Aerophagie ist ein medizinischer Begriff, der das wiederholte Schlucken von Luft oder Gasen in den Magen-Darm-Trakt bezeichnet. Dieses Phänomen tritt häufig bei Menschen auf, die unter Stress, Angstzuständen, schnellem Essen oder Trinken, dem Kauen von Kaugummi oder dem Rauchen leiden.

Die Symptome von Aerophagie können variieren und reichen von Blähungen, Völlegefühl, Bauchschmerzen bis hin zu Übelkeit und Erbrechen. In einigen Fällen kann die übermäßige Luft im Magen auch zu einer vorübergehenden Aufblähung des Magens führen, was als sogenannte "Luftbauch" bezeichnet wird.

In der Regel ist Aerophagie keine ernsthafte Erkrankung und kann durch Änderungen der Lebensgewohnheiten wie langsameres Essen oder Trinken, Vermeidung von kohlensäurehaltigen Getränken und Stressmanagement behandelt werden. Wenn die Symptome jedoch stark oder anhaltend sind, sollte ein Arzt aufgesucht werden, um andere mögliche Ursachen auszuschließen und gegebenenfalls eine geeignete Behandlung zu empfehlen.