Projektleitung: PD Dr. S. Brenner. Anhand eines shRNA Screenings fanden wir heraus, dass die H3K27 Histon-Demethylase UTX die Zellmigration hämatopoetischer Stammzellen reguliert. Die signifikant verringerte Migration hämatopoetischer Stammzellen konditioneller UTX-knockout Weibchen bestätigte den Einfluss von UTX auf die Zellmigration. Darüberhinaus zeigten adulte UTX-knockout Weibchen eine defekte Blutbildung im Knochenmark sowie eine extramedulläre Erythropoese in der Milz, wohingegen UTX-knockout Männchen keinen Phänotyp aufwiesen. Während der Embryonalentwicklung verstarben alle weiblichen und ein Teil der männlichen UTX-knockout Mäuse, wobei diese Herzfehlbildungen und eine Kranioschisis aufwiesen. Diese Daten deuten darauf hin, dass UTY, das männliche Homolog von UTX, trotz seiner fehlenden Histon-Demethylaseaktivität den UTX-Verlust partiell kompensieren kann. Mithilfe unseres Knockout-Mausmodells werden wir die Bedeutung von UTX für die hämatopoetische Nische im Rahmen der ...
Murine embryonale Stammzellen (ES-Zellen) stellen mit ihrem Selbsterneuerungs- und Differenzierungspotenzial einen einzigartigen Zelltyp für die Grundlagenforschung und angewandte Wissenschaften dar. Auf Grund ihrer Fähigkeit, in vitro die embryonale Entwicklung eines Organismus nachzuahmen, sind sie für die Untersuchung der Zell-Differenzierung, wie z.B. der embryonalen Hämatopoese geeignet. Während der ES-Zell-Selbsterneuerung und -Differenzierung spielen epigenetischen Modifikationen, unter anderem Histon-Methylierungen, eine wichtige Rolle. Transkriptionell aktivierende (H3K4me2/3, di- bzw. trimethyliertes Lysin 4 an Histon 3) und reprimierende (H3K27me2/3; di- bzw. trimethyliertes Lysin 27 an Histon 3) Histon-Methylierungs-Muster und die epigenetische Gen-Regulierung werden unter anderem durch die entgegenwirkenden PcG- und MLL-Protein-Komplexe koordiniert. Die H3K27me2/3-spezifische Demethylase UTX/KDM6A ist eine Komponente des MLL-Komplexes und somit an aktivierenden ...
Erlanger Forscher haben die Ursache für eine aggressive Blutkrebs-Variante bei Kindern entdeckt. Für die bislang kaum zu behandelnde „mixed lineage leukemia