Philosophie müssen Sie überhaupt nicht als etwas ansehen, was Sie absolut nehmen dürfen. Philosophie ist etwas, was im Laufe der Menschheitsentwickelung erst entstanden ist, und wir können sozusagen sehr leicht die Geburtsstunde der Philosophie angeben, denn diese Geburtsstunde der Philosophie ist im Grunde genommen eigentlich in jeder Geschichte der Philosophie mehr oder weniger richtig angegeben. Man hat in neuerer Zeit manches eingewendet gegen die Tatsache, daß jede Philosophiegeschichte mit Thales beginnt, also mit dem ersten Aufleuchten der Philosophie in Griechenland; und man hat gemeint, daß man auch die Philosophie über diese Zeit hinaus nach rückwärts verfolgen könne. Das ist nicht richtig. Was man mit Fug und Recht «Philosophie» nennt, beginnt in Wirklichkeit mit der griechischen Philosophie. Morgenländische Weisheit und morgenländisches Wissen sind nicht das, was man im eigentlichen Sinne mit «Philosophie» bezeichnen sollte. Wenn wir von den großen philosophischen ...
Die islamische Philosophie (arabisch الفلسفة الإسلامية al falsafa-l-islamiya) umfasst begrifflich die in der islamischen Welt entwickelten Philosophien. Die Berechtigung des Terminus ist umstritten. Geht es wie hier um die Philosophie in der islamischen Welt, erfasst dies unter anderem auch jüdische Philosophen und man spricht deshalb auch von arabischer Philosophie, arabisch-islamischer Philosophie oder von Philosophen der arabisch-islamischen Kultur. Die wissenschaftliche Beschäftigung mit der Thematik fällt in die Gegenstandsbereiche von Philosophie, Islamwissenschaft und anderen orientalistischen Kulturwissenschaften. Der Gegenstandsbereich dessen, was „Islamische Philosophie" umschreibt, kann unterschiedlich eingegrenzt und interpretiert werden. Oliver Leaman vertritt, dass es dabei um Philosophie geht, die im Kontext der islamischen Kultur entstanden ist. Diese Beschreibung geht weder davon aus, dass islamische Philosophie notwendigerweise mit religiösen Fragen zu tun ...
Die Komparative Philosophie (von lateinisch comparare - vergleichen) oder manchmal auch Interkulturelle Philosophie bezeichnet eine Entwicklung der modernen Philosophie. Diese vergleicht das Denken verschiedener kultureller, sprachlicher und philosophischer Strömungen. Der Vergleich entsteht dadurch, dass die Unterschiede gezielt in einem Dialog gegenübergestellt werden. Die Komparative Philosophie unterscheidet sich von herkömmlichen Ansätzen der Philosophie, wird aber als Teilfeld der Philosophie angesehen. So stehen zum einen Philosophen oft in der Tradition einer Denkschule, womit lediglich deren Ideen weiterentwickelt werden. Andererseits untersuchen sie verschiedene kulturelle Traditionen (wie z. B. den Konfuzianismus oder die Islamische Philosophie) oder versuchen, durch die Fülle der verschiedenen Denkschulen ein eigenes philosophisches System zu konstruieren. Es ist nicht Aufgabe der interkulturellen Philosophie, eine Synthese von philosophischen Traditionen zu schaffen. Das Ziel ...
Prof. Dr. Georg W. Bertram (Universität Hildesheim) hat den Ruf auf die W2-Professur auf Zeit für Philosophie (Schwerpunkt: Philosophische Ästhetik) angenommen und lehrt und forscht ab dem Wintersemester am Institut für Philosophie. Kurzvorstellung: 1993: Magister in Philosophie und Germanistik an der Justus-Liebig-Universität Gießen; 1994-1995: Dissertationsstipendium der Graduiertenförderung des Landes Hessen; 1996-2002: Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Zentrum für Philosophie (bei Prof. Dr. Martin Seel, Gießen); 1997: Promotion (Die Philosophie des Sturm und Drang); 2002-2007: Juniorprofessor für Philosophie an der Universität Hildesheim; 2004: Research Scholar am Department of Philosophy der University of Pittsburgh, bei Prof. Dr. John McDowell; 2004: Habilitation mit der Schrift "Die Sprache und das Ganze. Entwurf einer antireduktionistischen Sprachphilosophie" an der Universität Hildesheim; Sommersemester 2006: Gastprofessor am Institut für Philosophie der Universität Wien; ...
Philosophie Link-Katalog M.u.l.m.i. - mit mehr als 350 Philo-Links - Links zu Philosophie Lexika, Allgemeinen-Nachschlagewerken, zu Philosophie Foren, Blogs und Philosophie Chats, zu privaten Philosophie Projekten, zu Schulen und Universit ten uvm - Der Link-Katalog des Text-Archivs Philosophie und Leben
Referent: Heinz. Versuch, aus dem Gedächtnis über Kant zu schreiben.. Kant gilte vielen als einer der Ganzgroßen in der Philosophie, vergleichbar mit Platon und Aristoteles, vielleicht noch mit Descartes und Hegel. Für die, die in seiner Nachfolge philosophieren, ist er eine Gründerfigur. Nicht nur sie unterscheiden zwischen einer vorkantischen und einer nachkantischen Philosophie, oder auch von zwischen einer vorkritischen und einer nachkritischen Philosophie.. Vor Kant verstand sich die Philosophie als Wissenschaft oder sogar als die Königin der Wissenschaften. Philosophen machten Aussagen über die Welt oder wichtige Teile der Welt, wie die Seele. Mit dieser Idee von der Philosophie als der oder einer Wissenschaft machte Kant Schluss. Die Philosophie sagt uns nicht mehr über die Welt, als wir aus anderen Quellen, vor allem den Naturwissenschaften, erfahren können. Die Philosophie beschäftigt sich ,it den Bedingungen der Möglichkeit von Erfahrung, kritisiert Aussagen, die über die ...
Darstellung der Philosophie von G nther Witzany. Theoretische Philosophie, neue Theorie ber die belebte Natur, ethische Normenbegr ndung. Praktische Philosophie: Umsetzung ethisch begr ndeter Haltungen: Beratungsstelle f r behindertengerechtes Planen und Bauen, revolution rer neuer Rollstuhl aus Holz, Vortr ge zur geistigen Dorferneuerung, Konzepte und Projekte im Sinne von small is beautiful, Konzept- und Projektberatung, wissenschaftliche Begleitung, Studentenberatung Philosophie, Pr fungsvorbereitung f r Studenten. Philosophie gesch ftlich: Hilfestellung bei der Entwicklung von Firmen- und Unternehmenskultur: Corporate authentity, corporate philosophy, Personalberatung, Produktphilosophie, Markenentwicklung. Allt glich: Was ein Philosoph im Alltag macht und denkt, Musikproduktionen. Ver ffentlicht: Zahlreiche Publikationen zu den Themen Sprachphilosophie, Naturphilosophie, Wissenschaftstheorie, Semiotik, Alternativenrgie, Musiktherapie, Dorf- und Stadterneuerung, behindertengerechtes Planen und
Darstellung der Philosophie von G nther Witzany. Theoretische Philosophie, neue Theorie ber die belebte Natur, ethische Normenbegr ndung. Praktische Philosophie: Umsetzung ethisch begr ndeter Haltungen: Beratungsstelle f r behindertengerechtes Planen und Bauen, revolution rer neuer Rollstuhl aus Holz, Vortr ge zur geistigen Dorferneuerung, Konzepte und Projekte im Sinne von small is beautiful, Konzept- und Projektberatung, wissenschaftliche Begleitung, Studentenberatung Philosophie, Pr fungsvorbereitung f r Studenten. Philosophie gesch ftlich: Hilfestellung bei der Entwicklung von Firmen- und Unternehmenskultur: Corporate authentity, corporate philosophy, Personalberatung, Produktphilosophie, Markenentwicklung. Allt glich: Was ein Philosoph im Alltag macht und denkt, Musikproduktionen. Ver ffentlicht: Zahlreiche Publikationen zu den Themen Sprachphilosophie, Naturphilosophie, Wissenschaftstheorie, Semiotik, Alternativenrgie, Musiktherapie, Dorf- und Stadterneuerung, behindertengerechtes Planen und
Die daoistische Philosophie etablierte sich seit dem Erscheinen der Werke Dao-De-Jing oder Laozis203 und Das wahre Buch vom südlichen Blütenland oder Zhuangzi204, deren Verfasser als Vertreter dieser Philosophie so oft zusammen erwähnt werden, dass die Lao-Zhuang-Philosophie der synonymische Ausdruck der daoistischen Philosophie ist. Diese Philosophie wird auf der breiten Skala von Zeit und Raum unterschiedlich rezipiert. Jedoch stimmen in einem fast alle überein: im Wesen ist sie eine Lebensphilosophie. Es handelt sich bei dieser Philosophie primär um die Vorstellung einer weisen Lebensführung. Ontologische, metaphysische oder religiöse Fragestellungen spielen in diesem philosophischen Diskurs keine Hauptrolle. Menschen, statt der Ursprung der Welt, bilden den Fokus der Philosophie, und zwar auf eine spezifische Art und Weise: eine Fokussierung ohne zu fokussieren. Weil die Menschen und die Welt nach dieser Lebensvorstellung eine unzertrennliche Einheit sind, versteht sich der Fokus als ...
Disponible ahora en Iberlibro.com - ISBN: 9783631440926 - Soft cover - Frankfurt, 1992. 285 pp. - 1992 - Condición del libro: New - Die Geschichte der Philosophie zu schreiben gilt weiterhin als ein in seiner hermeneutischen Programmatik selbstverständliches Unterfangen der Geistesgeschichte. In kaum einer anderen historisch verfahrenden Disziplin wird ein so geringer wissenschaftstheoretischer und methodologischer Aufwand für nötig erachtet, wie in der Geschichte der Philosophie. Rücken, wie es der Untertitel dieses Bandes ausweist, Probleme der Theorie, Methodologie und Methode der Historiographie der Philosophie ins Zentrum philosophischen Interesses, dann werden zwei Fragen unabweisbar: Wozu Philosophiegeschichte? Wie Geschichte der Philosophie schreiben? Sie verweisen zurück auf die grundlegendere Frage: Wie ist das Verhältnis von systematischer Philosophie und Philosophiegeschichte zu bestimmen? Die Arten und Weisen, Geschichte der Philosophie zu schreiben, sind theoriegeladen; mit anderen
Philosophy Fresh Cream HUGE 64 oz Shampoo Shower Gel Bubble Bath Pump SEALED,Philosophy Maxikleider,Philosophy Strickkleider,guardian offers philosophy t shirts,berlin shop,Work Philosophy Di Lorenzo Serafini, Ph Kleider Frühling Sommer 17 e boutique Philosphy Lorenzo Serafini,kerbach-galerie-dresden.de
Gutes Leben für alle braucht eine andere Globalisierung.. Im Zentrum der aktuellen Globalisierung steht die Schaffung eines globalen Marktes und Spielregeln für einen einheitlichen Waren-, Dienstleistungs- und Kapitalverkehr, die große Marktteilnehmer bevorzugt. Sie ermöglicht einigen wenigen ein gutes Leben. Globale Finanzmärkte und Handelsabkommen wie TTIP zerstören die Vielfalt wirtschaftlicher Aktivitäten und Institutionen, sind indifferent gegenüber Klimakatastrophen und untergraben politische Handlungsspielräume. Diese neoliberal dominierte Globalisierung hat in den letzten Jahren reaktionären Kräften Auftrieb gegeben, die nicht so sehr Freihandel ablehnen, sondern vor allem universelle Menschenrechte mit konsequentem Minderheitenschutz, globaler kulturellen Austausch und die gemeinsame Sorge um den Planeten.. Doch dieses reaktionäre Gedankengut ist nicht die einzige Antwort auf das Scheitern der neoliberalen Globalisierung. Wiewohl ein gutes Leben für alle mit der ...
Die Philosophen haben die Welt nur verschieden interpretiert; es kömmt drauf an, sie zu verändern." (Karl Marx). Progressive Veränderung hat die Welt, in der wir leben, wahrlich bitter nötig. Zu diesem Zweck wird jedoch ein weltanschaulicher Orientierungsrahmen benötigt, deren grundlegendste Kategorien nur die Philosophie liefern kann - und nicht ohne Grund nannte Alexander Herzen die dialektische Philosophie die „Algebra der Revolution".. Die Ausarbeitung, Vertiefung und Verbreitung der erforderlichen Philosophie kann nur kollektiv erfolgen, sie muss daher auch bewusst organisiert werden. Die dies bezweckende „Organisation der Dialektiker" - eine Formulierung Bertolt Brechts - will die Gesellschaft für dialektische Philosophie sein und werden.. Unser erst 2012 gegründeter Verein kann bereits auf eine „erfreuliche Entwicklung" (junge Welt, 15.09.2014) zurückblicken. Doch es gibt noch viel zu tun: Die dialektische Philosophie ist erst überaus schwach, gemessen daran, wie stark sie ...
Das Studium besteht vorrangig aus fachwissenschaftlichen Modulen zur Philosophie, die anderen Module verteilen sich auf das Nebenfach, die Schlüsselkompetenzen und das Praktikum. Es beginnt mit einem Philosophischen Propädeutikum und Modulen zur Geschichte der Philosophie, der Praktischen und Theoretischen Philosophie. Ein Modul im Grundlagenbereich kann aus den angebotenen Lehrveranstaltungen nach Interesse frei gestaltet werden. Zur Spezialisierung und Vertiefung inner-halb der Bereiche Geschichte der Philosophie, Praktische Philo-sophie, Theoretische Philosophie und Interdisziplinäre Bezüge der Philosophie dienen Wahlpflichtmodule, die u.a. diese Themen behandeln: Gesellschaft - Ethik - Bildung; Umwelt - Mensch - Technik; Kultur - Sprache - Kommunikation sowie Praxis und Moral / Ethik und Religion. Die Schlüsselkompetenzen umfassen z.B. Interkulturelle Kompetenz, Fremdsprachenkompetenz, Präsentation, Projektmanage-ment, Moderation und Informationskompetenzen. ...
Zu den Forschungsschwerpunkten gehören in der Theoretischen Philosophie die Grundlagen der Quantenphysik, naturphilosophische Probleme in der Kosmologie, die Methodologie der Untersuchung komplexer Systeme (unter Einschluss der Philosophie der Biologie) sowie der Metaphysik der Zeit. In der Praktischen Philosophie liegen die Forschungsschwerpunkte u. a. im Themenbereich „Menschenrechte und Menschenwürde", einer Theorie der Rechtskultur und der Legitimation des Strafrechts im demokratischen Rechtsstaat sowie der Film- und Musikphilosophie. In der Angewandten Philosophie wird u. a. zu gerechten Entscheidungsprozessen geforscht, zu ausgewählten Fragen der Tier- und Bioethik sowie zur systematischen Auflösung der Kollision von Grundrechten- und Freiheiten als zentralem Problem der Politischen Philosophie. Ein Verbindungsglied zwischen Praktischer und Theoretischer Philosophie bilden Handlungstheorie und philosophische Anthropologie; hier geht es insbesondere um Alternativen zur ...
Am Institut für Philosophie sind die Strömungen der Analytischen Philosophie ebenso vertreten wie die des Pragmatismus und der Phänomenologie. Im Mittelpunkt von Forschung und Lehre stehen die Disziplinen der Sprachphilosophie, der Philosophie des Geistes und der Handlungstheorie, der Erkenntnistheorie, der Ethik, der Politischen Philosophie, der Angewandten Ethik, der Philosophischen Anthropologie sowie der Ästhetik. Die Philosophie an der Universität Potsdam zeichnet sich dadurch aus, dass gerade in dieser Vielfalt der vertretenen Methoden, Disziplinen und zahlreicher spezifischer Forschungsinteressen auch gemeinsame methoden- und disziplinenübergreifende Forschungsinteressen verfolgt werden. Vor allem die enge Verknüpfung systematischen und historischen Philosophierens sowie die gemeinsame Behandlung von Problemen der theoretischen und der praktischen Philosophie werden am Institut gepflegt. Das Bachelorstudium dient der Orientierung über die Geschichte und den thematischen Aufbau der ...
Von A wie Anfang bis Z wie Zeit - Das Philosophie Lexikon des Text-Archivs Philosophie und Leben - mit Philosophie Forum, Blogs, Philosophie Chats und umfangreicher Link-Sammlung
Der Masterstudiengang Philosophie und Künste interkulturell (PKi) bietet an der Universität Hildesheim die Möglichkeit eines vertieften Studiums der Philosophie und der Künste unter Einbezug interkultureller Perspektiven, die über die Grenzen Europas und Nordamerikas hinausführen. Dabei unterscheidet sich der MA PKi gegenüber dem BA PKM insofern, als dass er eine Profilierung des philosophischen Studiengang-Anteils mit sich bringt. Der BA ist so konzipiert, dass eine grundständige Ausbildung in Philosophie in einer hinreichenden fachlichen Breite gewährleistet sein soll. Der MA PKi will dezidiert die Philosophie der Kultur und Künste in interkultureller Hinsicht vertiefen. Das MA-Programm Philosophie und Künste interkulturell verfolgt damit die Ziel-setzung, einen zeitgemäßen Master in Philosophie mit einer klaren kulturphilo-sophi-schen Profilierung bereitzustellen. In methodischer Hinsicht handelt es sich um ein Programm, das Schwerpunkte in phänomenologischen, hermeneutischen ...
Diese offene Klassifikation erfordert, daß wir zunächst unser Urteil darüber, was Philosophie im strengen Wortsinn ausmacht, suspendieren sollten. Doch bleibt dieser Begriff für unsere Untersuchung wichtig. Und die Klassifizierung der verschiedenen Tendenzen sollte als ein Mittel betrachtet werden, für uns, in Afrika, Philosophie im strengen Wortsinn von der Philosophie in einem breiten und umfassenden Sinn zu unterscheiden. Dies ist eine Möglichkeit, um die Behauptung zu entkräften, daß Philosophie in einer ganz bestimmten Bedeutung die authentisch afrikanische Philosophie sei, und daß in jeder anderen Bedeutung des Wortes Philosophie in Afrika nicht existiere. sage-philosophy, wie ich es verstehe, besteht in dem Ausdruck der Gedanken von weisen Männern und Frauen in irgendeiner Gesellschaft. Gedanken können schriftlich oder als ungeschriebene Aussprüche und Argumente ausgedrückt werden, die mit bestimmten weisen Individuen assoziiert werden. ...
Wir denken philosophisch, künstlerisch und interkulturell. Die Studiengänge Philosophie - Künste - Medien (BA) und Philosophie und Künste interkulturell (MA) verbinden eine breit angelegte Einführung in die Philosophie mit einer professionellen Ausrichtung auf Künste, andere kulturelle Medien und deren Reflexion. Kleine Seminare, intensive Lektüre europäischer sowie asiatischer Klassiker und interdisziplinäre Projekte sind Eckpfeiler des Studiums. Weltoffenheit sowie eine enge Beziehung zwischen Studierenden und Lehrenden zeichnen das Hildesheimer Institut für Philosophie aus. Bewerbungen für den BA Philosophie - Künste - Medien zum Winter, für den MA Philosophie und Künste interkulturell zu jedem Semester. ...
Von A wie Anfang bis Z wie Zeit - Das Philosophie Lexikon des Text-Archivs Philosophie und Leben - mit Philosophie Forum, Blogs, Philosophie Chats und umfangreicher Link-Sammlung
Von A wie Anfang bis Z wie Zeit - Das Philosophie Lexikon des Text-Archivs Philosophie und Leben - mit Philosophie Forum, Blogs, Philosophie Chats und umfangreicher Link-Sammlung
Johannes Haag hat die Professur für Theoretische Philosophie inne. Er hat in seiner Dissertation zum Verhältnis von Wahrnehmung, Selbstwissen und Introspektion gearbeitet und sich mit einer konzeptualistischen Kant-Interpretation im Anschluss an Wilfrid Sellars habilitiert. Die systematisch orientierte Auseinandersetzung mit der Transzendentalphilosophie Kants und den Philosophen des Deutschen Idealismus bildet weiterhin einen zentralen Forschungsschwerpunkt, ebenso die Philosophie von Wilfrid Sellars und der an ihn anschließenden Philosoph*innen. Außerdem arbeitet er zur Philosophie der frühen Neuzeit. Die genannten Schwerpunkte spiegeln auch die derzeitige Forschung seiner Mitarbeiter*innen und Promovend*innen wieder. Derzeit entstehen Arbeiten zur analytischen Wahrnehmungstheorie, zu verschiedenen Themen bei Kant und Hegel, zu Sellarsianischen Fragestellungen und zur Philosophie des Neopragmatismus. Die Professur für politische Philosophie und Philosophische Anthropologie, die ...
Epikur [Schubert] Seneca [Schubert]. Seneca und die Stoa [T.Bechthold-Hengelhaupt]. Die Grunds tze der stoischen Lehre [Rechentin]. Die seelische Erneuerung bei Seneca [Felhauer]. Die Philosophie der Stoa (engl.) [Internet Encyclopedia of Philosophy]. Die Philosophie der Stoa (engl.) [W.R. Connolly]. Senecas Naturphilosophie Kurzer berblick: Die Stoa [gymipro.de] Seneca und Epikur [Bradtke] Die Stoiker und Epikureer [Peter M llers Philolex]. Vergleich: Stoa und Epikur [Philipp Nonnenm hlen]. Die Ethik Epikurs im Lateinunterricht [Kuhlmann; grundlegend]. Philosophisches Online-Lexikon [Philolex von Peter M ller] Kurzer berblick: Der Epikureismus [gymipro.de] Philosophiegeschichte [Bradtke]. philosophenlexikon.de Eine bersicht ber die griechisch-r mische Philosophie (mit Bezug auf Werke) [Mennicke]. Liste ber hmter Personen der Antike: Philosophen [info-antike] Prinzipien r mischen Denkens [Vorl nder] ...
Philosophie ist „in". Jedes Unternehmen hat seine Philosophie, jede Behörde hat die ihre. Es gehört ganz einfach zum guten Ton und zum rechten Image, eine Philosophie zu haben. Niemand weiß so genau, was das Wort in solchem Zusammenhang bedeutet, aber bedeutsam ist es. Das war lange Zeit anders. Bis zu Jostein Gaarders Weltbestseller „Sophies Welt", worin eine 14-jährige Göre die Neugiergeschichte des menschlichen Denkens über die großen Fragen erlebt, galt Philosophie als verstiegen und schwierig. Denken „an sich" war brotlose Kunst. Philosophen waren verschrobene Existenzen, die sich nachtaktiv mit der Frage beschäftigten, warum das Sein „ist" und nicht „nicht ist". Einsame Gegenbeispiele in den Radio- und Fernsehprogrammen wurden erst verhöhnt, dann verelendet und schließlich abgeschafft. Aber - so war es schon immer - Philosophie kann warten. Sie hat Zeit.. ...
Die Batzschen Seminare für die Thomas-Dehler-Stiftung erfahren eine Würdigung von Dr. Dr. Joachim Kahl in seinem Buch Weltlicher Humanismus. Eine Philosophie für unsere Zeit (Münster 2005, S. 251). Dort beschreibt Joachim Kahl, wie sich über seine Tätigkeit für den Bund für Geistesfreiheit in Nürnberg Kontakt zu anderen Organisationen ergaben und wie er im Laufe der Zeit den Marxismus hinter sich ließ. Er beschreibt auch, daß er regelmäßig zu Seminaren der Thomas-Dehler-Stiftung eingeladen wurde, wo er auch im Austausch mit anderen Referenten sein historisch-politisches Weltbild korrigieren und seine Philosophie überprüfen lernte . Er beschreibt des weiteren sein Engagement für die Gesellschaft für kritische Philosophie : 1994 wurde ich Gründungsmitglied der Gesellschaft für kritische Philosophie (Nürnberg) und publiziere seither gelegentlich in der von ihr herausgegebenen Zeitschrift Aufklärung und Kritik. Zeitschrift für freies Denken und humanistische Philosophie . Die ...
Malitz, J.: Gnomon Bibliographische Datenbank. Internationales Informationssystem für die Klassische Altertumswissenschaft. München: Beck 2000 (7. Aufl.). Rez. v. Ulrich Schmitzer. Gymnasium 108, 2 (2001), 181-184.. Busch, Werner: Antike Philosophie im europäischen Philosophieunterricht. Erfahrungen eines praktizierenden Philosophielehrers. [DAV-Kongreß 2000. Das europäische Erbe der Philosophie / Alte Sprachen und Philosophie / Der doppelte Bruch in der Werteerziehung / Der Philosophieunterricht in Europa und die Antike / Dialogisch-materialer Philosophieunterricht aus den Wurzeln der Antike / Pariser Deklaration für die Philosophie im Rahmen der UNESCO / Das europäische Lesebuch „Mythos & Logos" der AIPPh / Nationale und übernationale Identität und antike Philosophie] Gymnasium 108, 3 (2001), 193-204 ...
Philosophie der Biologie, Biologie im Horizont der Philosophie, Biologie im Horizont der Philosophie, Philosophie der Biologie, Biologie, Oder Philosophie Der Lebenden Natur Für Naturforscher und Aerzte,
Im Bergischen Städtedreieck gibt es viele interessante Projekte, die das Leben der Bürgerinnen und Bürger verbessern. Gleichzeitig haben die Einwohnerinnen und Einwohner der Region ein großes Wissen über ihre Quartiere und ihre Umgebung. Wenn wir dieses lokale Wissen vernetzen und sichtbar machen, können wir es stärken. Das Projekt Transformationsstadt lädt die Einwohnerinnen und Einwohner Wuppertals, Remscheids und Solingens ein, bei Workshops erste Ideen zu entwickeln, wie gutes Leben in der Bergischen Region erfahrbar und darstellbar ist. Daraus soll eine Online-Plattform - ein Geoportal - entstehen, auf dem später zu sehen sein wird, wo im Bergischen Städtedreieck bereits Gutes Leben stattfindet, so dass alle Beteiligten und Einwohnerinnen und Einwohnern ihr Wissen darüber austauschen können. Die Workshops finden an drei Terminen statt:. ...
Nicht nur in Lateinamerika findet das weltanschauliche Konzept des „Buen Vivir" immer mehr Anhänger. Es beansprucht „Gutes Leben für alle in Vielfalt und Harmonie mit der Natur". Der Begriff ist verschiedenen indigenen Sprachen des südamerikanischen Kontinents entlehnt, und die damit verbundene Lebensvorstellung verbreitete sich im Kampf gegen die imperialistische Ausplünderung von Mensch und Natur durch das neokoloniale System. Als Staatsziel hat „Buen Vivir" Eingang in die Verfassungen Ecuadors und Boliviens gefunden, als dort Regierungen mit einem antiimperialistischen Anspruch antraten.. Mittlerweile organisieren die Rosa-Luxemburg-Stiftung der Linkspartei, Grüne und Attac Konferenzen zum Thema. Auf den Weltsozialforen 2009 und 2010 wurde „Buen Vivir" als alternative Zielvorstellung im Gegensatz zum Neoliberalismus propagiert. Es gibt kein einheitliches Bild über seine Ziele. In der ecuadorianischen Verfassung wird das „Recht auf ein gutes Leben" mit Forderungen erklärt wie ...
Finden Sie alle Bücher von Ozgur, Birikim - Constructivist Learning Environments in Turkey. Bei der Büchersuchmaschine eurobuch.com können Sie antiquarische und Neubücher VERGLEICHEN UND SOFORT zum Bestpreis bestellen. 3846511811
Seit zweieinhalbtausend Jahren schlagen sich Philosophen mit den gleichen Fragen, den gleichen Problemen herum. Und man hat den Eindruck: Es gibt keinen Fortschritt, wir kommen auf keinen grünen Zweig. "Wozu also Philosophie", fragt Thomas Mohrs.. "Life`s philosophie - ja eh ... was sonst?" Eine Reise durch die einfache, erfrischende, zähe oder leichtfüßige Arbeit einer philosophischen Praktikerin. Was Denken in Bewegung bringt, zeigt uns Alexandra Gusetti.. In Linz Mensch bleiben, neugierig sein und Zusammenhänge erkennen: das ist auch Gegenstand philosophischer Betrachtungen. Linz steht dafür, dass komplizierte und anspruchsvolle Themen für ein breites Publikum erschlossen werden. Dieses Ziel setzt sich auch die kleine Nacht der Philosophie. Georg Steiner bringt uns die Lebenskunst in Linz näher.. Thomas Mohrs, ...
Volltext Philosophie: Karl Vorl nder: Geschichte der Philosophie. Band 1, Leipzig 1919, S. 141-144.: 33. Staats- und Kunstlehre des Aristoteles
Das Institut für Philosophie zählt zu den großen, traditionsreichen Philosophieinstituten in Deutschland. Es zeichnet sich durch die Vielfalt der am Institut repräsentierten Methoden und Forschungsgegenstände aus. Die Mitglieder des Instituts forschen und lehren unter anderem in der Analytischen Philosophie, der Phänomenologie, der klassischen deutschen Philosophie, im Poststrukturalismus und in der Geschichte der Philosophie und zwar über Handlung und Werte, über Sprache und Medien, über Kunst und Wissenschaft und Kognition, über Gesellschaft, Politik, Moral und Recht, sowie über Menschenbilder, Gefühle, Religion und Geschlechtertheorie. Die wissenschaftliche Arbeit findet nicht nur als Auseinandersetzung mit Fragestellungen innerhalb der eigenen philosophischen Disziplin statt. Augenfällig sind die vielfältigen interdisziplinären Kooperationen und Anbindungen innerhalb der Universität - etwa die Beteiligung am Interdisziplinären Zentrum für Historische Anthropologie, an den ...
Das Modul bietet eine Einführung in die zentralen Teildisziplinen der praktischen Philosophie, vor allem in die Ethik und die politische Philosophie. Die Ethik beschäftigt sich mit den Problemen moralisch qualifizierbaren Handelns, den Maßstäben seiner Qualifikation und der Begründung moralischer Urteile. Die politische Philosophie untersucht die normativen Prinzipien der institutionellen Ordnung menschlichen Zusammenlebens. Insbesondere werden in ihr Fragen der Legitimation politischer Herrschaft, der normativen Begründung politischer Handlungsinhalte und der Grundstruktur einer gerechten Gesellschaft diskutiert ...
Wenn es sich bei der okzidentalen Philosophie tatsächlich nur um eine regionale, wenngleich um eine hochdifferenzierte Spielform von Philosophie überhaupt handelt, so wäre jedes Argument, das sich ausschließlich auf Autoritäten dieser Tradition beruft, selbst "ethnophilosophisch" und könnte insofern keinen Anspruch auf Allgemeingültigkeit oder Intelligibilität erheben. In jeder Sachfrage der Philosophie sind unter dieser Annahme möglichst differente philosophische Denkformen und Begriffsfelder aufzusuchen und aneinander zu messen. Es ist daher zu Recht von einem "Antizentrismus der Interkulturellen Philosophie" gesprochen worden, wobei aber nicht zu vergessen ist, dass jeder interkulturelle Dialog notwendig vom Eigenen ausgehen muss. Dies betrifft natürlich schon den Begriff des Philosophischen selbst. Jeder Zugang zu philosophischen Fragen, welcher Orientierung auch immer, muss seinen Gegenstand definieren, muss mithin von nicht-philosophischen Gegenständen abgrenzen. Es liegt auf ...
Seit ihren Anfängen bei den Griechen erörtert die europäische Philosophie Fragen nach den Grundlagen unserer Wirklichkeit, der Welt, des Lebens und Handelns sowie des Erkennens. Man kann daher die Philosophie als Fundamental-wissenschaft bezeichnen. Im Laufe der Geschichte haben sich aus der Philosophie viele Wissenschaften ausgegliedert; das erklärt, warum sich philosophische Problemstellungen und kritische Reflexionen auch in den einzelnen Wissenschaften finden. So ist es wohl unmöglich, dem Fach ein Aufgabengebiet zuzuordnen, das ihm im Unterschied zu allen anderen Wissenschaften allein zukäme.. Wenn es in der Philosophie auch keinen festen Kanon an Fragen, geschweige denn an Antworten gibt, so kann man doch nach Kant folgende Fragen als grundsätzlich bezeichnen:. 1. Was kann ich wissen? , 2. Was soll ich tun? , 3. Was darf ich hoffen? , 4. Was ist der Mensch?. Aus diesen Fragen haben sich im Laufe der Zeit verschiedene Disziplinen entwickelt. So kann man der ersten Frage die ...
Philosophie. Sprach- und Kulturwissenschaften. Philosophie des Geistes - Minor in Bern. Philosophie des Geistes - Minor. Die Philosophie des Geistes beschäftigt sich mit den philosophischen Aspekten des Bewusstseins und mit der Natur mentaler Zustände. Die Frage nach dem freien Willen gehört ebenso dazu wie das klassische Leib-Seele-Problem. In Bern
Aber was versteht Yousefi genau unter interkultureller Philosophie? „Das Kompositum ,Interkulturelle Philosophie, ist eigentlich eine Tautologie. Dies hängt damit zusammen, dass Philosophie per se global und universal ist, weil ihr Gegenstand der Mensch in allen seinen Dimensionen ist." Yousefi möchte mit diesem Begriff „auf diese universale Ursprünglichkeit der Philosophie hin[zu]weisen, die aufgrund der kolonialen Expansion eine eurozentrische Ausrichtung bekommen hat, somit verabsolutiert worden ist und irrigerweise für universal gehalten wird" (S. 45). Dem steuert er entgegen, indem er gewissermaßen eine „Entkolonialisierung" geisteswissenschaftlicher Begriffe betreibt. Denn Ausdrücke wie Dritte Welt oder Entwicklungsländer zeigen genau diese europäisch-nordamerikanische Fokussierung (S. 46). So wird es notwendig, angesichts verschiedener Modelle von „Kulturtransformationen" (multikulturell, transkulturell, interkulturell) deren Vorzüge und Nachteile zu bedenken. ...
Herzlich willkommen im Philosophie-Raum, der Platzen für gepflegten philosophischen Auschtausch. Diskussionen über fachliche, philosophische Fragen oder über die Philosophie der Menschen und Kulturen. Nur die Philosophie, das Erweitern des eigenen Horizonts mit den Denkweisen und Werten anderer Menschen, kann diese Welt zu einem friedlichen und erfolgreichen Ort machen.
Die Arbeitsgruppe Theoretische Philosophie / Spitzley widmet sich in Forschung und Lehre Themen aus allen Kernbereichen der theoretischen Philosophie (Erkenntnistheorie, Metaphysik, Philosophie des Geistes, Sprachphilosophie, Wissenschaftstheorie) sowie aus einigen Bereichen auf der Grenze zur praktischen Philosophie (Handlungstheorie, Willensschwäche). Der AG zugeordnet sind die eigenständigen Forschungsprojekte „A Study in Explanatory Power" (Leitung: van Riel) und „Die Autorität der ersten Person" (Barz).. ...
Es gab die Philosophie als Roman (Hegel, Sartre); es gab die Philosophie als Meditation (Descartes, Heidegger); nun ersteht nach Zarathustra die Philosophie wieder als Theater." sagte Michel Foucault einmal in einem Interview. - An diesem Abend nun soll die These live am Beispiel ausgetestet und zusammen mit dem Publikum diskutiert werden: Wie lassen sich philosophische Theorien inszenieren? Wie kann man Philosophie auf die Bühne stellen? ...
1996-2002: Gastprofessuren bzw. Lehrstuhlvertretungen an der Karls-Universität Prag, der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster (Lehrstuhl für „Antike und Mittelalterliche Philosophie"), der Humboldt-Universität zu Berlin (Lehrstuhl für Philosophie und Leitung der Abt. Philosophie und Pädagogik an der Philosophischen Fak. IV) und an der Universität zu Köln (Professur für „Antike Philosophie ...
E-Mail: [email protected] Wegen der Vorsichtsmaßnahmen im Zusammenhang mit SARS-CoV-2 befinden sich die Sekretärinnen sowie zahlreiche Institutsangehörige derzeit im Home-Office. Telefonische Sprechzeiten entnehmen Sie bitte den jeweiligen Mitarbeiterseiten. Für E-Mail-Anfragen stehen wir selbstverständlich weiterhin uneingeschränkt zur Verfügung.. Bitte erkundigen Sie sich regelmäßig auf der Hauptseite der Universität unter https://www.uni-due.de/de/covid-19/. Dort finden Sie aktuelle Informationen zum Semesterbeginn / Prüfungen und generellem Umgang mit dem Corona-Virus.. Bitte besuchen Sie regelmäßig unsere Rubrik Aktuelles!. ...
The psychologist William James once described philosophy as ‚a peculiar stubborn effort to think clearly. This is a rather dry definition, but is more nearly right than any other I know. True, clarity is not exactly the first thing that comes to mind when most people think of philosophy. There is no denying that philosophers attempts to think clearly have often rudely backfired. (Any subject that is responsible for producing Heidegger, for example, owes the world an apology). Still, William James was right to describe philosophy as he did. Even the darkest of its practioners are struggling to make sense of things, and it is this effort that makes them philosophers.. [Anthony Gottlieb: The Dream of Reason, S. IX] ...
Seit 1994 gibt die Gesellschaft für kritische Philosophie die Zeitschrift Aufklärung und Kritik. Zeitschrift für freies Denken und humanistische Philosophie heraus. Aufklärung und Kritik (A&K) versteht sich als Forum für alle, die sich in der Tradition kritischer Vernunft sehen und interessante aktuelle wie grundsätzliche philosophische Themen kontrovers diskutieren wollen. Ein besonderes Anliegen von A&K ist es, nicht nur Fachphilosophen zu Wort kommen zu lassen, sondern die Philosophie jedem Nachdenkenden näher zu bringen, da wir mit Karl Popper alle Philosophen sind, wenn wir uns Gedanken über bestimmte Fragen des Seins machen und Sinnfragen stellen ...
Das Wort Philosophie entstammt dem Altgriechischen und bedeutet „Liebe zur Weisheit"; Zweck der Übung ist es, die menschliche Existenz zu deuten und zu verstehen. Was, bitte, könnte daran falsch sein?. Mein Problem mit „der Philosophie" und „den Philosophen" ist, dass diese Disziplin heute nichts Bedeutendes mehr zum Erkenntnisgewinn beiträgt und dass viele ihrer Vertreter noch immer mit dem Anspruch auftreten, Anderen aufgrund Ihrer vermeintlich tieferen Einblicke in das Wesen des Menschen den Weg weisen zu können.. Zur Verdeutlichung meiner Kritik hier ein Gedankenexperiment: Wir berufen eine Konferenz ein, auf der als Gastredner auftreten: Sokrates, der „Urvater" der westlichen Philosophie, Siddhartha Gautama Buddha stellvertretend für die östliche Weisheit, sowie - frisch von der letzten Talkshow - die aktuellen deutschen Vorzeigephilosophen Richard David Precht und Peter Sloterdijk. Dann bitten wir Precht und Sloterdijk um eine Auflistung jener Erkenntnisse und Einsichten, die ...
Hombroich ist der Philosophie eng verbunden. Der deutsche Philosoph Prof. Dr. Dr. h. c. mult. Walter Biemel, ehemaliger Lehrstuhlinhaber für Philosophie an der RWTH Aachen und der Kunstakademie Düsseldorf. begründete die Reihe Hombroich: Philosophie und war der maßgebliche Initiator zahlreicher Treffen und Symposia. Die Stiftung Insel Hombroich betreut das Archiv Walter Biemel.. Essay von Walter Biemel über Hombroich: Das Geschehen der Wahrheit ...
Es gibt sehr viele verschiedene Auffassungen darüber, was Philosophie eigentlich ist. Über alle Unterschiede im Selbstverständnis von Philosophie hinweg lässt sich als Gemein-samkeit festhalten: Das Philosophieren beginnt, ausgehend von konkreten Problemen des individuellen und gesellschaftlichen Lebens, mit dem Infragestellen vermeintlicher Gewiss-heiten, dem Zweifel. Dabei geht es um grundsätzliche Fragen, die über konkrete gesell-schaftliche und einzelwissenschaftliche Fragen hinaus-gehen, die Begründung theoretischer Sätze und der unserem Handeln zugrunde-liegenden Werte und Normen sowie um die Konsensfindung im verständigungs-orientierten Dialog über damit zusammenhängende Probleme. Insofern ist Philoso-phie keine Lehre, sondern eine Tätigkeit, die durch Werke von Philosophen an-geregt wird. Sich mit diesen auseinander zu setzen, ist ein Teil des Philosophierens. Das Schulfach Philosophie wird in Berlin als Profilierungskurs in Klasse 10 sowie als Grundkurs oder als ...
Das Philosophische Institut der Universität Bern ist, bezogen auf die Studierendenzahlen, das zweitgrösste philosophische Institut der Schweiz und vereint rund 35 Mitarbeitende unter seinem Dach. Darüber hinaus können jedes Semester international renommierte Philosophinnen und Philosophen als Gäste für Workshops, Vorträge und Seminare am Institut begrüsst werden. Unterteilt ist das Institut in die Abteilungen Logik und Theoretische Philosophie, Praktische Philosophie sowie Geschichte der Philosophie, welche durch ein gemeinsames Institutssekretariat unterstützt werden. ...