Die Generaldirektion Humanitäre Hilfe und Katastrophenschutz der Europäischen Kommission (ECHO) - früher das Amt der Europäischen Gemeinschaft für humanitäre Hilfe - ist die Abteilung der Europäischen Kommission für humanitäre Hilfe und Katastrophenschutz im Ausland. 2013 stellte die EU durch ECHO 1,35 Mrd. EUR an Nothilfe bereit. Seit 2000 leistet die EU jährlich den zweitgrößten Beitrag zur humanitären Hilfe weltweit (Zahlen verfügbar bis 2012). Gemeinsam mit ihren Mitgliedstaaten ist sie der größte Geldgeber für humanitäre Hilfe der Welt und stellte 2009 über 50 % der gesamten humanitären Hilfe bereit. Von den von ECHO finanzierten Projekten profitieren jährlich über 120 Millionen Menschen in 90 Ländern. ECHO setzt im Rahmen humanitärer Interventionen Hilfsprogramme nicht selbst um, sondern finanziert die Einsätze durch ein Netzwerk von über 200 Partnern (NROs, Organisationen der UN sowie internationale Organisationen wie die Internationale Rotkreuz- und ...
04.01.2016 Brüssel. Die Europäische Kommission hat am 22. Dezember 2015 insgesamt 12 Millionen Euro zusätzliche Hilfen für die grundlegenden Bedürfnisse der afghanischen Zivilbevölkerung bereitgestellt. Aufgrund der sich zuspitzenden Sicherheitslage, unter der zunehmend auch die Stadtbevölkerung leidet, will die Europäische Union (EU) das Geld für Lebensmittel, Medizin, Wasserversorgung und Unterbringung ausgeben.. „Diese zusätzliche humanitäre Hilfe der EU wird den Menschen helfen, die direkt von der Eskalation der Gewalt betroffen sind. Die humanitäre Lage in Afghanistan hat sich wieder verschlechtert und in den letzten Wochen dramatisch zugespitzt. Leidtragende des Konflikts, der zahlreiche Opfer und Vertreibungen zur Folge hat, ist vor allem die Zivilbevölkerung, erklärte Christos Stylianides, EU-Kommissar für humanitäre Hilfe und Krisenmanagement.. Insgesamt hat die EU im Jahr 2015 40 Millionen Euro für humanitäre Hilfe für das Land zur Verfügung gestellt. Neben der ...
Kampagnenende: Am 8. April 2016 haben wir 12.740 Unterschriften im Auswärtigen Amt in Berlin übergeben! Unsere Forderung: Der Grenzübergang nach Kobanê soll für Hilfslieferungen geöffnet werden. Nach Auskunft der Mitarbeiterin des Auswärtigen Amtes arbeitet die Bundesregierung seit langem an einer Grenzöffnung für humanitäre Hilfslieferungen. Hierzu würden intensive Gespräche mit der türkischen Regierung geführt. Diese Gespräche hätten zwar bisher noch keinen Erfolg gehabt, aber man sei optimistisch, bald eine Veränderung zu bewirken. Für eine konkrete Lieferung von Schulmaterial durch unsere Initiative konnten wir keine besondere Unterstützung erreichen. Jetzt gilt es, das Thema Grenzöffnung in der Öffentlichkeit zu halten. Für eine Hilfslieferung unsererseits nach Kobanê suchen wir jetzt nach kreativen Ideen, die Blockade zu überwinden. ...
In Venezuela geht es nicht um Hilfslieferungen und Demokratie, sondern darum, dass die US-Regierung ihren Hinterhof wieder unter Kontrolle bringen möchte. Ein Interview mit Dario Azzellini. marx21: Im Moment spielt der Streit um Hilfslieferungen in der Berichterstattung die Hauptrolle. Es ist von Hunger die Rede, von fehlenden Medikamenten. Wie ist die Versorgungslage in Venezuela?. Dario Azzellini: Komplex. Es herrscht kein Hunger. Die Lage ist nicht so schlimm, wie sie oft dargestellt wird. Wer Geld hat, bekommt alles. Die Oberschicht und Menschen, die Zugang zu Devisen haben, können gut leben. Für einen Großteil der Bevölkerung gibt es Lebensmittelpakete, die über staatliche Strukturen verteilt werden. Über 60 Prozent der Bevölkerung werden so versorgt (Nach unabhängigen venezolanischen Zahlen stieg der Anteil von 69,2 Prozent der Haushalte 2017 auf 87,9 Prozent 2018. Anmerkung der Redaktion). Dazu kommt der Unterschied zwischen Stadt und Land. Auf dem Land kann die Eigenproduktion ...
In Venezuela geht es nicht um Hilfslieferungen und Demokratie, sondern darum, dass die US-Regierung ihren Hinterhof wieder unter Kontrolle bringen möchte.
Als humanitäre Hilfe (von lat. Humanitas: Menschlichkeit, Wohltätigkeit) bezeichnet man Maßnahmen zum Schutz und zur Versorgung von Menschen in einer humanitären Notlage, die über eine Erstversorgung hinausgehen. Sie findet überwiegend in der Dritten Welt statt und wird von staatlichen und nichtstaatlichen Organisationen durchgeführt und finanziert. Notlagen können durch unterschiedliche Ursachen wie medizinische Katastrophen (zum Beispiel durch eine Pandemie), Naturkatastrophen (zum Beispiel der Tsunami vom 26. Dezember 2004 in Südost-Asien), bewaffnete Konflikte (zum Beispiel Ogaden-Konflikt zwischen Somalia und Äthiopien), aber auch politische Veränderungen (zum Beispiel Boat-People aus Südvietnam) entstehen. Eine der Grundregeln der meisten humanitären Hilfsorganisationen ist die Unparteilichkeit und Neutralität. So fokussieren sich die humanitären Aktionen in der Regel auf die kurz- bis mittelfristige Beseitigung des Leidens der betroffenen Bevölkerung z. B. durch Erkundung, ...
Zu der aktuellen Debatte um die Aufnahme von Flüchtlingen aus dem Flüchtlingslager Moria auf der griechischen Insel Lesbos und den diesbezüglichen Äußerungen der AfD sagt die integrationspolitische Sprecherin der CDU-Landtagsfraktion Barbara Ostmeier:. „Indem die AfD-Fraktion vor dem Hintergrund der verheerenden Brände im Flüchtlingslager Moria ablehnt, Flüchtlinge aufnehmen zu wollen, zeigt sie, dass sie die dem Grundgesetz zugrunde liegenden Wertungen nicht verstehen will. Die Menschenwürde als zentraler Aspekt unserer Verfassung gebietet es uns, humanitäre Hilfe zu leisten, wo es uns möglich ist.. Unser Rechtsstaat, unsere Verfassung und unser Grundgesetz fußen auf humanitären Grundsätzen. Es ist dabei eine Selbstverständlichkeit, dass solche Hilfen innerhalb des geltenden Rechtsrahmens umgesetzt werden müssen. Es gibt in Deutschland auch keine Ausnahmen: Jede Frau und jeder Mann haben sich unabhängig von Herkunft und Aufenthaltsstatus an Recht und Gesetz zu halten.. ...
Das Engagement der DAHW in der weltweiten humanitären Hilfe setzt dort an, wo Menschen in Folge von Naturkatastrophen, Epidemien, Konflikten oder inneren Unruhen in Gefahr oder in Not geraten sind.
Hungerkrise in Afrika: AWO International leistet humanitäre Hilfe und unterstützt südsudanesische Flüchtlinge in vier Flüchtlingslagern in Uganda.
European Commission - Press Release details page - Europäische Kommission - Pressemitteilung Brüssel, 23. September 2011 - Die EU-Kommissarin für internationale Zusammenarbeit, humanitäre Hilfe und Krisenreaktion, Kristalina Georgieva, wird am Samstag auf einem wichtigen Ministergipfel zur Krise am Horn von Afrika am Rande der Generalversammlung der Vereinten Nationen sprechen. Im Vorfeld dieser Veranstaltung erklärte Kommissarin Georgieva: „Die Dürre
1 Die internationale Entwicklungszusammenarbeit und humanitäre Hilfe sind Ausdruck der Solidarität, die eines der Prinzipien darstellt. nach denen die Schweiz ihr Verhältnis zur internationalen Gemeinschaft gestaltet und entsprechen der weltweiten Verflechtung. Sie beruhen auf der gegenseitigen Achtung der Rechte und Interessen der Partner.. 2 Die Massnahmen nach diesem Gesetz berücksichtigen die Verhältnisse der Partnerländer und die Bedürfnisse der Bevölkerung, für die sie bestimmt sind.. 3 Die Leistungen des Bundes erfolgen unentgeltlich oder zu Vorzugsbedingungen. Sie ergänzen in der Regel eigene Anstrengungen der Partner. ...
Handicap International (HI) verurteilt ein Einsatz von Explosivwaffen (vor allem Landminen, die seit 1999 verboten sind) und ruft alle beteiligten Parteien dazu auf, die unangemessenen administrativen Hindernisse für humanitäre Hilfe zu beseitigen.
European Commission - Press Release details page - Europäische Kommission - Erklärung Brüssel, 31. März 2017 © European Union 2017 Die einzige wirksame lebensrettende Maßnahme besteht darin, den Schutz der Zivilpersonen im Konflikt in Mosul zu gewährleisten. Vor einigen Wochen habe ich die Konfliktgebiete in Irak selbst besucht und konnte sehen, wie unsere humanitäre Hilfe dazu
Das gemischt deutsch-englische Buch der drei Herausgeber Gardemann, Jakobi und Spinnen gliedert sich in mehrere Bereiche:. Nach einer Einführung folgen die Tagungsbeiträge des 1. Münsterschen Kongress zur Humanitären Hilfe vom 20. Mai 2011 und deren Podiumsdiskussion. Eine Zusammenfassung und Ausblick schließen diesen Teil des Buches ab. Danach folgen sogenannte „Vorbereitende Vorlesungen und ein ausführliches Interview mit Senator Roméo Dallaire (Kanada), dem ehemaligen Kommandanten der UN Truppen in Ruanda in 1994.. Wie diese Auflistung zeigt, geht das Buch weiter als eine reine Tagungssammlung zu sein. Dies ergeht schon aus dem 30 seitigen Literaturverzeichnis, das den 230 Seiten Inhalt des Buches folgt. Das Buch ist streng wissenschaftlich geschrieben und die Tagungsbeiträge sind um wichtige Zitationen und Quellen erweitert. Die Autoren sind ein bunt gemischtes Volk, was den überdurchschnittlichen interdisziplinären Charme des Buches ausmacht: Philosophen, Ethiker, Juristen, ...
Wie sollen sich Journalistinnen und Journalisten in Katastrophen- und Krisengebieten verhalten?. In Kooperation mit dem Bundesministerium für Landesverteidigung dürfen wir zu einem außergewöhnlichen Seminar einladen: Unter Leitung des Jagdkommandos und mit Unterstützung durch die EKO Cobra/BMI findet im September ein kostenloses Outdoor-Seminar für Journalistinnen und Journalisten zum Thema „Verhalten von Journalistinnen und Journalisten in Katastrophen- und Krisengebieten statt. Spezialisten des Jagdkommandos, der Polizeieinheit „Cobra, zivile Spezialisten sowie Kriegsberichterstatter werden durch das Seminar führen.. Wann: Dienstag, 21.9.21, bis Mittwoch, 22.9.2021. Wo: Truppenübungsplatz Allentsteig. Das gesamte Seminar findet im Freien statt.. Melde dich hier an.. Ablauf. ...
Die Hilfe koordiniert der Bund der Baptistengemeinden in der Ukraine in Zusammenarbeit mit German Baptist Aid.. Wir haben am 3. Juli eine Sonder-Sammlung für humanitäre Hilfe in der Ukraine. Bitte beteiligen Sie sich nach Ihren Möglichkeiten daran.. ...
Humanitäre Hilfe und Entwicklungszusammenarbeit gehören zu den Schwerpunkten unseres Vereins. Was diese Begriffe genau bedeuten, wollen wir gemeinsam mit den Teilnehmenden erarbeiten. Wir schauen hinter die Kulissen einer Hilfsorganisation und versuchen dabei auch Hilfe kritisch zu reflektieren. Zudem wollen wir Möglichkeiten aufzeigen, wie sich die Teilnehmenden selbst engagieren können.. ...
Die Lösung von Microlise im Bereich humanitäre Hilfe und NGO entspricht militärischen Spezifikationen und basiert auf einer weit verbreiteten und bewährten kommerziellen Plattform, die auf die Herausforderungen des modernen Flottenmanagements ausgerichtet ist. Sie ermöglicht Ihnen, zeitnahe und genaue operative Entscheidungen zu treffen.. Die hochmoderne Telematiktechnologie ermöglicht eine Echtzeitsicht der Fahrzeuge, ihres Zustands und ihrer Nutzung.Werkzeuge zur Analyse der Flottenleistung ermöglichen es dem Benutzer, Zustands- und Nutzungstrends zu erkennen, Betriebskosten zu senken und Serviceabläufe zu optimieren, um die Flotte optimal einzusetzen. ...
Humanitäre Hilfe ist ein fester Bestandteil von Deutschlands Außenpolitik. Leitlinien, Prioritäten und Herausforderungen erklärt Bärbel Kofler im Interview.
Das Zentrum für brandverletzte Kinder am Kinderspital Zürich setzt sich auch für Kinder aus Krisengebieten ein. Innerhalb dieses Projektes werden Kinder, welche in der Regel durch kriegerische Handlungen schwere Verbrennungen erlitten haben, hier in Zürich behandelt. Meistens handelt es sich dabei um Korrekturoperationen, die zum Ziel haben, diese oft schwer traumatisierten Kinder von ihren einschränkenden Narben zu befreien, um ihnen wieder ein möglichst normales Leben in ihrem Heimatland zu gewährleisten.. In 2016 wurden drei Kinder mit schweren Verbrennungen aus dem Gazastreifen behandelt. Der Journalist Roman Wasik hat die Kinder ein halbes Jahr lang mit der Kamera begleitet und zeigt in eindrücklichen Bildern deren Behandlungen am Kispi sowie ihr Leben ausserhalb des Spitalbetts und das Hoffen auf eine bessere Zukunft. Zwischen dem 22. und dem 25. Dezember strahlt Tele Züri eine vierteilige Serie über diese drei Kinder. Die Serie läuft jeweils ab 18h20 und wird stündlich ...
Das Zentrum für brandverletzte Kinder am Kinderspital Zürich setzt sich auch für Kinder aus Krisengebieten ein. Innerhalb dieses Projektes werden Kinder, welche in der Regel durch kriegerische Handlungen schwere Verbrennungen erlitten haben, hier in Zürich behandelt. Meistens handelt es sich dabei um Korrekturoperationen, die zum Ziel haben, diese oft schwer traumatisierten Kinder von ihren einschränkenden Narben zu befreien, um ihnen wieder ein möglichst normales Leben in ihrem Heimatland zu gewährleisten.. In 2016 wurden drei Kinder mit schweren Verbrennungen aus dem Gazastreifen behandelt. Der Journalist Roman Wasik hat die Kinder ein halbes Jahr lang mit der Kamera begleitet und zeigt in eindrücklichen Bildern deren Behandlungen am Kispi sowie ihr Leben ausserhalb des Spitalbetts und das Hoffen auf eine bessere Zukunft. Zwischen dem 22. und dem 25. Dezember strahlt Tele Züri eine vierteilige Serie über diese drei Kinder. Die Serie läuft jeweils ab 18h20 und wird stündlich ...
Innerhalb eines Jahres ist die Zahl der Menschen, die humanitäre Hilfe brauchen, um 40 Prozent gewachsen. Die UN warnt vor der „dunkelsten Stunde
Car Sharing Henndorf macht Erwin Schrümpf nach dem Unglück auf der griechischen Fähre wieder mobil. Der Seekirchner Erwin Schrümpf organisiert mit dem Verein für humanitäre Hilfe in Griechenland Spenden und Hilfslieferungen für Griechenland. Dank dieser Hilfe lässt sich die medizinische Versorgung für die zahlreichen nicht mehr versicherten Opfer der Finanzkrise weiter aufrechterhalten. Auf dem Rückweg von seiner letzten Reise im Dezember 2014 (medizinische Hilfsgüter und Geschenke für Kinder in einem Krankenhaus in Athen ) kam es zur Tragödie an Bord des griechischen Fährschiffes Norman Atlantic. Sein Lieferwagen wurde ein Raub der Flammen. Die Hilfsleistungen einstellen? Nein - das geht nicht. Wieder zurück in Seekirchen brauchte es nun rasche Hilfe um einen neuen Transporter für die Hilfslieferungen zu organisieren. Um das alles organisieren zu können braucht es Mobilität. Hier konnten wir mit unserem CAR SHARING Auto aushelfen. Schnelle Hilfe war gefragt Ich bin selbst ...
WHS Given the growing scale of humanitarian needs around the world and an ever more complex humanitarian landscape, the Secretary-General called for the first-ever World Humanitarian Summit, which will be held in Istanbul, Turkey on 23 and 24 May 2016. As a culmination of an inclusive multi-stakeholder process over eighteen months and engaging more than 23,000 people in over 151 countries, the Global Consultation was held in Geneva, Switzerland, from 14 to 16 October 2015. The Government of Switzerland hosted the Global Consultation and co-chaired it with the United Nations Office for the Coordination of Humanitarian Affairs. (pdf) www.worldhumanitariansummit.org ...
Die Generaldirektion Humanitäre Hilfe und Katastrophenschutz der Europäischen Kommission (ECHO) finanziert humanitäre Hilfsmaßnahmen der EU in Nichtmitgliedsstaaten. Nur Organisationen, die anspruchsvollen Qualitätsstandards genügen, können Gelder von ECHO beantragen. World Vision Deutschland hat bereits seit vielen Jahren einen Rahmenvertrag mit ECHO abgeschlossen und konnte im Finanzjahr 2016 insgesamt sechs humanitäre Projekte mit Unterstützung von ECHO umsetzen.. ...
Bern (ots) - Die Jahreskonferenz der Humanitären Hilfe der DEZA und des Schweizerischen Korps für humanitäre Hilfe (SKH) findet am Freitag, 1. April 2005, ab 13.30 Uhr im...
Humanitäre, medizinische Nothilfe in Krisen- und Kriegsgebieten, Sprachrohr für die Menschen und darüber hinaus eine spannende Erfahrung. Ärztin Katharina Totz erklärte beim Operation Karriere-Kongress in Frankfurt, was hinter der Organisation Ärzte ohne Grenzen steckt.
Das Elend der Welt hat längst ein Ausmaß angenommen, das durch Hilfe nicht mehr gemildert werden kann. Die ungebremste Krisendynamik der letzten Jahre hat das internationale humanitäre System gesprengt.
Noch in diesem Jahr haben die Teilnehmer der Syrien-Konferenz dem Land 5,6 Milliarden Euro für humanitäre Hilfe zugesichert. Außenminister Gabriel versprach 1,169 Milliarden Euro an zusätzlicher deutscher Hilfe.
Die Shelter Lectures sind ein noch relativ neues Element der Praxisübung humanitäre Hilfe und begleiten den praktischen Teil der Übung. Durch die Vortragsreihe profitieren die Teilnehmerinnen und Teilnehmer zusätzlich zur praktischen Erfahrung vom Wissen verschiedener Nothilfe-Experten aus Politik, Gesellschaft und Wissenschaft. Bei den bisherigen Vorträgen der Shelter Lectures waren Winfried Nachtwei, MdB a.D., Vertreter von Clowns ohne Grenzen Deutschland e.V. sowie Islamic Relief Deutschland und der Beauftragte der Bundesregierung für Menschenrechte und humanitäre Hilfe, Christoph Strässer, zu Gast.. Im Rahmen der 6. Muenster Shelter Lecture am 04. Juli 2015 berichtete die German Toilet Organization e.V. über Sanitärversorgung in der humanitären Hilfe. ...
Im Fall einer Katastrophe sind wir mit humanitärer Soforthilfe schnell vor Ort und kümmern uns insbesondere um das Wohlergehen der betroffenen Kinder.
Der folgende Beitrag aus der heutigen Ausgabe der Frankfurter Rundschau berichtet von Vorwürfen der Dramatisierung seitens der Hilfsorganisation World Vision. Am Neujahrstag habe die Organisation fälschlicherweise die Nachricht verbreitet, in den von der Flutkatastrophe betroffenen Gebieten, namentlich in Sri Lanka, sei die Cholera ausgebrochen. Der Vorwurf gipfelt darin, die Falschmeldung sei absichtlich verbreitet worden, um die Betroffenheit zu schüren und somit mehr Spenden zu bekommen.. Zur Ehrenrettung von World Vision sei darauf hingewiesen, dass auch Watch Indonesia! Berichte von ... weiter lesen ...
Die Cholera-Epidemie in Simbabwe nimmt immer schlimmere Ausmaße an. In nur einer Woche hat sich die Zahl der Todesopfer um fast 25 Prozent erhöht, wie die Weltgesundheitsorganisation (WHO) am Donnerstag in Genf mitteilte. Simbabwische Menschenrechtsaktivisten warfen der Afrikanischen Union (AU) Versagen vor, weil die Organisation nicht in der Lage sei, die politische Krise im Land zu beenden. Seit August erkrankten nach Angaben der WHO mehr als 48.500 Menschen an der Seuche, von denen mindestens 2750 Menschen starben. Derweil warnte das Rote Kreuz und die UN, dass die Bekämpfung der Epidemie immer schwieriger wird. In den meisten Krankenhäusern könne kaum noch ein Notdienst aufrecht erhalten werden. Mehr Informationen auch unter folgenden Links: Focus fr-online ...
Soldaten internationaler Friedenstruppen sollen eigentlich die Sicherheit der zivilen Bevölkerung garantieren. Am Beispiel Kosovo wurde jedoch offensichtlich, dass die Anwesenheit der Soldaten Frauenhandel und Zwangsprostitution rapide ansteigen ließ. UN-Resolutionen schufen einen rechtlichen Rahmen gegen sexualisierte Kriegsgewalt, doch die Umsetzung verläuft nur schleppend ...
Die Bestürzung über die Ereignisse in Moria ist berechtigterweise groß. Humanitäre Hilfe tut not. Wie diese Hilfe vonstattengehen soll, darüber gehen die Meinungen weit auseinander. Dies zeigt auch die heutige aktuelle Stunde im Deutschen Bundestag.. Zu bedenken ist, daß es nicht sein kann, daß durch eine erpresserische Handlung - und nichts Anderes ist das Anzünden der eigenen Unterkünfte durch Flüchtlinge - eine Einreise nach Europa erzwungen wird. Eine Aufnahme würde nicht nur strafbare Handlungen wie Brandstiftung belohnen, was eines Rechtsstaates unwürdig ist, es würde auch ein fatales Signal setzen. Humanitäre Hilfe kann und muß vor Ort geleistet werden. Maximal die Evakuierung in die Herkunftsländer, und nicht nach Europa, ist das Gebot der Stunde.. Außerdem ist die Entscheidung über die Aufnahme von Flüchtlingen Bundes- und Ländersache. Das weiß ein altgedienter Kreisrat wie Herr Riedel auch. Deshalb kann man sich des Verdachts, daß eine populistische Motivation ...
Deutschland bekräftigt auf der Geberkonferenz in Rom seine Unterstützung für UNRWA. Das Hilfswerk für Palästina-Flüchtlinge ist ein unverzichtbarer Stabilitätsanker im Nahen Osten. Für 2018 droht ein dramatischer Engpass in der Finanzierung.
Die Sicherheitsresolution 1973 unterlässt es zum ersten Mal, bei einem Beschluss für militärische Gewaltmaßnahmen nach Kapitel VII[9] eine Bedrohung des internationalen Friedens zu begründen. Dies ist in Art. 39 UN-Charta zwingend notwendig, um mit Luft-, See- oder Landstreitkräften die zur Wahrung oder Wiederherstellung des Weltfriedens und der internationalen Sicherheit erforderlichen Maßnahmen nach Art. 42 UN-Charta durchführen. Die Bundesregierung ist dies nicht entgangen und sie vermutet eine solche Bedrohung vor allem in der innerstaatlichen Lageentwicklung, namentlich den Schutz der Zivilpersonen und der von der Zivilbevölkerung bewohnten Gebiete sowie den Raschen und ungehinderten Durchlass humanitärer Hilfe und die Sicherheit der humanitären Hilfe zu gewährleisten. Doch um einen Mangel zu Beheben, müsse dieser zuvor durch Belege explizit festgestellt werden, welche Umstände genau die humanitäre Hilfe unmöglich machen, namentlich worin die Bedrohung es Weltfriedens ...
Heute hat die Europäische Kommission gegen Rassismus und Intoleranz des Europarats (ECRI) ihren 6. Bericht vorgelegt. Der Bericht zeigt wieder einmal, dass Rassismus ein in Deutschland verbreitetes Phänomen ist. Zwar werden unsere Anstrengungen bei der Bekämpfung von Rassismus und Diskriminierung sowie bei der Aufnahme von Flüchtlingen während der Flüchtlingskrise anerkannt. ECRI stellt jedoch auch fest, dass der öffentliche Diskurs zunehmend fremdenfeindlich geworden ist und einen hohen Grad von Islamophobie aufweise. Die Kommission fordert zurecht, dass die Bekämpfung von Extremismus verstärkt werden muss, erklärt Frank Schwabe ...
Zur Lage am Horn von Afrika erklärte Bundesminister Westerwelle heute (07.08.): „Die Hungersnot und die humanitäre Katastrophe am Horn von Afrika erschüttern mich. Täglich treffen tausende…
In vielen Gebieten der Welt gibt es jedoch schlicht zu wenig oder gar keine Ärzte. So leben zum Beispiel in einigen Ländern Afrikas und Südamerikas viele Menschen eine oder mehrere Tagesreisen entfernt vom nächsten Spital. Deshalb sind in den letzten Jahren immer mehr Apps entwickelt worden, die eine Diagnose selbstständig stellen können. Zum Beispiel «Ubenwa»: Die App von nigerianischen Programmierern erkennt über das Mikrofon des Smartphones anhand des Geschreis eines Neugeborenen, ob dieses wegen Atemproblemen an einer lebensgefährlichen Sauerstoff-Unterversorgung leidet. Die App durchläuft zurzeit klinische Tests.. Auch Ärzte selbst können von intelligenten Apps profitieren. So hat Martin Raab vom Schweizerischen Tropen- und Public-Health-Institut (Swiss TPH) mit seinem Team ein Programm entwickelt, das ein ganz bestimmtes Ziel verfolgt: In Afghanistan und Nigeria soll der übermässige Gebrauch von Antibiotika vermindert werden. Denn in diesen Ländern sind die Medikamente ein ...
Entwicklungspolitik Online ist das führende unabhängige Internet-Portal zu internationaler Zusammenarbeit und nachhaltiger Entwicklung im deutschsprachigen Raum
Entwicklungspolitik Online ist das führende unabhängige Internet-Portal zu internationaler Zusammenarbeit und nachhaltiger Entwicklung im deutschsprachigen Raum
UN-Organisationen rechnen damit, dass die eskalierenden Kämpfe zwischen Islamisten sowie französischer und malischer Armee im Norden Malis die Möglichkeiten humanitärer Hilfe für die notleidende Bevölkerung weiter einschränken werden. Derzeit würden deshalb Alternativen zur Verteilung von Hilfe jenseits der malischen Grenzen geprüft, erklärte eine Sprecherin des Welternährungsprogramms (WFP) am Freitag in Genf. Das genaue Ausmaß der…
Artikelbildquelle: Recki54 / pixelio.de. Das Experiment freiwilliger Wehrdienst ist gescheitert, so die Feststellung der Fachleute, die Zahl der Bewerber ist stark rückläufig, obwohl durch Fernsehspots und andere Medien immer wieder versucht wurde, die Attraktivität des Soldatendaseins zu vermitteln. Berufliche Bildungschancen oder die Verantwortung für den Weltfrieden und humanitäre Hilfe für die notleidende Bevölkerung in Krisengebieten wurden als Lockmittel zur Rekrutierung eingesetzt, scheinbar umsonst.. Könnte es sein, dass sich potentielle Kandidaten Gedanken machen über den Sinn und Zweck der Bundeswehr und ihr Vorhaben überdenken, bevor es richtig begonnen hat?. Wehrdienst zur Landesverteidigung. Die ältere Generation wird sich daran erinnern, dass die Bundeswehr ursprünglich nur die Aufgabe hatte, das eigene Land zu verteidigen. Was ist daraus geworden? Weltweite Einsätze sind zur Regel geworden, die Mitgliedschaften zur NATO und UNO bedeuten neue Aufgaben für die ...
Im Katastrophenfall ist schnelle Hilfe überlebenswichtig. Nach der akuten Soforthilfe helfen wir Kindern und ihren Familien, ihre Not nachhaltig zu überwinden, Zerstörtes wieder aufzubauen und neuen Krisen vorzubeugen.
Die saudische Regierung verhindert humanitäre Hilfe im Jemen. Die saudische Kriegskoalition verweigert seit Anfang November den Flugzeugen der Hilfsorganisation „Ärzte ohne Grenzen im stark krisengebeutelten Jemen die Landung. Dies behindert die lebensrettende medizinische und humanitäre Hilfe für Millionen Männer, Frauen und Kinder, die dadurch keinen Zugang zu ausreichend Nahrung, sauberem Wasser und grundlegenden Hilfsgütern haben. Dieses Verhalten der saudischen Regierung „widerspricht den Prinzipien der Neutralität, die besagen, dass Hilfsteams die Möglichkeit bekommen müssen, humanitäre Hilfen für die Notleidenden bereitzustellen, so Justin Armstrong, ein Leiter von Ärzte ohne Grenzen. Ausgerechnet das Land, das den Vorstand im Menschenrechtsrat der UNO stellt, verstößt vehement gegen Menschenrechte, die UN Charta und das humanitäre Völkerrecht? Wo bleibt da der Aufschrei der Weltgemeinschaft? ...
Die Europäische Union wird dem Jemen humanitäre Hilfe in Höhe von 116 Millionen Euro gewährleisten. Das teilte der EU- Kommissar für humanitäre Hilfe und Krisenschutz, Christos Stylianides, am Dienstag mit. Der EU-Vertreter betonte, dass Brüssel bereit sei, dem Land auch nach der Bewältigung des Konflikts finanzielle Hilfe zu leisten.
Auf der heutigen Regierungspressekonferenz fragte RT Deutsch den Sprecher des Auswärtigen Amts, ob es auch für die Bundesregierung einen Widerspruch darstellt, einerseits humanitäre Hilfe für die vom Hungertod bedrohte jemenitische Bevölkerung anzukündigen und andererseits auch autokratische Regime wie Saudi-Arabien mit Waffen zu beliefern.
Die verheerende Flut, die in der Nacht zum 7. Juli über die Region Krasnodar hereinbrach, nahm mehr als sieben Tausend Wohnhäuser mit und machte 30 000 Menschen obdachlos. Neben staatlichen Organisationen richteten auch Bürgerinnen und Bürger innerhalb kürzester Zeit Sammelstellen für die humanitäre Hilfe ein.
Nach dem internationalen humanitären Völkerrecht fordern wir von allen Verantwortlichen, einen humanitären Korridor nach Rojava/ Syrien - insbesondere zum Wiederaufbau von Kobanê - zu gewährleisten. Wir fordern die türkische Regierung eindringlich auf: öffnen Sie die Grenze nach Kobanê dauerhaft! Schützen sie Hilfslieferungen sowie die Ein- und Ausreise von Aufbauhelferinnen und Aufbauhelfern über einen humanitären Korridor! Nicht nur für den Wiederaufbau von Kobanê , auch in alle umkämpften und gefährdeten Gebiete Rojavas muss die humanitäre Hilfe ungehindert fließen können.. ...
Nach dem internationalen humanitären Völkerrecht fordern wir von allen Verantwortlichen, einen humanitären Korridor nach Rojava/ Syrien - insbesondere zum Wiederaufbau von Kobanê - zu gewährleisten. Wir fordern die türkische Regierung eindringlich auf: öffnen Sie die Grenze nach Kobanê dauerhaft! Schützen sie Hilfslieferungen sowie die Ein- und Ausreise von Aufbauhelferinnen und Aufbauhelfern über einen humanitären Korridor! Nicht nur für den Wiederaufbau von Kobanê , auch in alle umkämpften und gefährdeten Gebiete Rojavas muss die humanitäre Hilfe ungehindert fließen können.. ...
Erstmals seit dem Angriff auf einen UN-Konvoi ist im Bürgerkriegsland Syrien wieder ein Hilfstransport der Vereinten Nationen unterwegs.
Wir begrüßen die Initiative des Präsidenten von Turkmenistan, Gurbanguly Berdymukhamedov, über den Bau einer Entbindungsklinik in der Provinz Herat im Dorf Turgundi in der Islamischen Republik Afghanistan. Als UN-Agentur für die Rechte der Kinder, sind wir sehr erfreut, dass die Mütter in Afghanistan jetzt die Möglichkeit haben, gesunde Kinder in einem sicheren und unterstützendem Umfeld in der neuen gut ausgestatteten Entbindungsklinik zur Welt zu bringen, die von der Regierung von Turkmenistan für die Menschen in dem benachbarten Staat gespendet wurde. Wir wissen es einzuschätzen, die humanitäre Hilfe der turkmenischen Regierung.. Neben der Entbindungsklinik, erhielt die Bevölkerung in der Provinz Herat als Geschenk der Turkmenen auch eine Schule, das Gesundheitszentrum, Medikamente, Lebensmittel und andere humanitäre Hilfe. Wir sind davon überzeugt, dass die Schaffung von günstigen Bedingungen zur vollen Entwicklung und Ausbildung der afghanischen Kinder einen wichtigen Beitrag ...
Als einzige Airline mit regelmäßigen Frachtflügen von Korea nach Lima setzt Korean Air seine Frachtmaschinen ein, um Rettungsgüter nach Peru zu schicken. Seoul/ Korea, 18. April 2017. Korean Air unterstützt die Opfer der jüngsten Überschwemmungen und Erdrutsche in Nordperu, die große Teile des Landes verwüstet haben. Die Hilfslieferungen umfassen 9.000 Liter Wasser und 2 Tonnen Rettungsgerät. Korean Air ist die einzige Fluggesellschaft mit regelmäßigem Frachtverkehr in die peruanische Hauptstadt Lima. Die Airline setzt seine Frachtflugzeuge zur humanitären Hilfe in dem Land ein. Am 12. April um 22:05 Uhr Ortszeit wurde die Notversorgung mit dem Flug KE273 von Südkoreas Incheon Airport überbracht. Die durch das Klimaphänomen El Nino Costero verursachten Überschwemmungen und Schlammlawinen haben im letzten Monat das südamerikanische Land verwüstet und mehr als 100.000 Häuser und 200 Brücken zerstört. Über 90 Menschen verloren ihr Leben; insgesamt sind rund 700.000 Menschen ...
In einem Telefonat Donnerstagabend, den 14. August, sprach Präsident Masoud Barzani mit Österreichs Außenminister Sebastian Kurz über die dramatische humanitäre Lage der 1,5 Millionen Flüchtlinge in der Region Kurdistan. Präsident Barzani bedankte sich für die rasche Unterstützung der Republik Österreich, die bereits vergangene Woche eine Million Euro aus dem Auslandskatastrophenfonds für die Region freigab. Außenminister Kurz versicherte Präsident Barzani zudem, dass in Zusammenarbeit mit dem Österreichischen Roten Kreuz Hilfsgüter zur Gesundheitsversorgung von bis zu 100.000 Flüchtlingen in Kürze zum Transport in die Region Kurdistan bereit stünden. DIE PRESSE, „Kurz telefoniert mit Kurden-Präsident Barzani, 15. August 2014. ...
Als ständiges Mitglied des Koordinierungsausschusses Humanitäre Hilfe im Auswärtigen Amt der Bundesrepublik Deutschland orientiert sich humedica an den zwölf Grundregeln der deutschen humanitären Hilfe im Ausland. Der Ausschuss dient als zentrales Gesprächs- und Abstimmungsforum zwischen Hilfsorganisationen, der Bundesregierung und weiteren humanitären Institutionen. Durch ein verstärktes Engagement in verschiedenen Unterausschüssen trägt humedica gemeinsam mit anderen Akteuren zu einer stetigen Verbesserung der Prozesse in der humanitären Hilfe bei. Hier erfahren Sie mehr über den Koordinierungsausschuss humanitäre Hilfe ...
Während die NATO weiter ihre Rolle bei der internationalen Militäraktion gegen Libyen sucht, will sich die EU auf ihren humanitären Auftrag ...
Außenminister Heiko Maas hat zu einer sofortigen Waffenruhe im umkämpften Idlib in Syrien aufgerufen. Die humanitäre Situation in Idlib ist ohnehin schon katastrophal, so Maas.
In Tulln wurde gestern, Freitag, die Eröffnung des neuen Logistikzentrums für Großunfälle und Katastrophenhilfe NÖ Mitte im Beisein von Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner, Rotkreuz-Präsident Josef Schmoll, Landesrettungskommandant Werner Kraut, Vertretern der Wasserrettung, der Höhlenrettung, des NÖ Zivilschutzverbandes, des 144 Notruf NÖ, des Arbeiter-Samariter-Bundes, der Johanniter, vielen weiteren Ehrengästen und Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern des Roten Kreuzes vorgenommen.. „Das Rote Kreuz ist für uns alle ein ganz großes Vorbild - in der Zusammenarbeit und in der Unterstützung unserer Landsleute und darüber hinaus, führte Landeshauptfrau Mikl-Leitner aus, dass das Thema Sicherheit „ganz oben auf der prioritären Liste des Landes Niederösterreich stehe und man Sicherheit „im gemeinsamen Miteinander garantieren wolle. Mikl-Leitner betonte das „enge Miteinander und Zusammenstehen der Sicherheitsfamilie Niederösterreich, dazu gehöre das Rote Kreuz wie auch ...
Havanna Mit humanitärer Hilfe unterstützt China Menschen in Kuba, die durch den jüngsten Hurricane Irma in Not geraten sind. Die Hilfe umfasse laut Angaben der chinesischen Botschaft in Havanna in erster Linie Geldüberweisungen in Höhe von einer Million US-Dollar sowie zahlreiche Sachgüter, darunter Zelte, Matratzen, Bettdecke und Generatoren. Zu den Hilfsgütern gehört überdies Reis, der Mitte Oktober per Frachtschiffe in Havanna eintreffen werde, so die Mitteilung der chinesischen Botschaft. Anfang des Monats war Kuba vom schwerwiegenden Hurricane Irma heimgesucht worden. Millionen Menschen wurden zeitweilig evakuiert. ...
Monrovia (Liberia). Die Bundeswehr hat am 10. März ihren Hilfseinsatz zur Bekämpfung der Ebola-Epidemie im westafrikanischen Liberia offiziell beendet. An diesem Dienstag landeten die letzten deutschen Soldaten, die das Deutsche Rote Kreuz (DRK) in Liberias Hauptstadt Monrovia seit November vergangenen Jahres unterstützt hatten, wieder in der Heimat. Das DRK wird die gemeinsam aufgebaute Behandlungseinrichtung in Monrovia noch so lang wie nötig weiterführen. Die Luftbrücke der Bundeswehr, mit der bereits seit Oktober Hilfsgüter nach und in Westafrika transportiert wurden, soll noch bis zum Ende dieses Monats betrieben werden. Das logistische Drehkreuz dafür befindet sich in Dakar im Senegal.. Weiterlesen…. ...
Die vom Bürgerkrieg betroffenen Menschen in Syrien sollen von Hilfsorganisationen aus der Region mehr als 260 Millionen Dollar (244 Millionen Euro) an humanitärer Hilfe erhalten. Bei einem Treffen in Katars Hauptstadt Doha kamen am Sonntag Vertreter von 25 Nichtregierungsorganisationen sowie der Vereinten
Im südamerikanischen Land Venezuela sterben Menschen aus Mangel an Medikamenten und medizinischer Versorgung. Dies berichtete am Dienstag (16.) José Manuel
Angesichts einer durchschnittlichen Lebenserwartung von fast 63 Jahren und einer weiterhin hohen Mütter- und Kindersterblichkeit zählt der Ausbau des Gesundheitssystems zu einer der höchsten Prioritäten der afghanischen Entwicklungsstrategie. Die deutsche Bundesregierung unterstützt das Gesundheitsministerium in Afghanistan dabei, funktionsfähige Gesundheitseinrichtungen aufzubauen. Die Bevölkerung in entlegenen Distrikten soll dadurch schneller und einfacher Ärzte aufsuchen können und von einer medizinisch adäquaten Behandlung profitieren.
Was passiert, wenn über 100 Menschen beschließen, sich auf den Weg in ein anderes Land zu machen, ihre Reisekosten selbst tragen, Urlaubstage nehmen, um zu arbeiten, und dafür auch noch Spenden sammeln wollen??. Richtig! 11 Hilfseinsätze in 11 verschiedene Länder!. Und um alle Teilnehmer gut darauf einzustimmen, gab es am 13.05.2017 einen BIG HUDDLE… Der Startschuss für die großen Vorbereitungen, Planungen und das Fundraising der Teams, die mit Kirche in Aktion e.V. in die Welt hinausfliegen. Ob Europa, Asien oder Afrika: Wir wollen ein Stück Himmel auf diese Welt bringen mit dem, was wir können: Kinderprogramm, Konzerte, Seminare, Hilfe unter sozial Schwachen oder Bauprojekte - je nachdem, was die Projekte vor Ort wirklich gebrauchen können - WIR WOLLEN ANPACKEN UND GUTES TUN.. Damit das auch besonders gut funktioniert und die Teilnehmer der Einsätze auch gut vorbereitet sind, hatten wir den Big Huddle im Café awake in Frankfurt organisiert! Wie auch die Football-Teams aus ...
Es ist zwar keine Überraschung, dass man die STATIMs überall auf der Welt finden kann, aber es ist trotzdem besonders inspirierend zu erfahren, dass sie Menschen in benachteiligten Gegenden Hoffnung und Würde bringen. Im Jahr 2005 erfuhren wir von Dr. John Thorpe, der zusammen mit Canadian Vision Care zur Essequibo-Küste in Guyana reiste, um dort Augenuntersuchungen und Kataraktoperationen durchzuführen.. Sein Team setzte einen gespendeten STATIM 5000 zur Sterilisation von ophthalmischen Instrumenten bei mehr als 30 Kataraktoperationen ein. Im selben Jahr schrieb auch Dr. Glenn Wong, Direktor der Holy Name Healthcare Outreach Society, an SciCan und bedankte sich bei uns für unsere Unterstützung einer Mission in Tijuana, Mexiko. Dort verwendeten freiwillige Ärzte und Zahnärzte einen STATIM bei der Behandlung tausender unterprivilegierter Patienten. ...
Untersuchung der USAID-Generalinspektorin führt zu einer fünfjährigen Sperre. Washington (ots/PRNewswire) - Die Dienststelle der Generalinspektorin (Office of Inspector General/OIG) der U.S. Agency for International Development (USAID) gab den Ausschluss von 12 Unternehmen und Einzelpersonen bekannt, die aufgrund ihrer Beteiligung an einem Betrugssystem mit nachteiligen Auswirkungen für humanitäre Hilfen in Syrien gesperrt wurden. USAID-Vertreter trafen diese Entscheidung im April und schlossen damit fünf Jahre lang Orhan Senkardes, die Senkardes Company und bestimmte verbundene Einzelpersonen und Unternehmen von zukünftigen Geschäftsaktivitäten mit der US-Regierung aus.. USAID OIG, das seit 2015 Korruptionsfälle in grenzübergreifenden humanitären Hilfsprogrammen in Syrien untersucht, hat Informationen vorgelegt, die zu dieser Ausschluss-Maßnahme durch USAID führten. „Die Verfolgung von korrupten Akteuren in Syrien und den umliegenden Regionen durch das OIG bleibt weiterhin von ...
Bundesaußenminister Heiko Maas hat der internationalen Staatengemeinschaft vorgeworfen, sich nur in unzureichender Höhe für die Versorgung ...
Durch seine journalistische Arbeit und Buchveröffentlichungen hilft er zudem, politische Zusammenhänge besser zu verstehen und prangert an, was Krieg ganz konkret für die Menschen bedeutet, nämlich Tod, Zerstörung und Vertreibung. Nach seinen Erfahrungen in Syrien ist auch nach der Zerschlagung des IS kein Friede in Sicht denn: „Die stärksten Fesseln der Sklaverei sind freiwillige Unterwerfung und die Identifizierung mit dem System der Herrschaft ...
Als zentrale Einrichtung der ärztlichen Selbstverwaltung gestaltet die Ärztekammer die ärztliche Fort- und Weiterbildung in Niedersachsen. Sie orientiert sich dabei immer an den aktuellen wissenschaftlichen Standards und garantiert so eine höchstmögliche Qualität ärztlicher Heilkunst. Auch überwacht die Kammer als Körperschaft des öffentlichen Rechts die gewissenhafte Einhaltung der ärztlichen Berufsordnung. In den Selbstverwaltungsgremien engagieren sich zahlreiche Kolleginnen und Kollegen neben ihrer Berufstätigkeit. Sie tragen auf diese Weise zum Erhalt der Freiheit unseres Berufes sowie zum hohen Ansehen der Ärzteschaft in der Bevölkerung bei. Die Ärztekammer Niedersachsen unterhält neben ihrem Hauptsitz in Hannover elf Dienststellen in den niedersächsischen Bezirken. Dort stehen Ihnen vor Ort kompetente Ansprechpartner für Fragen rund um Ihren Beruf zur Verfügung.
Als zentrale Einrichtung der ärztlichen Selbstverwaltung gestaltet die Ärztekammer die ärztliche Fort- und Weiterbildung in Niedersachsen. Sie orientiert sich dabei immer an den aktuellen wissenschaftlichen Standards und garantiert so eine höchstmögliche Qualität ärztlicher Heilkunst. Auch überwacht die Kammer als Körperschaft des öffentlichen Rechts die gewissenhafte Einhaltung der ärztlichen Berufsordnung. In den Selbstverwaltungsgremien engagieren sich zahlreiche Kolleginnen und Kollegen neben ihrer Berufstätigkeit. Sie tragen auf diese Weise zum Erhalt der Freiheit unseres Berufes sowie zum hohen Ansehen der Ärzteschaft in der Bevölkerung bei. Die Ärztekammer Niedersachsen unterhält neben ihrem Hauptsitz in Hannover elf Dienststellen in den niedersächsischen Bezirken. Dort stehen Ihnen vor Ort kompetente Ansprechpartner für Fragen rund um Ihren Beruf zur Verfügung.
Venezuelas Oppositionsführer Henrique Capriles Radonski ist am Mittwochabend (10.) in der peruanischen Hauptstadt Lima eingetroffen. Der amtierende Gouverneur des venezolanischen Bundesstaates Miranda wird sich mit Präsident Pedro Pablo Kuczynski und anderen hochrangigen Politikern treffen. Auf der Agenda steht unter
06.02.2014] Am 13./14. Februar treffen sich mehr als 120 Staaten gemeinsam mit UN-Organisationen und der Zivilgesellschaft in Nayarit (Mexiko) zur zweiten Konferenz über die humanitären Folgen von Atomwaffen. Als Vertreter der Zivilgesellschaft nehmen aus Deutschland Dr. med. Lars Pohlmeier von den Internationalen Ärzten für die Verhütung des Atomkrieges (IPPNW), Xanthe Hall, Abrüstungsreferentin der IPPNW und Mitglied des Kampagnenrats atomwaffenfrei.jetzt sowie Martin Hinrichs von der International Campaign to Abolish Nuclear Weapons (ICAN) teil. Ziel der Konferenz ist es, Regierungsvertretern den fachlichen Austausch über die humanitären Folgen des Einsatzes von Atomwaffen zu ermöglichen. Bei der vorhergehenden Konferenz im März 2013 in Oslo wurde von den 128 teilnehmenden Staaten und dem Internationalen Komitee des Roten Kreuzes festgestellt, dass kein Staat oder internationales Organ in der Lage sei, adäquate humanitäre Hilfe nach einem Atomwaffeneinsatz zu leisten. Höchstes ...
Die vom National Hurrikan Center in Miami Florida ausgegebene Tropische Sturm Warnung ist aktiv. Die Tropische Sturm Warnung gilt zur Zeit für den Norden von Surf City bis Duck North Carolina, für Pamlico und Albemarle Sounds und für die Bermuda Inseln. Darüber hinaus werden teils Orkanböen erwartet, die die Küste von Chincoteague Virginia und Chatham […]. Mehr. ...
Alle Folgen im Archiv des CADUS - Humanitarian Podcast nachhören. Humanitäre Hilfe in Kriegs- und Krisenregionen auf Augenhöhe. Innovation und ein breites Netzwerk als Basis. Dieser Podcast soll unsere Projekte, die ...
Zwar sehen sowohl die USA als auch die EU in ihren Sanktionen Ausnahmen für Medikamente und andere humanitäre Güter vor. Mit Verweis auf diese Ausnahmeregelungen weisen sie denn auch jegliche Kritik zurück. „Die Massnahmen zielen nicht auf die Zivilbevölkerung, wird eine Sprecherin der EU zitiert. Reuters stellt jedoch klar: „Indem finanziellen Transaktionen ein Riegel vorgeschoben und ein Grossteil der Geschäfte mit der syrischen Regierung gesperrt wurde, treffen die Sanktionen indirekt auch den Medikamentenhandel.. Bundesrat Johann Schneider-Ammann hat in einem Brief an die Schweizer Menschenrechtsorganisation Christian Solidarity International (CSI) anerkannt, dass die Sanktionen gegen Syrien negative Konsequenzen für die Zivilbevölkerung haben. Ein vom DEZA finanzierter Bericht der UNESCWA machte bereits im Mai 2016 deutlich, dass die Sanktionen humanitäre Hilfslieferungen erschweren.. US-Produkte könnten überhaupt nicht importiert werden, sagt WHO-Repräsentantin Hoff im ...
Rechtlich gesehen ist das Österreichische Rote Kreuz ein privater, gemeinnütziger Verein, der als Mitglieder neun weitere Vereine - seine Landesverbände - hat. Diese wiederum gliedern sich in kleinere Organisationseinheiten: Bezirks-, Orts- und Dienststellen, meist ohne rechtliche Eigenständigkeit. Verschiedene Tätigkeiten sind aufgrund der rechtlichen Vorgaben in gemeinnützige oder gewerbliche Gesellschaften mit beschränkter Haftung ausgegliedert. Allen ist eines gemein: Sie formen einen Teil der nationalen Gesellschaft vom Roten Kreuz im Sinne der Genfer Abkommen, BGBl. Nr. 155/1953. Als solche ist das Österreichische Rote Kreuz, anders als normale Vereine, vom Staat offiziell anerkannt per Rotkreuzgesetz (welches selbst wiederum auf ältere Gesetze und letztlich ein kaiserliches Patent von 1880 zurückgeht). Das Österreichische Rote Kreuz ist eine humanitäre Hilfsorganisation, die nach geltendem Völkerrecht unter den auf der ganzen Welt anerkannten Grundsätzen des Roten Kreuzes ...
Jahresrückblick Governmentwatch.at: Das Rote Kreuz beobachtet die Arbeit der Regierung. Auf der Internet-Seite www.governmentWATCH.at werden die Fortschritte in den Bereichen soziale Anliegen, humanitäre Versprechen, demografische Themen sowie Entwicklungspolitik im Koalitionsabkommen beobachtet und kommentiert. Spendenabsetzbarkeit: Rückwirkend mit 1. Jänner 2009 sind Spenden an mildtätige Organisationen und damit auch an das Rote Kreuz absetzbar. Österreich ist als vorletztes Land bei der Spendenabsetzbarkeit ein Nachzügler in Europa. Henri. Das Magazin, das fehlt. Dieses Jahr ist Henri zu den Themen Migration und Integration, Freiwilligkeit und humanitäre Hilfe und Entwicklungszusammenarbeit erschienen. Robert Dempfer, Chefredakteur: OT Dempfer Pflege: Angehörige sind der größte Pflegedienst des Landes. Das Rote Kreuz unterstützt pflegende Angehörige mit Kursangeboten oder Kurzzeit-Pflegerinnen. Eine neue Plattform soll ab Jänner die Interessen dieser Gruppe vertreten und die ...
Der Beauftragte der Bundesregierung für Menschenrechtspolitik und humanitäre Hilfe, Christoph Strässer, besucht von Dienstag an den Südsudan, Uganda und die Demokratische Republik Kongo. Neben Gesprächen mit hochrangigen südsudanesischen Regierungsvertretern wird sich Strässer auch mit dem Vorsitzenden der südsudanesischen Menschenrechtskommission, mit Vertretern südsudanesischer NGOS sowie deutschen humanitären NGOs über die Menschenrechts- und humanitäre Lage vor Ort austauschen, teilte das Auswärtige Amt am Dienstag mit. Die Gespräche in Uganda werden demnach unter dem Zeichen des kürzlich verabschiedeten Anti-Homosexualitätsgesetzes stehen, das international für heftige Kritik sorgte. Anschließend wird der Menschenrechtsbeauftragte in den Ost-Kongo und nach Kinshasa reisen. Auch hier steht die humanitäre Lage insbesondere im Ost-Kongo im Fokus. Strässer werde auch Flüchtlingslager und ein Krankenhaus für Opfer sexueller Gewalt besuchen. In Kinshasa wird der Beauftragte ...
Die Paris Lodron Universität Salzburg eröffnet in Kooperation mit Ärzte ohne Grenzen ein Christian Doppler Labor für raumbezogene und erdbeobachtungs-basierte humanitäre Technologien (gEOhum). Die Eröffnung fand virtuell am 8. Juli 2020 statt. Der Interfakultäre Fachbereich Geoinformatik - Z_GIS der Paris Lodron Universität Salzburg arbeitet im neu geschaffenen Christian Doppler Labor am Einsatz und der Analyse von Satellitenbildern für humanitäre Zwecke. Ziel ist es den Kooperationspartner Ärzte ohne Grenzen / Médecins Sans Frontières (MSF) in technischen, methodischen und ethisch-rechtlichen Fragen bei humanitären Katastrophen zu unterstützen. Das Christian Doppler Labor wird vom Bundesministerium für Digitalisierung und Wirtschaftsstandort (BMDW) sowie von Ärzte ohne Grenzen finanziert. Humanitäre Hilfe vor Ort durch Beobachtung aus dem All Sie fliegen in bis zu mehreren hundert Kilometern Abstand zur Erde und können doch detaillierte Informationen liefern, die den ...
Gerade erst war ein bisschen Alltag in Nepals vom Erdbeben zerstörte Hauptstadt Kathmandu zurückgekehrt. Hilfslieferungen erreichten endlich die entlegenen Gebiete. Da wackelt der Boden erneut heftig
Unsere Initiativgruppe entstand im Spätsommer 2007 aus der grundsätzlichen Überzeugung soziale und interkulturelle Projekte in Afrika zu verwirklichen. Die Grundidee beinhaltete neben dem Versenden von Hilfslieferungen und der Übergabe von Spenden für Projekte in den ärmsten Regionen des Kontinents, auch den Wissens- und Technologietransfer, einen kulturellen Austausch und die Talentförderung. Unsere Vision für die Betroffenen ist ein besseres Leben, generationsübergreifender Wohlstand und die Beendigung von Hungersnöten.
Im Rahmen der humedica-Versorgungshilfe und unserer Hilfslieferungen, möchten wir mittel- bis langfristige Versorgung für Bedürftige in Empfängerländern zur Verfügung stellen, die in den Medien oft nur wenig Beachtung finden. In Bulgarien unterstützen wir daher mithilfe unseres Projektpartners Friends of Bulgaria Einrichtungen mit umfangreichen Hilfsgütern. In den Großstädten Varna, Plowdiw und Russe, gilt dieses Engagement verschiedenen Krankenhäusern und Gemeinden, Kinderheimen und Kindergärten, der psychiatrischen Klinik Odpzs Eood in Vratsa, Behinderteneinrichtungen, sowie mehreren sozialschwachen Familien. Ziel ist es, Menschen zu erreichen, für die Armut und Unterversorgung zur täglichen Herausforderung geworden sind. Um den Alltag und die Versorgung Bedürftiger zu verbessern oder überhaupt erst möglich zu machen, erhalten die begünstigten Einrichtungen die Hilfsgüter über unseren Partner mit Sitz in Sofia. Zu den Gütern, die den Einrichtungen für die Versorgung Bedürftiger
Nordkorea hat sich seit Jahrzehnten fast komplett von der Außenwelt abgeschottet. Mit fatalen Folgen: Die Wirtschaft liegt am Boden, Millionen Menschen hungern. Ein Viertel der Bevölkerung hängt direkt von internationalen Hilfslieferungen ab. International spielt das kommunistisch regierte Land lediglich dank seiner wiederkehrenden Drohungen mit Nuklearwaffen eine Rolle.
Angesichts der schweren Heizkrise in der ukrainischen Grenzstadt Henitschesk hat Russlands Präsident Wladimir Putin Hilfslieferungen von Erdgas angeordnet. Erstes Gas...
Über die Hafenstadt Hudaida gelangt ein Grossteil der Hilfslieferungen nach Jemen. Aber auch 60 Prozent des Einkommens der Huthi-Regierung. Nun ist ein eine Offensive gegen die Stadt geplant.
Im Golf von Mexiko, genauer gesagt im Golfo de Campeche hat sich der Tropische Sturm MARCO gebildet, der nicht genügend Zeit hatte, um zu einem starken Sturm oder sogar Hurrikan zu werden (wobei das noch nicht ganz auszuschließen ist - das SHIPS-Modell sieht ihn noch zum Hurrikan werden, bevor er morgen über Land geht ...
Die humanitäre Hilfe des Deutschen Roten Kreuzes kennt keine Grenzen. Dabei spielt auch die Notsituation, in der wir helfen keine Rolle - einzig der Gedanke, anderen zu helfen zählt. Du kannst uns dabei unterstützen.