'Acholeplasma Laidlawii' ist ein aerotolerantes, gram-positives Bakterium ohne Zellwand, das typischerweise in Wasser, Boden und auf Schleimhäuten von Tieren gefunden wird und für den Menschen normalerweise nicht pathogen ist. Es kann jedoch unter bestimmten Umständen opportunistische Infektionen verursachen.
'Acholeplasma' sind gram-negative, unbewegliche, saprophytische Bakterien ohne Zellwand, die häufig in feuchten Umgebungen vorkommen und eine opportunistische Infektion bei Mensch und Tier verursachen können.
'Mycoplasma' sind eine Gattung von Bakterien ohne Zellwand, die für ihren variablen Genom- und kleinsten bekannten zellulären Genomkomplex bekannt sind und eine Vielzahl von Krankheiten bei Menschen, Tieren und Pflanzen verursachen können.
Mycoplasmatales ist eine Ordnung von Bakterien, die durch das Fehlen einer Zellwand und die Fähigkeit gekennzeichnet sind, sich an Zellen zu heften und ihre Stoffwechselfunktionen auf Kosten des Wirts zu erfüllen, wodurch sie eine Rolle in verschiedenen menschlichen Krankheiten spielen können.
Tenericutes sind eine Klasse von Bakterien, die durch den Verlust ihrer Zellwand und damit einhergehend ihres Peptidoglycans gekennzeichnet sind, was sie anfällig für osmotischen Druck macht und sie dazu bringt, sich eng an ihre Wirte anzupassen, um deren Schutz zu suchen.
'Spiroplasma' sind obligat aerobische, sich helical bewegende Bakterien ohne Zellwand, die für Pflanzenkrankheiten und Insektenpathogenitäten verantwortlich sein können.
Membranlipide sind Lipidmoleküle, die hauptsächlich in Zellmembranen vorkommen und eine wesentliche Rolle bei der Aufrechterhaltung ihrer Struktur, Funktion und Permeabilität spielen.
Glycolipide sind Klasse von Lipiden, die komplexe Kohlenhydratketten gebunden zu einer Fettsäure oder Ceramidbasis enthalten und eine wichtige Rolle in Zellmembranen spielen, insbesondere bei der Erkennung und Bindung an andere Zellen oder Moleküle.
Ureaplasma sind eine Gattung von Bakterien ohne Zellwand, die üblicherweise im Urogenitaltrakt des Menschen vorkommen und ihre Energie durch den Abbau von Harnstoff gewinnen können, wobei Ammoniak als Stoffwechselprodukt entsteht. Es ist zu beachten, dass das Vorhandensein von Ureaplasma nicht automatisch eine Infektion bedeutet und die klinische Relevanz der Kolonisation noch nicht vollständig geklärt ist.
Bakteriophagen sind Viren, die spezifisch Bakterien infizieren und sich darin replizieren, wodurch sie das Wachstum der Bakterien hemmen oder diese sogar abtöten können, was sie zu einem potenziellen alternatives Mittel in der Bekämpfung bakterieller Infektionen macht.
'Vinca' ist ein medizinischer Terminus, der für eine Gruppe von Vinca-Alkaloiden steht, die aus der Pflanze Catharanthus roseus (Madagaskar-Periwinkle) gewonnen werden und in der Medizin als Chemotherapeutika zur Behandlung verschiedener Krebsarten eingesetzt werden.
Ribosemonophosphat ist ein Molekül, das aus einer Ribose-Zuckerstruktur und einem Phosphatrest besteht, und ein wichtiger Bestandteil der Erbsubstanz DNA sowie von Kohlenhydraten und Energieträgern im Körper ist.
'Mycoplasma mycoides' ist ein gramnegatives, zellwandloses Bakterium, das zur Klasse der Mollicutes gehört und verschiedene Tierarten infizieren kann, einschließlich Rinder, bei denen es Atemwegserkrankungen und Lungenentzündung verursachen kann.
Phosphatidylglycerole sind eine Klasse von Glycerophospholipiden, die durch die Esterbindung eines Phosphatids mit Glycerol und einer zusätzlichen polar headgroup gekennzeichnet sind, was sie zu einem wichtigen Bestandteil der Lungen surfactant macht.