• Anthocyane sind chymochrome Farbstoffe, die nur im Zellsaft von Landpflanzen , nicht aber in Tieren , Mikroorganismen oder Wasserpflanzen zu finden sind. (wikipedia.org)
  • Grund sind unter anderem die natürlichen Farbstoffe der Früchte, so genannte Anthocyane, die vor allem in Beerenobst vorkommen. (uni-giessen.de)
  • Anthocyane bezeichnen eine Gruppe wasserlöslicher Farbstoffe, die beispielsweise in roten, violetten und blauen Früchten und Gemüse vorkommen. (medizinauskunft.de)
  • Anthocyane sind dunkle Farbstoffe, die in vielen Pflanzen enthalten sind. (pflanzenforschung.de)
  • Wären es die Farbstoffe, die erst im Magen aktiv werden, müsste man Lebensmittel dahingehen verändern, dass die Anthocyane im Mund nicht so schnell abgebaut werden. (pflanzenforschung.de)
  • Anthocyane sind die wichtigste Gruppe roter, blauer und violetter Farbstoffe in Pflanzen. (codecheck.info)
  • Diese Farbstoffe können bei Kontakt mit der Haut eine intensive Blaufärbung bewirken und heißen Anthocyane. (fairvital.com)
  • Zusätzlich bilden manche Gehölze jetzt neue Farbstoffe: leuchtend rote Anthocyane. (tu-dresden.de)
  • Antioxdativ: Anthocyane wirken gesundheitsfördernd in Beeren, Früchten & Co. Untersützend bei Darmproblemen und Infekten. (foryouehealth.de)
  • Anthocyane beispielsweise geben Weintrauben und Beeren ihre charakteristische rote bis blaue Färbung. (vitalpilze-nhc.de)
  • Polyphenol Extrakte aus Beeren, die auf Polyphenole und Anthocyane standardisiert sind. (iprona.com)
  • Wichtige Anthocyane sind in sämtlichen Beeren enthalten. (augen.de)
  • Es handelt sich um Anthocyane, die auch in Beeren und Trauben vorkommen. (beobachter.ch)
  • Je dunkler die Beeren, desto mehr Anthocyane sind enthalten. (welt.de)
  • Anthocyane finden sich vor allem in roten Trauben, Heidelbeeren und Johannisbeeren aber auch in Auberginen und Rothohl. (medizinauskunft.de)
  • Anthocyane sind reichlich enthalten in Brombeeren, schwarzen Johannisbeeren und dunklen Kirschen, in Aroniabeeren, blauen Weintrauben und Heidelbeeren, in Blutorangen, Auberginen und roten Rüben, in geringerer Konzentration auch in Erdbeeren, Himbeeren und Pflaumen. (hygeia.de)
  • Blaue, violette oder rote Früchte wie Heidelbeeren, Brombeeren oder Himbeeren enthalten besonders viele Anthocyane. (pflanzenforschung.de)
  • In Heidelbeeren und Co. steckt dank der antioxidativ agierenden Anthocyane ganz schön viel Potenzial. (foryouehealth.de)
  • Anthocyane sind auch in anderen Beerensorten wie Heidelbeeren oder Aronia enthalten. (lifeline.de)
  • Anthocyane haben eine antioxidative Wirkung, die die von Vitamin C und Vitamin E, zumindest in vitro , um ein Vielfaches übersteigen kann. (psiram.com)
  • Es wird jedoch bezweifelt, dass Anthocyane diese starke antioxidative Wirkung auch beim Menschen über die orale Aufnahme entfalten können, da die Bioverfügbarkeit schlecht ist. (psiram.com)
  • Daher ist auch die Wirkung zusätzlich aufgenommener Anthocyane in Kapselform nicht belegt. (psiram.com)
  • Die Wissenschaftler schließen aus diesen Ergebnissen, dass Anthocyane auch beim Menschen eine gesundheitsfördernde Wirkung haben. (medizinauskunft.de)
  • Anthocyane weisen unter Laborbedingungen eine starke antioxidative Wirkung auf - Schutz vor oxidativem Stress - , die die von Vitamin C und Vitamin E weit übersteigen kann. (vitalstoff-lexikon.de)
  • Anthocyane sind für ihre entzündungshemmende Wirkung bekannt und bieten außerdem Schutz vor Hautalterung. (fitforfun.de)
  • Die verschiedenen, chemisch nur geringfügig unterschiedlichen Anthocyane gehören sämtlich zu den so genannten Flavonfarbstoffen, die wiederum eine Gruppe sekundärer Pflanzenstoffe stellen, denen eine besonders vorteilhafte Wirkung auf die menschliche Gesundheit zugesprochen wird. (codecheck.info)
  • Anthocyane sind eng verwandt mit den Carotinoiden und besitzen deshalb ähnliche Eigenschaften, wie z.B. die antioxidative Wirkung . (fairvital.com)
  • Die sekundären Pflanzenstoffe Anthocyane wirken aber nicht nur antioxidativ, sondern können auch dabei helfen, Entzündungen zu vertreiben. (foryouehealth.de)
  • Dafür sind die Pflanzenstoffe Anthocyane verantwortlich. (deutsche-wirtschafts-nachrichten.de)
  • Aber auch nicht alle Landpflanzen enthalten Anthocyane: bei den Nelkenartigen , Kakteen und Mollugogewächsen übernehmen Betalaine die Aufgabe der Anthocyane. (wikipedia.org)
  • Anthocyane sind unter anderem in schwarzen Johannisbeeren, Himbeeren, Erdbeeren und in Brombeeren enthalten. (thekasaantimes.eu)
  • Es gibt verschiedene Anthocyane (bekannt sind derzeit ca. 250), die auch in der Acai Beere enthalten sind, z. (superfoods-abc.de)
  • Gezüchtete Sorten halten zwar länger, schmecken lange aber nicht mehr so gut und enthalten weniger Anthocyane als ihre wilden Verwandten. (superfoods-abc.de)
  • Sie sind in der Regel wesentlich aromatischer, enthalten wertvolle Nährstoffe und Anthocyane. (superfoods-abc.de)
  • Sie enthalten viele Kohlenhydrate , aber nur wenige Vitamine oder sekundäre Pflanzenstoffe wie zum Beispiel Anthocyane. (pflanzenforschung.de)
  • Utopia hat 12 leckere Lebensmittel zusammengestellt, die schwarz sind und viele gesunde Anthocyane enthalten. (utopia.de)
  • Weiterhin enthalten die getrockneten Blüten Anthocyane, sie sind zuständig für die rote Färbung, sowie Phytosterole, Schleimstoffe und Pektine. (paradisi.de)
  • Außerdem enthalten sie Anthocyane. (ndr.de)
  • Durch regelmäßigen Verzehr von ausreichend rot-blauen Pflanzenfarbstoffen (Anthocyane), wie sie am meisten in der heimischen Aroniabeere enthalten sind, wird der Darm bzw. (aroniabeere.de)
  • Sie enthalten Anthocyane, sekundäre Pflanzenstoffe, die antioxidativ wirken. (naturkost.de)
  • Anthocyane oder Anthozyane ( englisch anthocyanins , von altgriechisch ἄνθος ánthos „Blüte", „Blume" und altgriechisch κυάνεος kyáneos „dunkelblau", „schwarzblau", „dunkelfarbig") sind wasserlösliche Pflanzenfarbstoffe, die im Zellsaft nahezu aller höheren Pflanzen vorkommen und Blüten und Früchten eine intensive rote, violette oder blaue Färbung verleihen. (wikipedia.org)
  • Anthocyane sind weit verbreitete Pflanzenfarbstoffe, die im pseudomedizinischen Bereich als Nahrungsergänzungsmittel mit ihren starken antioxidativen Eigenschaften und zahlreichen anderen gesundheitsfördernden Wirkungen beworben und z.B. als Preiselbeer- oder Rotweinextrakt in Kapselform angeboten werden. (psiram.com)
  • Dabei stellte sich heraus, dass diejenigen, die am meisten Anthocyane, das sind die roten, violetten und blauen Pflanzenfarbstoffe - zu finden in Beerenobst, roten Weintrauben und anderen rot- oder blaugefärbten Obst- und Gemüsesorten - und Flavone, das sind gelbe Pflanzenstoffe - zu finden in Kräutern wie Petersilie und Thymian sowie Sellerie, zu sich genommen hatten, eine geringere Insulinresistenz aufwiesen. (medizinauskunft.de)
  • Anthocyane sind jene Pflanzenfarbstoffe, die Erdbeeren und Himbeeren ihre rote, Trauben und Brombeeren ihre blaue oder violette Farbe geben und denen antioxidative und entzündungshemmende Eigenschaften zugesprochen werden. (fei-bonn.de)
  • Weitere wichtige Inhaltsstoffe sind Anthocyane. (netdoktor.de)
  • Anthocyane zählen zu den Antioxidantien und sind in der Acai Beere signifikant hoch konzentriert. (superfoods-abc.de)
  • Anthocyane sind eine spezifische Gruppe von Antioxidantien. (mysuperfood.de)
  • Antioxidantien wie Anthocyane können außerdem das Herz-Kreislauf-System unterstützen. (lifeline.de)
  • Anthocyane sind Antioxidantien . (regenbogenkreis.de)
  • Anthocyane nehmen in saurem Milieu eine rote, in basischem eine violette bis blaue Färbung an. (psiram.com)
  • So sind zum Beispiel Anthocyane für die rote Laubfärbung im Herbst verantwortlich. (vitalstoff-lexikon.de)
  • Erdbeeren erhalten ihre rote Farbe durch natürlich vorhandene Anthocyane. (fei-bonn.de)
  • Auch Anthocyane machen die Pflanze bunt: Sie sind für rote bis violette Farben verantwortlich und in vielen Obst- und Gemüsesorten vorhanden. (welt.de)
  • Ihre rote Farbe deutet auf den wichtigsten Inhaltsstoff hin: Anthocyane. (ndr.de)
  • Anthocyane sind als Lebensmittelzusatzstoff unter der E-Nummer 163 EU-weit ohne Höchstmengenbeschränkung für Lebensmittel zugelassen. (psiram.com)
  • Dies sind die gleichen Anthocyane, die auch im Perikarp der schwarzen Reissorte BGR1 vorkommen. (pflanzenforschung.de)
  • Die isolierten Anthocyane (deren klangvolle Namen wie zum Beispiel Pelargonidin, Petunidin oder Malvidin leicht erkennen lassen, in welchen Blüten sie häufig vorkommen), haben jedoch kaum technische Bedeutung. (codecheck.info)
  • Die Stoffgruppe der Anthocyane selbst lässt sich in die Zucker -freien Anthocyanidine (Aglykone) und die Anthocyane ( Glykoside ) unterteilen. (bionity.com)
  • Die Anthocyane lassen sich in die zuckerfreien Anthocyanidine (Aglykone) und die glukosidisch gebundenen Zuckerreste (Glykoside) unterteilen. (vitalstoff-lexikon.de)
  • Die Anthocyanidine sind der farbgebende Bestandteil der Anthocyane und wirken antioxidativ. (vitalstoff-lexikon.de)
  • Generell wirken Polyphenole , zu denen die Anthocyane und damit die Anthocyanidine gehören, dem oxidativen Stress in Zellen entgehen. (lifeline.de)
  • Die antioxidativ wirkenden Anthocyane nehmen der Pflanze viel Stress. (foryouehealth.de)
  • Dabei sind Anthocyane keine exotischen Heilmittel: Sie gehören zu den sekundären Pflanzenstoffen, sind also Substanzen, die die Pflanze nicht unbedingt zum Überleben braucht. (welt.de)
  • Die Ursache für diese intensive Färbung der Blätter (und auch die dunkelblaue bis fast schwarze Färbung der Früchte) ist auf die Anthocyane zurückzuführen, die überall in der Pflanze reichlich vertreten sind. (maria-laach.de)
  • Die auffälligen Farben, in diesem Fall die Anthocyane, also die Antioxydantien, wurden von der Pflanze als Schutz vor UV-Licht erfunden. (pagewizz.com)
  • Die dort gefundenen Mengen sind relativ groß: Ein Kilogramm Brombeeren enthält zum Beispiel etwa 1,15 Gramm Anthocyane, aus roten und schwarzen Hülsenfrüchten lassen sich bis zu 20 Gramm pro Kilogramm Schale gewinnen. (wikipedia.org)
  • Verantwortlich für die kräftig roten Farben des Beerenobstes sind Anthocyane. (test.de)
  • Anthocyane kommen nahezu in allen höheren Pflanzen, meist in den Blüten und Früchten , aber auch in den Blättern und Wurzeln vor. (wikipedia.org)
  • In den Pflanzen liegen die Anthocyane zusammen mit anderen natürlichen Farbstoffen wie den chemisch eng verwandten Flavonen , den Carotinoiden , Anthoxanthinen und Betalainen vor. (wikipedia.org)
  • Auch bei noch relativ jungen Pflanzen, bei denen die Chlorophyll- und Wachsproduktion noch nicht eingesetzt hat und die somit vor UV-Licht ungeschützt wären, werden vermehrt Anthocyane produziert. (wikipedia.org)
  • Anthocyane kommen in allen Zellen landlebender Pflanzen vor, besonders in Blüten und Früchten mit roter, violetter, blauer oder blauschwarzer Färbung sowie in den Blättern von Varietäten verschiedener Baumarten (z.B. Blutbuche, Bluthasel). (psiram.com)
  • Die Anthocyane haben in den Pflanzen mehrere Aufgaben: Sie schützen sie vor dem starken UV-Licht der Sonne, indem sie bestimmte Wellenlängen absorbieren. (gesundheitstrends.de)
  • Es wurden Tests an Zellkulturen durchgeführt, bei denen menschliche Kolonkarzinomzellen dosisabhängig auf die Substanz aus Anthocyane von Obst- und Gemüsesorten wie beispielsweise Holunderbeeren, Blaubeeren und blauen Trauben reagierten. (gesundbuch-verlag.com)
  • Anthocyane besitzen in erster Linie zellschützende Eigenschaften und können zur Gesundheit der Blutgefäße , beispielsweise im Auge , beitragen. (fairvital.com)
  • Anthocyane werden in der Lebensmittelindustrie zur Färbung von Marmeladen, Süßwaren, Speiseeis und anderen Lebensmitteln eingesetzt. (vitalstoff-lexikon.de)
  • Zu den Blütenfarbstoffen gehören die: - Anthocyane - Betalaine - Carotinoide - Flavone. (myheimat.de)
  • Anthocyane sind (teils durch Mitwirkung bestimmter Mineralien) für die blau-violette Farbe der Acai Beere verantwortlich. (superfoods-abc.de)
  • Generell sind Anthocyane in der Natur weit verbreitet, vor allem in Obst- und Gemüsearten, deren Früchte sich rot, violett oder blau färben. (aroniagut.at)
  • Das Farbspektrum von Anthocyane reicht hier von blau bis rot. (befootec.de)
  • In basischer Umgebung sind Anthocyane blau, während ein hoher Säuregrad sie zu Rottönen umschlagen lässt. (codecheck.info)
  • Aber nur eine Pigmentklasse kann Blau produzieren: die Anthocyane. (sueddeutsche.de)
  • Und selbst die meisten Anthocyane sind nicht blau, sondern rot, weil sie blaues Licht absorbieren. (sueddeutsche.de)
  • Für die Blau- und Violettfärbung von Obst und Gemüse sind Anthocyane verantwortlich. (pagewizz.com)
  • Tatsächlich scheinen Anthocyane sich positiv auf das Herz-Kreislauf-System auszuwirken und das Risiko für Dickdarmkrebs zu verringern. (pflanzenforschung.de)
  • Die antioxidativ wirkenden Anthocyane können in Deinen Körper Substanzen positiv beeinflussen, die sich bei Entzündungsgeschehen bemerkbar machen. (foryouehealth.de)
  • Des Weiteren können Anthocyane Freie Radikale binden und helfen damit die DNA, Lipide und Proteine vor Schädigung zu bewahren. (vitalstoff-lexikon.de)
  • Im menschlichen Organismus machen Anthocyane ebenfalls freie Radikale unschädlich und schützen auf diese Weise Zellen und Gefäße vor Oxidation und Alterung. (gesundheitstrends.de)
  • Anthocyane gehören zur Gruppe der flavon -ähnlichen Stoffe, den Flavonoiden , und werden zu den sekundären Pflanzenstoffen gezählt. (wikipedia.org)
  • Die Anthocyane werden zu den sekundären Pflanzenstoffen gezählt. (bionity.com)
  • Anthocyane zählen zu den sekundären Pflanzenstoffen. (foryouehealth.de)
  • Enthaltene Anthocyane, die zu den sekundären Pflanzenstoffen gehören, gelten als Radikalfänger: Sie können bleibende Schäden an der DNA verhindern. (lifeline.de)
  • In einigen Obst- und Gemüsesorten kommen Anthocyane in nennenswerten Mengen vor. (superfoods-abc.de)
  • Anthocyane befinden sich in Obst sowie Gemüse. (foryouehealth.de)
  • Polyphenole, zu denen auch die antioxidativ wirkenden Anthocyane gehören, scheinen einen positiven Einfluss auf die Darmflora zu entfalten. (foryouehealth.de)
  • Er ist wasserlöslich und auf Polyphenole und Anthocyane standardisiert . (iprona.com)
  • Ein guter Teil der antioxidativen Eigenschaften der Acai Beere lassen sich auf Anthocyane zurückführen. (superfoods-abc.de)
  • Anthocyane haben enorme antioxidative Eigenschaften. (aroniagut.at)
  • Wissenschaftlern ist es jetzt gelungen, Reispflanzen zu züchten, die große Mengen Anthocyane im Endosperm produzieren - und daher violette Reiskörner ausbilden. (pflanzenforschung.de)
  • Das Gewicht der violetten Reiskörner war hingegen um ein Viertel niedriger als das Gewicht der weißen Körner.Dafür enthielten die purpurnen Körner große Mengen der Anthocyane Cyanidin-3-O-glucosid (C3G) und Peonidin-3-O-glucosid (P3G). (pflanzenforschung.de)
  • Anthocyane tauchen nur in minimalen Mengen im Blut oder Urin auf, was für eine schlechte Bioverfügbarkeit spricht", sagt Watzl. (welt.de)
  • Der große Unterschied ist jedoch: Schält man den schwarzen Reis, gehen die Anthocyane verloren. (pflanzenforschung.de)
  • Anthocyane gehören zu den Flavonoiden. (hygeia.de)
  • Die bekamen während einer 10-wöchigen Fütterungsstudie einen anthocyanreichen Trauben-Heidelbeersaft oder einen Trauben-Heidelbeersaft ohne Anthocyane zu trinken. (medizinauskunft.de)
  • Anthocyane werden durch Extraktion aus schwarzem Mais, Obstsorten und vor allem den Schalen roter Trauben (Trester in der Weinherstellung) gewonnen. (codecheck.info)
  • Weiter unterstützen die Anthocyane unsere Nervenzellen, fördern unsere Konzentration und helfen Erkrankungen wie Alzheimer oder Demenz vorzubeugen . (aroniagut.at)
  • Wir verwenden ausschließlich den inneren Kolben, da dort die Konzentration der Anthocyane am höchsten ist. (mysuperfood.de)
  • Fähigkeit zum Abfangen von Sauerstoffradikalen) Bioflavonoide, Anthocyane , B-Vitamine, Vitamin C und Folsäure machen die kleine Beere zu einer regelrechten Superbeere. (fairvital.com)
  • Verantwortlich dafür sind die so genannten Anthocyane. (hna.de)
  • Die meisten und wichtigsten Anthocyane leiten sich von Cyanidin und Delphinidin ab. (wikipedia.org)
  • Die Verarbeitung von Früchten geht jedoch häufig mit einem hohen Verlust der Farbe und Farbbrillianz einher, da die Anthocyane der Verarbeitung nicht standhalten. (fei-bonn.de)
  • Anthocyane geben der Aroniabeere ihre dunkelviolette Farbe. (pharmazeutische-zeitung.de)
  • Anthocyane werden mit der normalen täglichen Nahrung aufgenommen. (psiram.com)
  • Diejenigen, die mit ihrer Nahrung vor allem Anthocyane verzehrt hatten, litten viel weniger unter chronischen Entzündungsvorgängen. (medizinauskunft.de)
  • Bisher ist auch noch nicht geklärt, ob wir Anthocyane überhaupt in größerem Umfang aus der Nahrung aufnehmen können oder sie unverdaut wieder ausscheiden. (welt.de)
  • Anthocyanin" gibt es nur im Englischen, im Deutschen muss es anstelle von „Anthocyanine" ausschließlich „Anthocyane" heißen. (bionity.com)
  • Außer chemisch definierten Stof fen sind auch einige farbgeben de Zubereitungen mit E-Nummern belegt: Carbo medicinalis (E 153, schwarz), Zuckercouleur, Caramel (E 150, braun), Sulfitlaugen-Zuckercouleur (E 150a, braun), Ammoniak-Zuckercouleur (E 150c), Ammonsulfit- Zuckercouleur (E 150d). (deutsche-apotheker-zeitung.de)
  • Anthocyane sind der wohl wertvollste Inhaltsstoff der Aroniabeere, ihre Wunderwaffe sozusagen. (aroniagut.at)