Methylazoxymethanol-Acetat (MAM) ist ein labiler, potenter neurotoxischer und karzinogener Agens, der als Vorstufe des natürlich vorkommenden Mykotoxins Methylazoxymethanol (MAM) in verschiedenen Arten von höheren Pflanzen wie Cycad-Palmen und einigen Pilzen gefunden wird. Dieses Toxin ist für die Epidemie der Amyotrophen Lateralsklerose/Parkinsonismus-Dementia Complex (ALS/PDC) auf Guam verantwortlich, die mit dem Verzehr von cycadhaltigen Nahrungsmitteln in Verbindung gebracht wird. MAM wird häufig in der Forschung als Instrument zur Untersuchung der Neurogenese und -entwicklung eingesetzt, da es in der Lage ist, die Zellteilung zu hemmen und die Apoptose von neuronalen Vorläuferzellen auszulösen. Es ist wichtig anzumerken, dass MAM aufgrund seiner hohen Toxizität und Neurotoxizität nur unter streng kontrollierten Laborbedingungen verwendet werden sollte.

Es seems that you are looking for a medical definition of "Azoverbindungen," but I must inform you that this term is not typically used in the context of medicine. Azoverbindungen, or azo compounds, are chemical substances with the general formula R-N=N-R'. These compounds contain one or more azo groups (-N=N-) and are widely used in various industries, including dyes, pharmaceuticals, and explosives.

In the context of medicine, certain azodyes might be mentioned due to their potential use as allergens or sensitizers, but there is no specific medical condition or disease directly associated with 'Azoverbindungen'. If you have any more specific questions about chemistry or its applications in a medical context, I would be happy to try and help answer them.

Cycasin ist ein Gift, das in der Pflanze Cycas circinalis (Sago-Palme) gefunden wird. Es ist ein chemisches Gemisch aus Methylazoxymethanol und Glucose. Wenn Cycasin von Säugetieren, einschließlich Menschen, konsumiert wird, kann es im Darm zu Methylazoxymethanol metabolisiert werden, das DNA-Schäden verursacht und Krebs auslösen kann. Es ist auch neurotoxisch und kann neurologische Schäden verursachen. Cycasin ist besonders gefährlich für Tiere, die eine kohlenhydratreiche Ernährung haben, da ihre Därme mehr Enzyme enthalten, die Cycasin in seine aktiveren, giftigen Metaboliten umwandeln können.