Ich bin sorry, but there seems to be a mistake in your question. The term 'Hirsche' is of German origin and it refers to male deer species. It is not a medical term. In English, it is simply called 'stags' or 'harts'. If you are looking for a medical term, could you please clarify or correct it?
In der Medizin ist ein Geweih (lat. "Cornu") ein nachwachsender, knöcherner Fortsatz auf dem Schädel bestimmter Hirscharten, der aus modifiziertem Knochengewebe besteht und jährlich durch einen Prozess namens "Hirschgeweihentwicklung" abgeworfen und neu gebildet wird.
"Chronisches Verfallserkrankung (Wasting Disease) ist ein Zustand, der durch signifikante und fortschreitende Gewichts- und Muskelmasseverluste, Schwäche sowie Appetitlosigkeit gekennzeichnet ist, die über einen Zeitraum von mehr als 12 Monaten anhalten und oft mit Tuberkulose, AIDS oder Krebs assoziiert sind."
"Wilde Tiere sind tierische Lebewesen, die nicht domestiziert wurden und in der Regel frei in ihrer natürlichen Umgebung leben, ohne von Menschen abhängig zu sein." (Bitte beachten Sie, dass diese Definition sehr grundlegend ist und es in der Realität komplexere Übergänge und Grauzonen zwischen wilden und domestizierten Tieren gibt.)
Es gibt keine allgemein anerkannte medizinische Definition oder Verwendung des Begriffes "Sinnombre-Virus", da es sich um einen nicht existierenden oder unbekannten Begriff in der Medizin handelt.
Ein Wiederkäuer ist eine spezielle Art von Huftier, die ihre Nahrung durch wiederholtes Kauen und Schlucken teilweise verdaut im Pansen vorverdaut, bevor es endgültig in den Dünndarm gelangt.
Es gibt keine allgemein anerkannte medizinische Bedeutung oder Verwendung des Begriffs 'Montana' in der Medizin. Er bezieht sich normalerweise auf den geografischen US-Bundesstaat Montana.
Hörner sind harte, überwiegend aus Keratin bestehende Strukturen, die auf der Stirn von Tieren wie Rindern oder Ziegen vorkommen und als Schutz- und Kommunikationsfunktionen dienen. Bitte beachten Sie, dass Hörner und Geweihe unterschiedliche anatomische Strukturen sind, wobei Hörner dauerhaft sind und während des Lebens weiterwachsen, im Gegensatz zu Geweihen, die bei Reifung der Tiere ausfallen und dann nachwachsen. Diese Antwort schliesst menschliche Hautanhangsgebilde wie Hautnägel oder Haare nicht mit ein, auch wenn sie ebenfalls aus Keratin bestehen.
In der Medizin bezieht sich ein "Disease Reservoir" auf einen Wirt oder Lebensraum, in dem ein Krankheitserreger dauerhaft überleben und vermehren kann, ohne dass die Erkrankung bei diesem Wirt zu klinisch offensichtlichen Symptomen führt. Diese Reservoire sind von großer Bedeutung für das Verständnis der Epidemiologie infektiöser Krankheiten, da sie als Quelle für Infektionen dienen und die Übertragung auf andere Wirte ermöglichen können.