Gamma-Globuline sind ein Typ von Proteinen, die hauptsächlich aus Antikörpern bestehen und Teil der adaptiven Immunantwort sind, welche Krankheitserreger oder schädliche Substanzen im Körper bekämpfen.
Serumglobuline sind ein Teil der Globuline im Blutplasma, die nach der Gerinnung als Serum zurückbleiben und hauptsächlich aus Gamma-Globulinen bestehen, welche hauptsächlich aus Immunglobulinen bestehen und eine wichtige Rolle in der Immunabwehr spielen.
Betaglobuline, auch bekannt als Immunglobuline G (IgG), sind eine Klasse von Proteinen im Blutserum, die eine wichtige Rolle in der adaptiven Immunantwort spielen, indem sie Krankheitserreger und Antigene neutralisieren.
Bence-Jones-Protein bezeichnet eine Leichtkettenimmunglobulin, die im Urin von Patienten mit multipler Myelom oder anderen Plasmazell-Erkrankungen nachgewiesen werden kann und bei Erhitzen auf 56-60°C reversibel ausflockt.
Immunelektrophorese ist ein Labortest, bei dem Proteine in einer Probe durch Elektrophorese getrennt und dann mit Antikörpern nachgewiesen werden, um die Konzentration bestimmter Proteine zu quantifizieren oder um die Anwesenheit von Antigen-Antikörper-Komplexen zu identifizieren.
'Forschung' im medizinischen Kontext bezieht sich auf systematische, wissenschaftlich fundierte Untersuchungen und Experimente, die durchgeführt werden, um neues Wissen über Krankheiten, Behandlungen, Medikamente, Gesundheitssysteme oder gesundheitsbezogene Phänomene zu generieren, mit dem Ziel, evidenzbasierte Erkenntnisse zu gewinnen und letztlich die medizinische Versorgung und das Verständnis von Gesundheit und Krankheit zu verbessern.
Blutproteine sind komplexe Moleküle, die im Blutplasma vorkommen und verschiedene Funktionen erfüllen, wie zum Beispiel den Transport von Hormonen und Nährstoffen, Immunabwehr, Regulation des Wasserhaushalts und Blutgerinnung.