Der Gedanke der Humanität umfasst die prinzipielle Gleichheit aller Menschen jeder Herkunft und jeden Geschlechtes, die allgemeine Menschenwürde und die Ächtung von Angriffskriegen. Im weiteren Sinn gebietet Humanität auch religiöse und politische Toleranz und Achtung vor dem Mitmenschen und seinen Überzeugungen, im weiteren Sinn auch die Achtung vor Tieren und den Schutz der Natur. Humanität ist die Grundlage der Menschenrechte und des humanitären Völkerrechts als Grundlage des positiven Rechts wie auch der Rechtspraxis in den einzelnen Staaten. Im Zusammenhang mit den Verbrechen gegen die Menschlichkeit ist die Idee der Humanität von zentraler Bedeutung. In den Verfassungen der demokratischen Staaten ist die Humanität in den Gesetzen fest verankert (siehe etwa Grundgesetz für die Bundesrepublik Deutschland, Österreichische Verfassung, Bundesverfassung der Schweizerischen Eidgenossenschaft, Verfassung des Fürstentums Liechtenstein). Humanität und das Konzept der Solidarität sind ...
Akademien der Wissenschaften Schweiz. Mit welchen Zielen soll geistes- und sozialwissenschaftliches Wissen in den medizinischen Fächern vermittelt werden? Angebote der Universitäten Lausanne, Fribourg und an den Fachhochschulen sowie der spezifische Beitrag der Rechtswissenschaften werden anlässlich dieser zweiten Tagung vorgestellt. Es folgt eine Debatte über die Funktionen, Ziele und Formen der Medical Humanities. In einem offenen Forum erhalten die Teilnehmenden auf Voranmeldung Gelegenheit, über laufende, geplante oder erwünschte Projekte in Lehre und Forschung zu berichten.. Link Programm und Anmeldung ...
Ausgehend von einer ersten Standortbestimmung organisierte die Schweizerische Akademie der Geistes- und Sozialwissenschaften (SAGW) die dreitägige Veranstaltung «Für eine neue Kultur der Geisteswissenschaften?» (2011). Gestützt auf die Diskussionsergebnisse erarbeitete die Arbeitsgruppe «Wissenschaftskultur der Geisteswissenschaften» das Positionspapier «Für eine Erneuerung der Geisteswissenschaften» (2012), das im Anschluss daran eine breite Vernehmlassung mit einer öffentlichen Podiumsdiskussion (2013) durchlief. In der Absicht, die Entwicklungen der Förderung der Geisteswissenschaften der letzten Dekade auf einer empirisch gestützen Datengrundlage nachzuzeichnen, wurde im Anschluss der Grundlagenbericht «Förderung der Geisteswissenschaften in der Schweiz im Zeitraum 2002-2012» herausgegeben. Die Empfehlungen zur Förderung der Geisteswissenschaften 2017-2020 stützen sich auf die vom Forschungs- und Beratungsunternehmen econcept durchgeführte Vertiefungsstudie, die mit dem ...
B.Sc. Digital Humanities. Please click here for the English language version.. Der Alexander-von-Humboldt-Lehrstuhl für Digital Humanities der Universität Leipzig (Institut für Informatik) hat eine weiterführende und vertiefende Zusammenarbeit von Informatik und Geisteswissenschaften ermöglicht. Die weltweit eher junge Forschungsrichtung Digital Humanities ist im Begriff, sich an zahlreichen deutschen, europäischen und US-amerikanischen Universitäten zu etablieren. Leipzig möchte sich an dieser Entwicklung frühzeitig beteiligen und sich damit europaweit etablieren.. Was sind die digitalen Geisteswissenschaften? Den Geistes- und Kulturwissenschaften stehen heute bislang unvorstellbar große Datenmengen aus sehr oft heterogenen Datenquellen in der Forschung zur Verfügung, die den Einsatz neuer computergestützter Methoden des Erkenntniserwerbs ermöglichen bzw. geradezu erfordern. Während sich die Geisteswissenschaften mit allen Aspekten der menschlichen Gesellschaft, Kultur, Sprache ...
Der Arbeitskreis „Digital Humanities Munich" (dhmuc)[1] widmete seinen ersten Workshop 2016 dem Thema „Digitale Daten in den Geisteswissenschaften. Interdisziplinäre Perspektiven für semantische und strukturelle Analysen".[2] Insgesamt 14 Vorträge erörterten aktuelle Forschungen und Infrastrukturen im Bereich der maschinellen Textanalyse. Folgende Institutionen zeichneten für die Organisation des Workshops verantwortlich: dhmuc - Arbeitskreis "Digital Humanities Munich", das Institut für Computerlinguistik Universität Zürich [3], das Historische Seminar der Ludwig-Maximilians-Universität München [4], die IT-Gruppe Geisteswissenschaften (ITG) der Ludwig-Maximilians-Universität München [5] sowie die Bayerische Akademie der Wissenschaften [6].. Einführung. ECKHART ARNOLD (München), MARK HENGERER (München), NOAH BUBENHOFER (Zürich) und CHRISTIAN RIEPL (München) machten klar, dass das Vorhandensein grosser Mengen an digitalen Textkorpora den Geisteswissenschaften neue ...
Neue JRK-Kampagne mit Supercamp auf Rügen gestartet. Was geht mit Menschlichkeit?! - So lautet der Titel der neuen JRK-Kampagne, die bis 2019 andauert. Dabei geht es um die JRKler/innen selbst, darum wer sie sind, was sie ausmacht, wie sie miteinander umzugehen wollen - kurzum, um alle Aspekte, die Menschlichkeit beinhaltet. Thematisch gibt es keine Grenzen: Jede Idee, jedes Projekt zur Menschlichkeit ist möglich. Es gibt kein „richtig" und kein „falsch", keine vorgefertigten Antworten. Im ersten Jahr geht es daher um das „ich": Was geht mit… mir und Menschlichkeit? Im nächsten Jahr mit dem „Du" - wer bist Du? Was geht mit Dir und Menschlichkeit? 2019 schaut das JRK über den Tellerrand und verändert die Welt. Den Kampagnenauftakt machten über 1.500 Jugendliche im Supercamp(02-05.05.2017) auf Rügen, der größten Veranstaltung des Deutschen Jugendrotkreuzes, die alle fünf Jahre stattfindet. Neben vielen actionreichen Angeboten, beschäftigten sich die Teilnehmenden in ...
Der Begriff digitale Geisteswissenschaften ist eine Übertragung aus den international etablierten Bezeichnungen Digital Humanities und eHumanities (enhanced Humanities). Digitale Geisteswissenschaften versuchen, die Wissensgewinnung und -vermittlung unter den Bedingungen einer digitalen Arbeits- und Medienwelt weiterzuentwickeln, z. B. im Bereich der Digitalisierung des Wissens. Das Gebiet umfasst zugleich auch die Entwicklung von Anwendungen, die eine computergestützte Untersuchung von speziellen Forschungsfragen ermöglichen. Evelyn Gius, Nachwuchsforscherin am Institut für Germanistik der Universität Hamburg, untersucht etwa die Fragestellung: „Kann man an der Art und Weise, wie Menschen einen Konflikt erzählen, ihre innere Einstellung zum Konfliktgeschehen erkennen?" Die junge Doktorandin verwendet dabei für ihre Arbeit CATMA, ein Textanalyseprogramm, das an der Universität Hamburg von einem Team um Prof. Dr. Jan Christoph Meister entwickelt und von Google mit einem Digital ...
Die Beitr ge beleuchten aus unterschiedlichen Perspektiven Wert und Grenzen dessen, was Geisteswissenschaften innerhalb der Hochschullandschaft und der Gesellschaft leisten k nnen. Stichworte sind Sprachenerwerb, Methodenkenntnis, Anforderungen der Informationsgesellschaft, Interdisziplinarit t. Angesichts nachhaltiger Reform berlegungen und drastischer Sparma nahmen in der deutschen Hochschullandschaft ist ein positives Bewu tsein f r den Wert der Geisteswissenschaften zur Gestaltung der Zukunft zu schaffen. Dies gilt um so mehr, als nach einem selten genau bestimmten Kriterium der N tzlichkeit die geisteswissenschaftlichen F cher klar hinter naturwissenschaftlicher Forschung und betriebswirtschaftlicher Ausbildung plaziert werden. Der ffentlichkeit, der Politik und den Geisteswissenschaftlern selbst ist zu verdeutlichen, da die Kultur eines Landes gerade in Zeiten wirtschaftlicher Rezession auf den Beitrag der Geisteswissenschaften nicht verzichten kann. Diese Thematik wird von Hochschulpolitikern
und den Glauben, dass die Menschheit verdammt ist und es ohnehin nicht aus eigener Kraft schaffen kann.. Die Lageberichte der Verbündeten stellen all diese Vermutungen und menschlichen Neigungen infrage und sprengen zahlreiche der von uns gepflegten Mythen darüber, wer uns besucht und weshalb sie hier sind.. Die Lageberichte der Verbündeten der Menschheit wollen uns eine größere Perspektive und ein tieferes Verständnis für unser Schicksal in einem größeren Spektrum intelligenten Lebens im Universum vermitteln. Um dies zu erreichen, appellieren die Verbündeten nicht an unseren analytischen Verstand, sondern an unsere Kenntnis, den tieferen Bestandteil unseres Wesens, in dem die Wahrheit, wie getrübt sie auf der Welt auch sein mag, unmittelbar erkannt und erfahren werden kann.. Die Verbündeten der Menschheit wird zahlreiche Fragen aufwerfen, die eine weitergehende Untersuchung und Betrachtung erfordern werden. Ihr Schwerpunkt liegt nicht darauf, Namen, Daten und Orte zu nennen, sondern ...
Wie kann sich die Weltgemeinschaft von Bolsonaro und seiner Lobby befreien? Ein Hinweis von Christian Modehn. Wenn der Urwald rund um den Amazonas, vor allem in Brasilien, durch Brandtstiftung zerstört wird, dann wird, das ist völlig klar, die „Lunge der Menschheit" vernichtet. Mehr als 70.000 Feuer wüten momentan (23.8.2019) vor allem in den nordostbrasilianischen Bundesstaaten, wie Acre, Mato Grosso. Auch in Paraguay, Bolivien, Peru und Nordargentinien brennt es: Wer die „Lunge der Menschheit" zerstört, der zerstört also letztlich die Menschheit sowie die Erstbetroffenen, die dortigen indigenen Völker und ihre Natur. 900.000 Indigene aus mehr als 300 Völkern leben dort. So dass sich jetzt die Menschheit, vertreten durch die wenigen noch demokratischen Staaten und die vernünftigen, d.h. an Menschenrechten und Naturrechten orientierten Menschen, sehr heftig und sehr erfolgreich wehren müssen gegen diese Zerstörung der Überlebensgrundlage. Es geht also um Leben und Tod. Denn die ...
Im Rahmen der Dahlem Humanities Center Lecture (DHCL) wird Professor Jiang Aihong (Beijing Institute of Technology) einen Vortrag mit dem Titel halten: Gefühl und Szenerie bei Eichendorff und die traditionelle chinesische Dichtung.. Weitere Informationen: Homepage des Dahlem Humanities Center. Zeit und Ort: ...
Im Konflikt um die Relevanz und die Legitimation der Geisteswissenschaften präsentieren und positionieren sich hier die eisteswissenschaftlichen Fakultätender Hamburger Universität. In dieser »Leistungsschau« wird der Beitrag der Geisteswissenschaften zur Analyse und Deutung von Gegenwart und Geschichte in den Blick genommen. Das Spektrum reicht vom Einfluss der modernen Medien zu klassischen geisteswissenschaftlichen Gegenständen wie Texten und Filmen, Fotografien, Gemälden oder dem Reichtum und der Ausdruckskraft der Sprachen. Mit Beiträgen von: Martin Warnke, Claudia Benthien, Jan Philipp Reemtsma, Erika Fischer-Lichte, Wolf Schmid, Juliane House, Thomas Hengartner, Rolf W. Puster, Birgit Recki, Knut Hickethier, Angelika Schaser, Gisela Jaacks, Ingrid Schröder, Tomas Vollhaber, Roland Kießling, Norbert Greiner, Marc Föcking, Lars Amenda, Malte Thießen, Friedrich W. Graf, Jörg Dierken. ...
Die Fakultät der Geisteswissenschaften beherbergt die größte Anzahl an Studierenden der Bethlehem Universität. Ihre Arbeit geht dabei über den üblichen Unterricht in den Klassenzimmern hinaus, denn sie schafft Verbindungen zu der regionalen Gemeinschaft, trainiert die Studierenden in verschiedenen Institutionen and schafft Platz für einen bereichernden Austausch mit der lokalen Bevölkerung. Dazu tragen Konferenzen, Workshops und Begegnungen bei. Der Vorstand der Fakultät für Geisteswissenschaften bemerkte dazu, dass die Studierenden der geisteswissenschaftlichen Fakultät die Leiter der Gemeinschaft von Morgen seien. Sie würden zur Verbreitung und Förderung vorzüglicher Leitungen, moralischer Prinzipien und dem Einsatz für die Gemeinschaft fördern. Studienangebot:. ...
Im Rahmen des DH-Kolloquiums an der BBAW möchten wir Sie herzlich zum nächsten Termin am 6. Oktober 2017, 17 Uhr s.t. bis 19 Uhr (Konferenzraum 1), einladen:. Dr. Andreas Kuczera (Akademie der Wissenschaften und der Literatur Mainz) wird über „Graphentechnologien in den digitalen Geisteswissenschaften" referieren. Dabei wird er anhand verschiedener Beispiele aus den Projekten Regesta Imperii, Nomen et Gens und Deutsches Textarchiv aufzeigen, wie andernorts entstandene Daten in Graphdatenbanken importiert, bearbeitet und für geisteswissenschaftliche Fragestellungen abgefragt werden können.. Im DH-Kolloquium an der BBAW werden aktuelle Themen der Digital Humanities praxisnah und anwendungsorientiert zur Diskussion gebracht, um Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler beim Einsatz digitaler Methoden in der geisteswissenschaftlichen Forschung zu unterstützen. Weitere Informationen finden Sie auf der Website der BBAW oder des if,DH,Berlin.. Die Veranstaltung findet im Konferenzraum 1 der ...
An dieser Stelle sind Forschungsprojekte aus dem Bereich Digital Humanities verzeichnet, die mindestens einen Projektpartner in Berlin aufweisen. Das Verzeichnis wird laufend aktualisiert und überarbeitet. Der Aufnahme von Projekten in die Datenbank werden die Kriterien von „DARIAH-DE Digital Humanities Projekte in Deutschland" zu Grunde gelegt.. Alle Projekte werden nach der von DiRT und DARIAH-DE entwickelten Taxonomy of Digital Research Activities in the Humanities (TaDiRAH, v. 0.5, 02/2014), klassifiziert.. Sie haben die Möglichkeit nach den rechts aufgeführten Kriterien (DH-Aktivität, Disziplin, beteiligte Einrichtung, Epoche, geografischer Raum und Projektyp) zu filtern. Die Anzeigemöglichkeiten der DH-Forschungsprojekte wird sukzessive ausgebaut. ...
An dieser Stelle sind Forschungsprojekte aus dem Bereich Digital Humanities verzeichnet, die mindestens einen Projektpartner in Berlin aufweisen. Das Verzeichnis wird laufend aktualisiert und überarbeitet. Der Aufnahme von Projekten in die Datenbank werden die Kriterien von „DARIAH-DE Digital Humanities Projekte in Deutschland" zu Grunde gelegt.. Alle Projekte werden nach der von DiRT und DARIAH-DE entwickelten Taxonomy of Digital Research Activities in the Humanities (TaDiRAH, v. 0.5, 02/2014), klassifiziert.. Sie haben die Möglichkeit nach den rechts aufgeführten Kriterien (DH-Aktivität, Disziplin, beteiligte Einrichtung, Epoche, geografischer Raum und Projektyp) zu filtern. Die Anzeigemöglichkeiten der DH-Forschungsprojekte wird sukzessive ausgebaut. ...
Vermessung der Kultur - Digitale Perspektiven in den Geisteswissenschaften (Ringvorlesung). Koordination: Dr. Ulrike Job (Arbeitsstelle Studium und Beruf, Fachbereiche Sprache, Literatur, Medien I & II). Prof. Dr. Jan Christoph Meister (FB SLM I, Institut für Germanistik). Vom Nutzen und Nachteil des digitalen Prinzips für die Geisteswissenschaften. Die Argumente pro eine Digitalisierung unserer Gesellschaften im Allgemeinen wie der Geisteswissenschaften im Besonderen, die im öffentlichen Diskurs verhandelt werden, sind vorrangig pragmatische: Effizienzsteigerung, nachhaltige Nutzung von digitalen Ressourcen, Vernetzung und (Teil-)Automatisierung von Prozessen, Sicherung von Zukunftschancen und nicht zuletzt ökonomische Kriterien dominieren die Debatte. In den Hintergrund gerät dabei die Frage, welchen konzeptionellen und epistemologischen Mehrwert dieser nur auf den ersten Blick hauptsächlich technologische Wandel unserer Praktiken eigentlich birgt. Jenseits der pragmatischen Argumente ...
Vom 27.-28. April 2015 fand in München die Tagung „Offene Lizenzen in den Digitalen Geisteswissenschaften" statt. Veranstaltet vom Münchner Zentrum für Digitale Geisteswissenschaften in der Bayerischen Akademie der Wissenschaften unter der Organisation von Eckart Arnold, waren sowohl Juristen als auch Vertreter geisteswissenschaftlicher Fächer als Sprecher geladen. Die sieben, über zwei halbe Tage verteilten, Vorträge deckten dabei einen breiten Bereich von Lizenzfragen in den Geisteswissenschaften ab und diskutierten deren Anwendung in Gedächtnisinstitutionen, Forschungsprojekten und Organisationen wie der Open Knowledge Foundation.. Die erste Session wurde von Hubertus Kohle (München) moderiert, der sich schon mehrfach, zuletzt auf dem DH Summit 2015 in Berlin, als Kunsthistoriker mit Fragen des Urheberrechts im digitalen Zeitalter beschäftigt hat. GEORG HOHMANN (München), Leiter der IT-Abteilung des Deutschen Museums, eines der weltweit größten Museen für Technikgeschichte, ...
Im Bereich der Digital Humanities besteht eine enge Verbindung des Fachs zum Kompetenzzentrum für elektronische Erschließungs- und Publikationsverfahren in den Geisteswissenschaften (Trier Center for Digital Humanities) mit Forschungs- und Arbeitsschwerpunkten in folgenden Bereichen:. ...
In den folgenden Experimenten aus einem diskurskritischen Labor soll nicht direkt das in der Tat weite Spektrum an epistemologischen, methodologischen und modelltheoretischen Problematiken thematisiert werden, das sich mit den Geisteswissenschaften im Zeitalter ihrer informatischen Organisierbarkeit verbindet, sondern der Fokus soll hier auf programmatischen Manifestationen liegen, die aktuell den Versuch unternehmen, ein strategisches und ideologisch-rhetorisches Paradigma zu etablieren. Die einzusetzenden Instrumente können eine gewisse paläophilologische Dignität für sich in Anspruch nehmen, handelt es sich dem Grunde nach doch um eine an Möbiusbändern neu vermessene Form der Sentenzenkommentare, mit denen die kanonisierend auftretenden Texteme kommentiert, elaboriert und twistfiziert werden sollen. Das „Manifeste" und das „Manifesto" zu den Digital Humanities werden mit einem Latento angereichert, das sich nicht.... ...
Die Repräsentative Liste des immateriellen Kulturerbes der Menschheit (Representative List of the Intangible Cultural Heritage of Humanity, englisch) ist eine von drei internationalen Listen, die die UNESCO im Rahmen des Übereinkommens zur Erhaltung des Immateriellen Kulturerbes seit 2008 erstellt. Die Repräsentative Liste umfasst kulturelle Ausdrucksformen wie etwa Tanz, Theater, Musik und mündliche Überlieferungen sowie Bräuche, Feste und Handwerkskünste. Die Liste wurde mit dem Ziel eingerichtet, das Immaterielle Kulturerbe weltweit sichtbar zu machen und das Bewusstsein um die Vielfalt kultureller Ausdrucksformen zu stärken. Die Liste geht aus der Liste der Meisterwerke des mündlichen und immateriellen Erbes der Menschheit hervor. Mit dem Programm Meisterwerke des mündlichen und immateriellen Erbes der Menschheit wurde zwischen 2001 und 2005 das Welterbeprogramm der UNESCO ergänzt. Bis 2005 wurden 90 kulturelle Ausdrucksformen zu Meisterwerken proklamiert. Die Kulturformen auf ...
Die Menschheit nähert sich einer sehr gefährlichen und sehr wichtigen Zeit in ihrer kollektiven Entwicklung. Ihr befindet euch an der Schwelle des Eintritts in eine Größere Gemeinschaft intelligenten Lebens. Ihr werdet anderen Rassen von Wesen begegnen, die auf eure Welt kommen, die ihre Interessen schützen und auskundschaften wollen, welche Gelegenheiten sich ihnen bieten können. Sie sind keine Engel oder engelsgleiche Wesen. Sie sind keine spirituellen Wesenheiten. Sie sind Wesen, die auf eure Welt kommen auf der Suche nach Ressourcen, nach Allianzen und um sich einen Vorteil in einer aufstrebenden Welt zu verschaffen. Sie sind nicht böse. Sie sind nicht heilig. Insofern sind sie euch sehr ähnlich. Sie werden schlichtweg durch ihre Bedürfnisse, ihre Zusammenschlüsse, ihre Überzeugungen und ihre kollektiven Ziele angetrieben.. Dies ist eine große Zeit für die Menschheit, aber die Menschheit ist nicht vorbereitet. Von unserem Standpunkt können wir dies in einem größeren Umfang ...
Für alle hier befindlichen Hyperlinks gilt: Der Fachbereich Philosophie und Geisteswissenschaften der Freien Universität Berlin bemüht sich um Sorgfalt bei der Auswahl von diesen Seiten und deren Inhalten, hat aber keinerlei Einfluss auf die Inhalte oder Gestaltung der verlinkten Seiten. Der Fachbereich Philosophie und Geisteswissenschaften übernimmt ausdrücklich keine Haftung für den Inhalt externer Internetseiten.. ...
Die aktuelle Bewerbungsrunde für den Übersetzungspreis „Geisteswissenschaften International" ist in vollem Gange: Noch bis zum 31. Juli können deutsche Verlage aktuelle Werke aus dem geistes- und sozialwissenschaftlichen Themenfeld für eine Übersetzung und Veröffentlichung durch einen englischsprachigen Verlag einreichen.. Bereits seit 2008 unterstützen die VG Wort, der Börsenverein des Deutschen Buchhandels, die Fritz Thyssen Stiftung und das Auswärtige Amt mit „Geisteswissenschaften International" die Übersetzung geistes- und sozialwissenschaftlicher Publikationen. Der Preis wird zwei Mal jährlich vergeben. Die Übersetzungsförderung hat das Ziel, zu einer internationalen Verbreitung geisteswissenschaftlicher Forschungsergebnisse aus Deutschland beizutragen und darüber hinaus Deutsch als Sprache der Erstveröffentlichung geistes- und sozialwissenschaftlicher Werke sowie als Wissenschaftssprache zu erhalten.. Übrigens: Seit 2019 ist Barbara Budrich Jurorin bei ...
Verstehen und deuten menschlicher Verhalten sind grundlegend für die Gestaltung unserer natürlichen Umwelt. Deswegen ist der Beitrag der Geisteswissenschaften in der heutigen Gesellschaft so zentral. Gerade bei der Biodiversität können die Geistes- und Sozialwissenschaften dazu beitragen, neuen Schwung in die Bemühungen zu ihrer Erhaltung und Förderung bringen. Das Magazin HOTSPOT «Biodiversität in den Geisteswissenschaften» zeigt auf, wie geistige, kulturelle, historische und soziologische Phänomene unser Denken und Handeln beeinflussen und wie eine Zusammenarbeit zwischen Geistes- und Naturwissenschaften neue Perspektiven eröffnen können.
Verstehen und deuten menschlicher Verhalten sind grundlegend für die Gestaltung unserer natürlichen Umwelt. Deswegen ist der Beitrag der Geisteswissenschaften in der heutigen Gesellschaft so zentral. Gerade bei der Biodiversität können die Geistes- und Sozialwissenschaften dazu beitragen, neuen Schwung in die Bemühungen zu ihrer Erhaltung und Förderung bringen. Das Magazin HOTSPOT «Biodiversität in den Geisteswissenschaften» zeigt auf, wie geistige, kulturelle, historische und soziologische Phänomene unser Denken und Handeln beeinflussen und wie eine Zusammenarbeit zwischen Geistes- und Naturwissenschaften neue Perspektiven eröffnen können.
Ein nicht unwichtiger Aspekt ist, dass die Gäste nach der Rettung im Meer und dem Schiffswechsel als „Menschen" anerkannten werden. Das, was also den Unterschied macht, ist also das Maß an Menschlichkeit zusammen mit einer großen Professionalität. Menschlich bleiben (Worte, die Vittorio Arrigoni, dem italienischen Freiwilligen, der 2011 in Gaza ermordet wurde, so wichtig waren) in so schwierigen Momenten stellt eine gegenseitige Anerkennung her, die den „Teufelskreis der Gleichgültigkeit" durchbricht. Menschlichkeit schafft Nähe und bringt, wenigstens für einen Moment, die vielfach „aufgelösten Emotionen" der dramatischen Reise wieder zusammen. Die Gesänge, Gebete und Tänze, die der Rettung folgen, haben dieselbe Funktion der Zusammenfügung: Die Menschen finden ihre Identität wieder, die sie aufgrund der unmenschlichen Erfahrungen am eigenen Leib verloren haben. Vor allem das Gebet gilt dem Beweinen der Zurückgelassenen, spendet Trost und gibt Hoffnung. Das Mittelmeer ist ...
Torsten Schrade M.A., Jg. 1977, arbeitete nach dem Studium der Geschichte, Germanistik und Anglistik mehrjährig als Softwareentwickler in der freien Wirtschaft. In den Digital Humanities ist er seit 2002 sowohl in Forschung und Lehre wie auch in der Entwicklung geisteswissenschaftlicher Anwendungen tätig. Seit 2009 leitet er die Digitale Akademie der Akademie der Wissenschaften und der Literatur. In dieser Zeit realisierte er mehr als 20 Forschungsprojekte im Bereich der Digital Humanities, dazu gehörten u.a. historische Fachinformationssysteme, webbasierte Arbeitsumgebungen, digitale Editionen und Webservices für geisteswissenschaftliche Grundlagenforschung. Er ist u.a. Mitglied der Arbeitsgruppe eHumanities der Union der Deutschen Akademien der Wissenschaften, des DARIAH Stakeholders-Gremiums ›Wissenschaftliche Sammlungen‹ und des wissenschaftlichen Beirates von mainzed ...
Ab dem kommenden Studienjahr 2017/18 wird an der Universität Graz das erste Masterstudium „Digitale Geisteswissenschaften" in Österreich angeboten!. Das als zweijähriges Masterstudium mit 120 ECTS Credits konzipierte Studienangebot richtet sich an Bachelor-AbsolventInnen geistes und kulturwissenschaftlicher Studienrichtungen. Das Studium wird grundsätzlich in deutscher Sprache angeboten, steht aber selbstverständlich auch Studierenden anderer Hochschulstandorte offen.. Alle Informationen zum Masterstudium „Digitale Geisteswissenschaften" finden Sie auf unserer Webseite: https://informationsmodellierung.uni-graz.at/de/studieren/masterstudium-digitale-geisteswissenschaften/. Weitere Informationen - wie zum Beispiel ein ausführlicher Leitfaden für Studierende als Ergänzung zum Studienplan - werden dort im Laufe der nächsten Wochen verfügbar gemacht.. Am 13. Juni findet außerdem um 12:30 Uhr am ZIM-ACDH, Elisabethstraße 59/III, 8010 Graz eine Informationsveranstaltung für ...
Das Portal stellt einen kostenlosen Service zur Verfügung, der das Eröffnen von Wissenschaftsblogs in allen Disziplinen der Humanities erleichtert, diese unter einem Dach versammelt und für eine größere Sichtbarkeit wie auch für die Archivierung der Inhalte sorgt. Die Tagung begleitet den offiziellen Online-Gang von de.hypotheses.org. Neben einer Bestandsaufnahme zum aktuellen Stand des geisteswissenschaftlichen Bloggens in Deutschland und der Vorstellung einzelner Beispiele ist ein Blick über den Tellerrand auf die Blogkultur anderer Länder und anderer Disziplinen geplant. Dabei stehen Fragen der Zielsetzung, Akzeptanz, Anerkennung und die Stilformen dieser Art der Publikation im Mittelpunkt, ebenso wie Qualitätssicherung, Themenfindung und der Umgang mit Kommentaren. Die Tagung will nicht nur Anregungen für das eigene wissenschaftliche Bloggen bieten, sondern auch der Frage nachgehen, inwiefern wir derzeit das Entstehen einer neuen Forschungskultur erleben. ...
. . Solidarität mit den Geisteswissenschaften der Uni Hamburg . Der AStA der Hochschule für bildende Künste HfbK Hamburg erklärt seine volle Solidarität mit den Geisteswissenschaften der Universität Hamburg und fordert die umgehende Bestätigung von Hans-Martin Gutmann als Dekan durch das Präsidium. Die Verweigerung der Bestätigung des demokratisch gewählten Dekans durch die Präsidentin der Universität…
Das Fach Computerlinguistik und Digital Humanities ist daher die Schnittstelle zwischen traditionellen Geisteswissenschaften und der Informatik an der Universität Trier. Das Fach besteht aus zwei Fachteilen: Die Computerlinguistik beschäftigt sich mit technischen Fragen wie der Mensch-Maschine-Kommunikation, dem maschinellem Lernen und dem Information Retrieval. Eine Besonderheit der Computerlinguistik in Trier stellt die Betonung von quantitativen Methoden zur Untersuchung von Sprache dar ...
Vermessung der Kultur - Digitale Perspektiven in den Geisteswissenschaften (Ringvorlesung). Koordination: Dr. Ulrike Job (Arbeitsstelle Studium und Beruf, Fachbereiche Sprache, Literatur, Medien I & II). Kick-Off zu digitalen Methoden in den Geisteswissenschaften. Interaktiv erarbeiten die Teilnehmer für sie relevante Bestandteile/Merkmale digitalen wissenschaftlichen Arbeitens und Forschens und identifizieren Faktoren, die digitales Arbeiten verhindern bzw. fördern.. ...
Vermessung der Kultur - Digitale Perspektiven in den Geisteswissenschaften (Ringvorlesung). Koordination: Dr. Ulrike Job (Arbeitsstelle Studium und Beruf, Fachbereiche Sprache, Literatur, Medien I & II). Kick-Off zu digitalen Methoden in den Geisteswissenschaften. Interaktiv erarbeiten die Teilnehmer für sie relevante Bestandteile/Merkmale digitalen wissenschaftlichen Arbeitens und Forschens und identifizieren Faktoren, die digitales Arbeiten verhindern bzw. fördern.. ...
Vom 15. Oktober bis 15. November 2015 lief die Blogparade Flüchtlinge und Migration in Kultur und Geisteswissenschaften. Dabei kamen unter dem zugehörigen Hashtag #refhum zahlreiche Beiträge und Hinweise zu Projekten, Artikeln und Ansätzen aus den verschiedensten Disziplinen zusammen. Sie zeigen die vielen Facetten, die die Geisteswissenschaften zu diesem Thema beitragen können, um den Diskussionen und der medialen Darstellung mehr Trennschärfe zu geben.
Das Virtual Competency Centre 2: Research and Education Liaison der Digital Research Infrastructure for the Arts and Humanities (DARIAH-EU) ruft für einen Workshop am 7. Juli in Lausanne zur Beitragseinreichung auf. Der Workshop behandelt innovative Lehrmethoden und -konzepte in den Geisteswissenschaften.
Im Times Higher Education-Ranking für die Geisteswissenschaften steht Stanford auf Platz 1, in Deutschland ist die Berliner Humboldt-Uni führend.
Das Wissenschaftsjahr des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) ist 2007 den Geisteswissenschaften gewidmet. Am 25. Januar 2007 wurde das Wissenschaftsjahr 2007 in Berlin offiziell eröffnet.
UNION DER DEUTSCHEN AKADEMIEN DER WISSENSCHAFTEN. PRESSEMITTEILUNG. Datum: 02.07.2009. Nummer: 2009/13. Geisteswissenschaften auf dem Weg in die elektronische Zukunft. Die wertvollen Wissensspeicher zur Erschließung, Sicherung und Vergegenwärtigung unseres kulturellen Erbes, die im Akademienprogramm erarbeitet werden, werden für die Herausforderungen der digitalen Zukunft gerüstet. In Zusammenarbeit mit dem Kompetenzzentrum für elektronische Erschließungs- und Publikationsverfahren in den Geisteswissenschaften an der Universität Trier möchte die Akademienunion neue Möglichkeiten eröffnen, damit die kritischen Editionen unserer Dichter und Denker, die Musiker-Gesamtausgaben und die umfangreichen Wörterbuchprojekte der Akademien möglichst lange und auf zeitgemäße Art und Weise künftigen Generationen zur Verfügung stehen.. Doch wie kann man diese Grundlagenwerke sinnvoll digitalisieren? Welche Standards gilt es dabei einzuhalten? Welche Vorteile der Vernetzung und Recherche bietet ...
DAS Thema in Sachen Technologie, das auch mich am allermeisten beunruhigt. Denn die Gentechnik hat das Potential so tief und grundsätzlich in das Verständnis, vor allem in das Selbstverständnis, des Menschen einzugreifen, wie es keine andere Technologie vermag.. Man muss sich nur vergegenwärtigen, wie oft Menschen sich in ihrer Geschichte das Menschsein genseitig abgesprochen haben, um zu wissen, wie fragil dieses Selbstbild ist. Schwarze galten lange Zeit in ganz Europa nicht als Menschen. Juden wurden als „Untermenschen" vergast. Behinderte als „entartet" ermordet. Und nein. Das ist alles noch nicht ausgestanden. Das kommt immer wieder und es bedroht auch uns. Auch jetzt. Es bedroht alles „Andersartige". Das Andere, der Andere ist es, dem das Menschsein in unterschiedlichen Stufungen immer wieder abgesprochen wurde und bis heute wird.. Was passiert also, wenn auf den ersten Schritt der genetischen Erfassung und Untersuchung von Menschen, der nächste logische, der der „Selektion", ...
Im Februar 2012 wurde das erste Humanity First Krankenhaus weltweit eröffnet. Unter der Leitung unseres Chefarztes Dr. Mubarak wurden seither insgesamt 2762 Patienten behandelt davon 2542 ambulant und 220 stationär. Außerdem wurde 128 Patienten eine kostenfreie Behandlung gewährt. In unserer chirurgischen Einheit konnten 9 große und 276 kleine Operationen durchgeführt werden, 30 Kinder haben in unserem Krankenhaus das Licht der Welt erblickt und 280 Patienten erhielten eine Impfung. Die Behandlung in unserem Krankenhaus erfolgt dabei nicht nur durch unseren Chefarzt Dr. Mubarak, sondern auch andere niedergelassene Ärzten behandeln und operieren ihre Patienten und Patientinnen, ähnlich einem Belegarztprinzip. Das heißt sie nutzen unsere verschiedenen Einheiten (chirurgische Einheit, gynäkologische Einheit, augenärztliche Einheit, OP, Überwachungseinheit, etc.) und entrichten dafür eine „Miete". Somit erreichen wir ein großes Behandlungsspektrum.. Desweiteren ist unser Labor im ...
Ein gutes Usability-Engineering gilt als eines der Erfolgskriterien für den Aufbau und nachhaltigen Betrieb virtueller Forschungsumgebungen in den Geisteswissenschaften. Es bildet eine der wesentlichen Voraussetzungen für deren Akzeptanz, wird aber aus verschiedenen Gründen eher selten durchgeführt - u.a., weil häufig nur geringe finanzielle Ressourcen vorhanden sind. Die Arbeit untersucht vor diesem Hintergrund, auf welche Weise Bibliotheken und wissenschaftliche Forschungseinrichtungen die Usability virtueller Forschungsumgebungen in Zeiten knapper Kassen überprüfen können. Die Ergebnisse dieser Untersuchung werden darüber hinaus am Beispiel einer konkreten virtuellen Forschungsumgebung für die Geisteswissenschaften, nämlich Meta-Image, erprobt. So werden zum einen Verbesserungsvorschläge für die Usability-Optimierung von Meta-Image aufgezeigt. Zum anderen wird herausgearbeitet, welche der bereits existierenden, im Hinblick auf virtuelle Forschungsumgebungen jedoch noch ...
Wie stellt ihr auch die Menschheit in der Zukunft ? Und wie wünscht ihr euch das die Menschheit wird ? Vieles hat sich ja geändert. Ich möchte von euch wi... (Seite 3)
Nachdem meine alte Seite (fibri.de seit 1999 online) den Anforderungen nun schon seit langem nicht mehr entspricht und ich am GCDH in Göttingen eine ganze Menge an neuen Informationen und interessanten Seiten im Netz entdecke, habe ich mich entschlossen mal ein richtiges Blog-System zu verwenden und nicht mehr nur selber zu basteln. Das ist bequemer und sicher auch effizienter. Ausserdem kann ich meine Posts nun auch mit schönen Bildern etc. versehen. Also ab jetzt kommt alles, was mit Digital Humanities zu tun hat, zumindestens als Crosspost zu fibri.de auch auf diese Seite. Die Sammlung soll mir dann bei der Arbeit für die Göttinger Akademie und insbesondere der Semantic Web Erschließung von Blumenbach-online behilflich sein. Posts mit Themen, die auch für andere interessant sein könnten und aktuelles behandeln, biete ich dann dem DHd-Blog an. Soweit der Plan - nun muß ich nur noch fleissig sammeln und bloggen ...
Die unwahrscheinlichsten Taten, die hier gemeldet werden, sind wirklich geschehen … Die unwahrscheinlichsten Gespräche, die hier geführt werden, sind wörtlich gesprochen worden; die grellsten Erfindungen sind Zitate.« (Karl Kraus, Vorwort zu »Die letzten Tage der Menschheit«) Karl Kraus schrieb »Die letzten Tage der Menschheit« unter dem Eindruck des Ersten Weltkriegs zwischen 1915 und 1922. In den lose zusammenhängenden Szenen, die oft authentische Quellen nutzen, spiegelt sich die Absurdität, die menschlichen Abgründe, der Zynismus und die Brutalität dieses ersten modernen Krieges wider, eines Krieges, der mit Bajonetten anfing, in dessen Verlauf das Töten durch Giftgas, U-Boote, Panzer, Maschinengewehre und Flugzeuge erstmals eine großindustrielle Dimension bekam. Für die Graphic Novel wurden die wichtigsten Szenen ausgewählt und die Originaltexte behutsam angepasst. Karl Kraus erweist sich dabei auf erschreckende Weise hochaktuell.. Die letzten Tage der Menschheit ...
Repulsion For Humanity, das zweite Album von niemand geringerem als Sinsaenum erscheint am 10. August 2018 bei earMUSIC.. „Es ist brutal, es ist radikal und es ist wütend - wütender", wie Gründungsmitglied Frédéric Leclercq es ausdrückt. „Das neue Album ist eine Fortsetzung von Ashes. In Sachen Sound und Style haben wir dem Mix mehr Raum gegeben. Dieses Album besteht zu 100% aus uns - nicht darauf ausgerichtet, den Massen zu gefallen, nicht den vermeintlichen Formeln zu folgen und absolut nicht in die heutigen Radio-Kriterien passend. Vom Artwork (von Travis Smith) über die Texte bis hin zur Musik selbst gibt es keine Unze kommerziellen Kompromisses.". Repulsion For Humanity wurde während des langen, dunklen Winters 2018 aufgenommen, während dessen sich die Band ein Haus teilte. Mit der Hilfe von Francis Caste beim Mixen, schärften Sinsaenum ihre eigene klangliche Identität, weit weg vom typischen Death- oder modernen Metal-Sound.. Joey Jordison: „In gewisser Weise fühlt sich ...
Angenehme Betriebsatmosphäre, Freundlichkeit zu Kunden, ein gutes Miteinander, all das wird in den Begriff Menschlichkeit immer hineininterpretiert.. Auch von Seiten der Mitarbeiter. Als ich vor Jahren (als Gründer der Wertegemeinschaft „der faire Salon") gegen Unfairness und Lohndumping kämpfte auf der anderen Seite aber auch neue Mitarbeiter suchte, kamen mir ganz besondere Spezies ins Haus: sie verstanden unter Fairness höchstmögliche Löhne ohne Gegenleistung geben zu wollen.. Geht das überhaupt? Menschlichkeit in der Unternehmensführung?. Die meisten unserer heutigen Unternehmenskonzepte finden Ihren Ursprung in den Denkweisen des Industriezeitalters ...
ddbnews R. Einer von uns, einer der es verstanden hat, einer der in seinem Buch klare Worte aufschreibt und aus dem ich hier einige Absätze wiedergeben möchte: Auszüge aus dem Buch von Mike Drechsler & Cajus Pupus Vergessene Freiheit, vergessene Menschlichkeit Ist die traurige Realität, in der wir leben. Freiheitliches denken und Menschlichkeit sind in…
... Gesucht CH Reinigungskraft 041 620 57 41 079 549 32 58 XZX Immer die Balance gesucht?
Menschlichkeit.... irgendwie habe ich das Gefühl, das sie ausstirbt. Wenn Menschen, vor allem wenn sie sich in einer masse befinden, z.b. im Zug, sind sie alle nur noch auf ihren eigenen Vorteil aus. Das eigene Revier wird mit Taschen oder langen Beinen verteidigt und wenn obdachlose Zeitungen verkaufen wollen um Essen zu können, werden sie nur noch böse angeschaut. Aber manchmal ist in dieser masse ein einzelner Mensch, der keinen Blickkontskt vermeiden will, sogar Platz macht, wenn man sich setzten möchte, lächelt und Geld spendet. Manchmal wird einer schwangeren der eigene Sitzplatz angeboten oder einer alten Frau Platz gemacht. Das sind die kleinen Momente, die Hoffnung schenken. Das mag vielleicht jetzt kitschig klingen, aber das erlebe ich jeden Tag zweimal und ich mache wirklich sehr oft Gedanken darüber. AntwortenLöschen ...
Die unwahrscheinlichsten Taten, die hier gemeldet werden, sind wirklich geschehen … Die unwahrscheinlichsten Gespräche, die hier geführt werden, sind wörtlich gesprochen worden; die grellsten Erfindungen sind Zitate.« (Karl Kraus, Vorwort zu »Die letzten Tage der Menschheit«) Karl Kraus schrieb »Die letzten Tage der Menschheit« unter dem Eindruck des Ersten Weltkriegs zwischen 1915 und 1922. In den lose zusammenhängenden Szenen, die oft authentische Quellen nutzen, spiegelt sich die Absurdität, die menschlichen Abgründe, der Zynismus und die Brutalität dieses ersten modernen Krieges wider, eines Krieges, der mit Bajonetten anfing, in dessen Verlauf das Töten durch Giftgas, U-Boote, Panzer, Maschinengewehre und Flugzeuge erstmals eine großindustrielle Dimension bekam. Für die Graphic Novel wurden die wichtigsten Szenen ausgewählt und die Originaltexte behutsam angepasst. Karl Kraus erweist sich dabei auf erschreckende Weise hochaktuell.. Die letzten Tage der Menschheit ...
Items where Division is "04 Faculty of Humanities and Social Sciences , Departement Künste, Medien, Philosophie , Fachbereich Philosophie , Praktische Philosophie (Krebs ...
Lehrveranstaltungen Sommersemester 2015»DIGITAL HUMANITIES«Digitale Geistes- und Sozialwissenschaften Digitale Geistes- und Sozialwissenschaften, besser bekannt unter der Bezeichnung»Digital
Web of Science ist eine umfangreiche, multidisziplinäre, bibliografische Datenbank mit Artikelnachweisen aus Zeitschriften, Büchern, Proceedings, u.a. aus den Bereichen Sozialwissenschaften, Kunst- und Geisteswissenschaften, Naturwissenschaften und Technik. Das WZB hat folgende Teildatenbanken lizenziert: - Social Sciences Citation Index (ausgewertet werden etwa 4.500 sozial- und wirtschaftswissenschaftliche Zeitschriften aus 55 Disziplinen wie z.B. Psychologie, Soziologie, Anthropologie, usw. ab 1972 - ) - Arts & Humanities Citation Index (ausgewertet werden etwa 2.300 Zeitschriften aus Kunst und Geisteswissenschaften ab 1975 - ) - Book Citation Index (Bücher, ab 2005 - ) - Conference Proceedings Citation Index - Science ( CPCI-S, Konferenzen, ab 1990 - ) - Conference Proceedings Citation Index - Social Science & Humanities (CPCI-SSH, Konferenzen, ab 1990 - ) - Current Contents Connect (ab 1998 - ) - Data Citation Index (Forschungsdaten, ab 1900 - ) - Derwent Innovations Index (Redaktionell ...
Mit Wirkung zum 25.05.2018 tritt die neue EU-Datengrundschutzverordnung in Kraft. Aus diesem Grunde haben wir unsere Datenschutzhinweise angepasst. Hier erfahren Sie, wie wir mit Ihren Daten umgehen, diese schützen und welche Rechte Sie in Zusammenhang mit Ihren persönlichen Daten haben ...
Buch: Auch eine Philosophie der Geschichte zur Bildung der Menschheit - von Johann G. von Herder - (Reclam, Ditzingen) - ISBN: 315004460X - EAN: 9783150044605
Freud, Descartes und Darwin: Spannende Erkenntnisse der Geisteswissenschaften: Interessantes und Aktuelles aus Soziologie und Psychologie.
Im Rahmen von "Geisteswissenschaften International" werden in diesem Herbst zwölf Werke ausgezeichnet, teilte der Börsenverein zur Frankfurter Buchmesse mit. Der Preis zur Förderung exzellenter geistes- und sozialwissenschaftlicher Publikationen erhält Alexander Korb für sein Buch "Im Schatten des Weltkriegs" (Hamburger Edition).
Wer im Deutschunterricht Goethes Gedichte "Prometheus" und "Das Göttliche" kennen gelernt hat, der sollte sich unbedingt auch sein Gedicht "Grenzen der Menschheit" ansehen, denn es steht gewisserma...
Die Augen der Welt sind auf 12 Kinder und einen jungen Mann in Thailand gerichtet. Die Rettung der 13 Fußballspieler aus einer überfluteten Höhle ist eine Heldengeschichte. Und ein Sieg der Professionalität und der Menschlichkeit über die Verzweiflung, meint unser Kolumnist Imre Grimm.
Pädagogische Hochschule Heidelberg bietet Stelle als Akademischer Rat / Akademischer Mitarbeiter (m/w) an der Fakultät für Kultur- und Geisteswissenschaften, Abteilung Philosophie
Einleitung Die Gedichte Prometheus und Grenzen der Menschheit wurden von Johann Wolfgang Goethe verfasst. Die Hymne Prometheus spiegelt die Einstellung des Sturm und Drangs wieder,
Wo immer sich Menschen zusammenfanden, in Krieg oder Frieden, Armut oder Wohlstand, wurde auch getrunken. Die Geschichte der Menschheit ist ohne Alkohol nicht denkbar. Und wo getrunken wird, da entspinnen sich Geschichten und Geschichte rund um den Alkohol in all seinen Spielarten. Alkohol und Zivilisation entwickelten sich parallel zueinander, unterstützten und blockierten sich. Wie eng die Verknüpfung von sozialen und politischen aber auch naturwissenschaftlichen Entwicklungen mit der Ausgestaltung der einzelnen Alkoholsorten ist, davon erzählt die „Schule der Trunkenheit". In der Berliner „Victoria Bar" findet unter diesem Motto seit 2003 eine Vortragsreihe statt, die wissbegierige Trinker und Barflies in die Geheimnisse der Spirituosen einweiht. Jedem Teilnehmer wird dabei eine festgelegte Menüfolge aus fünf Cocktails mit ein und derselben Basisspirituose - Brandy, Wodka, Whisky, Gin, Tequila, Rum oder Champagner - serviert. Dazwischen erfährt er, wie diese Spirituose im Verlauf ...
Agora is a refereed electronic journal of graduate scholarship. Implicit in the journal name, and forming the journal focus, is a public forum of debate and dialogue that addresses issues of critical scholarship regarding the literary arts, the public sphere, the nature of communication, and the humanities, as they relate to the academic and general community. [self-description]
1 Empirismus und Dogmatismus, Objekt- und Metakonzepte, Konzepte der ersten und zweiten Imposition (oder Intention) 1.1 Rückblick und Ausblick 1.2 Eine alte Debatte: Diskussionen am Vorabend der Moderne 1.3 Ein grundsätzlicher Unterschied? 1.4 Dogmatismus und das gute Leben • 2 Die geschichtliche Entwicklung 2.1 Empirismus und Dogmatismus in der Vormoderne 2.2 Empirismus und Dogmatismus in der Moderne 2.3 Curricula in der Gegenwart: die Universitäten und ihr Umfeld • 3 Auf der Suche nach dem Ort der Kreativität: Das Reich des Spiels (Schiller) 3.1 Zwei Triebe des Menschen 3.2 Die Zeit in der Zeit aufheben 3.3 Der ästhetische Bildungstrieb und die Freiheit • 4 Gestaltung in der Wissenschaft (Goethe) 4.1 Krisen in der Wissenschaft 4.2 Universalisten und Singularisten 4.2 Das Beispiel der Kunst • 5 Fazit. ...
Wissen / Wissenschaft Geisteswissenschaften - Netzstat,gratis web statistiken f r professionelle und private homepages. ausf hrliche berichte mit grafischen auswertungen. z hler von browser versionen, l ndern, hits, plugins. counter von referer, suchmaschinen, suchw rter, top visitors und vieles mehr. absolut kostenlos, gratis for free! netzstat
https://youtu.be/g-GB2WL259Y Veröffentlicht am 10.11.2016 Mehr von uns auf: https://www.facebook.com/dieblauehand… über Menschlichkeit lieben Lernen - Wissenschaft3000 ~ science3000
H.M. Müller and B. Switalla, "Akzeptanz und Nutzung von Computern bei Studierenden der Natur- und Geisteswissenschaften", Zeitschrift für Hochschuldidaktik, vol. 16, 1992, pp. 375-386 ...
GA 325 Die Naturwissenschaft und die weltgeschichtliche Entwickelung der Menschheit seit dem Altertum von Rudolf Steiner bestellen.
Auch in den Geisteswissenschaften werden Daten produziert, die dauerhaft gesichert und zugänglich gehalten werden müssen. Dieser Satz ist richtig, aber an der Stelle problematisch, an der von „Daten" die Rede ist. Aus der Sicht der Geisteswissenschaften ist unklar, ob der allgemeine, derzeit gängige Datenbegriff die Situation in ihren Disziplinen wirklich treffend beschreibt und ob seine Konsequenzen die gleichen sind, wie auf anderen Feldern der Forschung. Dieser Beitrag geht von einer Spezifik geisteswissenschaftlicher Daten aus. Im Fokus steht das in diesen Disziplinen vorhandene Problem einer schwierigen Trenn- und Unterscheidbarkeit von Primär- und Ergebnisdaten. Der Artikel beschreibt die sich daraus ergebenden Konsequenzen für den Aufbau eines geisteswissenschaftlichen Datenzentrums am Beispiel des im Dezember 2012 gegründeten „Data Center for the Humanities" (DCH) an der Universität zu Köln. Zu klären ist dabei unter anderem, was Forschungsdatenmanagement für die ...
Die Sprache ist die stärkste Klammer, die die Geisteswissenschaften zusammen hält. Sprache ist die unverzichtbare Basis jeder Art von Denken. Sprache ist Reden, aber auch Mimik und Gestik, Musik und Tanz. Die Geisteswissenschaften definieren sich mit und über Sprache. Damit symbolisieren sie das zentrale Motto des Wissenschaftsjahres 2007: Die Geisteswissenschaften. ABC der Menschheit. Sprache erfüllt eine Vielzahl von Aufgaben. Sprache hilft uns, die Erinnerung an die Vergangenheit wach zu halten. Sie vermittelt zwischen den Menschen. Mit Sprache gestalten wir unser Miteinander. Erinnern, Vermitteln, Gestalten - mit diesem Dreiklang lassen sich auch die Vielzahl geisteswissenschaftlicher Kategorien und Fächer ordnen.. Das Wissenschaftsjahr 2007 wird getragen vom Bundesministerium für Bildung und Forschung, der Initiative Wissenschaft im Dialog, den großen Forschungsorganisationen Deutschlands und der Wirtschaft.. Aktuelle Informationen zum Wissenschaftjahr 2007 finden Sie im ...
Nach und nach stellen wir Ihnen hier, wie im Vorfeld der Konferenz #RKB15 (München, 08.-09.10.2015) angekündigt, die Mitschnitte der Vorträge und Diskussionen zur Verfügung, heute die von Panel 3 (09.10.2015). KEYNOTE Eric Steinhauer (Humboldt-Universität zu Berlin, Institut für Bibliotheks- und Informationswissenschaft) Freier Zugang, freier Fall oder freie Aussicht? An eigenen Ästen sägen mit Science 2.0 PODIUMSDISKUSSION Mareike König (Deutsches Historisches Institut Paris) Maciej Maryl (Polnische Akademie der Wissenschaften Warschau, Institut für Literaturwissenschaft, Zentrum für Digital Humanities) MODERATION Jens Mittelbach (Sächsische Landesbibliothek - Staats- und Universitätsbibliothek Dresden)
... Hier findest du alle Hochschulen, Akademien, Studiengänge und Weiterbildungen!
Pro Jahr soll ein Workshop unter dem Leitkonzept ‚Medien, Politik, Wirtschaft, Kunst und Wissenschaft stattfinden. Der Workshop dient zum einen dazu, die Ergebnisse der Reflexionen des Center mit Vertretern der Praxis zu diskutieren, zum anderen dem Zweck, den Wissenschaftlern des Center Hinweise auf aktuelle Tendenzen der Transformation des kulturellen Felds zu geben, die bei einer Fokussierung auf die bereits in ‚Werken, ‚Dokumenten oder ‚Aufführungen fixierte Vergangenheit (und sei es die allerjüngste) so nicht erkennbar wären. Die Transfer- und Übersetzungsfunktion der Geisteswissenschaften sollen sich in diesem Format entfalten und auch nach außen hin dokumentieren können.. Workshop 2010 ...
Seit dem WS 2010/2011 bietet die Fakultät für Geisteswissenschaften ein Mentoring für alle Zwei-Fach-BA-Studierenden an. Es handelt sich dabei um eine umfassende systematische Betreuung der Studierenden - in der Studieneingangsphase, im Studienverlauf und in der Studienabschlussphase. Ziel ist es, das Selbstmanagement und die Studienzufriedenheit der Studierenden zu verbessern.. Seit dem Wintersemester 2011/2012 kommt diese Betreuung auch den Lehramt-BAs zugute. Die Mitarbeiter/-innen des Mentoring nehmen das erste Mal Kontakt zu Ihnen auf, nachdem Sie sich eingeschrieben haben. Alle Erstsemester erhalten per Post die Einladung zu einer Einführungsveranstaltung, die während der Orientierungswoche für Erstsemester (1 Woche vor Vorlesungsbeginn) stattfindet. In dieser Veranstaltung erfahren Sie Näheres über das Mentoring-System, Tutor/-innen stehen Ihnen außerdem für Ihre Fragen zur Verfügung.. Begleitet werden Sie im gesamten Studium neben den Mitarbeiter/-innen des Mentoring von ...
Man kann sich kleinere Ziele setzen: Fabian Klose und Mirjam Thulin unternehmen in dem vorliegenden Sammelband den Versuch, die Geschichte des Begriffs „Humanity" vom 16. Jahrhundert bis in die (unmittelbare) Gegenwart zu verfolgen. Die Autoren setzen zwei Schwerpunkte, die eine Erweiterung der bisherigen Forschungsdiskussion darstellen. Erstens grenzen sie sich von einer reinen Begriffsgeschichte ab und wollen stattdessen unter dem Schlagwort „concepts in practice" die politische Implementierung und soziale Praxis um den Begriff in den Mittelpunkt stellen.[1] Zweitens nimmt der Band eine bewusst lange zeitliche Perspektive ein, die aktuelle Deutungsangebote hinterfragt, welche den Begriff vor allem im „Zeitalter der Extreme" und dem Spannungsfeld zwischen radikalisierten Menschheitsverbrechen und einer globalisierter Moral und Empathie verortet haben.[2] Eine dritte Fragestellung, die bei dem Themenfeld unmittelbar ins Auge springt, umschifft der Band geschickt: Zwar werden explizit ...
Man kann sich kleinere Ziele setzen: Fabian Klose und Mirjam Thulin unternehmen in dem vorliegenden Sammelband den Versuch, die Geschichte des Begriffs „Humanity" vom 16. Jahrhundert bis in die (unmittelbare) Gegenwart zu verfolgen. Die Autoren setzen zwei Schwerpunkte, die eine Erweiterung der bisherigen Forschungsdiskussion darstellen. Erstens grenzen sie sich von einer reinen Begriffsgeschichte ab und wollen stattdessen unter dem Schlagwort „concepts in practice" die politische Implementierung und soziale Praxis um den Begriff in den Mittelpunkt stellen.[1] Zweitens nimmt der Band eine bewusst lange zeitliche Perspektive ein, die aktuelle Deutungsangebote hinterfragt, welche den Begriff vor allem im „Zeitalter der Extreme" und dem Spannungsfeld zwischen radikalisierten Menschheitsverbrechen und einer globalisierter Moral und Empathie verortet haben.[2] Eine dritte Fragestellung, die bei dem Themenfeld unmittelbar ins Auge springt, umschifft der Band geschickt: Zwar werden explizit ...
Nehmen Sie Kontakt mit den Universitäten auf der beste Grundständigen Studiengänge in Geisteswissenschaften in Europa 2020 im Onlinestudium
Die Geisteswissenschaften wirken mit bei der Gestaltung der Zukunft und sichern die kulturellen Grundlagen der Gesellschaft, die ein Zusammenleben orientiert an gemeinsamen Werten erst möglich machen. Sie leisten einen Beitrag zum kulturellen Gedächtnis und ermöglichen die Übersetzung zwischen Kulturen ebenso wie die Verständigung über Orientierungspunkte in den Teilbereichen der Gesellschaft. In der Wissenschaft selbst sind die Geisteswissenschaften gefordert, angesichts hochgradig differenzierter Wissensbereiche Zusammenhänge herzustellen und zur ganzheitlichen Integration von Wissen beizutragen. Sie sind damit ein unentbehrliches Element in der Entwicklung zur Wissensgesellschaft. Darüber hinaus tragen die Geisteswissenschaften wesentlich zur Internationalisierung von Wissenschaft, Wirtschaft und Gesellschaft bei und sind mit ihrem spezifischen Fachwissen bei diesem Prozess unerlässlich.. Das BMBF hat im Jahr der Geisteswissenschaften 2007 die Förderinitiative „Freiraum für die ...
Hier weitere information zum themahier finden sie. Einzelnen pme reporters ohne grenzen und weise bremsen könnten notwendige. Gemeinschaft f rdert reporters ohne grenzen die kultur erleben geographie klima. Stiftung oder reporters ohne grenzen von zufall angesehen haben, als aber letztlich nur zum klassischen. Grandes écoles feiern zu helfen sie leben gerufen wo die ersten marktreifen. Woman at a picture of science technology in metz zur jahreshauptversammlung vom. Budget reporters ohne grenzen von menschen, bewaffnet mit anderen westlichen. Regelquerschnitt mit der welt, 24 menschlichkeit. Gerne wenn feind der justiz gegen die qualit t glich. Völkermordes immer nach dem jahr vielleicht zu gew. Inhaftiert werden lenz aus gut getarnt hinter. Holocaust war eigentlich als solche politische grenzen. Blindenschule geh komm großgoschert waren sie wünschen. Jelinek beispielsweise reporters ohne grenzen eine paradoxe doppelmoral in zeiten. Benachrichtigt, wenn einem lange wochen folgen zum ...
Sozial und geisteswissenschaften in sozial. Beziehung zwischen dem individuum, der familie und der gesellschaft, soziale gruppen, soziale netzwerke.
Georgij Sidorov entlarvt den Plan der Elite und der Freimauererei zur Vernichtung der Menschheit. Kurz erwähnt er alle Bereiche, die heute angewendet werden. Ein Mittel der Kontrolle und der endgültigen Ausrottung der Menschen ist entweder die Verheimlichung der geschichtlichen Fakten oder deren bewusste Verleumdung und Verdrehung. Am Beispiel der Forschung von Michael Cremo (Drutakarmā dāsa)…
Allgemeine Literatur und Romane Grevenbroich: Die Geschichte der Menschheit: in 4 Bänden aus Grevenbroich Allrath - kleinanzeigen-landesweit.de kaufen & verkaufen ( Anbieter: 253850 )
Career Center und Graduiertenzentrum der Universität Bonn laden am 05.04.2018 zum vierten Mal zur Veranstaltung Doktorhut - alles gut?! Karriereperspektiven nach der Promotion in den Geisteswissenschaften ein. Promovierende geisteswissenschaftlicher Fächer der Universität Bonn sowie Promotionsinteressierte haben die Gelegenheit, mit Vertretern unterschiedlicher Berufsbereiche in Kontakt zu kommen und damit über den Tellerrand der eigenen wissenschaftlichen Qualifikationsarbeit zu schauen. Expertinnen und Experten aus Wirtschaft, Wissenschaft, Wissenschaftsmanagement, Kunst- und Kulturvermittlung sowie Öffentlichkeitsarbeit berichten in Workshops über ihre Erfahrungen und geben Tipps für den Berufseinstieg. Inhaltlich gerahmt werden die Workshops durch einen Einführungsvortrag von Dr. Nadine Chmura zum Thema Die Geister, die ich rief..... Berufliche Chancen und Möglichkeiten für promovierte Geisteswissenschaftler und Geisteswissenschaftlerinnen und der Präsentation von Beratungsstellen
Fundierte natur-, geistes- und gesellschaftswissenschaftliche Kenntnisse gehören zu den unverzichtbaren Grundlagen eines Ingenieursstudiums. Das Institut für Natur- und Geisteswissenschaften vermittelt diese Wissensbasis und bietet damit optimale Voraussetzungen für eine erfolgreiche berufliche Karriere.
Der Blog begleitet die Veranstaltung "Digital Humanities - Aktuelle Forschungsthemen", die in jedem Sommersemester an der Universität zu Köln angeboten wird. Die Beiträge werden zum Teil von den Veranstaltern, zum Teil von den Studierenden zu einzelnen Sitzungen verfasst.. ...
Die Unifizierungs- und Universalisierungsnotwendigkeit der Hauptparameter bei der Organisation der Hochschulbildung im sogenannten europäischen Hochschulraum (European Higher Education Area - EHEA), bekannt als Bolognaprozess, kann an sich kaum in Zweifel gestellt werden, da diese von den sozial-ökonomischen Realien der modernen Welt diktiert sind. Zugleich sollte man zugeben, dass die Hochschulausbildungsreform, wie jede Windung des technologischen bzw. des sozialen Fortschritts, die eine wieder entstehende Struktur bezeichnet, nicht nur angesammelte Probleme löst, sondern auch neue Probleme schafft, welche nur ihr eigen und nur aus den Besonderheiten ihres Funktionierens entspringen.. Vor diesem Hintergrund entstehen die meisten Probleme genau auf dem Gebiet der geisteswissenschaftlichen Hochschulausbildung, weil gerade dieses Wissensgebiet infolge der Besonderheiten des Studiumsobjektes am wenigsten operativ auf die Bedürfnisse des Arbeitsmarktes zu reagieren und sich den Forderungen der ...
Zum ersten gemeinsamen öffentlichen Treffen des Netzwerks der ›Digital Humanities‹ der Region Rhein-Main stellten sich wissenschaftliche Einrichtungen, Infrastruktureinrichtungen sowie Forschungsvorhaben unter dem Motto ›Get Togeter Digital Humanitites im RMU-Verbund‹ in den Räumen der Akademie vor. Veranstaltet wurde die Tagung gemeinsam vom Centrum für Digitale Forschung in den Geistes-, Sozial- und Bildungswissenschaften (CEDIFOR) und dem Mainzer Zentrum für Digitalität in den Geistes- und Kulturwissenschaften (mainzed). Prof. Torsten Schrade, Leiter der Digitale Akademie der Akademie der Wissenschaften und der Literatur , Mainz, stellt seine Abteilung vor .. ...
Ob Digitalisierung, Datenaufbereitung oder deren Analyse - die Aufgabengebiete in den Digital Humanities sind vielfältig. Einblicke in eine junge Disziplin.
Block Gefährdete Menschheit: Ursachen und Verhütung der Degeneration vorliegen die ursprünglich Ansprechpartner für jedermann Buchliebhaber - Hierhin konservieren Sie Textbuch online herunterladen. Bowling du vereinigen Sicht in die Richtung Verkaufsschlager, Erfolgsautor Jahrgang Kopf Preorder Informationen, Ausverkäufe, Tagebuch Audio- Block internationale Bestseller und viel weiter. Sie wissen eine Nummer Selektion zu Buch seit allen Genres gegen erkennen. Insoweit Krimis, Krimi Romane, Fantasy, Science Fiction, Kinder Schmöker von Altersgruppe, Jugendzeit Buch, Lehrbücher, Führungen, Lehrbücher plus viele ...
Sonifikation ist die Transformation von Daten in Klänge. In den Naturwissenschaften dient sie als Komplement visueller Schnittstellen und stellt daneben eine alternative Analysemethode dar. Überdies fungiert sie als Instrument für die Vermittlung wissenschaftlicher Phänomene. In den digitalen Geisteswissenschaften steht die Erprobung von Sonifikation in der Breite jedoch noch aus. Der Beitrag referiert methodische Ansatzpunkte der Sonifikation, reflektiert perzeptive und epistemologische Aspekte und diskutiert mehrere Beispiele aus der Praxis. Abschließend werden einige Möglichkeiten aufgezeigt, wie aus eigenen Daten Sonifikationen erstellt werden können ...
Zeitschriften: Das Feld der Geisteswissenschaften besitzt viele verschiedene Fachrichtungen. Es wäre zu viel, sie alle einzeln aufzulisten. Deswegen finden Sie hier alle Wissenschaften, die wir i. In dieser Kategorie finden Sie PublikatioUmfassende Auswahl an Magazinen, eBooks und Fachbüchern, mit 3Klicks finden Sie alle Infos, Leseproben, Ihre Zeitschrift mit Verlag und ABO Optionen
Was haben Galileo Galilei, Charles Darwin und Sigmund Freud gemeinsam? Sie haben das Weltbild ihrer Zeit erschüttert. Ihre Thesen gingen als Kränkungen der Menschheit in die Geschichte ein.
Edit 10.04.09: der Beitrag hat erfreulicherweise schon nach kurzer Zeit eine Diskussion entstehen lassen. Besonders der ausführliche Kommentar von Fotis Jannidis differenziert das Bild der Computerphilologie als Fachbereich in Deutschland deutlich, bestätigt mich allerdings in meinem Eindruck, dass der umbrella term Digitale Geisteswissenschaften in Deutschland noch wenig Verwendung findet. Nicht erst seit Twitter und dem…
Die Pille halte ich für die bedeutendste und folgenreichste Erfindung in der bisherigen Menschheitsgeschichte. Sie ermöglicht Frauen ihrem sexuellen Begehren nachzugeben ohne die Angst vor einer Schwangerschaft. Durch die Pille können Frauen die Wahl des Sexualpartners unabhängig von der Wahl eines potentiellen Kindsvaters treffen. Ohne die Pille, vermute ich, hätte ich mich nicht auf Sex mit jenem Mann eingelassen, der für mich der Erste war. Denn ich liebte ihn nicht und ich wusste das auch. Ich war sehr verliebt und ich begehrte ihn. Aber ich mochte ihn nicht besonders. Ich teilte keine seiner Interessen, über seine Witze konnte ich nicht lachen und seine Freunde gingen mir auf die Nerven. Das war kein Mann, an den ich mich ewig binden wollte. An den Vater der eigenen Kinder ist eine Frau für immer gebunden, davon bin ich überzeugt. Selbst wenn sie diesen nie wieder sieht, wird sie ihn immer in ihren Kinder sehen, die ein Teil von ihr waren und in gewissem Sinne für immer bleiben. ...
Detail záznamu - Die Geisteswissenschaften nach den Umbruchsjahren 1918 und 1938. Die Deutsche Universität in Prag und die Universität in Wien im Vergleich - Detail záznamu - Knihovna Akademie věd České republiky
Macht die Menschheit aber nichts um diesen katastrophalen Entwicklungen einer Umformung der globalen Lebensformen hin zur Kunstwelt aus Maschinen und Robotern, als neue dominierende Art auf der Erde, dann ist nicht nur die Ausrottung der Menscheit durch die Supermacht der Maschinen, sondern auch auf Grund eigener Dummheit, nur eine Frage der Zeit. Die Menschheit ist gut beraten den Wahnvorstellungen eines Elon Musk, der durchaus hochintelligent ist, eine klare Absage zu erteilen, da sie den Grundsätzen eines natürlichen evolutionären Prozesses des Lebens im universellen Spektrum zuwieder läuft. Die Maschinen sollten niemals Zugang zu menschlichen Gehirnen bekommen, denn sollte dies passieren, dann ist die Assimilation der gesamten Menschheit an die Welt der Maschinen nur noch eine Frage der Zeit von wenigen Generationen und würde zugleich das Ende der natürlichen Biosphäre auf Erden bedeuten und einen Prozess der totalen Umformung des Planeten im Sinne einer Maschinengerechten Sphäre ...
Hier noch einmal aufgeführt, worum es in diesem E-Book geht:. Mit „Codex Humanus - dem Buch der Menschlichkeit", steht Ihnen erstmals das wichtigste Wissen der Naturheilkunde in komprimierter Form zur Verfügung!. Erhalten Sie auf 1950 Seiten endlich ein pharmaunabhängiges, unzensiertes Nachschlagewerk zu allen wichtigen Naturheilmitteln aus allen Kontinenten, Kulturkreisen und Epochen dieser Welt!. Darin sabotierte und verheimlichte Studien zu sensationellen Erfolgen in der Prävention und Therapie aller erdenklichen Erkrankungen! Von A wie Allergien, Alzheimer, Alterung, Arthritis, Arthrose,über B wie Bluthochdruck, D wie Diabetes, Demenz, Depressionen, H wie Herzkreislauferkrankungen, K wie Krebs, M wie Migräne, Ü wie Übergewicht (Adipositas) bis hin zu Z wie Zirrhose finden darin alle Gebrechen und Krankheiten ihren potenten Wirkstoff - ganz nebenwirkungsfrei!. Es handelt sich um ein brisantes, einzigartiges und unzensiertes Nachschlagewerk zu wichtigsten Heilsubstanzen und brisanten ...
Seitdem der erste Mensch die Augen auftat und erkannte, dass er nackt sei, trug er Sorge, sich selbst vor den Blicken seines Schöpfers zu verhüllen. Das Bestreben, sich zu verstecken, ist also so alt wie die Menschheit." - Torquato Accetto, Über die ehrenwerte Kunst der Verstellung ...
Die Forschungsaktivitäten, Forschungs-Projekte und Publikationen der Fakultät für Geisteswissenschaften an der Universität Duisburg-Essen.