Callilepis DC.: Die etwa fünf Arten in Swasiland und in den südafrikanischen Provinzen Gauteng, KwaZulu-Natal, Limpopo, ...
... callilepis (Sch.Bip. ex Baker) R.M.King & H.Rob. Chromolaena campestris (DC.) R.M.King & H.Rob. Chromolaena chaseae ...
... sind die in unterschiedlichen Teilen der Welt beheimateten Arten Callilepis laureola, Xanthium strumarium, Iphiona aucheri, ...
1941 Callilepis Westring, 1874 Callipelis Zamani & Marusik, 2017 Camillina Berland, 1919 Canariognapha Wunderlich, 2011 ...
... („Südafrikanische Ox-Eye Daisy") ist eine Pflanzenart aus der Familie der Korbblütler. C. laureola und die ...
Der Text ist unter der Lizenz „Creative Commons Attribution/Share Alike" verfügbar; Informationen zu den Urhebern und zum Lizenzstatus eingebundener Mediendateien (etwa Bilder oder Videos) können im Regelfall durch Anklicken dieser abgerufen werden. Möglicherweise unterliegen die Inhalte jeweils zusätzlichen Bedingungen. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzrichtlinie einverstanden ...
Vorlage:Infobox Chemikalie/Summenformelsuche vorhanden Atractylosid (ATR) ist ein natürliches, giftiges Glycosid und ein effektiver Inhibitor des ATP/ADP-Translokators. Das Glykosid wird von einigen Pflanzenarten synthetisiert, beispielsweise von Atractylis gummifera (Leimdistel) aus der Familie der Korbblütler (Asteraceae). Weitere Pflanzen, ebenfalls aus der Familie der Korbblütler, sind die in unterschiedlichen Teilen der Welt beheimateten Arten Callilepis laureola, Xanthium strumarium, Iphiona aucheri und Pascalia glauca. Die giftige Wirkung der Leimdistel, die auf Atractylosid zurückgeht, war bereits in der Antike bekannt. Die im mediterranen Raum wachsende Pflanze wurde daher häufig für Selbstmorde oder Morde verwendet. Beispiele eines versehentlichen Vergiftens sind in Italien 1955 und in Algerien 1975 dokumentiert, bei denen Kinder Teile der Pflanze gegessen hatten. Es sind auch Vergiftungen bei falscher Dosierung traditioneller Kräutermedizin in Süd- und Nordafrika bekannt. 1868 ...
Chromolaena callilepis (Sch.Bip. ex Baker) R.M.King & H.Rob. Chromolaena campestris (DC.) R.M.King & H.Rob. Chromolaena chaseae ...
Callilepis laureola („Südafrikanische Ox-Eye Daisy") ist eine Pflanzenart aus der Familie der Korbblütler. C. laureola und die ...
Callilepis nocturna (Linnaeus, 1758) valid. Links:. Araneae: Gnaphosidae. LSID: urn:lsid:nmbe.ch:spidersp:026717 ... Doer D (2000): Zum Vorkommen der Plattbauchspinne Callilepis nocturna (Linnaeus, 1758) (Araneae: Gnaphosidae) in NRW. - Natur ...
Callilepis DC.: Die etwa fünf Arten in Swasiland und in den südafrikanischen Provinzen Gauteng, KwaZulu-Natal, Limpopo, ...
Callilepis spp. *. Gian Sposato - 2. Mai 2011, 16:37. 0. 3.802. Carparachne spp. * ...
Callilepis nocturna (Ameisenfressende Plattbauchspinne) - Gnaphosidae (Plattbauchspinnen). Art. Myrmecophila acervorum ( ...
Callilepis nocturna (Ameisenfressende Plattbauchspinne) - Gnaphosidae (Plattbauchspinnen). Art. Myrmecophila acervorum ( ...
Doer, D.: Zum Vorkommen der Plattbauchspinne Callilepis nocturna (Linnaeus, 1758) (Araneae: Gnaphosidae) in NRW. - Natur u. ...
Callilepis nocturna/schuszteri. det. Tobias Bauer. Callilepis nocturna/schuszteri. det. Tobias Bauer Bildnummer: 6680 ...

Keine FAQ zur Verfügung, die "callilepis"