsenkirchen das Lehrgebiet der Steuerungs- und Regelungstechnik. Gelsenkirchen/Marl. Bei seiner Berufung an die Westfälische Hochschule zum ersten März war der Marler Prof. Dr. Markus Rüter exakt 31 Jahre, fünf Monate und 16 Tage alt, so jung wie noch nie ein an die Hochschule berufener Professor seit der Hochschulgründung 1992. In Gelsenkirchen lehrt er die angehenden Elektrotechniker den Umgang mit Steuerungs- und Regelungstechnik. „Das schönste Lehrgebiet, das es gibt", davon ist Rüter überzeugt: „Überall wirkt Regelungstechnik, um gewünschte Sollvorgaben in einem dynamischen System zu erzielen." Das gilt für den menschlichen Körper, der beispielsweise versucht, die Soll-Körpertemperatur von 37 Grad Celsius aufrecht zu erhalten. Das gilt aber auch für ganz viele, wenn nicht fast alle technischen Prozesse, sei es bei der gewünschten Drehzahl eines elektrischen Antriebes oder bei der über Tempomat eingestellten ...
Ein dynamisches System verschiedenster Posen mit dem Ziel der optimalen Verbindungen von Bewegung und Atmung. Bei Vinyasa werden verschiedene Pranayama (Atemtechniken) praktiziert, klassische Asanas (Körperhaltungen) und damit das Zusammenführen von Atmung und Bewegung gelernt. Die dynamischen Abläufe kreieren Wärme und stärken Ausdauer, Flexibilität, Kraft und Konzentration. Der Übungsablauf wird um die bekannten Sonnengrüße herum aufgebaut. ...
NAVIGATION DURCH SELBSTORGANISIERENDE PROZESSE NEUE TECHNOLOGIEN VERÄNDERN DIE GRUNDLAGEN VON INTERVENTIONEN UND ENTSCHEIDUNGEN IN KOMPLEXEN SYSTEMEN Forschungseinrichtung für Dynamische Systeme, Alpen-Adria-Universität
Nicht ohne Grund hab ich als diese Variante der Darstellung der Maslowschen Bedürfnispyramide gewählt. Anders als die Pyramidenform, die vielen bekannt ist, wird hier deutlicher, dass die Bedürfnisse ein dynamisches System sind und nicht starr in Prioritäten unterteilt. Auch finden Bedürfnisse aus verschiedenen Stufen durchaus gleichzeitig statt und haben Bezug zueinander.
Und warum ist das ein "Suarez"? Wegen der schönen, an Blut gemahnenden Farbe, wegen dem roten Tollwutschaum auf dem Drink, der uns an den sympathischen südamerikanischen Ballbeißer erinnert, und weil kleine Kirschfetzen (je nach Mixgrad) eine Textur nicht unähnlich Fleisch aufweisen ...
Das Graduiertenkolleg Gruppen und Geometrie umfaßt zentrale Gesichtspunkte verschiedener in Göttingen vertretener Teilgebiete der Mathematik, zu welchen insbesondere die algebraische Geometrie, die algebraische Topologie, die Zahlentheorie, die Darstellungstheorie, die Differentialgeometrie, die globale Analysis und die Theorie dynamischer Systeme gehören. ...
Gegenstand der Vorlesung sind raum-zeitliche Selbstorganisationsprozesse in offenen makroskopischen Systemen, die durch äußere Zwänge daran gehindert werden, in den Zustand des thermodynamischen Gleichgewichts zu relaxieren. Nach der Darstellung der thermodynamischen Grundlagen der spontanen Strukturierbildung unter Nichtgleichgewichtsbedingungen werden Grundbegriffe der Theorie dynamischer Systeme, insbesondere der Stabilitäts- und der Bifurkationstheorie eingeführt. Anschließend werden raum-zeitliche Strukturen in Reaktions-Diffusionssystemen mit bistabiler, anregbarer oder oszillatorischer lokaler Dynamik wie Turing-Muster und nichtlineare Wellen im Kontext biologischer Anwendungen (Morphogenese, elektrische Erregungswellen im Herzen) behandelt. Am Beispiel der Thermokonvektion wird eine Einführung in Strukturbildungsphänomene im Zuge hydrodynamischer Instabilitäten gegeben. Im Zusammenhang mit der verallgemeinerten Brownschen Bewegung und der Beschreibung fluktuationsinduzierter ...
Gegenstand der Vorlesung sind raum-zeitliche Selbstorganisationsprozesse in offenen makroskopischen Systemen, die durch äußere Zwänge daran gehindert werden, in den Zustand des thermodynamischen Gleichgewichts zu relaxieren. Nach der Darstellung der thermodynamischen Grundlagen der spontanen Strukturierbildung unter Nichtgleichgewichtsbedingungen werden Grundbegriffe der Theorie dynamischer Systeme, insbesondere der Stabilitäts- und der Bifurkationstheorie eingeführt. Anschließend werden raum-zeitliche Strukturen in Reaktions-Diffusionssystemen mit bistabiler, anregbarer oder oszillatorischer lokaler Dynamik wie Turing-Muster und nichtlineare Wellen im Kontext biologischer Anwendungen (Morphogenese, elektrische Erregungswellen im Herzen) behandelt. Am Beispiel der Thermokonvektion wird eine Einführung in Strukturbildungsphänomene im Zuge hydrodynamischer Instabilitäten gegeben. Im Zusammenhang mit der verallgemeinerten Brownschen Bewegung und der Beschreibung fluktuationsinduzierter ...
Das Kegelschnitt-Problem wird historisch als Ursprung der modernen "Intersection Theory" gesehen. Diese wiederum legt den Grundstein für moderne Algorithmen zur Nullstellenberechnung von Polynomsystemen, welches eine zentrale Aufgabe in vielen angewandten Bereichen ist: Robotik, Materialwissenschaften, maschinelles Lernen, Biologie oder Analyse dynamischer Systeme sind Beispiele unter vielen anderen Disziplinen, in denen polynomielle Gleichungen gelöst werden müssen.. Softwarepaket HomotopyContinuation.jl. Auf eben diese numerischen Berechnungsverfahren zur Lösung von polynomiellen Gleichungssystemen haben sich die Autoren mit dem Softwarepaket HomotopyContinuation.jl für die, aufs numerische Rechnen optimierte, Programmiersprache Julia spezialisiert.. Die zugehörige Webseite geht nicht nur auf die Funktionsweise der Software ein, sondern stellt auch weitreichende Beispiele aus dem computerunterstützten Sehen, der Robotik, Chemie, Datenmathematik und algebraischer Geometrie vor und ...
Schule ist ein dynamisches System, das auf vielfältige soziale Entwicklungen reagieren und neuen Bildungsanforderungen gerecht werden muss. Schule muss sich darum kontinuierlich wandeln und weiterentwickeln. Man spricht vom Prozess der Schulentwicklung. Dass dieses System Schule sich ständig weiterentwickelt, auf bildungspolitische Vorgaben oder äußere Bedingungsfaktoren reagiert, ist nicht neu. Das bayerische Erziehungs- und Unterrichtsgesetz (BayEUG) sieht vor, dass diese Entwicklungsprozesse in einem Schulentwicklungsprogramm strukturiert festgehalten werden und so an Transparenz und Verbindlichkeit gewinnen. Darum wurden an der Grundschule in der Parksiedlung Ziele vereinbart und Handlungskonzepte zu diesen Zielen erstellt. Ebenso arbeitete das Kollegium in den letzten Jahren das Schulprofil aus. Diese Arbeiten bildeten die Basis unseres Schulentwicklungsprogramms, das stetig weiterentwickelt wurde und aktuell im Folgenden vorgestellt werden soll ...
Während die Quantenmechanik zweifellos den Schlüssel zur mikroskopischen Welt der Elementarteilchen, Atome und Moleküle liefert, erklärt die klassische Mechanik zumeist adäquat Vorgänge in der makroskopischen Welt. Diese beiden Theoriegebäude erscheinen, auch im Physikstudium, weitgehend getrennt. Häufig treten aber gerade an Schnittstellen zwischen Disziplinen interessante Phänomene zutage, deren Verständnis neuartige Konzepte verlangt. So lassen sich in der klassischen Mechanik zwei Klassen dynamischer Systeme klar unterscheiden: die reguläre Bewegung integrabler Sys-teme, z. B. die rosettenartigen Bahnen des sphärischen Pendels, und die chaotische Bewegung nichtintegrabler Systeme, wie die chaotischen Trajektorien eines Doppelpendels. Offenbaren sich nun beim Übergang von der Makro- zur Mikrowelt noch Spuren der jeweiligen klassischen Dynamik im dazu korrespondierenden Quantensystem? Wie äußert sich dabei die Balance zwischen klassischem Chaos und den stärkeren ...
Logistik auf Baustellen Eine Baustelle ist ein dynamisches System. Verschiedene Partner mit unterschiedlichen Bedürfnissen und Interessen agieren nebeneinander auf engstem Raum. Arbeitsbereich, Lagerbereich und Verkehrsbereich lassen sich oft nicht klar trennen, weil die Platzverhältnisse eng sind. Eine gute Baustellen-Logistik ist gefragt. Es gilt, auf dem Bauplatz eine klare Organisationsstruktur zu schaffen. Neben einer guten Übersicht ist vorausschauendes Denken gefragt. Der Bauführer plant die Installation und bespricht die Organisationsstruktur mit dem Polier. Die Verkehrswege müssen definiert sein. Welches Material soll wo und in welcher Folge gestapelt werden. Es gilt vorausschauend zu planen, wann welches Material angeliefert wird und wo es deponiert werden soll. Ist der Polier nicht ständig vor Ort ist, gilt es zudem, weisungsbefugte Personen zu bestimmen.. Die BfA-INFO 49 soll in gewohnter Art mit bildhaften Darstellungen vor Augen führen, welche Sicherheitsmassnahmen bei der ...
Further development within the field of animal law seems to be at an impasse, lost among the potential paths presented by its traditional influences: international treaty law, domestic animal welfare regulations, and trade law. First, classical elements of global animal treaty law are limited to preservationist aspirations, insusceptible to the questions of how animals are treated or how they cope with their environment. Second, animal welfare regulation is understood as a matter confined to national territories. In cross-border dialogue, animal matters have been reduced to allegations of imperialism, which is not conducive to furthering animal interests. Third, animals are regarded as commodities in international trade law, rendering their regulation an undesirable barrier to trade. These present deficiencies deprive global animal law of its significance as a dynamic instrument responsive to global challenges, be they ethical, environmental, economic, technological, or social in nature. The ...
Böden unterliegen ständigen Veränderungen, sie sind dynamische Systeme. Diese Veränderungen sind zum Teil natürlichen Ursprungs, andere werden direkt oder indirekt durch den Menschen verursacht, wie zum Beispiel die Stoffeinträge über Niederschlag und Staub (Säuren, Nährstoffe, Schwermetalle, Radionukleide, organische Schadstoffe usw.). Aber auch der Landwirt verändert die Böden durch Kultivierung und Nutzung. Für den Boden entstehen hieraus mechanische Belastungen (durch schwere Landmaschinen) und agrochemische Belastungen (durch Düngung, Pflanzenschutz etc.) sowie unter Umständen der Verlust von Ackerboden durch Abschwemmung oder Verwehung.. Während Flüsse und Bäche mit Schaumwalzen oder gar Fischsterben auf Verschmutzung reagieren oder zu hohe Ozonwerte und Smog uns deutlich spürbar auf die Lunge schlagen, reagiert das Umweltmedium Boden in der Regel sehr langsam und meist wenig spektakulär. Die Prozesse laufen oft so langsam ab, dass sie für die menschlichen Sinne nur ...
benannt nach ihrem erfinder, dem australier tom bowen, versteht sich die bowen therapie als ein eigenständiges, dynamisches system einer ganzheitlichen muskel- und bindegewebstechnik. seit mehr als 40 jahren wird sie erfolgreich angewandt, um verschiedenste leiden zu behandeln. sanfte bewegungen des weichen gewebes an ganz speziellen punkten des körpers stimulieren den energiefluss und verstärken die körpereigenen impulse und ressourcen der selbstheilung.. zwischen einzelnen sequenzen folgt immer eine pause, in der der behandler den raum verlässt, damit die griffe ihre volle wirkung entfalten können.. die griffe werden über der kleidung durchgeführt. manche dieser griffe korrespondieren mit akupunkturpunkten, obwohl tom bowen keine kenntnisse in dieser heilmethode hatte. oft wird schon nach wenigen behandlungen eine erhebliche besserung erreicht.. ...
System Dynamics (SD) oder Systemdynamik ist eine von Jay W. Forrester an der Sloan School of Management des MIT entwickelte Methodik zur ganzheitlichen Analyse und (Modell-) Simulation komplexer und dynamischer Systeme. Anwendung findet sie insbesondere im sozio-ökonomischen Bereich. So können die Auswirkungen von Management-Entscheidungen auf die Systemstruktur und das Systemverhalten (beispielsweise Unternehmenserfolg) simuliert und Handlungsempfehlungen abgeleitet werden. In der Praxis findet die Methodik insbesondere bei der Gestaltung von Lernlabors und der Hinterlegung von Balanced Scorecards mit Strategy Maps Verwendung. Die Erarbeitung solcher Systeme erfolgt mittels qualitativer und quantitativer Modelle auf Basis von Ursache-Wirkungsbeziehungen.
Das vorliegende Buch ist aus Notizen und Skripten zu einer Vorlesung "Modellbildung und Simulation III den Sozialwissenschaften" hervorgegangen, die ich in der hier dokumentierten Form 1m Sommersemester 1988 zum vierten Male vor Informatik-Studenten mit dem Nebenfach Sozialwissenschaft am Diplom-Studiengang Informatik an der EWH Koblenz gehalten habe. Verschiedene Vorausversionen des vorliegenden Buches sind von den Studenten neben der Vorlesung benutzt worden, die letzte zusätzlich von den Teilnehmern des ZUMA-Workshops "Theorie dynamischer Systeme", den ich im März 1988 beim Zentrum für Umfragen, Methoden und Analysen e.V. in Mannheim durchgeführt habe und an dessen Zustandekommen vor allem Herr Privatdozent Dr.Dr. Ulrich Mueller maßgeblich mitgewirkt hat, wofür ich ihm herzlich danke. Den Teilnehmern dieses Workshops, aber vor allem mehreren Studentenjahrgängen und meinen Freunden und Mitarbeitern Dr. Andreas Engel und Dipl.-Inform. Michael Möhring verdanke ich eine Vielzahl von ...
www.jubelbox.at/biolinks.htm. ■ Unterrichtsmaterialien Biologieunterricht alf.zfn.uni-bremen.de/~elling/. ■ Biologieunterricht im Nationalsozialismus www.tu-bs.de/institute/didaktikbio/akt.htm. ■ Materialien f r den Biologieunterricht.. www.hamburger-bildungsserver.de/faecher/biologie/unterrichtsmaterial/. ■ Modellierung und Simulation dynamischer Systeme www.learn-line.nrw.de/angebote/modell/. ■ Computereinsatz im Biologieunterricht www.uni-koblenz.de/~odsgroe/computer.htm. ...
System Dynamics (SD) oder Systemdynamik ist eine von Jay W. Forrester an der Sloan School of Management des Massachusetts Institute of Technology (MIT) entwickelte Methodik zur ganzheitlichen Modellbildung und Simulation komplexer, dynamischer Systeme. Heute wird die systemdynamische Modellierungstechnik hauptsächlich im sozio-ökonomischen sowie ökologischen Bereich angewendet. Um das didaktische Potenzial der sytemdynamischen Modellbildung voll auszuschöpfen, bildet der Verein zur Förderung der Systemdynamik im Unterricht in Kursen und an Tagungen Lehrkräfte aller Stufen und Fachrichtungen aus. Kennzeichnend für SD ist die Identifikation und Untersuchung in sich geschlossener Wirkungsketten (engl.: feedback loops). Unterschieden werden dabei Loops mit positiver (reinforcing loops) und negativen (balancing loops) Rückkopplung. Positive Rückkopplung verstärkt die Dynamik, negative schwächt sie ab. Die Darstellung in Systemdiagrammen und deren Simulation ermöglicht ein unwahrscheinlich ...