Basierend auf einem Tutorium zum Thema „The Rise of Sequential History. Historische Comics in Theorie und Praxis fand am 27. und 28. November 2015 an der LMU München eine interdisziplinäre studentische Tagung statt. Organisatoren waren die Studierenden Adrian Franco (Geschichte), Emilian Franco (Interkulturelle Kommunikation) und Thomas Raich (Kunstgeschichte), die auch selbst präsentierten. Neben einem Workshop mit Comic-Künstler Samar Ertsey, gab es auch Vorträge von ComFor-Mitglied Ralf Palandt (München) und dem Journalist Augusto Paim (Weimar). Anfang Dezember erschien auf dem wissenschaftlichen Blog Neunte Kunst der Tagungsbericht von Thomas Raich.. Zum Tagungsbericht. ...
Tagungsbericht „Der Beitrag des Sozialrechts zur Realisierung des Rechts auf Gesundheit und des Rechts auf Arbeit für behinderte Menschen
Tagungsbericht: Dialogische Krimianalysen: Fachdidaktik und Literaturwissenschaft untersuchen aktuelle Kriminalliteratur aus Belgien und Frankreich
Methodological flaws, conflicts of interest, and scientific fallacies : implications for the evaluation of antidepressants efficacy and ...
They concluded: Benefits of pharmacological treatments in FMS are of questionable clinical relevance and evidence for benefits of non-pharmacological interventions is limited. I can follow this conclusion, but they also concluded: A combination of pregabalin or SNRIs as pharmacological interventions and multicomponent therapy, aerobic exercise and CBT as non-pharmacological interventions seems most promising for the management of FMS. No, I dont think so. This is wishful thinking; it isnt a conclusion of the published results of the meta-analysis. Cognitive behavioural therapy wont be as effective with drugged clients as it would be with client being free of drugs. The authors used seems, which I look at as reconciliation. Maybe the authors just didnt dare to yell their results unmitigated into the faces of their possible sponsors for further research: When restricted to large trials with ≥100 patients per group, heterogeneity was low and benefits for SNRIs and pregabalin compared ...
Fragestellung Sollten vaginale Netze bzw. biologische Implantate oder Eigengewebe zur Behebung eines Scheidenvorfalls eingesetzt werden?. Hintergrund Ein Vorfall (Prolaps) von Beckenorganen kommt häufig vor und betrifft bis zu 50 % der Frauen, die Kinder geboren haben. Die traditionelle Methode, einen Scheidenvorfall mit Eigengewebe zu beheben, steht mit hohen Rückfallquoten in Verbindung. Man nimmt an, dass Transplantate aus absorbierbarem oder dauerhaftem Netzmaterial oder aus biologischem Material die Endpunkte des Prolapseingriffs verbessern können.. Studienmerkmale Wir werteten 37 randomisierte kontrollierte Studien (4023 Frauen) aus, in denen vaginale Implantate mit der traditionellen Operation mit Eigengewebe zur Behebung eines Scheidenvorfalls verglichen wurden. Die Evidenz ist auf dem Stand vom Juli 2015. Hauptergebnisse Evidenz von niedriger bis moderater Qualität deutet darauf hin, dass die Verwendung permanenter vaginaler Netze im Vergleich zur Operation mit Eigengewebe Vorteile ...
Vortragende aus den Bereichen der Molekularbiologie, der Rechtswissenschaften und der Medizinethik setzten sich in Einzelvorträgen und einer gemeinsamen Podiumsdiskussion unter reger Beteiligung des fachkundigen Publikums insbesondere mit dem Augsburg-Münchner Entwurf eines Biobankgesetzes für Deutschland, verschiedenen Modellen der Einwilligung in die biobankbasierte Forschung, der Perspektive der in ForIPS tätigen Stammzellforscher und Fragen der Governance und des Schutzes von Persönlichkeitsrechten im Spannungsverhältnis zu den Anforderungen an eine effiziente, international operierende Forschungsinfrastruktur auseinander.. In seinem Vortrag Erfahrungen mit Informed Consent und Biobanken aus Forschungsperspektive stellte PD Dr. Zacharias Kohl vom Universitätsklinikum Erlangen, Abteilung Molekulare Neurologie, zunächst kurz den ForIPS-Verbund und dessen wissenschaftliche Grundlagen vor. Ziel des Verbundes ist, ein genaueres Verständnis der Parkinson-Erkrankung hinsichtlich ihrer ...
Der Medizinische Fakultätentag (MFT) - die Konferenz der universitären medizinischen Ausbildungs- und Forschungsstätten Deutschlands
Bayerische Mykologische Gesellschaft - BMG e.V. Die Bayerische Mykologische Gesellschaft (BMG e.V.) vereint die bayerischen Pilzfreunde, Mykologen sowie Arbeitsgemeinschaften und Vereine unter einem Dach und fördert als autarker Landesverband die Pilzkunde. Sie veranstaltet die Bayerischen Mykologischen Tagungen und betreut die Fortbildung von Pilzsachverständigen im Freistaat. Darüber hinaus engagiert sich die Gesellschaft aktiv für den Schutz der Pilze und ihrer Biotope.
Limitierend hinsichtlich der Aussagekraft der RCTs ist deren unterschiedliche Qualität und die Heterogenität der Studien, betreffend die untersuchten Populationen und Studiendauer, aber vor allem die unterschiedlichen Interventionen zusätzlich zur Selbstmessung, die unterschiedlichen Empfehlungen zur Frequenz der Selbstmessung, die unterschiedlichen Algorithmen zur Anpassung der Medikation oder des Lebensstils und die unterschiedliche Intensität der Schulungsprogramme. Aufgrund der vorliegenden Studien und systematischen Übersichtsarbeiten ist ein Effekt der Selbstmessung auf das glykierte Hämoglobin nicht auszuschließen, aber die Ergebnisse der zuletzt publizierten qualitativ hochwertigen randomisierten Studien von Farmer und O´Kane in Peer Review Journalen und dass vier von sechs RCTs nach 12 Monaten keinen Unterschied zwischen Blutzuckerselbstmessung und keiner SMBG finden, verringern die Wahrscheinlichkeit, dass Selbstmessung bei NIDDM eine wirksame Intervention darstellt ...
Hintergrund Die Anzahl derjenigen Frauen, die im Alter von 35 Jahren oder später Mutter werden, steigt in den Industrienationen weltweit. Mit dem höheren Alter ist eine Zunahme von Risiken für die Fertilität, für die Schwangerschaft, für die Geburt und für die Neugeborenen verbunden. Risikozuschreibungen in der Schwangerschaft beeinflussen die psychosoziale Situation von Frauen negativ. Daher stellt sich die Frage, wie Frauen das Altersrisiko erleben. Methodik Die internationale systematische Literaturrecherche wurde zwischen Dezember 2015 und März 2016 in den elektronischen Datenbanken PubMed, CINAHL, PsycINFO und Sowiport durchgeführt. Eingeschlossen wurden Studien, welche die Wahrnehmung der reproduktiven Altersrisiken der Mutterschaft in fortgeschrittenem Alter, definiert als ≥ 35 Jahre, fokussieren. Ergebnisse Es wurden elf Studien unterschiedlichen Designs ausgewertet. Mit Ausnahme von Kenntnissen über die durch das Alter abnehmende Fertilität und die Zunahme bei Trisomie 21 ...
Studien an öffentlichen Universitäten Übersicht (Studienrichtung, Studiendauer, akademische Grade und Universitäten) BACHELOR-, MASTER- UND DIPLOMSTUDIEN Ingenieurwissenschaftliche Studienrichtungen Stand:
Unterschiedliche Interventionen wie z. B. aktiv zuh ren, offene Fragen stellen, zusammenfassen, Arbeit mit Skalen etc. dienen dazu, die jeweiligen Gespr chspartnerInnen zu aktivieren, Ambivalenzen herauszuarbeiten und zu Verhaltens nderungen anzuregen. ...
Abstract: Systematic searching in libraries occurs parallel to many other tasks. This article aims to propose a standardized procedure to conduct the search in relatively short time.. Keywords: systematic literature searching, search strategy, search report. Artikel online frei zugänglich unter http://www.egms.de/static/en/journals/mbi/2016-16/mbi000359.shtml ...
Unternehmen setzen gerne IT-Spezialisten bei sich ein, für die sie Werkverträge mit Drittfirmen abschließen. Doch dies ist nicht ohne Risiko. Unangenehme Konsequenzen drohen, - Kläger muss ausreichend Beweise sammeln
Verzichten will der Verfassungsschutzpräsident Hans-Georg Maaßen nicht auf V-Leute. Dafür aber ein zentrales Register für sie einführen. Die Linke kritisiert das.
Dieser Tagungsbericht schildert Ziele und Verlauf der Veranstaltung Beteiligung ernst nehmen, zu der das Sozialpädagogische Institut im SOS-Kinderdorf e.V. Jugendliche aus verschiedenen stationären Einrichtungen zur Erziehung sowie Pädagoginnen und Pädagogen im November 2001 eingeladen hatte. Im Mittelpunkt der dreitägigen Veranstaltung standen die Fragen: Wie kann Partizipation in Einrichtungen der stationären Jugendhilfe aussehen, damit sich Kinder und Jugendliche als Personen mit eigenen Vorstellungen und Bedürfnissen ernst genommen fühlen und die Pädagoginnen und Pädagogen ihrem Auftrag gerecht werden können? Welche Rechte und welche Formen der Beteiligung und Mitbestimmung kennen die Teilnehmer aus ihrer jeweiligen Wohngruppe, ihrem Heim oder Kinderdorf? Was sind die Erfahrungen, die sie bisher zu diesem Thema gemacht haben?. Im Ergebnis wurde allen Beteiligten im Verlauf der Tagung deutlich, dass in den meisten Einrichtungen das Thema Beteiligung viel zu wenig gemeinsam von ...
Tagungsbericht der Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Limnologie (DGL) in Braunschweig, ISBN , Band 1, ILMAX: Ein Online Content Management System über
Der Arbeitskreis Frauengesundheit tagte mit seiner 26. Jahrestagung „Frauensache Pflege - pflegen und gepflegt werden: Was ist da, was fehlt? vom 2. bis 3. November 2019 im Evangelischen Johannesstift, Schönwalder Allee 26, 13587 Berlin-Spandau. Bildnachweis: © Arbeitskreis Frauengesundheit Tagungsbericht Abschlussbericht zur 26. AKF-Jahrestagung: Frauensache Pflege - Pflegen. weiterlesen → ...
Esdorn, Horst and Heynert, Peter. In Conference Proceedings: V. Internationalen Kongreß für Heizung, Lüftung und Klimatechnik, 1971 1971 Download Bibtex entry ...
Tagungsbericht erschienen: Im Rahmen der Impulstagung «Neue Sprachen für Gott» des Pastoralinstituts der Theologischen Hochschule Chur und des Theologischen Bildungsinstituts (TBI) sprach Prof. Birgit Jeggle-Merz über Aufbrüche. Sprachen in der Liturgie».
Der Buchstabe nach dem Titel kennzeichnet den Typ des Beitrags: A: längerer Artikel oder Aufsatz, A(T): Trendbericht, B: Buchbesprechung, Software - Kurz notiert, I: Interview, L: Leitartikel, N: Notiz, kürzerer Beitrag, T: Tagungsbericht. A, B, C, D, E, F, G, H, I, J, K, L, M, N, O, P, Q, R, S, T, U, V, W, Z ...
Tagungsbericht zum ersten Fachtag der Fachgruppe Systemische Konzepte im Gesundheitswesen am 13. Juni 2009 in der Röher Parkklinik / Eschweiler
Der Beitrag der kumene in der theologischen Ausbildung. Tagungsbericht der 25. Jahresversammlung der Arbeitsgemeinschaft kumenische Forschung (Ecumenical Research Forum) in derMissionsakademie an der Universit t Hamburg 8. bis 11. November 2013 (Florian Tuder ...
Die Proceedings der ISEE Africa Konferenz sind jetzt online verfügbar und dokumentieren die zukunftsorientierten Diskussionen über eine neue Ingenieursausbildung.
Tagungsbericht:. Zweiter Deutscher Umwelt- und Infrastrukturrechtstag 2015: Konzessionen im Umwelt- und Infrastrukturrecht, Die Öffentliche Verwaltung (DÖV), 2015, S. 1052-1055. ...
Liste der relevanten Veröffentlichungen und Quellen wie Zeitschriftenartikeln, Büchern und Tagungsbeiträgen für das Bauwerk Aulnebrücke Térénez (2007-2011).
Fripac-Medis Kabinett Frottier Gesichtstuch - 30 x 15 cm, 100% Baumwolle, farbecht und äußerst strapazierfähig. Gute, mittelschwere Qualität, sauber verarbeitet mit hübscher Borte.
2.1 Bei einem Gesamtumfang von ca. 6500 Titeln umfaßt die Harzsammlung einen historischen Bestand von 1900 Titeln. Sie gliedern sich in 11 Titel des 16. Jhs (davon 3 in lateinischer Sprache), 54 Titel des 17. Jhs (davon 14 lateinische), 380 Titel des 18. Jhs (davon 35 lateinische) sowie 1455 Titel des 19. Jhs (77 Prozent, davon 15 lateinische Titel). Es handelt sich fast ausschließlich um deutschsprachige Literatur (97 Prozent), nur 67 Titel liegen in lateinischer Sprache vor.. 2.2 Da die Bestände zum Zeitpunkt der Auszählung (1992) noch nicht systematisch geordnet waren und auch noch kein vollständiger Systematischer Katalog vorlag, erfolgt die Beschreibung anhand des Alphabetischen Kataloges (s. u. 3). Dementsprechend kann nur eine grobe systematische Übersicht über die Sammlung gegeben werden.. 2.3 Der Bestand setzt sich zum weitaus größten Teil aus Literatur der Bereiche Naturwissenschaft und Technik mit dem Schwerpunkt Bergbau zusammen (ca. 900 Titel, davon ca. 220 die Harzregion ...
Wenn Sie einen Bibliothekskatalog oder eine Fachdatenbank direkt aus Citavi heraus durchsuchen möchten, der noch nicht in Citavi vorhanden ist, freuen wir uns über Ihre Vorschläge. Folgende Datenbanken kann Citavi aus technischen oder lizenzrechtlichen Gründen nicht abfragen:. ...
Ein Gastbeitrag von Prof. Dr. Regina Kunz, Professorin für Versicherungsmedizin, Universitätsspital Basel, mit Unterstützung von Rebecca Weida, ehemalige Koordinatorin der Cochrane Gruppe Insurance Medicine.. Versicherungsmedizin hört sich nach einem hochspezialisierten Nischengebiet an. Jedoch betrifft sie fast jeden Menschen. Sobald es um Kranken-, Unfall-, Invaliden- und Rentenversicherungen geht, ist die Versicherungsmedizin im Spiel. Das Cochrane Feld Insurance Medicine sorgt dafür, dass mehr hochwertige Evidenz verfügbar ist, um Entscheidungen und Bewertungen in der Sozial- und Versicherungsmedizin zu unterstützen.. Wenn ich von meinem Arbeitsbereich erzähle, bekomme ich oft die gleiche Rückmeldung: „Versicherungsmedizin, das hört sich aber trocken an!. „Einerseits schon, lautet dann meine Antwort, „aber dann doch wiederum überhaupt nicht. Stellen Sie sich doch einmal vor, Sie erleiden einen Unfall und müssen länger in den Krankenstand. Diesen Zustand würde ich Ihnen ...
Preisvergleich: Wäschespinnen und Wäschetrockner. systematischer Überblick bewährter Trockenhilfe, jetzt das richtige Modell für zuhause kaufen
Auch wenn das Laser-Kunststoffschweißen wenig Fehler erwarten lässt - absolute Sicherheit erfordert verlässliche Nachweise. Mit der Reflexionsdiagnostik erweitert die LPKF..
Der aktuelle Goldstandard zur Messung der Knochnqualität ist die Dual X-ray Absorbtiometrie (DXA). Veränderungen der Knochenmikroarchitektur werden damit jedoch nur bedingt erfasst. Mit der hochauflösenden peripheren quantitativen Computertomographie (HR-pQCT) ist es möglich, die Mikrostruktur des Knochens nicht-invasiv zu analysieren. Wir untersuchen in der „D-Bone Quality Study erstmals die Wirkung von Vitamin D auf die Knochenarchitektur. Mehr zum Thema ...
Diskussion NNH mit der Fragestellung: HalloIch lese hier schon seit einiger Zeit mit,habe aber noch nie etwas geschrieben.Ich habe auch eine chronische NNH,habe mich vor 5 Jahren operieren lassen.Nach dieser OP hatte ich noch 2 mal eine dicke Entz ndung,die letzten 2 Jahre habe ich […] mehr lesen auf med1.de!
A3M sieht verschiedene Organisationen in der Reisebranche, die bei der Erstellung eines weltweiten Standards für den Einsatz eines Tsunami-Alarmsystems eine besondere, unterstützende Rolle spielen sollten. Dies sind Reiseversicherungsunternehmen, Reiseveranstalter sowie Reisebüro-Organisationen.. Reiseversicherer. Aufgrund der homogenen Produktstruktur und ihrer Positionierung sind die Reiseversicherer prädestiniert, das System zu vermarkten. Ungeachtet der ökonomischen Vorteile könnten die Reiseversicherer eine Vorreiterrolle in einem Segment einnehmen, das bislang mehr oder weniger von anderen Beteiligten im Markt ignoriert wird (Reisegesellschaften möchten stets gute Nachrichten verbreiten). Wie unsere bisherigen Besprechungen zeigen, komplettiert das Tsunami-Alarm & Education System in idealer Weise sowohl bestehende Reiseversicherungs- als auch Assistance-Dienstleistungen.. Verschiedene Serviceversionen könnten angeboten werden und würden ideal bereits vorhandene Produkte, wie ...
A3M sieht verschiedene Organisationen in der Reisebranche, die bei der Erstellung eines weltweiten Standards für den Einsatz eines Tsunami-Alarmsystems eine besondere, unterstützende Rolle spielen sollten. Dies sind Reiseversicherungsunternehmen, Reiseveranstalter sowie Reisebüro-Organisationen.. Reiseversicherer. Aufgrund der homogenen Produktstruktur und ihrer Positionierung sind die Reiseversicherer prädestiniert, das System zu vermarkten. Ungeachtet der ökonomischen Vorteile könnten die Reiseversicherer eine Vorreiterrolle in einem Segment einnehmen, das bislang mehr oder weniger von anderen Beteiligten im Markt ignoriert wird (Reisegesellschaften möchten stets gute Nachrichten verbreiten). Wie unsere bisherigen Besprechungen zeigen, komplettiert das Tsunami-Alarm & Education System in idealer Weise sowohl bestehende Reiseversicherungs- als auch Assistance-Dienstleistungen.. Verschiedene Serviceversionen könnten angeboten werden und würden ideal bereits vorhandene Produkte, wie ...
Der Horror hört nicht auf. re:member geht in die dritte Runde und heute befassen wir uns mit Tag 5 & 6 der aufreibenden Leichensuche! Die vorigen Reviews: re:member 01 | Review re:member 02 | Review Die Ereignisse der letzten Bände haben ihr Spuren hinterlassen und der Gruppe massiven Schaden zugefügt. Die drei männlichen Teilnehmer Shota,…
25 Jahre Nord-Süd-Forum München - braucht es da nicht eine Pause? Einen Moment um inne zu halten, zurück zu schauen, von wo aus man gestartet ist, was erreicht wurde und was nicht. Einen Moment, um im Spiegel der Ereignisse eines Vierteljahrhunderts frühere Motivationen und Ziele Revue passieren zu lassen und mit der …
Der Beitrag von Jan Knittel zu Stefan Sasses Ausführungen zur Rentenversicherung unter dem Titel „Warum die demographische Entwicklung….. ist einer der wenigen sachlichen Beiträge zu dieser Thematik, die ich als Statistiker und Sozialversicherungsfachmann seit langem gelesen habe. Knittel stellt die Problem der Rentenversicherung im Umlageverfahren korrekt dar (Arbeitsplatzverluste, „zu viele ältere Menschen, Wachstumsfinanzierung, die sog. Produktivitätsthese usw.).. Dennoch sind seine Schlussfolgerungen bezüglich der Demographie nicht richtig. Warum?. Wenn eine Rentenversicherung nach dem Umlageverfahren in Schwierigkeiten kommt, die arbeitsmarktbedingt, wachstumsbedingt und ideologisch (z. B. durch das Lohnnebenkostendogma des neoliberalen Ansatzes) bedingt sind, dann kann eben nicht auf die Demographie verwiesen werden, denn das hieße ja, das mit einem Mehr an jungen Menschen die Schwierigkeiten verschwänden. Paradoxerweise steigen sie sogar noch, da die Verknappung des ...
Anerkenntnis durch RSV: Kein grobes Missverhältnis i.S.d. § 18 Abs.1 ARB bei einem den wirtschaftlichen Erfolg übersteigenden Kostenrisiko im Zusammenhang mit den sog. Widerrufs-Fällen
ChrisTuff: Hallo zusammen, wie wir bereits mitbekommen haben kommt es vereinzelt zu Problemen und Abbrüchen beim Abspielen der Videos. Da wir dies in den
Der Titanic-Datensatz bietet noch eine Menge an Analysepotential. Natürlich können weitere Modelle ausprobiert werden, um eine bessere Vorhersage zu erhalten. Außerdem wäre es möglich, Feature Engineering mit anzuwenden, denn zum Beispiel die Variable Name (die in der Analyse oben nicht miteinbezogen wurde) enthält eine Vielzahl von Informationen, die auch eine Rolle spielen könnten, wie etwa Titel. Zudem könnte man anhand der Kabinennummer eventuell Rückschlüsse auf die Position der Rettungsboote ziehen. Eine weitere Idee wäre sich zu überlegen, unter welchen Voraussetzungen Jack überlebt hätte. Vielleicht hätte ein Ticket für die 2. Klasse schon ausgereicht. Oder hätte er überlebt, wenn er 3 Jahre jünger gewesen wäre? Es verstecken sich noch eine Menge interessanter Informationen in diesem Datensatz.. Viel Spaß beim Entdecken!. ...
Zentrales Anliegen der vorliegenden Arbeit ist es zu untersuchen, über welche fachdidaktischen Kenntnisse angehende Chemielehrkräfte zum Themenbereich Schülervorstellungen verfügen und wie diese ausgeprägt sind. Obwohl sich die naturwissenschaftsdidaktische Forschung seit den 1970er-Jahren der Untersuchung von Schülervorstellungen widmet, stellt die vertiefte Auseinandersetzung mit dem Wissensrepertoire von (angehenden) Chemielehrkräften zu Schülervorstellungen ein weitreichendes Desiderat dar. Da es vor allem an Testverfahren mangelt, die diese zentrale Facette fachdidaktischen Wissens praxisnah erheben, wurde hierzu ein vignettengestütztes Testinstrument entwickelt und validiert. Die Entwicklung der Vignetten basiert auf einem aus der Literatur abgeleiteten Arbeitsmodell, wobei die erhobenen Konstrukte Rückschlüsse auf das deklarative und prozedurale chemiedidaktische Wissen zu Schülervorstellungen (CDW) zulassen sollen. Zur Klärung der theoretisch angenommenen zweidimensionalen ...
Conjoint-Analyse: multivariate Analysemethode zur Bestimmung des Einflusses einzelner Merkmale eines Gutes auf den Gesamtnutzen des Gutes. Aufgrund der indirekten Art der Befragung (Conjoint Measurement) gilt die Methode als sehr zuverlässig. Die Befragten geben - ähnlich wie in der realen Kaufentscheidung -
Die PEGASOS Aktenverwaltung dient einem effizienten Archivmanagement und ermöglicht Ihnen die IT-gestützte Verwaltung von Daten mit lückenloser Aktenhistorie, die Sie mit dem elektronischen Such-, Bestell- und Mahnwesen koordinieren können.
Ob Mercedes-Benz Gebrauchtwagen oder eine andere Marke: Lassen Sie Ihr Auto ganz bequem und kostenlos online bewerten - komplett unverbindlich in nur zwei Minuten.. An einem unserer über 100 Niederlassungsstandorte prüfen unabhängige Gutachter wie DEKRA und TÜV den optischen und technischen Zustand Ihres Mercedes-Benz vor dem Ankauf.. Es gibt viele gute Gründe, warum Sie uns Ihren Mercedes-Benz verkaufen sollten: Unser Angebot ist für Sie kostenlos, unverbindlich und selbstverständlich nicht an den Kauf eines Neu- oder Gebrauchtfahrzeugs von Mercedes-Benz gebunden. Das finale Angebot erhalten Sie nach der optischen und technischen Prüfung vor Ort.. Gerne melden wir Ihr Fahrzeug beim Straßenverkehrsamt ab, nachdem Sie uns Ihren Mercedes-Benz oder einen Gebrauchtwagen einer anderen Marke verkauft haben.. Probieren Sie es jetzt direkt aus. ...
Die BSA-Akademie bietet über 60 staatlich geprüfte und zugelassene Qualifikationen für die Zukunftsbranche Prävention, Fitness und Gesundheit. Für alle relevanten Themengebiete ist hier eine schrittweise Weiterbildung von der B-Lizenz als Basisqualifikation bis hin zur Fachwirtqualifikation, dem Abschluss auf Meister-Niveau möglich. ...
Forscher fanden eine Datenbank, deren Inhalt Rückschlüsse auf die Identität von Millionen Whisper-Nutzern zuließ. Bizarre Datenauswertungen inklusive.
Erfahren Sie vom Experten für Motivation und Gesundheit, Jürgen Seckler, inwieweit Anwesenheit Rückschlüsse auf die Leistung ihrer Belegschaft zulassen.