Cupressaceae, auch als Zypressengewächse bekannt, ist eine Familie der Koniferenpflanzen, die mehr als 27 Gattungen und etwa 130 Arten umfasst, darunter bekannte Bäume wie Zypresse, Mammutbaum, Lebensbaum und Wacholder.
'Juniperus' ist ein botanischer Gattungsname, der für immergrüne Nadelbäume und Sträucher aus der Familie der Zypressengewächse (Cupressaceae) steht, die als Quelle für ätherische Öle und Medikamente bei Harnwegsinfektionen und Appetitlosigkeit verwendet werden.
Thuja ist ein Genus von Koniferen aus der Familie der Zypressengewächse (Cupressaceae), die für ihre ornamentalen und pharmazeutischen Anwendungen bekannt sind, insbesondere Thuja occidentalis, auch als Abendländischer Lebensbaum oder Amerikanischer Arborvitae bezeichnet, wird in der Komplementär- und Alternativmedizin als ätherisches Öl oder Teeaufguss bei Erkrankungen des Atmungssystems und zur Stärkung des Immunsystems eingesetzt.
'Taxodium' ist ein Genus von Koniferen, zu denen die Sumpfzypressen gehören, die durch ihre charakteristischen Kniewurzeln und ihre Salz- und Überschwemmungstoleranz gekennzeichnet sind.
'Cupressus' ist eine Gattung von Koniferen aus der Familie der Zypressengewächse (Cupressaceae), die verschiedene Arten von immergrünen Bäumen und Sträuchern umfasst, die in vielen Teilen der Welt heimisch sind und oft als Zierpflanzen oder für ihre Holzprodukte kultiviert werden.
Coniferophyta, auch als Koniferen bezeichnet, ist eine Klasse von Nadelbaum-artigen Pflanzen, die für ihre charakteristischen nadelförmigen Blätter und konischen Zapfen bekannt sind, sowie für die Produktion von Harz und Holz mit hoher Dichte, das in der Konstruktion weit verbreitet ist.
Es gibt keine medizinische Definition für 'Chamaecyparis', da es sich um eine Gattung der Koniferen handelt, die hauptsächlich in der Botanik und Forstwirtschaft relevant ist.
Es gibt keine direkte medizinische Entität oder Krankheit namens 'Cryptomeria'. Cryptomeria ist der wissenschaftliche Name für die japanische Sicheltanne, ein Nadelbaum, der in der Botanik und Forstwirtschaft bekannt ist.
'Pollen' sind kleine, staubartige mikroskopische reproduktive Strukturen, die von Pflanzen produziert werden und aus männlichen Gameten bestehen, die zur Befruchtung weiblicher Gameten beitragen, indem sie durch Insekten, Wind oder Wasser transportiert werden. Sie sind häufig die Ursache für saisonale Allergien bei sensibilisierten Menschen.
'Ambrosia' ist keine medizinische Bezeichnung, sondern ein Begriff aus der griechischen Mythologie, der für die Nahrung oder das Getränk der Götter steht, die ewiges Leben verleiht. Im botanischen Sinne bezieht sich 'Ambrosia' auf eine Gattung von Pflanzen, zu denen auch allergieauslösende Gräser wie Ambrosia artemisiifolia (Ragweed) gehören.
'Betula' ist ein botanischer Gattungsname, der für die Pflanzenfamilie der Birkengewächse (Betulaceae) steht, zu der verschiedene Arten von Bäumen und Sträuchern gehören, wie beispielsweise die Europäische Hänge-Birke oder die Amerikanische Zucker-Birke, die in der Medizin vor allem für ihre medizinisch genutzten Pflanzeninhaltsstoffe bekannt sind.
In der Medizin sind Fossilien die erhaltenen Überreste oder Spuren von Lebewesen aus vergangenen Erdzeitaltern, die aufgrund einzigartiger Umstände wie Mineralisation oder Petrifikation über geologische Zeiträume hinweg ihre ursprüngliche Form bewahrt haben und für paläopathologische Untersuchungen genutzt werden können, um Informationen über evolutionäre Entwicklungen, Krankheiten und Lebensweisen ausgestorbener Spezies zu gewinnen.
Es tut mir leid, aber ich habe einen Fehler in Ihrer Anfrage festgestellt. 'Enzyklopädien' sind keine medizinischen Begriffe, sondern eher allgemeine Informationssammlungen zu vielen verschiedenen Themengebieten, darunter auch Medizin. Eine korrekte Frage wäre beispielsweise: "Geben Sie in einem Satz eine medizinische Definition eines spezifischen medizinischen Begriffs an."
Bufonidae ist eine Familie von großen, robusten, terrestrisch lebenden Froschlurchen, die durch Hautdrüsen mit einer giftigen Substanz (Bufotoxinen) gekennzeichnet sind und weltweit verbreitet sind, mit Ausnahme der Antarktis. Die meisten Arten haben eine warzige Haut und eine auffällige, oft leuchtend gefärbte Färbung als Warnsignal für ihre Toxizität. Bekanntester Vertreter ist der Europäische Laubfrosch (Bufo bufo).
In der Medizin, 'Ru' ist ein bakterielles Enzym, das eine wichtige Rolle in der Synthese von Peptidoglycan spielt, einem Hauptbestandteil der Zellwand von Bakterien, was es zu einem potenziellen Ziel für Antibiotika macht.
Es gibt keine medizinische Definition für "UDSSR", da es sich um die Abkürzung für die "Union der Sozialistischen Sowjetrepubliken" handelt, ein politisches und geografisches Konzept, das in der Medizin nicht spezifisch relevant ist. Es wäre jedoch bemerkenswert, dass die UdSSR ein bedeutender Akteur in globalen Gesundheitsfragen war, insbesondere während des Kalten Krieges und bei der Gründung der Weltgesundheitsorganisation (WHO).
'Medizinisches Gerätedesign' bezieht sich auf den Prozess der Planung, Entwicklung und Herstellung von Medizingeräten, einschließlich der Auswahl von Materialien, der Gestaltung der Benutzeroberfläche und der Integration von Software, um sicherzustellen, dass das Gerät sowohl funktionsfähig als auch sicher für den beabsichtigten Gebrauch ist.
MEDLINEplus ist ein renommiertes, evidenzbasiertes und verlässliches Online-Verbrauchergesundheitsinformationssystem, das von der US National Library of Medicine verwaltet wird, um Laien und Patienten kostenlosen Zugang zu hochwertigen Gesundheitsinformationen in mehreren Sprachen bereitzustellen, einschließlich Gesundheitsthemen, Krankheitsbildern, Medikamenten, Videos, Klinischen Studien und aktuellen Nachrichten.

Cupressaceae ist keine medizinische Bezeichnung, sondern eine botanische Familie, die als Zypressengewächse bezeichnet wird. Sie umfasst eine Gruppe von Nadelbäumen und Sträuchern, die weltweit vorkommen. Einige Arten dieser Familie werden in der Medizin und Aromatherapie verwendet, wie beispielsweise die Arizona-Zypresse (Cupressus arizonica) oder der Wacholder (Juniperus communis), deren ätherische Öle medizinisch eingesetzt werden können. Dennoch ist 'Cupressaceae' im engeren Sinne keine medizinische Fachbezeichnung, sondern gehört in den Bereich der Botanik und Systematik.

Juniperus ist keine medizinische Bezeichnung, sondern die botanische Bezeichnung einer Pflanzengattung aus der Familie der Zypressengewächse (Cupressaceae). Gemeinhin werden diese Pflanzen als Wacholder bezeichnet. Es gibt etwa 50 bis 70 Arten von Juniperus, die weltweit verbreitet sind, mit Schwerpunkt auf den nördlichen Hemisphäre in gemäßigten und subalpinen Klimazonen.

In der Medizin werden verschiedene Pflanzenteile des Gemeinen Wacholders (Juniperus communis) verwendet, wie beispielsweise die Beeren und das ätherische Öl daraus. Die medizinischen Anwendungen sind vielfältig und umfassen unter anderem die Verwendung als Diuretikum, Appetitanreger, bei Magen-Darm-Beschwerden sowie zur Behandlung von Hauterkrankungen. Es ist jedoch zu beachten, dass die Einnahme von Juniperus in hohen Dosierungen oder über längere Zeiträume auch Nebenwirkungen haben kann und nicht unbedingt als unbedenklich gilt.

'Cupressus' ist eine Gattung der Koniferen, die zur Familie der Zypressengewächse (Cupressaceae) gehört. Es umfasst verschiedene Arten von immergrünen Bäumen und Sträuchern, die weltweit verbreitet sind, insbesondere in den gemäßigten Klimazonen der Nordhalbkugel. Die bekanntesten Vertreter dieser Gattung sind beispielsweise die Italienische Zypresse (Cupressus sempervirens), die Mexikanische Zypresse (Cupressus lusitanica) und die Monterey-Zypresse (Cupressus macrocarpa). Die Pflanzen zeichnen sich durch ihre charakteristischen, schuppenartigen Blätter und harzige Beerenzapfen aus. In der Medizin werden verschiedene Cupressus-Arten aufgrund ihrer medizinisch wirksamen Inhaltsstoffe wie ätherische Öle, Harze und Gerbstoffe genutzt. Sie finden Anwendung in der Phytotherapie, Aromatherapie und Homöopathie bei verschiedenen Beschwerden wie beispielsweise Atemwegserkrankungen, Hautproblemen oder nervlicher Belastung.

Coniferophyta ist eine Klasse von Nadelbäumen und Sträuchern, die zu den Gymnospermen gehören. Es umfasst eine Vielzahl von Arten, darunter Kiefern, Fichten, Tannen, Zedern, Mammutbäume und Araukarien. Die Pflanzen in dieser Klasse sind gekennzeichnet durch ihre nadelförmigen Blätter, die zu ihrer Anpassung an trockene Klimabedingungen beitragen, sowie durch die Produktion von Samen, die offen an den Zapfen oder Schuppen sitzen. Coniferophyta-Arten sind in der Regel immergrün und haben ein hohes Wachstumspotenzial, wobei einige Arten eine Höhe von über 100 Metern erreichen können. Sie sind weltweit verbreitet, mit einer Konzentration in kühleren Klimazonen der nördlichen und südlichen Hemisphäre.

Ich möchte klarstellen, dass 'Chamaecyparis' kein medizinischer Begriff ist. Es handelt sich um ein botanisches Gattungs- oder Genusskürzel (Genus: Chamaecyparis), das für eine Gruppe von Koniferenarten aus der Familie der Zypressengewächse (Cupressaceae) steht. Diese Nadelbäume sind in Ostasien und Nordamerika heimisch und werden oft als Zierpflanzen verwendet.

Daher ist 'Chamaecyparis' eher ein botanischer als ein medizinischer Begriff.

Ich muss Ihnen leider mitteilen, dass 'Cryptomeria' keine medizinische Bezeichnung ist. Es handelt sich dabei um den botanischen Namen der Japanischen Sicheltanne (Cryptomeria japonica), einer immergrünen Koniferenart aus der Familie der Cupressaceae.

Sollten Sie an Informationen über die Verwendung von Cryptomeria oder anderen Pflanzen in der Medizin interessiert sein, können wir versuchen, Ihre Frage weiter zu spezifizieren und mehr darüber zu erfahren, wie diese Pflanze in der medizinischen Anwendung relevant werden könnte.

'Ambrosia' ist keine medizinische Bezeichnung. Im Allgemeinen wird der Begriff in der Mythologie verwendet, um die Nahrung der Götter zu beschreiben, die Unsterblichkeit verleiht. Im botanischen Sinne bezieht sich 'Ambrosia' auf eine Gattung von Pflanzen, die zur Familie der Korbblütler (Asteraceae) gehört. Einige Arten dieser Gattung, wie Ambrosia artemisiifolia (Beifuß-Ambrosie) und Ambrosia trifida (Riesen-Beifuß), sind als Allergie auslösende Pflanzen bekannt. Ihre Pollen können starke allergische Reaktionen hervorrufen, wie saisonale Rhinitis oder Heuschnupfen.

'Betula' ist keine medizinische Bezeichnung, sondern die botanische Bezeichnung für die Gattung der Birken. In der Medizin werden jedoch verschiedene Pflanzenteile der Birke, wie Blätter, Rinde oder Saft, als pflanzliche Arzneimittel eingesetzt.

Die Birkenblätter (Betulae folium) werden zum Beispiel bei entzündlichen Erkrankungen des Harntrakts und bei Nierengrieß eingesetzt. Die Birkenrinde (Betulae cortex) wird äußerlich zur Unterstützung der Wundheilung und bei Hautentzündungen angewendet, während der Birkensaft (Betulae succus) als harntreibendes Mittel verwendet wird.

Es ist jedoch zu beachten, dass pflanzliche Arzneimittel aus Betula wie alle anderen Medikamente sorgfältig dosiert und unter Anleitung eines Arztes oder Apothekers angewendet werden sollten, um Nebenwirkungen und Wechselwirkungen mit anderen Medikamenten zu vermeiden.

In der Medizin werden die Begriffe "Fossilien" oder "Fossilisierungen" verwendet, um sich auf Veränderungen in Geweben oder Zellen zu beziehen, die durch langfristige Einwirkung von chemischen Substanzen oder Prozessen verursacht wurden. Im Gegensatz zu fossilen Überresten von Tieren oder Pflanzen sind diese medizinischen Fossilien keine Überreste von Lebewesen, sondern vielmehr Veränderungen in menschlichem Gewebe auf zellulärer Ebene.

Ein Beispiel für ein solches medizinisches Fossil ist die "Fossilisierung" von Knochengewebe bei bestimmten Krankheiten wie Osteoporose oder Osteomalazie, bei denen der Verlust an Knochenmasse und -struktur zu einer erhöhten Brüchigkeit führt. Diese Prozesse können dazu führen, dass das Knochengewebe porös und "versteinert" wird, ähnlich wie bei echten Fossilien.

Es ist jedoch wichtig zu beachten, dass der Begriff 'Fossilien' in der Medizin nicht so häufig verwendet wird wie in der Paläontologie oder Archäologie und oft durch andere, präzisere Begriffe ersetzt werden kann.

Ich glaube, es gibt etwas Verwirrung in Ihrer Anfrage, da Enzyklopädien allgemeine Informationssammlungen zu verschiedenen Themen sind und keine medizinische Fachterminologie darstellen. Dennoch kann ein medizinisches Fachgebiet oder eine Abteilung in einer Enzyklopädie behandelt werden. Eine Enzyklopädie ist ein systematisch geordnetes Handbuch, das aus vielen kurzen Artikeln besteht, die jeweils einem bestimmten Thema gewidmet sind. Wenn Sie nach medizinischen Informationssammlungen suchen, könnten Fachbücher, Referenzhandbücher oder Online-Informationsquellen wie PubMed, MedlinePlus oder UpToDate besser geeignet sein.

Ich möchte Ihre Frage gerne klarstellen: Bufonidae ist keine medizinische Bezeichnung, sondern vielmehr eine taxonomische Kategorie in der Biologie und Zoologie. Es handelt sich um eine Familie von Froschlurchen, die auch als Echte Kröten bekannt sind. Diese Amphibien zeichnen sich durch eine robuste Gestalt mit trockener, warziger Haut und einer rundlichen bis ovalen Körperform aus. Viele Arten der Bufonidae sondern ein giftiges Sekret ab, um Fressfeinde fernzuhalten.

Die Verwendung des Begriffs 'Bufonidae' in einem medizinischen Kontext ist unüblich, aber wenn es dennoch der Fall sein sollte, wäre die Bedeutung sehr wahrscheinlich mit Toxinologien oder Symptomen im Zusammenhang mit dem Kontakt oder Verzehr dieser Krötenarten verbunden.

Medizinisches Gerätedesign bezieht sich auf den Prozess der Entwicklung und Herstellung von Medizingeräten, die die Diagnose, Überwachung und Behandlung von Krankheiten oder Verletzungen ermöglichen. Es umfasst die Gestaltung und Konstruktion der Gerätekomponenten, einschließlich Hardware, Software und Benutzerschnittstelle, um sicherzustellen, dass das Gerät effektiv, sicher und benutzerfreundlich ist.

Das Design von Medizingeräten erfordert ein gründliches Verständnis der medizinischen Anforderungen und Ziele, einschließlich der Funktionsweise des menschlichen Körpers und der Krankheiten, die behandelt werden sollen. Es ist auch wichtig, die regulatorischen Anforderungen zu berücksichtigen, um sicherzustellen, dass das Gerät den geltenden Standards entspricht und eine Zulassung erhält.

Das Designprozess umfasst in der Regel mehrere Phasen, einschließlich der Anforderungsdefinition, Konzeptentwicklung, Prototyping, Testen und Validierung. Es erfordert enge Zusammenarbeit zwischen Ingenieuren, Ärzten, Designern und anderen Fachleuten, um sicherzustellen, dass das Gerät den Bedürfnissen der Benutzer entspricht und einen Mehrwert für die medizinische Versorgung bietet.

MedlinePlus ist kein medizinischer Begriff, sondern ein umfassendes Gesundheitsinformationsservice der U.S. National Library of Medicine (NLM), einer Abteilung der National Institutes of Health (NIH). MedlinePlus bietet verlässliche, hochwertige und kostenlose Gesundheitsinformationen in einfacher Sprache an, die sowohl für Laien als auch für medizinische Fachkräfte nützlich sein können. Die Informationen umfassen Gesundheitsthemen von A bis Z, Medikamenteninformationen, Krankheitsbilder, Ernährungsrichtlinien, Gesundheitsübersichten in mehreren Sprachen und vieles mehr. Darüber hinaus bietet MedlinePlus Links zu klinischen Studien, medizinischen Nachrichten und hochwertigen Gesundheitswebsites. Es ist wichtig zu beachten, dass die Informationen auf MedlinePlus nicht als Ersatz für eine professionelle Beratung oder Behandlung durch einen qualifizierten Arzt oder Fachmann dienen sollten.

Cupressaceae). Bot. Jahrb. Syst. Bd. 123, 2001, S. 337-404 Armin Jagel, Veit Martin Doerken: Morphology and morphogenesis of ... Cupressaceae). Diese Art steht zwar in der russischen Roten Liste der gefährdeten Arten, sie ist aber nicht stark bedroht, ihre ... the seed cones of the Cupressaceae - part II: Cupressoideae. Bull. CCP 4(2), 2015, S. 51-78 (PDF 7 MB) (Zypressengewächse). ...
Cupressaceae). In: Taxon, Band 55, 2006, S. 229-231. R. K. Brummitt: Report of the Nomenclature Committee for Vascular Plants: ... A. Farjon, Nguyen Tien Hiep, D. K. Harder, Phan Ke Loc, L. Averyanov: A New Genus and Species in Cupressaceae (Coniferales) ... A. Farjon, Nguyen Tien Hiep, D. K. Harder, Phan Ke Loc, L. Averyanov: A New Genus and Species in Cupressaceae (Coniferales) ... Kangshan Mao, Hao Gang, Liu Jianquan, R. P. Adams, R. I. Milne: Diversification and biogeography of Juniperus (Cupressaceae): ...
Cupressaceae sind eine sehr alte Pflanzengruppe: Es gibt Fossilfunde von Cupressaceae ab dem Jura, und molekulargenetische ... Ein Homonym ist Cupressaceae Rich. et Bartling, dieser Name wurde 1830 durch Louis Claude Marie Richard in Friedrich Gottlieb ... Die Familie Cupressaceae wurde 1822 durch John Edward Gray in A Natural Arrangement of British Plants, 2, Seiten 222, 225 ... Cupressaceae. In: Plants of the World Online. Bereitgestellt durch die Royal Botanic Gardens, Kew, abgerufen am 19. März 2019. ...
Cupressaceae). In: Botanische Jahrbücher für Systematik, Pflanzengeschichte und Pflanzengeographie. Leipzig Band 123, 2001, S. ... Armin Jagel, Veit Martin Dörken: Morphology and morphogenesis of the seed cones of the Cupressaceae - part II: Cupressoideae. ... Lebensbäume oder Thujen (Thuja) sind eine Pflanzengattung in der Familie der Zypressengewächse (Cupressaceae) innerhalb der ...
Cupressaceae). Bot. Jahrb. Syst. Bd. 123, 2001, S. 337-404. Armin Jagel, Veit Martin Doerken: Morphology and morphogenesis of ... Cupressaceae). Das Verbreitungsgebiet des Morgenländischen Lebensbaums reicht von Korea über China bis zum östlichen Russland. ... the seed cones of the Cupressaceae - part II: Cupressoideae. Bull. CCP 4(2), 2015, S. 51-78 (PDF 7 MB) Commons: ...
Cupressaceae). In: Bulletin de la Société impériale des naturalistes de Moscou. Band 30, Nr. 2, S. 325-398 (hier: S. 387), ...
Australian National Botanic Gardens, abgerufen am 3. Dezember 2011 (englisch). (Zypressengewächse, Cupressaceae). ... Cupressaceae). Sie wurde 1857 von Joseph Dalton Hooker in seiner Flora Tasmaniae erstbeschrieben. 1880 wurde sie auch unter dem ... Cupressaceae). Ihr Verbreitungsgebiet liegt in den Hochländern im Westen der Insel Tasmanien südlich von Australien. Die Art ... Morphology and morphogenesis of the seed cones of the Cupressaceae - part III. Callitroideae. Bulletin of the Cupressus ...
... ist eine Pflanzenart aus der Familie der Zypressengewächse (Cupressaceae). Sie ist im östlichen Australien ...
doi:10.3372/epolist2016 Armin Jagel, Veit Dörken: Morphology and morphogenesis of the seed cones of the Cupressaceae - part III ... Widdringtonia, auch Afrikazypresse genannt, ist eine Pflanzengattung in der Familie der Zypressengewächse (Cupressaceae). Die ...
... ist eine Pflanzenart aus der Familie der Zypressengewächse (Cupressaceae). Sie ist im Süden des ...
Cupressaceae). Sie ist in weiten Teilen Australiens heimisch. Callitris glaucophylla wächst als immergrüner, einstämmiger ...
... ist eine Baumart aus der Familie der Zypressengewächse (Cupressaceae) und die einzige Vertreterin der daher ... Cupressaceae). Die Erstbeschreibung erfolgte 1889 durch den deutsch-australischen Botaniker Ferdinand von Mueller in den ...
... ist eine Pflanzenart aus der Familie der Zypressengewächse (Cupressaceae). Sie ist im nördlichen ...
... ist eine Pflanzenart aus der Familie der Zypressengewächse (Cupressaceae). Sie ist im südwestlichen Western ...
... ist eine Unterfamilie aus der Familie der Zypressengewächse (Cupressaceae). Ihr werden elf Gattungen zugeordnet. ... Relationships within Cupressaceae senus lato: A combined morphological and molecular approach. In: American Journal of Botany. ... Relationships within Cupressaceae senus lato: A combined morphological and molecular approach. In: American Journal of Botany. ... Cupressaceae). In: American Journal of Botany. Volume 91, Nr. 11, 2004, S. 1872-1881 (englisch, amjbot.org [PDF]). ( ...
Paul A. Gadek, Deryn L. Alpers, Margaret M. Heslewood, Christopher J. Quinn: Relationships within Cupressaceae sensu lato: A ... Dezember 2015, S. 91-103 (PDF) Cupressaceae. In: Plants of the World Online. Bereitgestellt durch die Royal Botanic Gardens, ... Callitroideae ist eine Unterfamilie aus der Familie der Zypressengewächse (Cupressaceae). Die zehn Gattungen sind nur auf der ... Relationships within Cupressaceae sensu lato: A combined morphological and molecular approach. In: American Journal of Botany. ...
Cupressaceae). Sie ist an der Küste des östlichen Australiens heimisch. Callitris columellaris wächst als aufrechter ...
... ist eine Pflanzenart aus der Familie der Zypressengewächse (Cupressaceae). Sie ist in Südafrika ...
Armin Jagel, Thomas Stützel: Zypressengewächse (Cupressaceae s. l.) im Palmengarten Frankfurt (Teil II) - die Vertreter ... Oktober 2011 (englisch). Armin Jagel, Veit Martin Dörken: Die Zapfen der Zypressengewächse (Cupressaceae) - Teil 1: ... Cupressaceae). Der immergrüne Baum ist in Tasmanien heimisch. Athrotaxis laxifolia ist ein immergrüner Baum. Er bildet eine ...
Dezember 2011 (englisch). Liguo Fu, Yong-fu Yu, Robert P. Adams, Aljos Farjon: Cupressaceae. Chamaecyparis. In: Wu Zhengyi, ... Dezember 2011 (englisch). Liguo Fu, Yong-fu Yu, Robert P. Adams, Aljos Farjon: Cupressaceae. Chamaecyparis. In: Wu Zhengyi, ... Cupressaceae). Sie kommt auf der Insel Taiwan endemisch vor. Chamaecyparis formosensis wächst als immergrüner Baum der ...
Februar 2013]). Calocedrus decurrens, Cupressaceae. (Nicht mehr online verfügbar.) In: Botanische Bilddatenbank - Universität ... Cupressaceae). Dort wird die Gattung der Unterfamilie Cupressoideae zugeordnet. Die Art wurde von John Torrey 1853 in ...
... ist eine Pflanzenart aus der Familie der Zypressengewächse (Cupressaceae). Sie ist im südlichen Mexiko und ... November 2012, abgerufen am 3. Januar 2013 (englisch). A. Farjon: Cupressaceae. Juniperus. In: Flora Mesoamericana. Volume 2, ... Cupressaceae. Juniperus. In: Flora Mesoamericana. Volume 2, Nr. 1, 1999, Juniperus standleyi, S. 6-7 (englisch, Juniperus ...
... ist eine Pflanzenart aus der Familie der Zypressengewächse (Cupressaceae). Dieser Endemit kommt nur auf der ... Februar 2013 (englisch). (Cupressaceae, Zypressengewächse, Endemische Pflanze Neukaledoniens). ...
Armin Jagel, Veit Dörken: Morphology and morphogenesis of the seed cones of the Cupressaceae - part III. Callitroideae. ... Dezember 2011 (englisch). Michael P. Frankis: Southern Cupressaceae. In: Michael P. Frankis Cone Collection. Arboretum de ... Die Schuppenzypressen (Actinostrobus ) sind eine Gattung in der Familie der Zypressengewächse (Cupressaceae). Der Gattung ... Die Schuppenzypressen (Actinostrobus) sind eine Pflanzengattung von Bäumen in der Familie der Zypressengewächse (Cupressaceae ...
... ist eine Pflanzenart aus der Familie der Zypressengewächse (Cupressaceae). Dieser Endemit kommt nur auf ...
Cupressaceae). Die Art wurde 1867 von Élie-Abel Carrière als Eutacta pancheri (Basionym) erstbeschrieben, damit wurde sie der ... Cupressaceae). Das Verbreitungsgebiet der Art liegt auf Grande Terre, der Hauptinsel Neukaledoniens. Neocallitropsis pancheri ...
Cupressaceae). Sie wurde 1832 von David Don als Dacrydium plumosum (Basionym) erstbeschrieben, und damit der Gattung der ...
Cupressaceae). Sie wurde 1864 von Joseph Dalton Hooker im Handbook of the New Zealand Flora erstbeschrieben. Der Gattungsname ...
Cupressaceae). Sie wurde 1872 von Adolphe Brongniart und Jean Antoine Arthur Gris im Bulletin de la Société Botanique de France ...
Cupressaceae). Sie wurde 1949 von John Theodore Buchholz im Bulletin du Muséum National d'Histoire Naturelle erstbeschrieben. ...
Cupressaceae). Bot. Jahrb. Syst. Bd. 123, 2001, S. 337-404 Armin Jagel, Veit Martin Doerken: Morphology and morphogenesis of ... Cupressaceae). Diese Art steht zwar in der russischen Roten Liste der gefährdeten Arten, sie ist aber nicht stark bedroht, ihre ... the seed cones of the Cupressaceae - part II: Cupressoideae. Bull. CCP 4(2), 2015, S. 51-78 (PDF 7 MB) (Zypressengewächse). ...
Cupressus glabra, Familie: Cupressaceae). Foto © Baumkunde.de, Bestimmung Habitus von Glatte Arizona-Zypresse. <<< zurück (Baum ...
Cupressaceae N-Amerika Thuja plicata Donn ex D.Don Riesenlebensbaum Cupressaceae N-Amerika ...
Familie: Cupressaceae (Zypressengewächse) , Arten-Anzahl der Gattung Xanthocyparis , (ca.) weltweit: 2 Kategorien, Bl tenfarbe ... Cupressaceae , Xanthocyparis (2 sp) nootkatensis-Pendula: Artikel mit Fotos Liste aller Bilder des Artikels / Pflanze ... Cupressaceae Zypressengewächse Xanthocyparis Chamaecyparis nootkatensis Pendula Nutka-Scheinzypresse Nootka-Scheinzypresse ...
gehört in die Familie der Zypressengewächse (Cupressaceae). *Wuchshöhe: 50 bis 95 Meter ...
Cupressaceae, Zypressengewächse: Blätter und Zapfenschuppen gegenständig. Hierein gehören die Gattungen Juniperus, Cupressus, ... Familie Cupressaceae → z.B. Gattung Thuja → z.B. Art Thuja orientalis (Morgenländischer Lebensbaum → Sorte Thuja orientalis ...
Cupressaceae (Zypressengew chse), z.B. Wacholder oder Zypresse [2006.01]. A61K 36/15. . . Pinaceae (Piniengew chse), z.B. Pinie ...
Cupressaceae (Zypressengew chse), z.B. Wacholder oder Zypresse [2006.01]. A61K 36/15. . . Pinaceae (Piniengew chse), z.B. Pinie ...
Cupressaceae (Zypressengew chse), z.B. Wacholder oder Zypresse [2006.01]. A61K 36/15. . . Pinaceae (Piniengew chse), z.B. Pinie ...
Zypressengewächse (cupressaceae):. Kurzblättriger Wacholder. (juniperus brevifolia, port.: cedro do mato). Dieser endemische ...
Waldbrände sind verrückterweise sogar die Voraussetzung für die Fortzpflanzung des Mammutbaumes. Die Jungpflanzen sind nämlich sehr lichtbedürftig und benötigen
Armin Jagel, Veit Martin Dörken: Die Zapfen der Zypressengewächse (Cupressaceae) - Teil 1: Unterfamilien Cunninghamioideae, ...
Botanik, Vorlesung, Nacktsamer, Angiospermen, Cupressaceae, Wachholder, Taxaceae, Eiben, Ginkgo, Cycadeen, Palmfarne, ...
Zedern-Wacholder, Stech-Wacholder, Cupressaceae - Zypressengewächse. Frühlingblüher, IV-V, 1-8(-14) m hoch, immergrün, ...
Virginischer Wacholder, Bleistiftzeder, Virginische Rotzeder, Cupressaceae - Zypressengewächse. Frühlingblüher, IV-V, bis 30 m ...
Cupressaceae).. Das Nadelgehölz ist in Höhenlagen zwischen 1350 und 2500 m an den Westhängen der Sierra Nevada in Kalifornien ...
Wacholder (Juniperus spp., Cupressaceae). Duftet frisch, waldig, aromatisch. Holz, Beeren, Blätter/Nadeln. Vermittelt Schutz ...
Chinesisches Rotholz, Chinesischer Mammutbaum, Dawn Redwoods, Cupressaceae, Wassertanne, Wasserl rche.. Die abgebildete ...
Die Sumpfzypressen Taxodium sind eine Pflanzengattung aus der Familie der Zypressengewächse Cupressaceae, früher namensgebender ... die zur Familie der Zypressengewächse Cupressaceae gehört. Sie umfasst zwei Varietäten, die vom äußeren Eindruck deutlich ...
Der Chinesische Wacholder (botanisch Juniperus chinensis, Familie Zypressengewächse - Cupressaceae) ist ein immergrüner ...
Cupressaceae. Etymologie. .. Es kommt von seinem ursprünglichen lateinischen Namen.. Düngen. Von Frühjahr bis Herbst mit Hiryo- ...
Gewöhnlicher Wacholder - Juniperus communis (Cupressaceae). Koniferenblüten. Bildseite/Bestimmung Koniferen. ...
Familie Cupressaceae) aus. Es sind eher kleinere Bäume und Sträucher, teilweise auch nur Bodendecker. Alle benötigen sie einen ...
Die Raupen leben besonders an Juniperus phoenicea, aber teilweise auch an anderen Cupressaceae. ...
interessante fakten von Cathy. Abonnieren Sie den Newsletter und bleiben Sie über coole Neuigkeiten wie unsere Neuzugänge, Sonderangebote und Veranstaltungen auf dem Laufenden ...
1 Die gesetzliche Mehrwertsteuer wird nach § 19 Absatz 1 UStG (Kleinunternehmerregelung) nicht ausgewiesen bzw. mit 0% gekennzeichnet ...
Cupressaceae. Synonym: -. Eltern: -. Übersetzung Gattung: niedrig-Zypresse. Übersetzung Art: Thuja ähnlich. Herkunft: Kultur. ...
interessante fakten von Cathy. Abonnieren Sie den Newsletter und bleiben Sie über coole Neuigkeiten wie unsere Neuzugänge, Sonderangebote und Veranstaltungen auf dem Laufenden ...
Cupressaceae, Pinales, Pinopsida, Pinophyta, Plantae- ALLGEMEINE INFORMATIONEN VON PFLANZEN ...

Keine FAQ zur Verfügung, die "cupressaceae"

Keine bilder zur Verfügung, die "cupressaceae"