• Als Blasenkarzinogene werden aromatische Amine (Benzidin, Phenacetin, Cyclophosphamid) angesehen. (medhost.de)
  • Harnblasenkrebs kann durch Phenacetin und Cyclophosphamid (insbesondere Amine und Benzolverbindungen (Murphy 1989, Pedersenbjeregard et al. (umweltrundschau.de)
  • Exposition gegenüber bestimmten Medikamenten wie Cyclophosphamid, Medikamente für Diabetes und Phenacetin. (creapharma.de)
  • [8] Deutlich mehr an therapeutischer Bedeutung gewannen in den folgenden Jahren zwei dem Paracetamol nahe verwandte Substanzen, das Acetanilid und das Phenacetin . (wikipedia.org)
  • Englische und deutsche Chemiker suchten nach synthetischen Alternativen und entwickelten um 1886 die Wirkstoffe Acetanilid und Phenacetin. (gelbeseiten.de)
  • Vor mehr als 100 Jahren wurden die Acetylsalicylsäure (ASS), das Acetanilid (Vorläufer von Paracetamol und Phenacetin) und das Phenazon entdeckt und in die Therapie von Fieber und passageren Schmerzen eingeführt [4]. (deutsche-apotheker-zeitung.de)
  • Als Schmerzmittel wurde Paracetamol 1956 auf dem Markt eingeführt, fast 70 Jahre nachdem der Wirkstoff als Abbauprdodukt aus den neu entwickelten Substanzen Acetanilid und Phenacetin, die schmerzlindernd und sogar fiebersenkend wirkten, hergestellt wurde. (stiftung-kopfschmerz.de)
  • Um 1886 wurden die Substanzen Acetanilid und Phenacetin entwickelt, die sich ebenfalls als schmerzstillend und fiebersenkend erwiesen. (studylibde.com)
  • 9 H N H N CH3 O H3C Acetanilid CH3 O O Phenacetin Weitere Untersuchungen ergaben, dass als Abbauprodukt im Stoffwechsel aus Acetanilid und Phenacetin Paracetamol entsteht, das für die pharmakologische Wirkung verantwortlich ist. (studylibde.com)
  • Weltkrieg), wurden zwei verwandte Substanzen für die Schmerztherapie verwendet: Acetanilid und Phenacetin. (naturheilt.com)
  • Diese trat erst ein, wenn Acetanilid oder Phenacetin vom Organismus verstoffwechselt wurden und als Metabolit Paracetamol entstand. (naturheilt.com)
  • weitere waren das Schmerzmittel Phenacetin sowie Medikamente zur örtlichen Betäubung (z.B. Lidocain), Koffein und das Anti-Allergiemittel Hydroxyzin. (drugscouts.de)
  • Phenacetin ist ein Aminophenol-Derivat und wurde als Arzneistoff zur Schmerzbehandlung und Fiebersenkung verwendet. (wikipedia.org)
  • Daher wurde der Handelsname "Phenacetin-Bayer" anschließend verwendet, siehe Pharmazeutische Zeitung 1888, Seite 341f. (wikipedia.org)
  • Dazu ist es jedoch nicht gekommen, der Name Phenidin wird hingegen für das N-(4-ethoxyphenyl)acetamid (= Phenacetin) verwendet. (wikipedia.org)
  • Der Name Phenidin wird jedoch als weiterer Trivialname für Phenacetin verwendet. (wikipedia.org)
  • 300mg Dimethylaminoantipyrin, 525mg Phenacetin, 50mg Coffein. (pharmama.ch)
  • Wegen seiner karzinogenen und insbesondere nierenschädigender Wirkung ist Phenacetin seit 1986 nicht mehr im Handel. (saferparty.ch)
  • Phenacetin hat stark nierenschädigende Nebenwirkungen und ist seit 1986 in der "alten" Bundesrepublik Deutschland vom Markt genommen worden. (naturheilt.com)
  • Phenacetin ist seit 1986 nicht mehr im Handel, da der Wirkstoff eine hohe Missbrauchsgefahr und eine gesundheitsschädliche, vor allem nierenschädigende Wirkung hat. (doktorweigl.de)
  • mit Paracetamol / Levamisol / Koffein / Phenacetin verunreinigtes Kokain . (mindzone.info)
  • In der vorliegenden Arbeit wurden die Verfahren zum quantitativen Nachweis von Cocain und den in Cocainzubereitungen enthaltenen Verschnittstoffen (Levamisol, Hydroxyzin, Diltiazem, Phenacetin, Lidocain, Articain, Procain, Ketamin und Atropin) in Serum, Herzblut, Schenkelvenenblut und Lungengewebe entwickelt und dann vollständig für Vollblut und Lungengewebe validiert. (analytik.news)
  • In den nach Festphasen- und Flüssig-Flüssig-Extraktion erhaltenen Extrakten konnten die typischerweise in Cocainzubereitungen enthaltenen Verschnittstoffe Hydroxyzin (11 Fälle), Diltiazem (4 Fälle), Lidocain (5 Fälle), Phenacetin (10 Fälle) und Levamisol (25 Fälle) in Serum, Herzblut (HB), Schenkelvenenblut (SVB) und Lungengewebe (LG) detektiert werden. (analytik.news)
  • So werden Levamisol, Diltiazem, Phenacetin und Lidocain offenkundig kaum bis moderat und Hydroxyzin moderat postmortal umverteilt. (analytik.news)
  • Einige dieser Pharmaka wie Paracetamol und Phenacetin zeigen dementsprechend eine zentrale Wirkkomponente. (pharmazeutische-zeitung.de)
  • Es handelt sich meist um Komponenten des Rauchtabaks oder um berufliche Schadstoffe wie aromatische Kohlenwasserstoffe und aromatische Amine (Teer, Nitrosamine, Azofarbstoffe, Benzidin, Naphthalin und weitere), daneben um Phenacetin (früher Bestandteil von Schmerzmitteln) und andere. (css.ch)
  • Ersetzt wurde Phenacetin durch den Metaboliten Paracetamol. (wikipedia.org)
  • Diese Verbindung ist gleichzeitig ein eigenständiger Wirkstoff, und sie hat Phenacetin in den Präparaten ersetzt. (idw-online.de)
  • Aus diesem Grund wurde Phenacetin durch das harmlosere Paracetamol ersetzt. (doktorweigl.de)
  • Die Markeneintragung „Phenacetin" wurde verweigert, da andere Firmen wie die pharmazeutische Fabrik J. D. Riedel OHG oder Höchster Farbwerke diesen Wirkstoff ebenfalls produzierten und unter der Bezeichnung Phenacetin vertrieben. (wikipedia.org)
  • Januar 1896 erneute Markenanmeldung "Phenacetin" durch Bayer, siehe Pharmazeutische Zeitung 1896, Seite 307 und 868. (wikipedia.org)
  • Weiterführende Informationen rund um Kopfschmerzen und Migräne finden Sie auf unserem Portal www.kopfschmerzen.de . (thomapyrin.de)
  • Phenacetin ist ein Wirkstoff aus der Gruppe der Analgetika mit schmerzstillender und fiebersenkender Wirkung. (saferparty.ch)
  • 1893 hatte ein Patient zur Behandlung von Schmerz oder Fieber zunächst den Wirkstoff Phenacetin eingenommen. (doktorweigl.de)
  • 1893 wurde Paracetamol erstmals im Urin eines Menschen nachgewiesen, der Phenacetin zu sich genommen hatte. (wikipedia.org)
  • In den Verruf geraten sind NSAR in den 1970er-Jahren, als das NSAR Phenacetin vom Markt genommen werden musste, da es nach Langzeitgebrauch zum Krankheitsbild der Analgetika-Niere führte, oft mit der Folge Dialysepflichtigkeit. (schattenblick.org)
  • Es handelt sich dabei jedoch um ein viel komplexeres Krankheitsbild als die ehemalige reine Phenacetin-Niere, daher spricht man auch oftmals vom "Analgetika-Syndrom", da die Nierenschädigung im Rahmen anderer Komorbiditäten auftritt. (schattenblick.org)
  • Auch wenn das typische histopathologische Bild, wie es früher bei der Phenacetin-Niere gesehen wurde, aus dem Biopsiegut der Pathologen verschwunden ist, so sehen sich Nephrologen regelmäßig mit Patienten mit NSAR-geschädigten Nieren konfrontiert. (schattenblick.org)
  • Phenacetin wird ferner als Streckmittel von Kokain benutzt. (wikipedia.org)
  • Phenacetin ist ein farb- und geruchloser weißer Feststoff, kaum wasserlöslich und schmilzt bei etwa 135 °C. Phenacetin fand in zahlreichen Präparaten gegen Migräne, Neuralgien und Rheuma Verwendung. (wikipedia.org)
  • Erektion-de/viagra-nebenwirkungen-5-html, Hilft bei diabetes ohne rezept. (g-punkten.se)
  • B. Einnahme von Phenacetin und Sulfonamiden) und adäquater Therapie (bei Carboxyhämoglobin z. (gesundheits-lexikon.com)
  • Beim Abbau von Phenacetin im Körper entsteht Paracetamol. (idw-online.de)
  • Phenacetin bei Behandlung des Typhus abdominalis. (cba.pl)
  • Aufgrund seiner Nierentoxizität und des Risikos einer Karzinomentstehung in den Harnwegen ist Phenacetin nicht mehr im Handel. (saferparty.ch)