Der Herzvorhof, auch Atrium genannt, ist ein gekammerter Empfangsbereich der Herzkavitäten, die als Vorhöfe der Herztätigkeit dienen und Blut aus den großen Venen in die Herzkammern leiten.
Das Herz ist ein muskuläres Hohlorgan, das Blut durch den Körper pumpt und somit die Versorgung des Organismus mit Sauerstoff und Nährstoffen ermöglicht. Es ist in der Regel etwa faustgroß und liegt im Mediastinum, dem mittleren Bereich der Brusthöhle, hinter dem Brustbein.
Die Herzfrequenz ist die Anzahl der Schläge des Herzens pro Minute, die durch elektrische Aktivierung des Myokards verursacht werden und die Blutpumpleistung bereitstellen. Normalerweise wird sie in Schlägen pro Minute (bpm) gemessen und kann bei gesunden Erwachsenen im Ruhezustand zwischen 60 und 100 bpm liegen, wobei eine niedrigere Herzfrequenz oft ein Zeichen für gute kardiovaskuläre Fitness ist.
Es tut mir leid, aber ich habe einen Fehler in Ihrer Anfrage festgestellt. 'Enzyklopädien' sind keine medizinischen Begriffe, sondern eher allgemeine Informationssammlungen zu vielen verschiedenen Themengebieten, darunter auch Medizin. Eine korrekte Frage wäre beispielsweise: "Geben Sie in einem Satz eine medizinische Definition eines spezifischen medizinischen Begriffs an."
Bradykardie ist ein Herzrhythmus, bei dem die Herzfrequenz weniger als 60 Schläge pro Minute beträgt und der möglicherweise mit Symptomen wie Schwindel, Müdigkeit oder Bewusstlosigkeit einhergeht. (Die Symptome treten jedoch nicht immer auf.)
Tripelennamin ist ein Antihistaminikum der ersten Generation, das üblicherweise zur Linderung von Allergiesymptomen eingesetzt wird, indem es die Wirkung des Histamins im Körper blockiert. Es hat auch sedierende Eigenschaften und wird manchmal als Schlafmittel verschrieben.
Ein Orgasmus ist ein intensiver, kurz andauernder Höhepunkt der sexuellen Erregung, gekennzeichnet durch rhythmische Kontraktionen der Muskeln der Geschlechtsorgane und begleitet von starken, angenehmen Sinnesempfindungen. (Quelle: Robert Koch-Institut, Glossar der Sexuellen Gesundheit)
Sinusarrhythmie ist eine normale oder gestörte Herzrhythmusstörung, bei der die Erregungsauslösung im Sinusknoten, dem natürlichen Schrittmacher des Herzens, zu langsam oder unregelmäßig abläuft, was zu einer verlangsamten, beschleunigten oder unregelmäßigen Herzfrequenz führen kann.
Der Sinusatrialnode (SA-Knoten oder SAN), auch als Sinoatrial-Knoten, ist ein spezialisiertes Gewebe im rechten Vorhof der Herzkammer, das spontan elektrische Impulse erzeugt und die normale Herzfrequenz steuert, indem es rhythmische Kontraktionen des Herzens initiiert.

Ein "Herzvorhof" ist ein Teil der Herzhöhle, der als Anastomose zwischen den Venen und dem eigentlichen Herzmuskel (Myokard) dient. Medizinisch wird er auch Atrium genannt. Es gibt zwei Vorhöfe: den rechten und den linken Vorhof.

Der rechte Vorhof empfängt sauerstoffarmes Blut aus der oberen und unteren Hohlvene, während der linke Vorhof sauerstoffreiches Blut aus den Lungenvenen aufnimmt. Von den Vorhöfen aus fließt das Blut durch die Atrioventrikularklappen in die Ventrikel, die Kammern des Herzens, die das Blut mit genügend Kraft in die Lunge oder in den Körper pumpen, um den notwendigen Gasaustausch zu ermöglichen.

Das Herz ist ein muskuläres Hohlorgan, das sich im Mediastinum der Brust befindet und für die Pumpfunktion des Kreislaufsystems verantwortlich ist. Es ist in vier Kammern unterteilt: zwei Vorhöfe (Obere Hohlvene und Lungenschlagader) und zwei Herzkammern (Körperschlagader und Lungenarterie). Das Herz hat die Aufgabe, sauerstoffarmes Blut aus dem Körper in die Lunge zu pumpen, wo es mit Sauerstoff angereichert wird, und dann sauerstoffreiches Blut durch den Körper zu leiten. Diese Pumpleistung wird durch elektrische Erregungen gesteuert, die das Herzmuskelgewebe kontrahieren lassen. Die Kontraktion der Herzkammern erfolgt als Systole, während sich die Vorhöfe entspannen und füllen (Diastole). Das Herz ist von einer doppelten Wand umgeben, die aus dem inneren Endokard und dem äußeren Epikard besteht. Die mittlere Muskelschicht wird als Myokard bezeichnet.

Die Herzfrequenz (HF) ist die Anzahl der Schläge des Herzens pro Minute und wird in Schlägen pro Minute (bpm) gemessen. Sie ist ein wichtiger Vitalparameter, der Aufschluss über den Zustand des Kreislaufsystems und die Fitness eines Menschen geben kann. Die Herzfrequenz kann auf verschiedene Weise gemessen werden, zum Beispiel durch Palpation der Pulsadern oder durch Verwendung elektronischer Geräte wie EKG-Geräte oder Pulsuhren.

Die Ruheherzfrequenz ist die Herzfrequenz im Ruhezustand und liegt bei gesunden Erwachsenen normalerweise zwischen 60 und 100 bpm. Eine niedrigere Ruheherzfrequenz kann ein Zeichen für eine gute kardiovaskuläre Fitness sein, während eine höhere Ruheherzfrequenz mit einem erhöhten Risiko für Herz-Kreislauf-Erkrankungen verbunden sein kann.

Die maximale Herzfrequenz ist die höchste Anzahl von Schlägen pro Minute, die das Herz während körperlicher Anstrengung erreichen kann. Sie wird oft zur Bestimmung der Trainingsintensität bei sportlichen Aktivitäten verwendet. Die maximale Herzfrequenz kann durch verschiedene Formeln abgeschätzt werden, wobei die häufigste Formel die folgende ist: 220 minus Alter in Jahren.

Es ist wichtig zu beachten, dass individuelle Unterschiede in der Herzfrequenz bestehen und dass bestimmte Medikamente oder Erkrankungen die Herzfrequenz beeinflussen können. Daher sollten alle Anomalien der Herzfrequenz immer von einem Arzt bewertet werden.

Ich glaube, es gibt etwas Verwirrung in Ihrer Anfrage, da Enzyklopädien allgemeine Informationssammlungen zu verschiedenen Themen sind und keine medizinische Fachterminologie darstellen. Dennoch kann ein medizinisches Fachgebiet oder eine Abteilung in einer Enzyklopädie behandelt werden. Eine Enzyklopädie ist ein systematisch geordnetes Handbuch, das aus vielen kurzen Artikeln besteht, die jeweils einem bestimmten Thema gewidmet sind. Wenn Sie nach medizinischen Informationssammlungen suchen, könnten Fachbücher, Referenzhandbücher oder Online-Informationsquellen wie PubMed, MedlinePlus oder UpToDate besser geeignet sein.

Bradykardie ist ein Begriff aus der Kardiologie und beschreibt einen Herzrhythmus, bei dem die Herzfrequenz unterhalb der Norm liegt. Als Grenzwert für eine Bradykardie gilt eine Herzfrequenz von weniger als 60 Schlägen pro Minute im Ruhezustand. Es ist jedoch zu beachten, dass eine niedrige Herzfrequenz nicht zwingend behandlungsbedürftig sein muss und auch bei gesunden Personen vorkommen kann, insbesondere bei gut trainierten Ausdauersportler*innen.

Eine Bradykardie kann auf verschiedene Ursachen zurückzuführen sein, wie beispielsweise Erkrankungen des Herz-Kreislauf-Systems, Elektrolytstörungen, Unterfunktion der Schilddrüse oder Nebenwirkungen von Medikamenten. In manchen Fällen kann eine Bradykardie auch ohne erkennbare Ursache auftreten.

Symptome einer Bradykardie können Schwäche, Schwindel, Ohnmachtsanfälle oder Atemnot sein, insbesondere wenn die Herzfrequenz stark verlangsamt ist und der Körper nicht ausreichend mit Sauerstoff versorgt wird. In diesen Fällen kann eine medizinische Behandlung notwendig sein, um das Gleichgewicht des Elektrolythaushalts wiederherzustellen, Medikamente anzupassen oder gegebenenfalls einen künstlichen Herzschrittmacher zu implantieren.

Ein Orgasmus ist ein intensiver, oft als angenehm empfundener Höhepunkt der sexuellen Erregung, der durch rhythmische Kontraktionen der Muskeln in den Geschlechtsorganen und anderen Körperregionen gekennzeichnet ist. Er tritt gewöhnlich am Ende der Plateauphase auf, die von einer steigenden sexuellen Erregung gefolgt wird.

Während des Orgasmus können Herzfrequenz, Blutdruck und Atemfrequenz deutlich ansteigen. Es handelt sich um ein komplexes zerebrales Ereignis, bei dem verschiedene Teile des Gehirns aktiviert werden, darunter der limbische Bereich, der mit Emotionen und Vergnügen assoziiert wird.

Es ist wichtig zu beachten, dass Orgasmen sowohl bei Männern als auch bei Frauen auftreten können, obwohl sie sich in einigen Aspekten unterscheiden, wie zum Beispiel der Dauer und der Art der muskulären Kontraktionen. Auch kann nicht jeder Mensch Orgasmen erleben, was auf verschiedene Faktoren wie körperliche Gesundheit, psychologische Faktoren oder mangelnde sexuelle Bildung zurückzuführen sein kann.

Sinusarrhythmie ist eine Art von Herzrhythmusstörung (Arrhythmie), die durch eine unregelmäßige Aktivität des Sinusknotens, dem natürlichen Schrittmacher des Herzens, verursacht wird. Normalerweise produziert der Sinusknoten elektrische Impulse in regelmäßigen Abständen, was zu einem gleichmäßigen Herzschlag führt. Bei einer Sinusarrhythmie weichen die Impulsraten des Sinusknotens von den normalen Grenzwerten ab, was zu unregelmäßigen Pausen zwischen den Herzschlägen führt.

Es gibt zwei Arten der Sinusarrhythmie: physiologische und pathologische Sinusarrhythmie. Die physiologische Sinusarrhythmie ist eine normale Erscheinung, insbesondere bei älteren Menschen und Sportlern. Sie wird durch die Anpassung des Herzrhythmus an verschiedene Aktivitätsniveaus verursacht und gilt nicht als gefährlich.

Die pathologische Sinusarrhythmie hingegen ist ein Symptom für eine zugrunde liegende Erkrankung, wie zum Beispiel Herzinsuffizienz, Elektrolytstörungen, koronare Herzkrankheit oder bestimmte Medikamente. Diese Art der Sinusarrhythmie kann mit einem erhöhten Risiko für schwerwiegendere Herzrhythmusstörungen einhergehen und erfordert eine gründliche Untersuchung und Behandlung durch einen Arzt.

Insgesamt ist die Sinusarrhythmie eine Form von Arrhythmie, die aufgrund einer unregelmäßigen Aktivität des Sinusknotens auftritt. Während die physiologische Sinusarrhythmie normal ist, kann die pathologische Sinusarrhythmie ein Zeichen für eine zugrunde liegende Erkrankung sein und erfordert ärztliche Aufmerksamkeit.

Er entsteht im Sinusknoten im rechten Herzvorhof. Die Erregung des Herzens und nachfolgend die Herzmuskelkontraktion breitet ...
Vena pulmonalis) in den linken Herzvorhof gepumpt. Vom linken Vorhof gelangt es in die linke Kammer, von wo aus es durch die ...
Unterhalb dieser Aufteilung befindet sich der linke Herzvorhof. Wenn dieser krankhaft vergrößert ist, kann das zu einer ... Der linke Herzvorhof wurde von Galen als Teil der Lungenvene aufgefasst. Der arabische Arzt Ibn an-Nafīs (1213-1288) war der ...
NAME steht für Nävus, Atriales (Herzvorhof)-Myxom, Myxoides Neurofibrom und Epheliden (Sommersprossen). Die Therapie besteht in ...
Ebenso existiert eine Öffnung zwischen rechtem und linkem Herzvorhof, das Foramen ovale. Diese beiden Bildungen schließen den ...
Das Koch-Dreieck, ein Areal im rechten Herzvorhof, ist nach ihm benannt. Walter Koch war der Sohn des Regierungsbaumeisters ...
Diese recht breite Vene führt direkt zum Herzvorhof und erscheint wellenartig, fast schraubig. Zur Atemöffnung hin bildet sie ...
Über einen zentralen Venenkatheter kann manchmal Luft aus dem rechten Herzvorhof abgesaugt werden. Um eine weitere ...
Im rechten und linken Herzvorhof befinden sich Dehnungsrezeptoren, die auf vergleichbare Weise reagieren. Hier ist insbesondere ...
Die Katheterspitze liegt im Bereich des Übergangs der oberen Hohlvene in den rechten Herzvorhof. Die Länge wird jeweils ...
Bei den eher selten indizierten VA-Shuntsystemen erfolgt die Liquorableitung in den rechten Herzvorhof. Bei den am häufigsten ...
Die Koronarvenen münden fast alle über den Koronarvenensinus (Sinus coronarius) in den rechten Herzvorhof. Die Koronararterien ...
Die Internodalbündel leiten die elektrische Erregung im rechten Herzvorhof vom Sinusknoten zum AV-Knoten. Der Name „internodal ...
Barorezeptoren im Herzen, vor allem im rechten Herzvorhof (Typ-B-Vorhofrezeptoren), werden bei Anstieg des Füllvolumens gedehnt ...
Die dem Herzvorhof zugewandte Vorhofschicht (Lamina atrialis) besteht aus einer Lage Endothelzellen, die sich aus dem Endokard ...
Durch die tiefe Lage der Klappen ist die Herzkammer, die den Lungenkreislauf bedient, verkleinert und der Herzvorhof vergrößert ... Das septale und häufig auch das posteriore Segel der Trikuspidalklappe (zwischen rechtem Herzvorhof und rechtem Ventrikel = ...
Aufnahmen zu Revenge erkrankte Schlagzeuger Eric Carr an einer Perikarditis und einem bösartigen Tumor im rechten Herzvorhof. ...
... üblich vom Erregungszentrum im Herzvorhof. Damit das Herz das Blut in die Arterien pumpen kann, muss es sich zusammenziehen. In ...
Der rechte Herzvorhof wird geöffnet und die Operation wird durch die Trikuspidalklappe (zwischen rechtem Vorhof und rechter ...
... die in den rechten Herzvorhof mündet. In der Veterinäranatomie wird der Zusammenfluss der beiden Drosselvenen Vena jugularis ...
Am bekanntesten ist das Myxom des Herzens, das meist im linken Herzvorhof (atriales Myxom) zu finden ist und zu ...
... sind vor allem die Schädigung der Herzinnenhaut sowie die Verlangsamung des Blutflusses im vergrößerten linken Herzvorhof und ...
... im rechten Herzvorhof oder den Gekrösearterien von Säugetieren oder Vögeln parasitieren. Die Gattung enthält 21 Arten, zwei ...
Die kalte Flüssigkeit durchläuft als Kältebolus den rechten Herzvorhof und die rechte Herzkammer, dann die Lungengefäße und das ...
Durch ein venöses Blutgefäß in der Leiste wird ein Katheter über die Hohlvene in den rechten Herzvorhof eingeführt und durch ...
Sie entsteht durch kreisende Erregungen zwischen Herzvorhof und Kammer, wobei der AV-Knoten und ein angeborener Kurzschluss ( ...
... eine Muskelleiste im rechten Herzvorhof; Ansatzstelle für die Musculi pectinati; entwicklungsgeschichtliche Grenze zwischen ...
... falsche Mündung der Lungenvenen gelangt vermehrt sauerstoffreiches Blut nach rechts und belastet volumenmäßig das rechte Herz (Vorhof ...
... in die Koronarvenen und dann in den rechten Herzvorhof. Der hohe Druck in der rechten Herzkammer ist durch eine massiv ...
... oder ein Loch zwischen Herzkammer und Herzvorhof mit fehlgebildeten Herzklappen (Atrio-ventrikulärer Septumdefekt, AV-Kanal, ...
Er entsteht im Sinusknoten im rechten Herzvorhof. Die Erregung des Herzens und nachfolgend die Herzmuskelkontraktion breitet ...
Defekte der Herzvorhof- und Herzkammerscheidewand - Erfahren Sie in der MSD Manuals Ausgabe für Patienten etwas über die ...
Sinuatrialer Block (gestörte Entstehung des Herzschlags im Herzvorhof). *AV-Block (Störung der Erregungsleitung vom Vorhof des ...
Sinuatrialer Block (gest rte Entstehung des Herzschlags im Herzvorhof). - Schock (kardiogener Schock). - Lungenembolie. - Cor ...
Sinuatrialer Block (gestörte Entstehung des Herzschlags im Herzvorhof). *Sinusknotensyndrom (Störung bei der Entstehung des ...
Constanze Schmidt anhand von Gewebeproben fest, dass sich im menschlichen Herzvorhof sogenannte TASK-1-Ionenkanäle befinden. ...
zu einer ballonf rmigen Aufdehnung des hinteren oder beider Segel der Mitralklappe in den linken Herzvorhof. ...
wenn bei Ihnen die Erregungsleitung zwischen dem Sinusknoten und dem Herzvorhof gestört ist, ...
... und in den linken Herzvorhof eingeführt. Diese dienen später der Blutdruckmessung sowie der Injektion von Substanzen und ...
Sinuatrialer Block (gestörte Entstehung des Herzschlags im Herzvorhof). - Sinusknotensyndrom (Störung bei der Entstehung des ...
Defekt in der Scheidewand zwischen rechtem und linkem Herzvorhof Zustand nach Korrektur: Verschluss mittels Naht ...
... unter Umgehung des Lungenkreislaufes vom rechten Herzvorhof durch das PFO in den linken Herzvorhof und damit in die Arterien ... Bei Weiterbestehen des Foramen ovale nach der Geburt können Blutgerinnsel vom rechten in den linken Herzvorhof und damit in das ... Über die Leistenvene wird nach örtlicher Betäubung ein Katheter in den rechten Herzvorhof vorgeschoben. Darüber können ... Es besteht damit dann keine direkte Verbindung zwischen dem rechten und linken Herzvorhof mehr. ...
Vorhofflimmern (VHF) gilt als wichtiger Risikofaktor für die Entstehung von Blutgerinnseln im linken Herzvorhof. Die Gerinnsel ...
Tagged Blutdruckmessgerät, Blutgerinnsel, EKG, Elektrokardiografie, Gehirn, Herzrhythmus, Herzrhythmusstörungen, Herzvorhof, ... Vorhofflimmern ist eine Herzrhythmusstörung, die dazu führen kann, dass sich im Herzvorhof Blutgerinnsel bilden. Gelangen diese ...
Wenn ein Hund alt wird, beginnt die Mitralklappe zwischen linkem Herzvorhof und linker Herzkammer aufzugeben. Die Klappe soll ...
Blutkreislauf von der rechten Herzkammer bis zum linken Herzvorhof, gelegentlich auch als „kleiner Kreislauf" bezeichnet. ...
Hierbei handelt es sich um zwei vergleichsweise große Venen, die venöses Blut zum rechten Herzvorhof befördern. Eine ...
Man unterscheidet supraventrikuläre (aus Herzvorhof oder AV-Knoten stammende Extrasystolen und ventrikuläre (aus der Herzkammer ...
Bedingt durch permanente, rasche und unregelmäßige Extraschläge im Herzvorhof kann das Blut nicht in die Herzkammer gepumpt ... der als natürlicher Schrittmacher des Herzens im rechten Herzvorhof liegt, gelangen die Impulse zum AV-Knoten sowie ...
In der Embryonalentwicklung wird der primitive Herzvorhof durch komplexe Wachstums- und Apoptose-Prozesse sowie schließlich ...
Die Bibel ist das Fundament des Glaubens an die Erlösung durch Jesus Christus. Die Worte Gottes sind uns als fundamentale Erkenntnis überliefert und erhalten worden.
Defekte der Herzvorhof- und Herzkammerscheidewand - Erfahren Sie in der MSD Manuals Ausgabe für Patienten etwas über die ...
Sinuatrialer Block (gestörte Entstehung des Herzschlags im Herzvorhof). *Sinusknotensyndrom (Störung bei der Entstehung des ...
Hierfür wird dann ein Demers-Katheter (Katheter mir Spitze im Herzvorhof) verwendet. ... das Ende liegt im Herzvorhof) unterschieden. Für die Dialyse kann ein ein- oder zweikanaliger Katheter eingebracht werden. ...
Altersabhängige Expression Ca2+-regulierender Proteine im menschlichen Herzvorhof. Langguth, Frank ; Zimmermann, Wolfram- ...
Das Ziel der Ablation war es, den Ursprungsort der Störimpulse in den Pulmonalvenen vom Herzvorhof elektrisch zu isolieren und ...
Sinuatrialer Block (gestörte Entstehung des Herzschlags im Herzvorhof). - Schock (kardiogener Schock). - Lungenembolie. - Cor ...
Verlangsamung oder Unterbrechung der Herzstromüberleitung vom Herzvorhof auf die Kammer über den AV-Knoten. Beim AV-Block 1. ...
Bei Überdruck des Hirnwassers kann dieses über spezielle Schlauchsysteme unter der Haut in den Bauchraum oder Herzvorhof ...
Das in der Lunge mit Sauerstoff beladene Blut sammelt sich über die Lungenvenen im linken Herzvorhof und gelangt über die sog. ... Das quasi „verbrauchte" sauerstoffarme Blut aus dem Körperkreislauf sammelt sich im rechten Herzvorhof und gelangt dann über ...
Das Ziel der Ablation war es, den Ursprungsort der Störimpulse in den Pulmonalvenen vom Herzvorhof elektrisch zu isolieren und ...
In der Embryonalentwicklung wird der primitive Herzvorhof durch komplexe Wachstums- und Apoptose-Prozesse sowie schließlich ...
  • zu einer ballonf rmigen Aufdehnung des hinteren oder beider Segel der Mitralklappe in den linken Herzvorhof. (medizinfo.de)
  • Die Mischlingshunde werden zunächst "chronisch instrumentiert": Unter Narkose wird der linke Brustkorb eröffnet und zwei Katheter (Plastikschläuche) in die herznahe Aorta (Hauptschlagader) und in den linken Herzvorhof eingeführt. (aerzte-gegen-tierversuche.de)
  • Wenn ein Hund alt wird, beginnt die Mitralklappe zwischen linkem Herzvorhof und linker Herzkammer aufzugeben. (dobby-and-friends.de)
  • Bedingt durch permanente, rasche und unregelmäßige Extraschläge im Herzvorhof kann das Blut nicht in die Herzkammer gepumpt werden. (kardiologie-gamm.de)
  • Man unterscheidet supraventrikuläre (aus Herzvorhof oder AV-Knoten stammende Extrasystolen und ventrikuläre (aus der Herzkammer stammende) Extrasystolen. (kardiologie-mannheim.de)