• Zunächst werden von den Purinnucleotiden AMP, IMP, XMP und GMP die Phosphatreste hydrolytisch durch Nucleotidasen abgespalten, sodass die jeweiligen Nucleoside Adenosin, Inosin, Xanthosin und Guanosin entstehen. (thieme.de)
  • Die beiden Reaktionen des AMP-Abbaus können auch umgekehrt ablaufen: AMP wird zuerst von der AMP-Desaminase zu IMP desaminiert und dieses anschließend von der Nucleotidase zu Inosin dephosphoryliert. (thieme.de)
  • Xanthosin ist entsprechend nicht nur durch Hydrolyse von XMP erhältlich, sondern auch aus Guanosin mittels der Guanosin-Desaminase. (wikipedia.org)
  • Es katalysiert im Purinstoffwechsel unter NH3-Abspaltung die Desaminierung von AMP zu IMP. (uni-hamburg.de)
  • Vom Zwischenprodukt wird mithilfe der Adenylosuccinat-Lyase Fumarat abgespalten, es entsteht AMP. (wikipedia.org)
  • Dem Review zufolge setzt der Fructoseüberschuss in der Leber einen weiteren Mechanismus in Gang: Da der Fruchtzucker unter ATP-Verbrauch metabolisiert wird, entsteht eine Phosphatverarmung und ein AMP-Überschuss. (pharmazeutische-zeitung.de)