• Kaliumverluste gelten als Hauptursache für eine potentiell gefährliche Hypokaliämie, einem Kaliumdefizit im Blut, das sich auf die Muskel- und Nervenfunktion auswirken kann. (euroclinix.net)
  • Der normale Kaliumgehalt im Blut liegt zwischen 3,5 und 5,0 mmol/l und Werte darunter werden als Kaliumdefizit beschrieben. (krank.de)