Quelle: M ller, FLI. Die Langversion von C/EBPα wird verst rkt in Leuk miezellen gebildet, best tigt Gruppenleiter Calkhoven. Der niederl ndische Wissenschaftler vermutet daher, dass die verl ngerte Variante dieses Transkriptionsfaktors eine Rolle bei der Krebsentstehung spielt. Wenn die Krebszellen vor ihrer Teilung und Vermehrung nicht an Masse zunehmen w rden, m ssten ihre Nachkommen immer kleiner werden, so Calkhoven. Daher ist das Zellwachstum eine wesentliche Voraussetzung der Zellteilung und spielt in Krebsentstehungsprozessen eine wichtige Rolle.. Bisher hat sich die Krebsforschung haupts chlich mit der Regulation von Zellteilungsprozessen besch ftigt. Die zellul re Steuerung von Zellwachstumsprozessen fand dabei kaum Beachtung. Wir gehen aber davon aus, dass die Regulierung von Zellwachstumsprozessen bei der Krebsentstehung eine wichtige Rolle spielt, erkl rt M ller die bestehende Forschungsl cke. Doch wie kommt es in den Zellen zu einem Zuwachs an Masse? Wie bereits erw hnt ist ...
Viele Untersuchungen sehen das C-reaktive Protein (CRP), einen Laborparameter der klinischen Routine für ablaufende Entzündungsvorgänge im Blut, als Risikomarker für kardiovaskuläre Erkrankungen. Ob es sich hierbei auch um einen Risikofaktor, der ursächlich für die Atherogenese verantwortlich ist, handelt, wird derzeit noch kontrovers diskutiert. Die Hemmung der vorwiegend in Hepatozyten stattfindenden CRP-Synthese, die mit Interleukin 6 (IL-6) stimuliert werden kann und hauptsächlich über die Transkriptionsfaktoren Singal Transducer and Activator of Transcription 3 (STAT3) und CCAAT-box/Enhancer Binding Protein beta (C/EBPbeta) vermittelt wird, könnte deshalb eine aussichtsreiche Möglichkeit der kardiovaskulären Therapie darstellen. Von dem Pilzmetaboliten Galiellalacton ist bekannt, dass er die IL-6-abhängige Janus Kinase (JAK)/STAT-Signalkaskade inhibiert, indem er die DNA-Bindungsstelle des Transkriptionsfaktors STAT3 blockiert. Im Rahmen der Versuche konnten frisch isolierte, ...
SREBP steht für sterol regulatory element-binding protein. Sterol regulatory element-binding protein-1 (SREBP1) und SREBP2 sind strukturell ähnliche Proteine, die eine entscheidende Rolle bei der Regulation des Cholesterinstoffwechsels haben. Sie beeinflussen nach proteolytischer Aktivierung durch MBTPS1 mit ihrer als Transkriptionsfaktor wirkenden Domäne die Transkription von über 20 Genen, die eine als Sterol Regulatory Element (SRE) bezeichnete Sequenz in ihrer Promotorregion aufweisen. Die SREBP können bei einem Abfall der Cholesterinkonzentration innerhalb der Zelle andere Gene aufregulieren und über eine vermehrte Aufnahme und eine gleichzeitig vermehrte Synthese von Cholesterin das Gleichgewicht innerhalb der Zelle wiederherstellen. In der Medizin spielen verschiedene Varianten der SREBP eine Rolle. Genvarianten des SREBP1c (Mutation in Exon 18c) können beispielsweise eine schwere Nebenwirkung (hohe Blutfettwerte und Diabetes) bei HIV-Therapien voraussagen. Das SREBP1c ist ...
Also ich wollte euch fragen ob ihr euch erinnert was eure beste partie war zB meine beste partie war in Todesstern CTF-1 Flagge 78 gekillt und 13 mal
Eine zentrale Aufgabe der Moderation ist die Berücksichtigung sämtlicher Interessen der verschiedenen Projektbeteiligten, um langfristig tragfähige Entscheide herbeizuführen. Wir legen Wert auf eine neutrale Begleitung und stellen sicher, dass alle relevanten Erkenntnisse in geeigneter Form in die weitere Projektbearbeitung einfliessen.. ...
Elektronische Hochschulschriften; Titel: Characterization of the LEAFY COTYLEDON1 regulon, Verfasser: Junker, Astrid, 2009 ; Halle, Saale : Universitäts- und Landesbibliothek Sachsen-Anhalt, 2009
Um die oben genannten Mehrwerte für Bauherren oder gesamte Planungsteams zu erreichen, bieten wir Planungsteams unser Wissen zur Unterstützung in der BIM-Koordination an oder beraten Bauherrschaften bei der Definition von Zielen, Erfordernissen und Abläufen für eine BIM-basierte Planung.. EBP ist aktives Mitglied im Verband Bauen Digital Schweiz und setzte sich schon frühzeitig mit Digitalen Planungsprozessen und seiner konkreten Anwendung in für die Schweiz typischen Planungskonstellationen auseinander. („Grundlagen einer OpenBIM Methodik für die Schweiz").. Der hier verlinkte Leitfaden beschreibt einen offenen BIM-Prozess.. ...