Das NMI, ein Forschungsinstitut der Innovationsallianz Baden-Württemberg, betreibt anwendungsorientierte Forschung an der Schnittstelle von Bio- und Materialwissenschaften.
Ihr 100jähriges Bestehen feierten die Max-Planck-Institute (MPI) für Neurobiologie und für Psychiatrie gemeinsam mit einem wissenschaftlichen Symposium am 13. und 14. März, bei dem hochkarätige Sprecher über ihre aktuelle Forschung aus der Neurobiologie und Psychiatrie sprachen. Das Programm findet sich in der rechten Spalte. Zum Festakt kamen namhafte Persönlichkeiten aus Wissenschaft, Politik und Gesellschaft. In beiden Instituten zeigt eine Ausstellung auf zwölf Tafeln wissenschaftliche Methoden und Schwerpunkte aus 100 Jahren Institutsgeschichte. Ein Zeitstrahl zeichnet die Geschichte der Institute nach.. Das Gehirn verstehen. 1917 wurde die Deutsche Forschungsanstalt für Psychiatrie, die Vorgänger-Einrichtung der MPIs für Psychiatrie und für Neurobiologie, gegründet. Die Idee des privatfinanzierten und universitätsunabhängigen Hirnforschungsinstituts war für die damalige Zeit sehr fortschrittlich: Ein interdisziplinärer, naturwissenschaftlich orientierter Ansatz sollte ...
Das Max-Planck-Institut für Neurobiologie ist eine außeruniversitäre Forschungseinrichtung zur Erforschung der Entwicklung und Funktion von Nervensystemen. Besondere Schwerpunkte liegen hierbei auf den Mechanismen der Verarbeitung und der Speicherung von Informationen. Als eines von elf Max-Planck-Instituten im Münchener Raum besteht das Institut unter der Trägerschaft der Max-Planck-Gesellschaft (MPG). Das Max-Planck-Institut für Neurobiologie ging im Jahr 1998 als selbstständiges Institut aus dem Teilinstitut des Max-Planck-Instituts für Psychiatrie hervor. Das Max-Planck-Institut für Psychiatrie selbst hat seine Wurzeln in der 1917 gegründeten „Deutschen Forschungsanstalt für Psychiatrie". Seit 1984 hat das Institut seinen Sitz in Martinsried, einem Ortsteil der Gemeinde Planegg im Südwesten von München. Wissenschaftliche Arbeiten am Max-Planck-Institut für Neurobiologie sind thematisch in fünf Abteilungen und eine Reihe von unabhängigen Forschungsgruppen unterteilt. Die ...
Eddie Cantor (* 31. Januar 1892 in New York; † 10. Oktober 1964 in Beverly Hills als Isidore Itzkowitz) war ein US-amerikanischer Komiker, Sänger, Schauspieler, Autor und Songwriter. Dem Broadway-, Radio- und frühen Fernsehpublikum war er wegen seiner großen braunen Augen auch als Banjo Eyes bekannt. In seinen sehr erfolgreichen Radiosendungen erzählte er gerne private Details aus dem Familienleben mit seiner Frau Ida und seinen fünf Töchtern. Cantor wurde in New York City als Sohn der russisch-jüdischen Immigranten Meta und Mechel Iskowitz geboren und erhielt den Namen Edward Israel. Seine Mutter starb, als er zwei Jahre alt war, und nachdem sein Vater die Familie verlassen hatte, wurde Israel von seiner Großmutter Esther Kantrowitz aufgezogen. So kam er zunächst zu dem Nachnamen Kantrowitz, der später zu Cantor amerikanisiert wurde. Seine Freundin und spätere Ehefrau Ida Tobias gab ihm 1903 den Spitznamen Eddie. Sie heirateten 1914 und blieben zusammen bis zu Idas Tod 1962. Schon ...
Studierende naturwissenschaftlicher Fächer sowie im Fachbereich Medizin können am ZMNH Institut für Molekulare und Zelluläre Kognition (IMCC) ihre Bachelor-, Master- und Doktorarbeit anfertigen.. Dietmar Kuhl beteiligt sich am Aufbaustudium Molekularbiologie (ASMB). Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Instituts bieten Kurse zu Methoden der molekularen Neurobiologie für Studierende des ASMB an. Uwe Borgmeyer und Guido Hermey betätigen sich als Dozenten in diesem Studiengang.. Zudem unterrichten Mitarbeiter/innen des IMCC (Guido Hermey, Ora Ohana, Lars Binkle, Ralf Scholz und Uwe Borgmeyer) das Modul Molekulare Neurobiologie im Rahmen des MSc Biologie Studiengangs der Fakultät für Mathematik, Informatik und Naturwissenschaften (MIN Fakultät) der Universität Hamburg. Dietmar Kuhl hat an der MIN Fakultät Prüfungsrechte.. ...
Interaktion von Neurobiologie und Psychotherapie bei der Borderline-Störung Dr. Christian Schmahl (geboren 1968) absolvierte von 1989 bis 1996 das ...
Im Detail: Informationen zum Molecular Cell Biology and Neurobiology (M.Sc.)-Studium im Fachbereich Fachbereich Biologie an der TU Kaiserslautern
Eine kurze Ergänzung der Vorlesung Neurobiologie affektiver Störungen (5. Semester) vom 15.10.2013, gehalten am 21.10.2013 am Universitätsklinikum Aachen.
In den letzten Jahren gab es große Fortschritte im Verständnis der Grundlagen des Lernens. Tobias Bonhoeffer vom MPI für Neurobiologie beschreibt, mit welchen neuen Techniken die funktionellen und strukturellen Änderungen an den Kontaktstellen zwischen den Synapsen untersucht werden.
Hochschule Bonn-Rhein-Sieg bietet Stelle als Professur für Biologie, insbesondere Physiologie und Neurobiologie (W2) in Rheinbach - jetzt bewerben!
Elektronische Zeitschrift SCHATTENBLICK - Biologie - FORSCHUNG/776: Neurobiologie - Riesen-Interneuron sorgt für sparsame Kodierung (MPG)
Kostenloses Arbeitsblatt/Unterrichtsmaterial für Ihren Unterricht in der Schule oder für Nachhilfe zum Thema: Immunisierung - Biologie - Neurobiologie - Immunisierung
Kostenloses Arbeitsblatt/Unterrichtsmaterial für Ihren Unterricht in der Schule oder für Nachhilfe zum Thema: Nervengift - Biologie - Neurobiologie - Atropin
Wie erfolgt der Lernvorgang? Ausschluss, Nachahmen und Einsicht sind dabei die Hauptmechanismen. - Perfekt lernen im Online-Kurs Neurobiologie
90.000 Schulbücher & Lernhilfen bei Thalia ✐ Ab 30 € versandkostenfrei ✐ »Biosphäre Sekundarstufe II - Themenbände / Neurobiologie« jetzt bestellen!
Vortrag mit Christian Gottwald, der einen radikalen Blick auf Neurobiologie und Hirnforschung aus der Perspektive von Veränderungsprozessen in der Therapie wirft.
Zu Universit t Wien Department f r Neurobiologie aus Wien Bewertungen lesen oder gleich selbst bewerten. Wer ist in der Branche Forschung und Entwicklung in Wien besser?
Matthias berichtet in einem Video über die Ausbildung als Tierpfleger bei dem Max-Planck-Institut für Biochemie/Neurobiologie und gibt Insidertipps.
Franz Hütter war mit Neurobiologie der Gefühle: Wie und warum wirkt NLP? beim Landsiedel NLP-Kongress 2012 in Zeilitzheim dabei.
Bücher bei Weltbild.de: Jetzt Zwischen Neurobiologie und Bildung von André Fr. Zimpel versandkostenfrei bestellen bei Weltbild.de, Ihrem Bücher-Spezialisten!
Um Institut für Neurobiologie in vollem Umfang nutzen zu können, empfehlen wir Ihnen Javascript in Ihrem Browser zu aktiveren ...
Im Coaching, in Persönlichkeitsseminaren und der Führungsarbeit sind 3 Dinge aus der Neurobiologie wichtig, damit Menschen sich ändern.
Berufserfahrung, Kontaktdaten, Portfolio und weitere Infos: Erfahren Sie mehr - oder kontaktieren Sie Keith Padien direkt bei XING.
Das Gehirn entfaltet seine wundersamen Fähigkeiten über neuronale Schaltkreise, die Informationen von einer Nervenzelle zur nächsten weiterleiten. Wie wir denken, Dinge wahrnehmen, auf Situationen reagieren oder das Leben geniessen wird von einem Netz von Zellkontakten und komplexen Verschaltungen von Nervenzellen bestimmt. Obwohl das Grundprinzip einheitlich ist, ist es ist eine ernorme Herausforderung, die neuronalen Schaltkreise auch nur einer dieser sensorischen Bahnen zu entwirren ...
Bei Menschen mit Adipositas ist häufig ein nachteiliges Entscheidungsverhalten zu beobachten. Dies ist insbesondere angesichts verlockender Belohnungsoptionen der Fall. Verhalten kann sogar paradox sein, so dass Handlungen eingeleitet werden, die scheinbar inkongruent mit den expliziten Wünschen einer Person sind, z. B. wenn Probanden versuchen, sich einer bestimmten Ernährungsweise anzupassen und dabei wiederholt scheitern.. Das Ziel dieser Nachwuchsgruppe ist, die kognitiven und neuronalen Grundlagen der Entscheidungsfindung bei Adipositas zu verstehen. Von besonderem Interesse sind dabei automatische Reaktionen, die nicht unter bewusster Kontrolle stehen und sehr wahrscheinlich das Ergebnis von impliziten Lernprozessen sind. In diesem Zusammenhang sollen auch die Rollen von Neurotransmittern wie Dopamin und Serotonin untersucht werden. Auf der Grundlage unserer Erkenntnisse wollen die Forscher langfristig Therapien entwickeln, die das Entscheidungsverhalten bei übergewichtigen Probanden ...
Das Einstiegsbuch in die Neurowissenschaften: aktuell - überschaubar - integrativ§Deckt alle wesentlichen Bereiche neurobiologischer Forschung ab,§von ...
Prof. Dr. Dr. h.c. Michael Frotscher wird Direktor des Institut für Strukturelle Neurobiologie im Zentrum für Molekulare Neurobiologie Hamburg.. Er tritt dort die Hertie-Professur an.. Die Leitung des Zentrums für Neurowissenschaften der Universität Freiburg übernimmt Prof. Dr. Ad Aertsen.. ...
Einen Schlüsselmechanismus in diesem Prozess konnte ein Wissenschaftlerteam um Götz nun aufklären, indem sie nach Interaktionspartnern des Transkriptionsfaktors Pax6 suchten, der sowohl bei der Gehirnentwicklung als auch bei der adulten Neurogenese eine wichtige Rolle spielt. „Wir konnten nun zeigen, dass Pax6 mit dem sogenannten BAF Komplex, interagiert, der die Chromatinstruktur verändern kann, - und dass diese Interaktion das Schicksal der neuronalen Vorläuferzellen bestimmt", sagt Dr. Jovica Ninkovic, der Erstautor der Studie.. Durch diese Interaktion kann die Chromatinstruktur so verändert werden, dass bestimmte Zielgene, die die neuronale Differenzierung regulieren, zugänglich sind und aktiviert werden können. „Die Interaktion von Pax6 mit BAF aktiviert ein Netzwerk von drei sich gegenseitig positiv regulierenden Transkriptionsfaktoren. Dieses Netzwerk sorgt dafür, dass die für die neuronale Differenzierung notwendigen Gene verstärkt werden und das neuronale Zellschicksal ...
Die circadiane Uhr ermöglicht es Tieren, sich im Voraus auf den Tag-Nacht-Wechsel vorzubereiten. Manchen Arten nutzen ihre Uhr auch zum Zeitgedächtnis, zum Messen der Tageslänge um jahreszeitliche Änderungen vorherzusehen, sowie für die zeitkompensierte Himmelskompassorientierung. Das Uhrnetzwerk im Gehirn der Taufliege gehört zu den bestuntersuchten. Es besteht aus miteinander kommunizierenden lateralen und dorsalen Uhrneuronen, die einen circadianen molekularen Rhythmus erzeugen und diesen an nachgeschaltete Neuronen im dorsalen Protocerebrum weitergeben. Die Taufliege ist ein Modell in der Schlafforschung, es gelang, Verbindungen der circadianen Uhr zum Metabolismus aufzuschlüsseln, zu zeigen, dass Taufliegen ein Zeitgedächtnis besitzen und dass die circadiane Uhr bei der Induktion der Winterruhe eine Rolle spielt. Erste Untersuchungen deuten darauf hin, dass die Fliege sogar zur zeitkompensierten Himmelkompassorientierung befähigt ist. Bei all diesen Funktionen scheinen die dorsalen ...
Die Corona-Krise verändert die Arbeitswelt. Auch die Wissenschaft ist davon betroffen. LIN-Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler finden neue Wege, um ihre Arbeit unter den veränderten Bedingungen weiterzuführen. Abhängig von jedem Fachgebiet und von der jeweiligen Forschungsarbeit, sind auch die Herausforderungen vielfältig.
Der Reiz, auch als Stimulus bezeichnet, ist eine Größe physikalischer oder chemischer Natur der Umwelt oder des Körperinneren, die auf lebende Systeme einwirkt. In der Regel werden Reize dort durch Sinneszellen integriert und wahrgenommen. Eine Sinneszelle nimmt als Rezeptor den Stimulus auf, setzt diesen in ein chemisches oder direkt in elektrisches Signal um, welches dann als Aktionspotential im Nervensystem weiterverarbeitet wird.
Aufgrund einiger neuer Fälle in Deutschland und nach einer detaillierten Risikobewertung bedauern wir, Ihnen schließlich mitteilen zu müssen, dass wir zu dem Schluss gekommen sind, dass das Meeting abgesagt werden muss.
Kanzi ist ein Bonobo Schimpanse, der durch die Verwendung von Yerkish (Lexigram) gelernt hat zu kommunizieren, durch das Drücken verschiedene Tasten, die für bestimmte Wörter stehen. Die Yerkish Tastatur ist an einen Computer angeschlossen, sodass das Wort dann laut vom Computer vokalisiert wird. Offensichtlich hat Kanzi durch Zuschauen oder Lauschen die Bedeutung der Symbole gelernt, als die amerikanische Psychologin und Primalogin Sue Savage-Rumbaugh Matata, die Adoptivmutter von Kazi, sie unterrichtet hat. Sue Savage-Rumbaugh erklärte, dass auf einem Ausflug im Wald am Georgia State-Universitätslabor, wo Kanzi aufgezogen wurde, Kanzi die Symbole für "Marshmallow" und "Feuer " berührte. Kanzi hatte Streichhölzer und Marshmallows bekommen, zerbrach Stöcke für ein Feuer, zündete die Streichhölzer an und toastete die Marshmallows an den Stöcken. Sue Savage-Rumbaugh behauptet, dass Kanzi nicht nur die Symbole, die er benutzt, kennt, sondern auch die Bedeutung von bis zu 3,000 ...
Mit OK verlassen Sie die Seiten der Universität Würzburg und werden zu Facebook weitergeleitet. Informationen zu den dort erfassten Daten und deren Verarbeitung finden Sie in deren Datenschutzerklärung.. ...
Aus dem Inhalt: Die Loyalität, die Konditionierung, die kreative Macht der Mutter, die Mutter und die Mitochondrien, die Mutter und die Steuerung d...
Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).. Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder). ...
|p||strong|Informationen zur Reihe:|/strong| |/p| |div|Diese Projektmappen stehen für: beobachten, anfassen, ausprobieren – |br /|also für entdeckendes Lernen, das die Grundlagen des |br /|naturwissenschaftlichen Arbeitens...
Sky and River have always lived on Island, the only world theyve ever known. Until the day River spots a boat. Across Ocean, in a place called ...
Magdeburg steht in der akademischen Welt für neurowissenschaftliche Spitzenforschung, ist etablierter Neuro-Standort mit Forschern von Weltruf, ein Flaggschiff der Hirnforschung. Schubkraft verleiht die Exzellenzinitiative des Landes Sachsen-Anhalt. Im Rahmen dieses Forschungsschwerpunktes der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg erforschen Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus sechs Fakultäten der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg, dem Leibniz-Institut für Neurobiologie und dem Zentrum für Neurogenerative Erkrankungen DZNE die Gedächtnisbildung, Lernprozesse, die Motivation zielgerichteten Handelns, Entscheidungsfindung sowie die physiologischen und pathophysiologischen Prozesse der Hirnplastizität, der Neuromodulation und der Kognition. Das Center for Behavioral Brain Sciences hat seit 2015 unter der Bezeichnung CBBS-ScienceCampus den Status eines Leibniz-Wissenschaftscampus.
Das Institut entstand 2008 aus der Fusion des Instituts für Biochemie und des Instituts für Medizinische Neurobiologie. Es bündelt wissenschaftliche Kompetenzen auf den Gebieten der Magdeburger Forschungsschwerpunkte Neurowissenschaften und Immunologie einschließlich Molekulare Medizin der Entzündung. Ziel der Forschungsvorhaben ist die molekulare Aufklärung von Signalprozessen, die die Differenzierung und Aktivierung des Immun- und Nervensystems kontrollieren. Darüber hinaus untersuchen wir, inwieweit Störungen wichtiger Signalwege an Entstehung und Progression von Krankheiten beteiligt sind.. Unsere Fragestellungen bearbeiten wir mit einem umfassenden Methodenspektrum, das von der klassischen Biochemie und Molekularbiologie, über Zellkultur und Histologie bis zur Mausgenetik und zu Verhaltensanalysen reicht und das durch komplexe mikroskopische Verfahren unterstützt wird.. In der Lehre ist das Institut verantwortlich für die Fächer "Biologie für Mediziner" (1. Studienjahr) und ...
Den etwa 120 Stipendiaten, die sich über zwei Jahre hinweg für jeweils eine Woche in den Semesterferien treffen, ist gemeinsam, dass sie sich nicht nur im Rahmen ihres Studiums, sondern auch in ihrer Freizeit für Wissenschaft begeistern. Hochkarätige Wissenschaftler betreuen sie dabei in Gruppen von je 15-20 Stipendiaten, deren Themen von der Systembio(techno)logie und Biophysik über die Molekularbiologie mit Immunologie/Infektiologie, „sugar code" und Onkologie bis hin zur Neurowissenschaft mit den Gruppen Neurobiologie und Neuro-/Psychowissenschaften reichen. Die Wochen sind mit Arbeitssitzungen, Gastdozenten und Abendvorträgen voll gepackt, werden jedoch durch das abwechslungsreiche Programm mit Laborbesuchen, Klinikvisiten, Programmierworkshops und Ausflügen ins Grüne aufgelockert. Auch die schönen Tagungshäuser und die vorzügliche Verpflegung tragen stets zur angenehme Atmosphäre der Kollegwoche bei. Als inhaltliches Highlight findet am Abschlusstag eine Postersitzung statt, ...
Der Europäische Forschungsrat (ERC) hat dem Psychologen PD Dr. rer. nat. Gerhard Jocham vom Center for Behavioral Brain Sciences (CBBS) der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg und des Leibniz-Institutes für Neurobiologie (LIN) Magdeburg einen mit 1,9 Millionen Euro dotierten ERC Consolidator Grant bewilligt und seinem Forschungsprojekt „Decision making: from neurochemical mechanisms to network dynamics to behavior
Eine Genmutation ist dafür verantwortlich, dass die beiden Gehirnhälften von Fruchtfliegen getrennt bleiben und der Informationsaustausch zwischen rechter und linker Gehirnhälfte nicht funktioniert. Das hat eine Arbeitsgruppe um Rashmit Kaur und Thomas Hummel vom Department für Neurobiologie der Universität Wien in einer aktuellen Studie herausgefunden.. Eigentlich haben wir zwei Gehirne in unserem Kopf, jeweils eines auf der rechten und eines auf der linken Seite. Diese beiden strukturell identischen Gehirnhälften arbeiten aber so eng zusammen, dass neuronale Information nicht nur im gesamten Gehirn repräsentiert ist, sondern auch in unterschiedlicher Weise in den beiden Hälften analysiert werden kann.. Entscheidend für diesen raschen bilateralen Datentransfer sind hunderte Millionen von Nervenverbindungen, die in dicken Kabeln - den sogenannten Kommissuren - die beiden Gehirnhälften verbinden. Viele neuronale Erkrankungen des Menschen gehen auf eine geringere Ausbildung oder gar den ...
Warum der Mensch sich seinen Gott und seine Götter erdenken muß, erläutert Pascal Boyer in einer glänzenden Studie, die einen Bogen von der Hirnforschung über die Neurobiologie zur Psychologie, bis Religionswissenschaft schlägt.
  GK Biologie Genetik Neurobiologie Ökologie Evolution Meiose und Rekombination Aufbau und Funktion von Neuronen - degenerative Erscheinunge...
Übersicht aller Artikel zum Fach Biologie. Alle themenrelevanten Bereiche Cytologie, Evolution, Genetik, Immunbiologie, Neurobiologie.
Non scholae, sed vitae discimus, sagt der Lateiner. Und wer das in Nicht f r die Schule, sondern f r das Leben lernen wir bersetzen kann, galt fr her als klassisch gebildet. Heute kann keiner mehr so genau sagen, was Bildung beinhalten soll. Das f hrt dazu, dass sie mit Wissen gleichgesetzt wird, wie es in Quiz-Shows abgefragt wird. Au erdem erliegen immer mehr Menschen dem irrigen Glauben, man k nne sich per Mausklick bilden und m sse eigentlich nur noch die Bedienung des Computers beherrschen.. Das f hrt zu der Frage, was unsere Kinder in der Schule eigentlich vermittelt bekommen. Bildung und ihre Voraussetzung, das Wissen? Oder nur die Fertigkeit, sich Wissen dann anzueignen, wenn man es ben tigt - beispielsweise vor einer Pr fung?. Eine Antwort liefert die Neurobiologie mit der Erforschung unserer 100 Milliarden Nervenzellen im Gehirn und ihrer Vernetzung. Treten zwei Ereignisse gleichzeitig auf, oder assoziieren wir einen Begriff mit einem anderen, so werden die Kontaktstellen (Synapsen) ...
Ass. Prof. Dr. Selina Wriessnegger von der TU Graz stellte am 18.10. ein sehr futuristisches Thema vor: "Per Gedankenkraft durchs Internet: Neue Möglichkeiten für Gehirn-Computer-Schnittstellen" zeigte vielerlei Beispiele der gegenwärtigen und zukünftigen Anwendung der Schnittmenge von Neurobiologie und Technik.. ...
Der Autonome Regulationstest ART ist ein wichtiger Teilbereich der Neurobiologie nach Dr. Klinghardt. Hinter diesem Begriff steht ein diagnostisches System, das in den letzten Jahren in den USA von Dr. Klinghardt und Dr. Williams in Zusammenarbeit mit führenden Zahnmedizinern, Neurologen, Orthopäden, Chiropraktikern und Heilern entwickelt wurde.. Der ART ist ein biofeedback-unterstützter Teil der körperlichen Untersuchung des Patienten.. Mit dem ART wird das autonome Nervensystem (ANS) in seiner Rolle als Mittler zwischen allen Organen und Zellen des Körpers genutzt. Störungen im Kommunikationssystem des ANS haben eine Störung unserer Gesundheit zur Folge. Mit Hilfe des kinesiologischen Muskeltests, einer einfachen Bio-Feedback-Methode, ist es möglich, den Zustand des ANS zu untersuchen und funktionsbeeinträchtigende Belastungen festzustellen ...
Roth, Gerhard: Das Gehirn und seine Wirklichkeit kognitive Neurobiologie und ihre philosophischen Konsequenzen. Suhrkamp, Frankfurt am Main, 1996 , ISBN: 3-518-58183- ...