• Nanosäulen auf der Oberfläche von Implantaten verhindern, dass sich Bakterien darauf vermehren können. (bionity.com)
  • Tests mit Escherichia-coli -Bakterien zeigten, dass die Erreger sich auf so beschichteten Oberflächen nicht vermehren konnten. (bionity.com)
  • Statt sich selber zu vermehren, produziert das Bakterium nun massenhaft Phagen - solange, bis es platzt. (deutschlandfunk.de)
  • Bei Tetanus, heute Epilepsie genannt, ist es sogar nicht einmal vorstellbar, wie sich ein absolut sauerstoffscheues Bakterium, das nur in sauerstoff-freier Umgebung lebensfähig ist, in einem lebenden Organismus, in dem überall Sauerstoff vorkommt, vermehren und krankmachende Gifte produzieren könnte. (klein-klein-verlag.de)
  • Antibiotika t ten Bakterien, die sich vermehren. (schweizerbauer.ch)
  • Manche der eingeschlossenen Bakterien hörten auf, sich rasant zu vermehren, wie die ETH Zürich am Montag in einer Mitteilung schrieb. (schweizerbauer.ch)
  • Über die Jahre hinweg haben sich nun aber die Bakterien an die Antibiotika gewöhnt und vermehren sich ungehindert weiter. (swissveg.ch)
  • Bebrütet man diese Platten 1 - 2 Tage bei ca. 25 °C, so vermehren sich die einzelnen Bakterien zu sichtbaren Bakterienkolonien und man kann so viele Kolonien zählen, wie einzelne Bakterien auf den Nährboden gelangt sind. (slideplayer.org)
  • Bakterien können sich unter optimalen Bedingungen sehr schnell vermehren. (slideplayer.org)
  • Bringt man Bakterien aus einer Übernachtkultur in eine frische Nährlösung, so befinden sich die Bakterien zunächst in der lag-Phase, sie erholen sich von den schlechten Umweltbedingungen der vorherigen stationären Phase und vermehren sich erst nicht. (slideplayer.org)
  • Bakterien haben die nötige "Maschinerie" (Zellorganellen), um zu wachsen und sich zu vermehren und reproduzieren sich normalerweise asexuell. (wikihow.com)
  • Bakterien sind Überlebenskünstler: Wenn sie Nahrung bekommen, vermehren sie sich rasant, doch sie können auch Hungerphasen überdauern. (idw-online.de)
  • H. pylori wurde 1982 in Perth, Australien, zum ersten Mal aus einer Magen-Gewebsprobe einer Patientin mit Magenschleimhautentzündung (Gastritis) angezüchtet, letzteres nur deswegen, weil die Anzuchtplatten wegen der Osterfeiertage länger im Brutschrank standen als üblich und somit die langsam wachsenden Bakterien Gelegenheit hatten, sich ausreichend zu vermehren. (uniklinik-freiburg.de)
  • der Ammoniompegel steigt, die Bakterien, die sich davon ernähren, vermehren sich, um dem Angebot an Ammonium gewachsen zu sein, das dauert aber ein bisschen. (gutefrage.net)
  • Das heißt auf einmal hast du eine hohe Population Ammoniumverzehrender und Nitrit-erzeugender Bakterien - aber die nächste Population, nämlich die, die Nitrit zu Nitrat verarbeitet, muss sich auch erst mal vermehren, um das neue Überangebot zu verarbeiten. (gutefrage.net)
  • Indem sich die Bakterien vermehren und so eine Bakterienkolonie bilden, werden die DNA-Fragmente tausendfach vervielfältigt. (wiesentbote.de)
  • Die niedrigeren Sauerstoffwerte machen die Zellen anaerobischer, wodurch sich die Bakterien einfacher vermehren können. (balance-ph.de)
  • Am Ende des Prozesses sind die Bakterien von einer dünnen Schicht aus Goldnanopartikeln umhüllt - und immer noch am Leben. (innovations-report.de)
  • Bakterien leben zumeist in artenreichen Gemeinschaften, in denen häufig Nährstoffe und andere Stoffwechselprodukte ausgetauscht werden. (innovations-report.de)
  • Diese schaffen sich so eine schützende Hülle an, die sie vor Umwelteinflüssen bewahrt und somit ein Leben in extremem Umfeld ermöglicht - ohne diese Hülle sterben die Bakterien ab. (apotheke-adhoc.de)
  • Extremophile Bakterien leben beispielsweise in Geysiren, Wüsten, Eis oder Salzseen. (apotheke-adhoc.de)
  • Daraus ergibt sich, dass Bakterien und unsere Zellen, die aus Bakterien zusammengesetzt sind, die alle in Symbiose leben, niemals kämpfen, sondern sich friedlich miteinander austauschen. (klein-klein-verlag.de)
  • Manche krankheitserregenden Bakterien „nisten" sich im Menschen regelrecht „ein": Sie leben dauerhaft beispielsweise in der Lunge oder auf Implantaten. (resist-cluster.de)
  • In ihnen leben zahlreiche Pseudomonas aeruginosa -Bakterien, die Lungen-entzündungen auslösen und schließlich das Leben der Betroffenen begrenzen. (resist-cluster.de)
  • Bakterien sind interzellulare Organismen (das bedeutet, sie leben zwischen Zellen), wohingegen Viren intrazellulare Organismen sind, was bedeutet, dass sie in eine WIrtszelle eindringen und darin leben. (wikihow.com)
  • [2] Viele Bakterien leben friedlich mit unserem Körper zusammen. (wikihow.com)
  • Die Forscher fanden erstaunliche Gemeinsamkeiten mit Fällen, in denen Bakterien als Parasiten in Tieren leben. (mpi-bremen.de)
  • Sobald die Umweltbedingungen sich erstmalig stabilisierten und flüssiges Wasser vorkam, sollte es nicht lange dauern, bis erstes Leben in Form primitiver einzelliger Bakterien erschien. (scienceblog.at)
  • Viren und Bakterien können schwer krank machen. (sauerlandkurier.de)
  • Die B-Zellen, auch genannt B-Lymphozyten , sind ein wichtiger Teil des menschlichen Immunsystems: sie stellen Antikörper her, die schädliche Viren und Bakterien bekämpfen. (urgeschmack.de)
  • Im Jahr 2012 wurden weltweit 14 Millionen neue Fälle von Krebs gezählt - Viren und Bakterien sollen für etwa 2,2 Millionen davon verantwortlich sein1. (bewussteselbstheilung.com)
  • Sie sind unsichtbar, aber überall: Viren und Bakterien machen uns krank. (hallo-muenchen.de)
  • Die Fähigkeit der Bakterien, von bestimmten Verbindungen spezifisch nur eine von mehreren möglichen Strukturvarianten zu produzieren, könnte für die Biotechnologie interessant sein, schreiben die Forscher. (idw-online.de)
  • Forscher von der University of Nebraska (Lincoln, USA) zeigten nun, dass mit Goldnanopartikeln belegte Bakterien als eine Art Feuchtesensor fungieren können. (innovations-report.de)
  • Mikroorganismen im Hausstaub abhängig vom Geschlecht der Bewohner In einer neuen Studie haben Forscher untersucht, welche Bakterien und Pilze im Hausstaub zu f. (heilpraxisnet.de)
  • Die Forscher entfernen ungesunde Bakterien, fügen gesunde Bakterien hinzugefügt und erstellen so ein neues Mikrobiom. (apotheke-adhoc.de)
  • Für die Untersuchungen brachten die Forscher die Bakterien im Labor auf Armlehnen, Klapptabletts oder auf in Flugzeugtoiletten verbauten Metallknöpfen auf und setzten sie 'flugzeugtypischen Verhältnissen' aus. (sauerlandkurier.de)
  • Forscherinnen und Forscher der Ruhr-Universität Bochum (RUB) haben gemeinsam mit Kollegen aus Kiel untersucht, ob Bakterien auch dagegen unempfindlich werden können. (idw-online.de)
  • Um herauszufinden, ob Bakterien, ähnlich wie gegen Antibiotika, auch gegen die Auswirkungen von Plasmen resistent werden können, haben die Forscherinnen und Forscher das gesamte Genom des Modellbakteriums Escherichia coli, kurz E. coli, auf bereits existierende Schutzmechanismen untersucht. (idw-online.de)
  • Die in diesen 87 Stämmen fehlenden Gene schauten sich die Forscher genauer an und fanden heraus, dass die meisten der Gene die Bakterien gegen die Wirkungen von Wasserstoffperoxid, Superoxid und/oder Stickstoffmonoxid schützen. (idw-online.de)
  • Die Forscher liefern eindeutige Belege, dass diese Bakterien eine bedeutende Rolle bei der Denitrifikation, also der Umwandlung des im Nitrat gebundenen Stickstoffs zu molekularem Stickstoff und Stickoxiden, spielen. (mpi-bremen.de)
  • Bakterien sollen die Krebs-Gefahr erhöhen, doch nun wollen Forscher sie als Heilmittel einsetzen. (hallo-muenchen.de)
  • In einer im Januar in der Fachzeitschrift Chemistry veröffentlichten Studie berichtet ein Oldenburger Team um Rabus und seine Kollegen Prof. Dr. Jens Christoffers vom Institut für Chemie und Prof. Dr. Heinz Wilkes vom ICBM beispielsweise, dass ein Stamm des Bakteriums Aromatoleum aromaticum eine bestimmte aromatische Verbindung über eine bislang unbekannte Kombination von Stoffwechselwegen abbaut. (idw-online.de)
  • Bakterien könnten beispielsweise ihre Komplexität dadurch steigern, dass sie sich mit anderen Bakterien verbinden und so ihre Fähigkeiten kombinieren", sagt Christian Kost. (innovations-report.de)
  • Der fixierte Kohlenstoff soll im Bakterium dann als Grundlage für die Herstellung wirtschaftlich relevanter Produkte, beispielsweise eines Biokraftstoffs, dienen. (bionity.com)
  • Diese besonderen, mikroskopisch kleinen Lebensform haben auf uns Menschen einen weitreichenden Einfluss, wobei zwischen positiven Effekten durch "gesunde" Bakterien (wie beispielsweise bei der Darmflora) und negativen Effekten durch krankheitserregende Bakterien zu unterscheiden ist. (heilpraxisnet.de)
  • Aber auch Implantate können von aus vielen Bakterien bestehenden Biofilmen besiedelt sein - beispielsweise Zahnimplantate. (resist-cluster.de)
  • Bakterien sind beispielsweise in der Lage, Plastik oder Chemikalienrückstände aus der Industrie abzubauen. (quintessenz-news.de)
  • So ist beispielsweise noch unbekannt, welche Bakterien oder welcher Mechanismus genau dafür verantwortlich ist, dass Clostridium difficile im Darm zurückgedrängt wird. (hannover.de)
  • Sie entdeckten, dass manche Bakterien Nanokanäle zwischen einzelnen Zellen ausbilden, die den direkten Austausch von Nährstoffen ermöglichen. (innovations-report.de)
  • Schalten wir ein Gen aus, welches für die Bildung einer bestimmten Aminosäure notwendig ist, verbinden sich die so genetisch veränderten Bakterien mit anderen Zellen, um ihren Nährstoffmangel zu kompensieren. (innovations-report.de)
  • Da Eukaryoten (also auch menschliche Zellen) weder mureinhaltige Strukturen noch die dafür notwendige Enzymausstattung aufweisen, haben solche Antibiotika eine spezifische Toxizität gegenüber Bakterien. (doccheck.com)
  • Doch da Bakterien eigenständige Zellen sind, können sie sich auf andere Bedingungen einstellen - Antibiotika-Resistenzen. (sauerlandkurier.de)
  • Da uns Bakterien ständig umgeben, innen wie außen, in Körperflüssigkeiten, in Organen und in Zellen des sog. (klein-klein-verlag.de)
  • Immunsystems vorkommen, wo sie z.B. vom Darm in die mütterliche Brust und von da in die Muttermilch transportiert werden und alle unsere Zellen aus Bakterien aufgebaut sind, stellt sich die Frage, ob Bakterien überhaupt krank machen können und wie die Krankheiten verursacht werden, die Bakterien zugeschrieben werden. (klein-klein-verlag.de)
  • Doch einige Bakterien k nnen ohne sich zu teilen im Inneren von Zellen herumlungern und so dem Gift entgehen, wie nun ein Z rcher Forscherteam herausgefunden hat. (schweizerbauer.ch)
  • Zum einen eine präzisere Strukturierung der Rillen für eine noch genauere Steuerung der Zellen und zum anderen die Suche nach der optimalen Nanooberfläche, die den Bakterien möglichst wenige Chancen zum Andocken bietet. (idw-online.de)
  • Auch das Bakterium H. pylori kann direkt eingreifen: Es setzt einen Faktor frei, der Zellen im Magen dazu bringt, den ersten Schritt in Richtung Krebs zu tun3. (bewussteselbstheilung.com)
  • Erst seit wenigen Jahren ist bekannt, dass bestimmte Zellen des Immunsystems - die neutrophilen Granulozyten - Fangnetze aus ihrer DNA bilden können, mit denen sie Bakterien einfangen. (hannover.de)
  • Das in Scientific Reports vorgestellte Verfahren vereinfacht den Vorgang der Klonierung noch in einer weiteren Hinsicht: Die Wissenschaftler haben eine aus den Zellen von E. coli -Bakterien gewonnenen Extrakt (SLiCE) so optimiert, dass er sich hervorragend als „Klebstoff" eignet, um mehrere DNA-Fragmente wie die Glieder einer Kette aneinanderzureihen und zu verbinden. (wiesentbote.de)
  • https://www.naturheilbund.de/wp-content/uploads/2019/02/FlairParkhotel.0717479.jpg 683 1024 DNB Admin https://www.naturheilbund.de/wp-content/uploads/2016/02/LogoStartseite-300x149.png DNB Admin 2019-02-27 12:47:21 2019-02-27 12:57:07 Ankündigung: 54. (naturheilbund.de)
  • Diesen überschüssigen Strom wollen wir nutzen, um damit die von uns konstruierten Bakterien wachsen zu lassen. (bionity.com)
  • Um Isobutanol herzustellen, nutzen die Studierenden einen synthetischen Stoffwechselweg, der in der Natur in dieser Form nicht existiert: Dafür kombinieren sie Gene unterschiedlicher Organismen und bringen diese in das von ihnen konstruierte Bakterium ein, welches mithilfe des fixierten Kohlenstoffs schließlich den Biokraftstoff produziert. (bionity.com)
  • Weltweit arbeiten Unternehmen daran, lebende Bakterien für die Hautpflege zu nutzen. (apotheke-adhoc.de)
  • Die meisten Mikroorganismen mit der F higkeit zur alkoholischen G rung (Bakterien und Hefen in der Luft) nutzen diesen Stoffwechselweg nur vor bergehend zur Energiegewinnung, wenn der zur normalen Zellatmung ben tigte Sauerstoff fehlt. (rund-ums-baby.de)
  • Wenn wir wissen, wie Bakterien ihr Wissen übertragen, können wir Wege suchen, dies zu verhindern oder sogar zu nutzen», sagt die Forscherin. (deutschesgesundheitsportal.de)
  • Bakterien nutzen in Stresssituationen spezielle Ionenkanäle zur Abwehr. (idw-online.de)
  • Bakterien, die in der Lage sind, als Energiequelle Licht zu nutzen, um ihre körpereigene Substanz aufzubauen. (wissen.de)
  • Ein großer Vorteil für das Bakterium liegt allerdings darin, dass es den freiwerdenden Wasserstoff zur Nitratatmung nutzen kann. (mpi-bremen.de)
  • Um ihren Wirt zu besiedeln, nutzen viele Bakterien sogenannte Virulenzfaktoren", sagt Gruber-Vodicka. (mpi-bremen.de)
  • Für ihre neue Krebs-Therapie wollen die Wissenschaftler des Schweizer Start-ups T3 Pharmaceuticals AG (T3 Pharma) das Bakterium „Yersinia enterocolitica" nutzen. (hallo-muenchen.de)
  • EHEC-Bakterien gelangen ber den Mund in den Darm des Menschen. (medizinfo.de)
  • Nun haben Breviaten zwar keinen Darm, aber dennoch ließen sich die Bakterien direkt auf deren Oberfläche nieder. (mpi-bremen.de)
  • Das Bakterium ist in der Umwelt weit verbreitet und kommt etwa auch im menschlichen Darm vor. (ovb-online.de)
  • Sie wollen das Mikrobiom aktiv für die Gesundheit einsetzen und den Darm mit guten Bakterien besiedeln. (heilfasten-im-schwarzwald.de)
  • Innerhalb der Wände unseres Verdauungssystems befindet sich der Darm oder das "zweite Gehirn", das Bakterien enthält, die helfen könnten, unsere Gehirnstruktur zu formen und möglicherweise unsere Stimmung, unser Verhalten und unsere psychische Gesundheit beeinflussen, wie z.B. die Wahrscheinlichkeit, dass sich die Alzheimer-Krankheit entwickelt. (your-balance.at)
  • Hier siedeln sich die übertragenen Bakterien im Darm des Empfängers an. (hannover.de)
  • Wenn jemand krank ist und die Gesundheit angegriffen, ist davon auch der Darm betroffen und verändert somit den pH Wert und auch die sich darin befindlichen Bakterien. (balance-ph.de)
  • Somit kann der Darm neue, gute Bakterien bilden. (balance-ph.de)
  • Wer den Darm sanieren und heilen will, sollte in jedem Falle auf Säure bildende Nahrungsmittel verzichten, um so die guten Bakterien und auch den pH Wert wieder ins Gleichgewicht zu bringen. (balance-ph.de)
  • Die spannendste Frage bleibt für mich, ob es sich bei Bakterien tatsächlich um einzellige, relativ einfach strukturierte Organismen handelt, oder ob wir es mit einer anderen Form der Vielzelligkeit zu tun haben. (innovations-report.de)
  • Wenn man sich vor Augen hält, dass CO2 nicht nur für diese Bakterien wichtig ist, sondern auch für die Pflanzen und dass Hydrogencarbonat ein wichtiger Puffer im Becken ist, kann man ich die Frage stellen, ob diese autotrophen Bakterien immer so gut sind für das Aquarium. (einrichtungsbeispiele.de)
  • Die interessante Frage war nun: Warum besiedelt ein Bakterium, dessen Verwandte normalerweise mit Tieren zusammenleben, einen räuberischen Breviaten? (mpi-bremen.de)
  • Auf einer derartigen Oberfläche lagern sich die länglichen Bakterien grundsätzlich so an, dass sie Brücken zwischen den Elektrodenpaaren bilden. (innovations-report.de)
  • Bakterien , wissenschaftlich Bacteria , sind einzellige Mikroorganismen ohne Zellkern ( Prokaryonten ) und bilden eine der drei Domänen der Lebewesen . (doccheck.com)
  • Fakt ist, dass Bakterien nicht kämpfen, sondern Sporen bilden, wenn ihnen die Lebensgrundlage langsam ausgeht und DNS-Transportteilchen bilden, wenn ihnen die Lebensgrundlagen schnell entzogen werden. (klein-klein-verlag.de)
  • Dies bedeutet: Bakterien, die Plasmid-Moleküle ohne die zu vervielfältigenden DNA-Fragmente enthalten, bilden keine störenden Kolonien im Hintergrund. (wiesentbote.de)
  • Gegen jedes Bakterium oder Virus bilden ganz bestimmte weiße Blutzellen, Lymphozyten, ganz spezielle Abwehrstoffe, sogenannte Antikörper. (bad-salzdetfurth.de)
  • Kommt der Organismus ein zweites Mal mit demselben Bakterium oder Virus in Kontakt, erinnert sich das Immunsystem daran und beginnt sofort, die ganz speziellen Abwehrstoffe zu bilden. (bad-salzdetfurth.de)
  • Andere Arten von Bakterien mit dickerer Zellwand wie Staphylokokken zeigten sich allerdings unbeeindruckt. (bionity.com)
  • Markant für die Zellwand der Bakterien ist vor allem das Murein , ein Peptidoglykan (durch Oligopeptide quervernetzte Aminozucker ). (doccheck.com)
  • gramnegative Bakterien: hier enthält die Zellwand circa 5 bis 10 % Murein. (doccheck.com)
  • Die Zellwand gramnegativer Bakterien ist komplexer als die von grampositiven Bakterien und besteht aus dem periplasmatischen Raum und einer äußeren Membran. (doccheck.com)
  • Bakterien besitzen eine Zellwand. (sauerlandkurier.de)
  • Aktuell untersucht die Nachwuchsforscherin an der ETH Zürich Proteine in der Zellwand von Bakterien. (deutschesgesundheitsportal.de)
  • Man kann nicht ganz genau sagen, die Bakterien sind identisch mit dieser und jener Person, sie können nur von einer bestimmten Person stammen? (deutschlandfunk.de)
  • Ich glaube, dass es dazu relativ wenige Untersuchungen zurzeit gibt, inwieweit man diese Bakterien so weitgehend typisieren kann, dass man sie genau einzelnen Personen dann auch wirklich zuordnen kann. (deutschlandfunk.de)
  • Das sind Bakterien, denen jeweils genau ein bestimmtes Gen des etwa 4.000 Gene umfassenden Genoms entfernt wurde. (idw-online.de)
  • Mit Hilfe von Wachstumsexperimenten und Proteinanalysen konnten wir genau nachvollziehen, was passiert, wenn die Bakterien auf die Breviaten treffen", erläutert Hamann. (mpi-bremen.de)
  • So wurden in zahlreichen Studien multiresistente Bakterien in Tierbeständen nachgewiesen, insbesondere bei Schweinebetrieben. (vogel.de)
  • Viren gegen multiresistente Bakterien. (scienceblog.at)
  • Obwohl dich Bakterien und Viren auf ähnliche Art sehr krank machen können, sind sie sehr verschiedene Organismen mit vielen unterschiedlichen Eigenschaften. (wikihow.com)
  • Und auch im Meer sind Bakterien mit höheren Organismen vergesellschaftet und können so u.a. als Nahrungsquelle, ihre Merkmale an andere trophische Ebenen (Phyto- und Zooplankton, Muscheln, Viren) weitergeben. (awi.de)
  • Berlin - Der Bericht zur „Resistenzsituation bei klinisch wichtigen tierpathogenen Bakterien 2011/2012", der heute vom Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit (BVL) veröffentlicht wurde, zeigt die Resistenzsituation verschiedener Erreger bei Nutz- und Heimtieren in Deutschland anhand valider Empfindlichkeitsdaten. (vogel.de)
  • Die persistenten Bakterien können sich aber wieder in schnell wachsende Erreger umwandeln. (schweizerbauer.ch)
  • Einen kleinen Haken hat die Sache allerdings (noch): Bislang war es nur möglich, die Eisenpartikel mit Antikörpern zu beschichten, die lediglich eine Art von Bakterien erkennen konnten - und je nach Art der Blutvergiftung sind andere Erreger im Spiel. (healthcare-in-europe.com)
  • Dem Patienten wird Blut zur Diagnose entnommen, und während die Untersuchung auf mögliche Erreger läuft, wird der Patient bereits an ein Dialysegerät angeschlossen, um das Blut zu reinigen - egal, welche Bakterien darin ihr Unwesen treiben. (healthcare-in-europe.com)
  • Zahlreiche Krankheitserreger wie Durchfall verursachende Yersinien, Salmonellen oder der Cholera-Erreger gehören zur Gruppe der gramnegativen Bakterien. (technologiewerte.de)
  • Daran kann zum Beispiel die Einnahme von Antibiotika Schuld sein, die die Darmflora durcheinander bringt, oder hartnäckige Erreger wie das als Krankenhauskeim bekannte Bakterium Clostridium difficile. (hannover.de)
  • Die Kultivierungsmethode könnte einfacher nicht sein: Die Erreger wurden im Erdboden vergraben, wo sich eine Vielzahl an Bakterien befindet, die sie abtöten und somit antibiotisch wirken. (gesund.at)
  • Dezember 2013 „Arbeitsteilung im Reagenzglas - Bakterien wachsen schneller, wenn sie sich gegenseitig Nährstoffe zur Verfügung stellen" - http://www.ice.mpg.de/ext/1051.html?&L=1 ). (innovations-report.de)
  • Ein Team aus Medizin und Materialforschung der Ruhr-Universität Bochum (RUB) hat einen Weg gefunden, die Anheftung von Bakterien an Implantate wie künstliche Gelenke zu verhindern: Sie lassen nanometerkleine Säulen auf der Oberfläche wachsen, die wie ein Nagelbrett dazu führen, dass die Bakterien zerreißen. (bionity.com)
  • Team-Mitglied David Wollborn bei ersten Testläufen mit dem selbst entworfenen Reaktor, in dem die Bakterien wachsen sollen. (bionity.com)
  • Die meisten Bakterien hingegen können auf leblosen Oberflächen wachsen. (wikihow.com)
  • Mit etwas Geduld und dem richtigen Nährstoffcocktail gelang es ihnen, anschließend im Labor sowohl einen Breviaten als auch nitratatmende Bakterien aus diesen Proben zum Wachsen zu bringen. (mpi-bremen.de)
  • Als möglicher Risikofaktor für den Eintritt multiresistenter Keime in die Nahrungsmittelkette gilt die Kolonisation von Tierbeständen mit multiresistenten Bakterien, die auf immer weniger Antibiotika ansprechen. (vogel.de)
  • Sobald Schmutz, also Bakterien und Keime in die Wunde eindringen können Infektionskrankheiten entstehen. (krank.de)
  • In ihrer Studie konnten sie aufzeigen, dass man die Wächterzellen mit bestimmten Wirkstoffen stimulieren und dazu bringen kann, persistente Bakterien zu eliminieren. (schweizerbauer.ch)
  • Ob Nanokanäle nur dem hierzu notwendigen wechselseitigen Austausch von Nährstoffen dienen, oder ob einzelne Bakterienarten andere Bakterien auch parasitisch anzapfen und aussaugen, müssen weitere Untersuchungen klären. (innovations-report.de)
  • Einigen Untersuchungen zufolge haben aber die Männer selbst das größere Problem, da ihre Brieftaschen 4 Mal so viele Bakterien beherbergen als Frauenhandtaschen. (die-frau.ch)
  • Für genauere Untersuchungen haben sie ein geeignetes Bakterium aus einem kadmiumhaltigen Boden isoliert und als Laborkultur herangezüchtet. (technologiewerte.de)
  • Tatsächlich zeigten de Buhrs Untersuchungen, dass S. suis zwei verschiedene DNAsen bildet die in Verlauf einer Infektion unterschiedlich gut aktiv sind. (hannover.de)
  • Gefährliche Bakterien sind weltweit auf dem Vormarsch Auf der ganzen Welt wächst die Angst vor sogenannten Antibiotika-resistenten Bakterien. (heilpraxisnet.de)
  • Die Entstehung von Antibiotika-resistenten Bakterien und der Mangel an neuen wirksamen Substanzen hat nun das Interesse an einer Phagentherapie wieder aufleben lassen. (scienceblog.at)
  • Kontrollen hatten nämlich in drei Proben Coli-Bakterien nachgewiesen. (swissveg.ch)
  • Bei einer Routinekontrolle sei „eine erhöhte Anzahl Bakterien der Art Pluralibacter gergoviae nachgewiesen" worden, informiert der Hersteller in einer Pressemitteilung, die produktrueckrufe.de vorliegt. (ovb-online.de)
  • An der DSMZ -Deutsche Sammlung von Mikroorganismen und Zellkulturen in Braunschweig wird der Knoten für Bakterien und Archaeen im Rahmen der deutschen Beteiligung an GBIF aufgebaut. (gbif.de)
  • Im Bewusstsein der Bevölkerung sind Mikroorganismen und vor allem Bakterien meist als schädlich angesehen - sie verursachen verschiedenste, zum Teil schwerwiegende bis tödliche Krankheiten. (quintessenz-news.de)
  • Erfolge wie in Kanada, wo sich im Grundwasser befindliche, eigentlich nicht abbaubare Chemikalien, erfolgreich von Bakterien zersetzt wurden, zeigt das große Potential der Mikroorganismen. (quintessenz-news.de)
  • Das ergab eine zweijährige Studie an der Universität Gießen, in der Wissenschaftler die Immunantwort und die physiologischen Veränderungen verschiedener Nutzpflanzen nach einer Behandlung mit sogenannten Quorum Sensing (QS) Molekülen aus Bakterien untersuchten. (heilpraxisnet.de)
  • Bei Ectoin handelt es sich um eine natürlich vorkommende Substanz: Sie wird von den sogenannten extremophilen Bakterien gebildet. (apotheke-adhoc.de)
  • Bakterien haben gelernt sich gegen die sie infizierenden Viren, die sogenannten Bakteriophagen, zu schützen. (scienceblog.at)
  • bis 20.000 Menschen in Krankenhäusern sterben, weil sie durch Bakterien infiziert werden. (deutschlandfunk.de)
  • Werden Bakterien daraus vereinzelt, sterben diese in Kürze ab. (klein-klein-verlag.de)
  • Diese folgen einem einfachen Gesetz: Die am besten ernährten und am schnellsten wachsenden Bakterien, sterben auch als erste, wenn man ihnen die Nahrung entzieht. (idw-online.de)
  • Julia Bandow und Marco Krewing haben untersucht, wie sich Bakterien gegen Plasmen wehren. (idw-online.de)
  • Wie die Bakterien umgekehrt aber auch zur Reinigung kadmiumverseuchter Böden genutzt werden können, hat die Geomikrobiologin Eva Marie Mühe unter der Leitung von Professor Andreas Kappler und Dr. Martin Obst vom Zentrum für Angewandte Geowissenschaften der Universität Tübingen untersucht. (technologiewerte.de)
  • Die Idee ist nicht ganz neu: Eine Studie aus dem Jahr 2010 hat bereits untersucht, ob Bakterien in der Krebs-Therapie zum Einsatz kommen könnten. (hallo-muenchen.de)
  • Die Wasserproben werden vor allem auf Bakterien (E. coli und Intestinale Enterokokken) hin untersucht. (bad-salzdetfurth.de)
  • Wie die Coli-Bakterien in das gemischte Rinder-Schweine-Hackfleisch gelangten, wird zurzeit noch untersucht. (swissveg.ch)
  • Ausbreitung von Mikroben-Gemeinschaften mit dem Saharastaub Die globale Ausbreitung von Bakterien kann auch über Staubpartikel in der Luft erfolgen. (heilpraxisnet.de)
  • Das Zusammenspiel von Schimmelpilzen und Bakterien und der Schimmelpilzanalytik wird anhand von Praxisbeispielen erläutert. (dhbv.de)
  • Sie können auch von einem Individuum auf eine anderes übertragen werden, was bei der Resistenzentwicklung von Bakterien eine große Rolle spielt. (doccheck.com)
  • Die Resistenzentwicklung von Bakterien gegenüber Antibiotika ist eine allgemein bekannte Tatsache. (bdc.de)
  • Im Gegensatz dazu ist eine Resistenzentwicklung von Bakterien gegen Desinfektionsmittel gegenwärtig kein Gegenstand öffentlicher Diskussionen, obwohl die Ausbildung von bakteriellen Resistenzen (auch als Toleranz bezeichnet) gegen Triclosan, Chlorhexidin, Silber sowie QAV (quaternäre Ammoniumverbindungen) praktische Bedeutung erlangt hat und seit Jahren beschrieben ist. (bdc.de)
  • Die Bakterien zählen zu den Lebewesen, auch wenn ihre Lebensweise sehr unterschiedlich ist. (sauerlandkurier.de)
  • Die hier vorgestellten Bakterien der SAR11-Klade (eine Klade ist ein Zweig einer Art von Lebewesen) stellen augenscheinlich den größten Teil der Bakterien in OMZs. (mpi-bremen.de)
  • MAP ist ein Bakterium, das gerne Rinder besiedelt und daher in über der Hälfte aller nordamerikanischen Rinder zu finden ist. (zentrum-der-gesundheit.de)
  • Die Bakterien des gesunden Spenders verdrängten den krankheitserregenden Keim Clostridium difficile, der für immer wiederkehrende Infektionen gesorgt hatte. (hannover.de)
  • Das Unternehmen entwickelt eine Therapie in der Bakterien als Heilmittel gegen Krebs eingesetzt werden. (hallo-muenchen.de)
  • In den kommenden Jahren will das Unternehmen damit beginnen, die Bakterien in Patienten zu injizieren. (hallo-muenchen.de)
  • Die meisten Bakterien haben einen Durchmesser von 0,6 bis 1,0 Mikrometer. (sauerlandkurier.de)
  • Es könnte Sie aber verwundern, wo man die meisten Bakterien findet. (die-frau.ch)
  • Antibiotika können Viren nicht töten, aber Bakterien, mit Ausnahme der meisten gramnegativen Bakterien. (wikihow.com)
  • Die Auslöser sind in den meisten Fällen Viren , seltener auch Bakterien . (krank.de)
  • Im Gegensatz zur landläufigen Meinung, dass Bakterientätigkeit immer CO2 produziert, zeigen autotrophe Bakterien, dass CO2 auch verbraucht wird. (einrichtungsbeispiele.de)
  • 50 Prozent des Sauerstoffs auf der Erde werden von Bakterien (Cyanobakterien) im Meer produziert", stellt er klar. (quintessenz-news.de)
  • Macht das Bakterium überhaupt krank? (klein-klein-verlag.de)
  • Home Blogging EHEC-Aufregung - Macht das Bakterium überhaupt krank? (klein-klein-verlag.de)
  • Mit diesem Vorurteil räumte Mikrobiologe Overmann auf: „Nur ein verschwindend geringer Anteil von weniger als 0,1 Prozent der bisher bekannten Bakterien machen krank. (quintessenz-news.de)
  • Die Impfstoffe enthalten nicht das natürliche und damit krank machende Bakterium oder Virus. (bad-salzdetfurth.de)
  • Dr. Nicole de Buhr, wissenschaftliche Mitarbeiterin im Institut für Physiologische Chemie der Stiftung Tierärztliche Hochschule Hannover (TiHo), gewann Anfang Dezember 2016 mit ihrem Vortrag 'Immunsystem gegen Bakterien - Begegnung auf Augenhöhe? (hannover.de)
  • De Buhr, die im Juni 2016 für ihre Arbeit 'Interaction of Streptococcus suis with neutrophil extracellular traps (NETs)' bereits den Gerhard Domagk-Preis für Biowissenschaften der TiHo erhalten hatte, erfüllte alle Bewerbungsvoraussetzungen: Sie hatte ihre Doktorarbeit, die sie von April 2012 bis Oktober 2015 im Institut für Mikrobiologie und im Institut für Physiologische Chemie angefertigt hatte, sachlich und auch für Fachfremde verständlich zusammengefasst und mit einem kurzen Lebenslauf rechtzeitig eingereicht. (hannover.de)
  • April 2021 Der Land-kreis Forch-heim führt zur Kon-takt-nach-ver-fol-gung in der Coro-na-Pan-de-mie ab sofort die Luca-App ein. (wiesentbote.de)
  • März 2021 Im Land-kreis Forch-heim besteht auch am Oster-wo-chen-en-de die Mög-lich-keit, sich auf Coro-na testen zu las-sen: Kar-frei-tag, 02.04. (wiesentbote.de)
  • 10.06.2017 Mit Urlaubsmitbringseln wie einem Olivenb umchen aus Italien oder Kr utern aus S dfrankreich k nnen gef hrliche Bakterien eingeschleppt werden. (fnp.de)
  • Nach dem Ende der Durchfallerkrankung k nnen Betroffenen noch etwa einen Monat lang Bakterien ausscheiden. (medizinfo.de)
  • Aufnahme mit dem Rasterelektronenmikroskop: E. coli-Bakterien versuchen an einer nanostrukturierten Modelloberfläche anzudocken (Abb. (idw-online.de)
  • Die unter dem Namen ‹Purland› vertriebenen Hackfleischwaren enthielten nach Unternehmens-angaben Coli-Bakterien. (swissveg.ch)
  • Gefährliche Bakterien können sich laut einer Studie tagelang auf Oberflächen im Flugzeug festsetzen. (sauerlandkurier.de)
  • Eine Infektion mit „Helicobacter pylori"-Bakterien gilt zum Beispiel als Risikofaktor für Magenkrebs, so das Ergebnis einer Studie über die auch die Deutsche Krebsgesellschaft berichtet. (hallo-muenchen.de)
  • Die vervielfältigten Plasmide können aus diesen Bakterien isoliert und weiterverwendet werden - sei es, um die klonierte DNA zu analysieren oder um sie für die biotechnologische Herstellung von Proteinen einzusetzen", sagt der Bayreuther Biologe Dr. David Richter, Erstautor der Studie. (wiesentbote.de)
  • Die Studien zeigten, dass dieses Bakterium während der Auflösung des Eisenminerals das gebundene Kadmium zunächst in Lösung bringt, bevor dieses sich fast vollständig an neu gebildete Minerale, insbesondere den stabilen Magnetit, bindet", erklärt Andreas Kappler. (technologiewerte.de)
  • 3 Hebt man für kurze Zeit den Deckel einer Petrischale mit sterilem Nährboden, so gelangen einzelne Bakterien auf den Nährboden. (slideplayer.org)
  • Mit der mikrobiologische Therapie stellt man die normalen gesundheitsförderlichen Zusammensetzungen und Populationen der in uns lebenden Bakterien wieder her. (naturheilbund.de)
  • Welche Rolle die verschiedenen 'Schwerter' der Bakterien spielen und wie die Waffen von Abwehrzellen und Erregern interagieren, wurde zum am verständlichsten dargestellten Dissertationsthema des Abends gewählt. (hannover.de)
  • Die Indikatorfarbe färbt alle Kolonien rot ein, und die obere Folie sorgt dafür, dass das von den coliformen Bakterien erzeugte Gas nicht entweicht. (3mdeutschland.de)
  • Das Gas um die roten Kolonien coliformer Bakterien ist ein Indikator für nachweisliche Kolonien. (3mdeutschland.de)
  • In Versuchen mit Mäusen fand Dorothy Matthews vom Sage College in Troy heraus, dass diese ein Labyrinth doppelt so schnell zu durchqueren in der Lage sind, wenn ihr Futter mit dem Bakterium Mycobacterium vaccae versetzt wird. (urgeschmack.de)
  • Die Tierversuche, die Robert Koch als der erste, der die Übertragung dieser Krankheiten behauptete, 1876 publizierte, spotten jeder Beschreibung und beweisen selbst, dass es die massiven künstlichen Eingriffe in den (Tier)Versuchen sind, die die "Krankheiten" verursachen und nicht die Bakterien. (klein-klein-verlag.de)
  • Wer unbedacht Pflanzen aus dem Urlaub in s dlichen L ndern mitbringt, kann ein gef hrliches Bakterium einschleppen. (fnp.de)
  • Bereits als Doktorand forschte er dazu, wie Bakterien als lebende Pillen eingesetzt werden können. (apotheke-adhoc.de)
  • 3M™ Petrifilm™ Zählplatten für aerobe Bakterien sind sofort gebrauchsfertig und können zum Nachweis aerober Bakterienkulturen in Testverfahren eingesetzt werden. (3mdeutschland.de)
  • 3M™ Petrifilm™ Aqua Zählplatten für coliforme Bakterien sind gebrauchsfertige Platten mit Medien, die zum Messen der Belastung mit coliformen Bakterien von abgefülltem Wasser eingesetzt werden. (3mdeutschland.de)
  • Mittels Blutanalyse müssen Ärzte daher erst eruieren, welche Bakterien die Vergiftung verursachten, ehe die passenden Antikörper eingesetzt werden können. (healthcare-in-europe.com)
  • Im Verdauungstrakt unterscheiden wir zwei Arten von Darmbakterien: Die gesundheitsschädigenden, fäulnisbildenden Bakterien, die unter dem Namen Kolibakterien bekannt sind und die gesundheitsförderlichen, freundlichen Probiotika. (zentrum-der-gesundheit.de)
  • Es funktionierte auch umgekehrt - als die mutigen Studienteilnehmer schüchtern wurden, ließen sie die Bakterien ängstlicher Probanden und aggressiver Probanden beruhigen, als Wissenschaftler ihre Darmbakterien veränderten, indem sie ihre Ernährung änderten, sie mit Probiotika ernährten oder ihnen Antibiotika verabreichten. (your-balance.at)
  • Dazu wird das Blut der Patienten mit magnetischen Eisenpartikeln versetzt, die die Bakterien an sich binden, ehe sie durch Magnete aus dem Blut entfernt werden. (healthcare-in-europe.com)
  • Die Firma warnt, dass die Produkte mit Bakterien versetzt sein könnten. (ovb-online.de)
  • Präsentation zum Thema: "Bakterien und Viren Bau und Vermehrung. (slideplayer.org)
  • 78 von ihnen wiesen eine Mutation des PTPN2/22-Gens auf, dieselbe Mutation, die auch bei Morbus-Crohn-Patienten gefunden werden kann - und 40 Prozent dieser Personen zeigten eine Belastung mit dem MAP-Bakterium. (zentrum-der-gesundheit.de)