• Vorlage:Infobox Chemikalie/Summenformelsuche vorhanden Cyclisches Adenosinmonophosphat (cAMP) ist ein biochemisch vom Adenosintriphosphat (ATP) abgeleitetes Molekül, welches als Second Messenger bei der zellulären Signaltransduktion dient und insbesondere zur Aktivierung von Proteinkinasen führt. (wikipedia.org)
  • Datenblatt Cyclisches Adenosinmonophosphat bei Acros, abgerufen am 21. (wikipedia.org)
  • Cyclisches Adenosinmonophosphat (cAMP) ist ein vom Adenosintriphosphat (ATP) abgeleitetes biologisches Molekül , welches als Second Messenger bei der zellulären Signaltransduktion dient und insbesondere zur Aktivierung von Proteinkinasen führt. (chemie.de)
  • Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Cyclisches_Adenosinmonophosphat aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation . (chemie.de)
  • Cyclisches Adenosinmonophosphat (cAMP) ist ein sehr verbreiteter Second Messenger der zellulären Signaltransduktion . (wikipedia.org)
  • Dabei konnte gesehen werden, dass im vorderen Bereich der Großhirnrinde sich bei den alten Versuchstieren sogenannte cAMP-Moleküle (cyclisches Adenosinmonophosphat) ansammeln. (heilpraxisnet.de)
  • Weitere Experimente offenbarten, dass Coronin 1 in den T-Zellen offenbar in einen Signalweg eingreift, der zur Produktion eines Botenstoffs namens cAMP (cyclisches Adenosinmonophosphat) führt. (scinexx.de)
  • Dieses Enzym katalysiert das lebenswichtige Energie transportierende Enzym ATP und wandelt es in Pyrophosphat und cyclisches Adenosinmonophosphat (cAMP), ein weiteres wichtiges Signalenzym, um. (sensiseeds.com)
  • Cyclisches Adenosinmonophosphat (cAMP) ist ein biochemisch vom Adenosintriphosphat (ATP) abgeleitetes Molekül (eine chemische Verbindung), welches als Second Messenger bei der zellulären Signaltransduktion (Übertragung von Nervenimpulsen) dient und insbesondere zur Aktivierung vieler Peptidhormone (Proteinkinasen) führt. (unionpedia.org)
  • cAMP (cyclisches Adenosinmonophosphat) und cGMP (cyclisches Guanosinmonophosphat) sind als sogenannte Second messenger wichtige Moleküle der Informationsübertragung in Zellen. (elsevier.de)
  • Es ist aber auch in anderen biologisch bedeutsamen Molekülen vorhanden, welche in jeder lebenden Zelle vorkommen, so im Adenosintriphosphat (ATP) oder im cyclischen Adenosinmonophosphat (cAMP). (enzyklo.de)
  • Gemäß seiner Struktur heißt das neue Molekül "zyklisches di-Adenosinmonophosphat", kurz c-di-AMP. (innovations-report.de)
  • Second messenger sind z.B. zyklisches Adenosinmonophosphat (cAMP), zyklisches Guanosinmonophosphat (cGMP) und Kalzium, sowie Inositoltrisphosphat (IP3) und Diacylglycerin (DAG). (wikibooks.org)
  • für zyklisches Adenosinmonophosphat, ein Stoff der auf verschiedene Signale (von außen oder innen) in einer Zelle gebildet werden kann. (iv-ts.de)
  • Diese Änderung in der Geometrie des Phosphors, die von einer Tetraeders ( van ‚t Hoff ) zu einer trigonalen Bipyramide, ist bei der Umwandlung von organischen organofosforsubstraten wie zum Beispiel des zweiten Messenger gefunden wird zyklisches Adenosinmonophosphat (cAMP). (aids-images.ch)
  • Beispiele für Second Messenger sind zyklisches Adenosinmonophosphat (cAMP), zyklisches Guanosinmonophosphat (cGMP) und Inositol-1,4,5-trisphosphat (IP 3 ). (springer.com)
  • In Viagra, hemmt Sildenafil PDE5, um zyklisches Adenosinmonophosphat (cGMP) abzubauen. (apothekedeutschland.com)
  • Der Abbau von cAMP zu AMP (Adenosinmonophosphat) wird durch einige Mitglieder aus der Enzymgruppe der Phosphodiesterasen katalysiert. (wikipedia.org)
  • Der Abbau von cAMP zu AMP ( Adenosinmonophosphat ) wird durch das Enzym Phosphodiesterase katalysiert. (chemie.de)
  • Guanosintriphosphat (GTP) bindende ( G- )Proteine übermitteln Signale von Membranrezeptoren , das cyclische Adenosinmonophosphat (cAMP) ist ein wichtiger intrazellulärer Botenstoff . (wikipedia.org)
  • Einer der wichtigsten durch G-Proteine regulierte 'second messenger' ist das cAMP (cyklisches Adenosinmonophosphat). (uni-heidelberg.de)
  • Diese stößt im Inneren der Zelle eine Reaktionskette an, an deren Ende ein Botenstoff mit dem sperrigen Namen Adenosinmonophosphat, kurz cAMP, steht. (heise.de)
  • Ebenso inhibiert es die Phosphodiesterase-III, was zu erhöhten Spiegeln an cyclischem Adenosinmonophosphat (cAMP) in den Blutplättchen führt. (pharmazeutische-zeitung.de)
  • Als Folge dieser Interaktion wird die Adenylatcyclase (AC) gehemmt, der Spiegel an zyklischem Adenosinmonophosphat (cAMP) sinkt. (deutsche-apotheker-zeitung.de)
  • Diese katalysiert die Bildung von cyclischem Adenosinmonophosphat (cAMP) aus ATP, was in einer Aktivierung der cAMP-abhängigen Proteinkinase (PKA) mündet. (uni-halle.de)
  • Bei Stress erhöhen die beiden Hormone Adrenalin und Noradrenalin, nach Aktivierung von außenständigen Rezeptoren, die intrazelluläre Produktion eines zentralen Botenstoffs, das so genannte cyclische Adenosinmonophosphat (cAMP). (goettinger-tageblatt.de)
  • Diese wiederum regulieren das zyklische Adenosinmonophosphat (cAMP) herunter, indem sie das Enzym Adenylatcyclase blockieren, was zur Folge hat, dass Chemotherapeutika sensitiviert werden. (gesundheitsindustrie-bw.de)
  • Über diesen Mechanismus führt es zur lokalen Erhöhung des cAMP (Cyclo-Adenosinmonophosphat) -Spiegels. (der-niedergelassene-arzt.de)
  • 3 Calciumcarbonat cAMP Cyclo-3', 5'-Adenosinmonophosphat. (blogtez.tk)
  • Die erhaltenen Ergebnisse sprechen für die Beteiligung von cyklischem Adenosinmonophosphat (cAMP) an der Mas-abhängigen Regulation der Insulinsekretion. (uni-greifswald.de)
  • Ausgehend vom IMP folgt nun die Synthese von Adenosinmonophosphat (AMP) und Guanosinmonophosphat (GMP) . (thieme.de)
  • Adenosinmonophosphat (AMP), auch Adenylat genannt, ist eine chemische Verbindung, die im Stoffwechsel aller Lebewesen vorkommt. (wikipedia.org)
  • Weniger bedeutsam ist das Adenosinmonophosphat (AMP, als Dinatrium-5'-Adenylat). (spektrum.de)
  • das Adenosinmonophosphat (AMP) und jeweils anorganisches Phosphat (Pi). (grin.com)
  • Ein Teil des ADPs wird unvermeidlich in Adenosinmonophosphat (AMP ein Phosphat) umgewandelt. (cfs-aktuell.de)
  • Während beim Recycling der Purinnucleotide ganze Basen wiederverwertet und an eine Ribose gebunden werden, umfasst die De-novo-Synthese sowohl von Purin- als auch von Pyrimidinbasen eine geringe Zahl an grundlegenden Reaktionen, die in ein paar Variationen wiederholt werden, um die unterschiedlichen Nucleotide herzustellen. (thieme.de)
  • Bei der De-novo-Synthese von Purinnucleotiden wird das Nucleotid direkt an einer aus Ribose bestehenden Grundstruktur aufgebaut. (thieme.de)
  • Sind die Reserven der Energieträger ATP und ADP aufgebraucht, wird das verbliebene Adenosinmonophosphat (AMP) in den Purinstoffwechsel eingeschleust, wo es u?ber Xanthin und Hypoxanthin zu Harnsäure umgewandelt wird. (internisten-im-netz.de)