In der Medizin werden Brillen (auch 'Eyeglasses' genannt) als korrigierende Sehhilfen definiert, die auf dem Prinzip der Brechung des Lichts beruhen. Sie bestehen aus einem Rahmen, der das Mounting für mindestens eine pair of Linsen enthält, die vor den Augen positioniert sind. Die Linsen sind in der Regel aus Glas oder Kunststoff gefertigt und werden entsprechend der individuellen Sehschwäche des Trägers angefertigt. Brillen können dazu dienen, Fehlsichtigkeiten wie Kurzsichtigkeit (Myopie), Weitsichtigkeit (Hyperopie) oder Astigmatismus zu korrigieren und somit eine normale Sehfähigkeit wiederherzustellen. Darüber hinaus gibt es auch Brillen, die als Sonnenschutz dienen oder spezielle Funktionen wie zum Beispiel Lesebrillen haben.

Ich glaube, es gibt etwas Verwirrung in Ihrer Anfrage, da Enzyklopädien allgemeine Informationssammlungen zu verschiedenen Themen sind und keine medizinische Fachterminologie darstellen. Dennoch kann ein medizinisches Fachgebiet oder eine Abteilung in einer Enzyklopädie behandelt werden. Eine Enzyklopädie ist ein systematisch geordnetes Handbuch, das aus vielen kurzen Artikeln besteht, die jeweils einem bestimmten Thema gewidmet sind. Wenn Sie nach medizinischen Informationssammlungen suchen, könnten Fachbücher, Referenzhandbücher oder Online-Informationsquellen wie PubMed, MedlinePlus oder UpToDate besser geeignet sein.

Es gibt keine direkte medizinische Definition für "Geographische Informationssysteme" (GIS), da dieser Begriff eher der Geographie, Geowissenschaften, Planung und Technik zugeordnet wird.

Allerdings können GIS in der Medizin und Gesundheitsversorgung ein wertvolles Instrument darstellen, um räumliche Daten und Geodatenanalysen in verschiedenen Bereichen wie Public Health, Epidemiologie, Krankenhausplanung oder Versorgungsforschung zu nutzen.

Unter GIS versteht man ein System zur Erfassung, Speicherung, Wiedergabe, Analyse und Visualisierung von raumbezogenen Daten. Diese Daten können beispielsweise Informationen über Krankheitsverbreitung, soziodemografische Merkmale, Umweltfaktoren, Infrastruktur oder Ressourcen umfassen. Durch die Nutzung von GIS können raumbezogene Muster, Zusammenhänge und Trends identifiziert sowie Handlungsempfehlungen für Prävention, Intervention und Politikgestaltung abgeleitet werden.

Es ist nicht üblich, dass Neuseeland als medizinischer Begriff verwendet wird. Neuseeland ist ein geografischer und staatlicher Begriff, der ein Land in der Südsee beschreibt, das aus zwei Hauptinseln (der Nordinsel und der Südinsel) sowie mehreren kleineren Inseln besteht. Wenn Sie jedoch nach medizinischen Studien oder Forschungen fragen, die mit Neuseeland in Verbindung stehen, gibt es viele relevante Themen:

1. Untersuchungen zur Gesundheit der Ureinwohner Neuseelands, der Māori.
2. Epidemiologische Studien zu neuseeländischen Krankheiten oder gesundheitsbezogenen Verhaltensweisen.
3. Klinische Studien oder klinische Forschungen, die in Neuseeland durchgeführt werden.
4. Medizinische Ausbildung und -fortbildung in Neuseeland.
5. Öffentliche Gesundheitspolitik und -systeme in Neuseeland.