Butylhydroxybutylnitrosamin ist ein chemisches Kanzerogen (krebserregend) aus der Gruppe der Nitrosamine. Es entsteht häufig als Verunreinigung in Nahrungsmitteln, Arzneimitteln oder Kosmetika durch Reaktion von sekundären Aminen mit Nitriten. Butylhydroxybutylnitrosamin wird im Labor für Forschungszwecke verwendet und ist nicht als pharmazeutischer Wirkstoff zugelassen. Es steht im Verdacht, bei Tieren Leber- und Nierenkrebs auszulösen und wird deshalb in der Lebensmittelindustrie vermieden.