In der Anatomie sind der Zäpfchenkamm (Palatopharyngealzacken oder Sulcus terminalis) und die Kehllappen (Plicae palatinae transversae) Strukturen des weichen Gaumens.

Der Zäpfchenkamm ist eine schmale, vertikale Erhebung am seitlichen Rand des hinteren Teils des Zäpfchens (Uvula). Es markiert die Grenze zwischen dem mittleren und lateralen Teil des weichen Gaumens.

Die Kehllappen sind zwei kleine, halbmondförmige Falten von Schleimhaut, die sich horizontal über den hinteren Teil des Mundraums erstrecken, direkt vor den Musculi levator veli palatini. Sie liegen zwischen dem Zäpfchen und den Tonsillen (Mandeln) und sind Teil der Gaumen-Rachen-Schleimhaut.

Die Funktion dieser Strukturen ist nicht vollständig geklärt, aber sie werden wahrscheinlich während des Schluckens, Sprechens und Atmens beteiligt sein.

Ich bin sorry, but there seems to be a mistake in your question. There is no medical definition for 'Acacia' as it is not a medical term. Acacia is actually a genus of shrubs and trees belonging to the subfamily Mimosoideae of the family Fabaceae, also known as legumes. Some species are used in traditional medicine, but Acacia itself is not a medical concept.